AnzeigeN
AnzeigeN

James Bond - Keine Zeit zu sterben

News Details Kritik Trailer Galerie
Schreibt er den nächsten "Bond"?

Bock auf "Bond": "Sherlock"-Co-Schöpfer hätte Interesse

Bock auf "Bond": "Sherlock"-Co-Schöpfer hätte Interesse
2 Kommentare - Di, 15.02.2022 von N. Sälzle
Wie wäre es, wenn wir zur Abwechslung nicht darüber sprechen, wer den nächsten James Bond spielt, sondern uns stattdessen damit beschäftigen, wer sich hinter den Kulissen für den Film verantwortlich zeichnen könnte?

Während alle darüber diskutieren, wer der nächste James Bond sein könnte, stellt kaum jemand die Frage danach, wer das kommende Abenteuer schreiben oder den Regieposten übernehmen sollte. Sollte die Frage jemals auf seinem Schreibtisch landen, dann würde sich Mark Gatiss wohl gerne selbst ins Spiel bringen.

Im Interview mit dem Distraction Pieces Podcast wurde Gatiss danach gefragt, welchem Franchise er sich gerne als nächstes widmen würde, wenn er die Wahl hätte, und die Antwort war für ihn glasklar. Natürlich würde er wahnsinnig gerne an James Bond arbeiten.

Der Sherlock-Co-Schöpfer führt aus, dass es so aussehen mag, als würde er alles neu auflegen wollen, was seine Kindheit ausgemacht habe, aber das sei lediglich Zufall. Es sei aber auch unglaublich fordernd, mit bestehenden IPs zu arbeiten. Entweder sei es ein Kampf, weniger bekannte Dinge überhaupt an den Start zu bringen oder Leute zu haben, die einen schlichtweg danach fragen, ob man sich an einer solchen IP versuchen wolle.

Bis wir erfahren, ob Gatiss seine Chance erhält, sich für einen James Bond-Film verantwortlich zu zeichnen, dürfte noch einige Zeit vergeben. Die Verantwortlichen haben derzeit keinen Stress den nächsten Bond-Darsteller anzukündigen. Laut MGM-Chefin Pamela Abdy hätte man bereits sehr, sehr frühe Gespräche mit Barbara Broccoli und Michael Wilson geführt, doch zunächst wollte man nach James Bond - Keine Zeit zu sterben Daniel Craig noch seinen Abschied vom Bond-Universum auskosten lassen.

Ideen dürften in den kommenden Monaten einige ausgetauscht werden. Eines schlossen die Verantwortlichen bislang allerdings aus: Der nächste "James" Bond wird definitiv nicht weiblich.

Die Frage nach dem nächsten Bond-Darsteller beschäftigt die Verantwortlichen aber vermutlich nicht allein. Da ist immer noch die Frage danach, wie es mit dem Amazon-MGM-Deal weitergeht. Monate nach der angekündigten Übernahme ist der Deal immer noch nicht vollends durch und wann es soweit ist, können wohl nur die Aufsichtsbehörden beantworten, bei denen der Vertrag aktuell auf dem Schreibtisch liegt.

Quelle: Comicbook
AnzeigeN
Mehr zum Thema
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
2 Kommentare
Avatar
downset666 : : Moviejones-Fan
16.02.2022 07:25 Uhr
0
Dabei seit: 27.04.16 | Posts: 373 | Reviews: 0 | Hüte: 4

Wenn es nach mir ginge, können Sie sich durchaus noch ein paar Jahre Zeit lassen mit dem nächsten bond. Nur nichts übers Knie brechen. Ein vernünftiger darsteller muss gefunden werden, dann ein gutes drehbuch und ein guter Regisseur oder Regisseurin das ist mir wurscht.

Es liegt in der Natur des Menschen sich selbst zu zerstören...

Avatar
MisfitsFilms : : Marki Mork
15.02.2022 17:15 Uhr
0
Dabei seit: 09.07.13 | Posts: 4.333 | Reviews: 0 | Hüte: 122

Es ist zu befürchten, dass selbst diese Diskussion schnell in die Richtung geht, dass auch hinter der Kamera alles "korrekt" besetzt wird tongue-out

Forum Neues Thema
AnzeigeY