Anzeige
Anzeige
Anzeige
Gleich nach "Last Night in Soho"?

Edgar Wright macht Roboter-Komödie "Set My Heart to Five"

Edgar Wright macht Roboter-Komödie "Set My Heart to Five"
0 Kommentare - Do, 02.04.2020 von R. Lukas
Edgar Wright, der Mann, der keine schlechten Filme machen kann, nimmt "Set My Heart to Five" ins Visier. Über einen Roboter, der zu lieben lernt und die Welt mit einem Filmdrehbuch verändern will.

Edgar Wright, Schöpfer der grandiosen "Cornetto-Trilogie", stürzt sich wieder auf ein neues Projekt. Sein nächster Film, der psychologische Horrorthriller Last Night in Soho, soll immer noch am 24. September in die Kinos kommen, und er soll für Sony Pictures auch immer noch Baby Driver 2 machen, aber Set My Heart to Five hat es ihm nun ebenfalls angetan.

Bei der Verfilmung des kommenden Debütromans von Simon Stephenson, den dieser selbst als Drehbuch adaptiert, will Wright Regie führen. Die Rechte daran haben sich Working Title Films, die britische Filmproduktionsgesellschaft, mit der er häufig zusammenarbeitet (auch bei Last Night in Soho), und Complete Fiction Pictures frühzeitig gesichert. Focus Features steht wie bei Last Night in Soho als Verleih bereit.

Die Geschichte von Set My Heart to Five spielt im nur allzu menschlichen Jahr 2054 und dreht sich um Jared, einen Androiden, der als Zahnarzt arbeitet und ein emotionales Erwachen erlebt, entfacht durch eine Einführung in die Filme der 80er und 90er Jahre. Dann macht er sich auf die Reise, um die Menschen davon zu überzeugen, dass es ihm und seiner Art erlaubt sein sollte, zu fühlen. Es ist eine Quest, die zu einem unvergesslichen Abenteuer entlang der Westküste Amerikas führt - denn Jared hat es sich in den Kopf gesetzt, den Programmierer zu treffen, der ihn erschaffen hat, und ein Filmdrehbuch zu schreiben, das die Welt verändern wird.

DVD & Blu-ray
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!

Forum Neues Thema
Anzeige