AnzeigeN
AnzeigeN

Haus des Geldes

News Details Reviews Trailer Galerie
Spanische Heist-Story jetzt in Korea

"Haus des Geldes" kommt als Remake nach Südkorea, Netflix zeigt Teaser

"Haus des Geldes" kommt als Remake nach Südkorea, Netflix zeigt Teaser
0 Kommentare - Do, 20.01.2022 von L. K.-Jokesch
"Haus des Geldes" ist erst seit Kurzem abgeschlossen, doch auf ein Wiedersehen mit Tokio, dem Professor und Berlin muss man nicht lange warten - wenn man sich in Südkorea umsieht.

Mit der telenovelahaften Heist-Serie Haus des Geldes katapultierte sich Spanien 2017 global ins Rampenlicht. Eine stetig steigende Rolle auf dem weltweiten Serienmarkt nimmt zudem aktuell Südkorea ein und so versucht man sich dort - wie so oft in Zusammenarbeit mit Netflix - an einer eigenen Adaption der Story. Der Titel im Original: Haus des Geldes - Korea - Joint Security Area.

Es lässt sich spekulieren, ob es sich dabei um einen Verweis auf die Joint Security Area handelt, ein Gebiet der demilitarisierten Zone an der Grenze zwischen Nord- und Südkorea, das für diplomatische Zwecke genutzt wird. Vielleicht erhalten wir durch Money Heist: Korea also sogar eine ökonomische Betrachtung des Konflikts zwischen Nord- und Südkorea.

Den ersten Teaser präsentiert euch nun Netflix. Auf Twitter veröffentlichte der Streaming-Anbieter ein Video, in dem wir den Professor, den Mastermind hinter dem Heist-Plan, beim Greifen nach der aus dem Original bekannten Salvador Dalí-Maske sehen. Diese erinnert in Kombination mit den ebenfalls in der spanischen Serie von Crewmitgliedern getragenen roten Kutten natürlich auch an die Maskierten aus Squid Game. Eine Auswahl weiterer Masken im Video lässt jedoch auf eine potenziell neue Ästhetik hoffen. Zudem wurde der Cast offenbart, mit manch bekannten Gesichtern:

Gespielt wird der Professor von Yoo Ji-tae (bekannt als Bösewicht aus Oldboy), des Weiteren dürften wir uns im Cast auf Kim Yunjin (Sun aus Lost) in der Rolle der Leiterin der Einsatzkräfte, Seon Woojin, freuen. Dazu gesellen sich Park Hae-soo (Squid Game) als hinterlistiger Gauner Berlin, Jun Jong-seo (Burning) als Tokio und viele weitere Stars.

Hinter der Produktion stecken BH Entertainment und Zium Content, veröffentlicht wird die Serie auf Netflix. Wer nach dem Finale von Haus des Geldes also schon bald in die Heist-Welt wieder einsteigen will, kann sich voraussichtlich noch dieses Jahr an der koreanischen Perspektive des Themas versuchen.

Quelle: Netflix
Galerie
AnzeigeN
Mehr zum Thema
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!

Forum Neues Thema
AnzeigeY