Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.

Auslöschung

News Details Kritik Trailer Galerie
Franchise-Hoffnungen ausgelöscht

Eine "Auslöschung" muss reichen: Alex Garland will kein Sequel

Eine "Auslöschung" muss reichen: Alex Garland will kein Sequel
6 Kommentare - Mi, 30.05.2018 von R. Lukas
Mit "Auslöschung" ist Alex Garland wieder ein echter Sci-Fi-Geheimtipp gelungen. Er will es auch bei diesem einen Film belassen, weil er keine Fortsetzungen macht. Punkt.
Eine "Auslöschung" muss reichen: Alex Garland will kein Sequel

Na, hat Auslöschung, der zu "unkommerzielle" und deshalb von Paramount Pictures zu Netflix abgeschobene Sci-Fi-Horrorstreifen, bei euch den Wunsch nach mehr geweckt? Dann haben wir leider schlechte Nachrichten. Obwohl der Film nur auf dem ersten Teil der "Southern Reach"-Trilogie von Jeff VanderMeer basiert ("Autorität" und "Akzeptanz" heißen die anderen beiden), zeigt Regisseur Alex Garland keinerlei Interesse an einer Fortsetzung.

Er hat die Story nicht in der Absicht adaptiert, ein Franchise zu starten, gab er in einem IndieWire-Interview zum anstehenden Blu-ray-Release unmissverständlich zu verstehen. Zwar habe er nichts dagegen, dass es jemand anders macht, aber ihn persönlich interessiere die Idee eines Sequels nicht, so Garland. Sie haben diesen Film gemacht, und dies ist der Film, den sie gemacht haben, basta! Garland fasst Auslöschung auch nicht als strike Adaption auf, sondern eher als Versuch, den "stark traumähnlichen Aspekt" einzufangen, den er erlebt hat, als er VanderMeers Roman las.

Generell sind Fortsetzungen nicht sein Ding: Wenn ein Film fertig sei, sei auch er damit fertig und fange sofort an, weiterzuziehen. Daher, erklärt Garland, habe er nicht mal eine Meinung zu einem Auslöschung-Sequel. Allen gegenüber, vom Studio bis zum Cast, habe er immer klargemacht, dass er den Film nicht als Teil eines Franchises sieht. Sein Ziel war es, diesen Film zu drehen und bestmögliche Arbeit zu leisten, er habe ihn nie als Beginn einer Trilogie konzeptualisiert. Sequels interessieren ihn einfach nicht, sagt Garland. Wenn man kein Steak mag, treffe man ja auch nicht die Entscheidung, kein Steak zu essen, sondern esse es einfach nicht. Und er mache keine Sequels.

Quelle: IndieWire
Interessante Meldungen
Aktuelle News
Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
Mehr zum Thema
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
6 Kommentare
Avatar
T4URUS : : Moviejones-Fan
30.05.2018 22:25 Uhr
0
Dabei seit: 28.12.17 | Posts: 135 | Reviews: 2 | Hüte: 4

Ich fand den Film ganz gut, die Story war sehr interessant gemacht. Ich muss sagen, das war auf jeden Fall mal was anderes.

Aber einen 2. Teil muss ich nicht wirklich haben...

James Halliday: "Hello, if you’re watching this, I’m dead."

Avatar
Syncro : : Moviejones-Fan
30.05.2018 17:33 Uhr
0
Dabei seit: 27.02.18 | Posts: 27 | Reviews: 0 | Hüte: 2

@Moby - bei Predestination war ich völlig unbelastet und kam nur durch n Tipp auf den Film, ohne Spoiler o.ä. während ich eben die Bücher von Vandermeer schon kannte. Und wenn man das Ganze kennt - und sieht, wie es adaptiert wurde, dann weiß man, wieviel Potential verschenkt wurde. In Zeiten, wo Hollywood ständig nach neuen Impulsen sucht, ist das schon echt eine Schande. Sonst aber bin ich klar auf deiner Linie - Geschmack ist eben individuell.

"Die Frage ist nicht wer ich bin, sondern wo ich bin!"

Avatar
MobyDick : : Moviejones-Fan
30.05.2018 17:03 Uhr
0
Dabei seit: 29.10.13 | Posts: 2.763 | Reviews: 26 | Hüte: 148

Syncro:

Ich fand Predestination zwar auch gut, aber mehr auch nicht, gerade hier fand ich, dass noch Möglichkeiten ausgelassen wurden. Auslöschung fand ich im Vergleich schon den besseren Film. Aber so ist das halt mit Geschmäckern wink

Dünyayi Kurtaran Adam
Avatar
Syncro : : Moviejones-Fan
30.05.2018 16:43 Uhr | Editiert am 30.05.2018 - 16:45 Uhr
0
Dabei seit: 27.02.18 | Posts: 27 | Reviews: 0 | Hüte: 2

Gottseidank - der Film war in meinen Augen ein Desaster. Wichtige Stützpfeiler der Geschichte aus den Büchern wurden verdreht oder weggelassen. Die anderen Nuancen (Erzählstil/ Hintergründe/ Zeiten) kaum aufgegriffen. Sorry, hier hätte man wirklich etwas Innovatives schaffen können. Wie groß Garlands Einfluß auf das Drehbuch war, weiß ich nicht, aber seine Entscheidung es dabei zu belassen, kann ich verstehen.

Oh, noch ein kleiner Nachtrag: als Geheimtipp würde ich jedem eher Predestination empfehlen.

"Die Frage ist nicht wer ich bin, sondern wo ich bin!"

Avatar
Silencio : : Moviejones-Fan
30.05.2018 14:22 Uhr
0
Dabei seit: 17.08.17 | Posts: 618 | Reviews: 40 | Hüte: 52

"Ich steh nicht so auf Fortsetzungen. Außer es geht um "28 Months Later"... oder "Dredd 2", aber sonst... kein Interesse!"

Avatar
MobyDick : : Moviejones-Fan
30.05.2018 12:10 Uhr
0
Dabei seit: 29.10.13 | Posts: 2.763 | Reviews: 26 | Hüte: 148

Der Film ist Hammer! Und er ist komplett so wie er ist. Der braucht keine Fortsetzung. Punkt!

Sicher kann man darauf aufbauen und eine irgendwie geartete Fortsetzung zaubern, vor allem bei dieser unnötigen letzten Einstellung, aber ehrlich, wer will das denn sehen? Wenn es einen Garland Film gibt, zu dem es durchaus mal eine Fortsetzung geben dürfte, dann wäre es Ex Machina, denn da würde ich gerne wissen, wie es mit den beiden weitergeht!

Dünyayi Kurtaran Adam
Forum Neues Thema