Anzeige
Anzeige
Anzeige

Evangelion 1.0 - You are (Not) alone

News Details Kritik Trailer Galerie
Evangelion 1.0 - You are (Not) alone

"Evangelion 1.0" auf DVD/Blu-ray: Unsere Rezension

"Evangelion 1.0" auf DVD/Blu-ray: Unsere Rezension
2 Kommentare - Mi, 01.09.2010 von Moviejones
"Evangelion 1.0 - You are not alone" kam 2007 in Japan raus und zählt dort mit zu den Kinohits der letzten Jahre. Seit kurzem sind auch die DVD und Blu-ray auf unserem Markt erhältlich.

Am 17. September kommt mit Evangelion: 2.22 You Can (Not) Advance die lang erwartete Blu-ray und DVD zum Kinohit aus Japan auch in Deutschland auf den Markt. In unserer Rezension nebst Gewinnspiel werden wir euch morgen den Film und die DVD vorstellen. Heute dreht sich aber alles um die Silberlinge von Evangelion 1.0 - You are (not) alone, die es bereits seit Juni auf DVD gibt und als Evangelion: 1.11 You Are (Not) Alone auf Blu-ray erschien. Sozusagen als Einstieg ins komplexe EVA-Universum.

EVA: 1.11 gibt eine optisch aktualisierte Zusammenfassung der Ereignisse aus der TV-Serie Neon Genesis Evangelion. Evangelion 1.0 - You are (not) alone ist der erste von vier Filmen, welche in beeindruckender Neugestaltung die weltweit bekannte Serie wieder auferstehen lassen. Dank neuester 3D-Animationen hat Anno Hideaki, Schöpfer der Reihe, ein neues Meisterwerk vollbracht.
Obwohl Anno laut eigenen Aussagen nach seinem Film The End of Evangelion aus dem Jahr 1997, welcher ein alternatives Ende für die TV Serie darstellt, nie wieder das Thema NGE anfassen wollte, wurde im Herbst 2006 eine Neuauflage der Fernsehserie in Form von vier Filmen angekündigt. Im Sommer 2007 war es schließlich soweit und der erste Film kam in die japanischen Kinos. Deutsche Fans mussten sich leider noch einige Jahre gedulden, doch schließlich hat der erste Film im Sommer 2010 endlich den Weg hierher gefunden. Der Film ist hierzulande in 2 Versionen erhältlich, wobei die Version 1.01 auf DVD auf der originalen Kinofassung basiert und die Version 1.11 auf Blu-ray ca. 3 Minuten länger ist und Bild- bzw. Soundqualität verbessert wurden. Unsere Rezension basiert auf der DVD-Version 1.01.

Für alle die mit dem Thema NGE bisher nichts anfangen konnten, hier zunächst ein kurzer Abriss der Rahmenhandlung. Im Jahr 2000 ereignete sich in der Antarktis der sogenannte "Second Impact", eine Katastrophe biblischen Ausmaßes, die über die Hälfte der Weltbevölkerung vernichtet hat. Damals stürzte ein riesiger Meteorit auf die Erde und schlug in der Antaktis ein. Der Meeresspiegel stieg rapide an und fast die gesamte Südhalbkugel wurde durch eine gigantische Flutwelle vollständig entvölkert. Außerdem verschob sich die Erdachse, so dass das Klima seitdem verrückt spielt. So lautet die offizielle Version der Regierungen der Erde. Die genaue Ursache und der Auslöser dieser Katastrophe liegen jedoch im Dunkeln. Der Film spielt im Jahr 2015 und handelt primär vom 14-jährigen Schüler Shinji Ikari, der von seinem Vater nach Neo Tokyo 3 geholt wird. Auf dem Weg zu seinem Vater gerät Shinji mitten in einen Konflikt zwischen dem Millitär und einer monströsen Kreatur, die als "Vierter Engel" bezeichnet wird. Während des Kampfes wird Shinji von der Offizierin Misato Katsuragi gerettet, die in der gleichen Abteilung arbeitet wie Shinjis Vater. Letztendlich landet Shinji zusammen mit seiner Retterin in einer geheimen UN-Organisation namens NERV, die die Aufgabe hat, die mysteriösen Engel zu bekämpfen und die Menschheit zu retten. Es kommt wie es kommen muss und Shinji erfährt den wahren Grund, warum er von seinem Vater nach Neo Tokyo geholt wurde. Er wurde von der Vorhersehung auserwählt und soll einen gigantischen humanoiden Kampfroboter namens Evangelion 01 steuern, um damit die Menschheit vor der Vernichtung durch die Engel zu bewahren. Shinji, der kein gutes Verhältnis zu seinem Vater hat, weigert sich zunächst, willigt letztendlich aber doch in diesen irrsinnigen Plan ein, als er merkt, dass niemand sonst die Engel vernichten kann.

Der 1. Film umfasst die ersten 6 Episoden aus der TV-Serie und bleibt dabei sehr dicht am Original. Trotzdem gibt es merkliche Unterschiede zur Serie, da der Film die Handlung in einem schnelleren Tempo erzählt. Viele ruhige Szenen, Standaufnahmen oder längere Monologe, wie man sie aus der TV Serie kennt, sind fast völlig aus dem Film verbannt worden, was wohl vor allem der knappen Laufzeit von ca. 98 Minuten geschuldet ist (inklusive Abspann). Auch die Charaktere sind nicht 100% identisch, da Hideki Anno laut eigenen Aussagen die ursprüngliche Handlung in den vier Filmen neu erzählen möchte. Kenner der TV-Serie werden im ersten Film zwar noch keine gravierenden Änderungen finden, jedoch überall kleine Details, die alle insgesamt stimmig sind und auch zur Handlung passen. Wer eine 1:1-Kopie der TV-Serie erwartet und verlangt, sollte jedoch vorsichtig sein, da der Film den Weg zu wirklich großen Veränderungen ebnet, die hoffentlich in den späteren Filmen folgen werden.

Bild- und Tonqualität von Evangelion 1.0 - You are (not) alone sind sehr gut gelungen und wirklich negativ finden wir nur das fehlende Ending "Fly me to the Moon", das im Abspann dem Lied "Beautiful World" von Utada Hikaru weichen musste. Ansonsten findet man im Film sehr viele alte Stücke aus der TV-Serie wieder, die von Sagisu Shirou neu aufgelegt wurden. Knallharten Actionfans wird der erste Teil des Film sicher etwas zu ruhig sein, doch der zweite Teil des Films entschädigt dafür ausreichend. Besonders die letzten Minuten des Films sind sehr intensiv und machen nach dem Ende Hunger auf mehr. Als negativ ist allerdings die für unseren Geschmack etwas zu kurze Laufzeit und die damit verbundenen Einschnitte in die ruhigeren und langsamen Szenen. Wer als Evangelion-Fan darüber hinweg sehen kann, wird mit dem Film garantiert viel Freude haben. Leider könnten völlige Neulinge, die vorher nie etwas mit dem Thema NGE zu tun hatten, etwas überfordert sein mit dem Tempo und den vielen Begriffen und Anspielungen. Es ist daher sehr hilfreich, wenn man die TV-Serie bereits kennt. Insgesamt ist der Film jedoch ein guter Auftakt für die Neuerzählung der Handlung, der uns in freudiger Erwartung auf den zweiten Teil Evangelion 2.0 - You Can (Not) Advance zurücklässt.

Details:
Titel: Evangelion 1.11 - You are (not) alone
Originaltitel: Evangelion 1.0
Veröffentlichung: 16.07.2010
Altersfreigabe: Freigegeben ab 12 Jahren
Produktionsland, Jahr: Japan / 2007
Länge: ca. 100 Minuten
Bildformat: 1080p/24 1,85:1
Ton: Dolby TrueHD 5.1
Sprachen: Deutsch, Japanisch
Untertitel: Deutsch
Bonusmaterial: Laufzeit 35 Minuten
- Angel of Doom (Special Footage)
- Rebuild of Evangelion (Special Footage)
- Original Trailer
Regie: Kazuya Tsurumaki
Sprecher:     
- Shinji Ikari (Hannes Maurer)
- Rei Ayanami (Samia Little Elk)
- Kaworu Nagisa (Robin Kahnmeyer)
- Misato Katsuragi (Gundi Eberhardt)
- Ritsuko Akagi (Peggy Sander)
- Gendo Ikari (Erich Räuker)
- Kouzou Fuyutsuki (Hans-Werner Bussinger)


Evangelion 1.0 - You are (not) alone


Evangelion 1.0 - You are (not) alone

Quelle: Moviejones
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
2 Kommentare
Avatar
Misato : : Moviejones-Fan
01.09.2010 10:29 Uhr
0
Dabei seit: 02.12.09 | Posts: 276 | Reviews: 0 | Hüte: 0
Wenn ich es morgen nicht vergesse, ich auch. Muss ja eigentlich nur nen leeren Kommentar hinterlassen, mein Name sagt ja schon alles wink
Avatar
Shadow1985 : : Barbarischer Youngster
01.09.2010 10:22 Uhr
0
Dabei seit: 21.08.09 | Posts: 2.714 | Reviews: 1 | Hüte: 0
Das klingt ja alles abgefahren... Ich kenne weder Serie noch Film, aber das hört sich ganz unterhaltsam an. Also ich bin bei dem Gewinnspiel dabei. :-)
Forum Neues Thema
AnzeigeN