Anzeige
Anzeige
Anzeige
Die Ära der Mutanten beginnt

Marvel Studios beginnt die Arbeit am "X-Men"-Reboot!

Marvel Studios beginnt die Arbeit am "X-Men"-Reboot!
15 Kommentare - Di, 03.10.2023 von F. Bastuck
Es ist nur ein Anfang, aber immerhin kommt endlich Bewegung in die Sache: Marvel Studios hat mit den Arbeiten am X-Men-Reboot begonnen.

Seit der Übernahme von 20th Century Fox durch Disney treibt vor allem eine Frage viele Fans um: Wann und wie werden die X-Men ins MCU eingeführt? Es könnte sein, dass wir uns allmählich dieser Antwort nähern.

Nachdem jahrelang Marvel Studios aus rechtlichen Gründen nicht einmal das Wort "Mutant" in den Filmen des MCU verwenden durfte, ist zumindest diese Hürde mittlerweile gefallen und wir haben bereits hier und da zuletzt Hinweise auf Mutanten und damit auch die X-Men erhalten.

Was noch fehlt, sind Hinweise auf einen X-Men-Film angesiedelt im MCU. Doch genau hier kommt jetzt langsam Bewegung in die Sache. Mit dem Ende des Autorenstreiks in Hollywood beginnen die Studios wieder, die Arbeit aufzunehmen. Dazu zählen auch Disney und Marvel Studios. Wie jetzt zu hören ist, wurden für den Herbst Meetings mit verschiedenen Autoren angesetzt, an denen sie dem Studio ihre Idee für einen X-Men-Film pitchen können.

Mit einer Entscheidung für einen Autor ist wohl nicht vor 2024 zu rechnen. Druck hat Marvel hier nicht, da noch nicht einmal ein Startdatum bislang ausgegeben wurde. Anderseits hat das MCU einen strickten Zeitplan und der Streik in Hollywood hat bereits für einige Verzögerungen gesorgt. Da wir aber noch nicht wissen, wann die neuen X-Men ins MCU überhaupt eingeführt werden sollen, könnte es ebenso gut möglich sein, dass dies erst nach Phase 6 geschieht, vielleicht gar als Start in eine neue Ära mit Phase 7.

Quelle: Deadline
Mehr zum Thema
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
15 Kommentare
Avatar
MobyDick : : Moviejones-Fan
06.10.2023 16:47 Uhr
0
Dabei seit: 29.10.13 | Posts: 7.631 | Reviews: 249 | Hüte: 604

Grundsätzlich ist das erstmal keine wirkliche News, früher oder später werden sie die X-Men bringen und dass sie hinter den Kulissen bereits daran arbeiten ist auch klar, denn Mutanten und Mutationen tauchen gerade sehr subtil immer wieder auf, bekanntestes Beispiel Miss Marvel...

Zur Quali der X-Men Filme, ja, die erste Trilogie ist schon recht schlecht gealters, und da ist tatsächlich die Tobey Spider-Reihe besser gealtert, aber vor allem X2 ist auch heute noch ein saugut unterhaltneder Film. Die neue Trilogie hat sehr gute erste beide Filme und auch den Dark Phoenix finde ich nicht so schlecht wie er immer gemacht wird, wobei er ja eher nur den Phoenix Teil bisher abdeckt und das "Dark" links liegen lässt sowie JLaw einen ziemlich unrühmlichen Abschied beschert.

Aber es gibt schlimmeres und ich mag die Teile.

Die Wolverine Filme oder Deadpool Filme zähle ich als eigene Franchises und nicht wirklich zugehörig und gerade bei Wolverine sehe ich 3 komplett unterschiedliche Filme und fahre auch komplett nicht konform mit der Allgemeinheit, da ich die Filme mit der Nummerierung abnehmend nicht mag...

Deadpool ist für mich bisher nichtssagender Guilty Pleasure, schnell verdaut noch schneller vergessen.

Von daher gerne ein MCU Reboot.

Ach ja, ich bleibe dabei: Shia Labeauf als new Wolverine!

Dünyayi Kurtaran Adam
Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
04.10.2023 10:33 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 17.055 | Reviews: 19 | Hüte: 397

Ich habe kein Problem damit. Die X men in mcu zu sehen. Hauptsache die mache es richtig. Weniger mcu Humor lästig. Und mehr tiefe ... den das macht die Mutanten ja interessanter. Weil die ja nicht wie die Rächer durch die gegen reisen und die Menschheit retten. Sondern die Arbeiten in verborgen...

Avatar
Ellessarr : : Wundersamer
04.10.2023 09:27 Uhr
0
Dabei seit: 11.01.10 | Posts: 522 | Reviews: 4 | Hüte: 11

Also abgesehen von Wolverine, sind mir die meisten Besetzungen egal. Aber sie SOLLTEN sich auf jeden Fall Zeit nehmen, bei dem verschieben, Canceln etc. gerade bringt es nichts die nächsten 2 Jahre da ein Film reinzuwerfen und dann 5 Jahre Ruhe. DIe X-Men sind gigantisch, da würde ich schon in "rascher" Folge 3-6 Filme erwarten. Und dafür würde ich es begrüßen wenn die Darsteller ihre Rollen auch noch 10-20 Jahre spielen könnten, im besten Fall. Natürlich gespickt mit diversen Solo Serien und leicht abseits vom MCU. Mal ein-3 X-Men in nem anderen Film ok, aber den ganzen Trupp würde ich nur zu großen Avengers-Events dazu holen. Aber eben nicht sparen sondern protzen.

Avatar
Andreas2025 : : Moviejones-Fan
04.10.2023 07:24 Uhr
0
Dabei seit: 22.08.23 | Posts: 59 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Für Disney sind die X-Men ein kräftiges Umsatzplus. Man wird das ordentlich ausschlachten und sicher ert nach Secret Wars loslegen, da hier mit den Skrulls und dem Chaos es leichter ist mit Mutanten zu beginnen und vorher zu sagen, dass sie im Geheimen arbeiten mussten. Die X-Men werden das MCU nicht verändern sondern genauso in das Korsett gesteckt wie viele andere. Man sieht aktuell an Daredevil was Disney tut.

Avatar
jerichocane : : Advocatus Diaboli
03.10.2023 20:54 Uhr
0
Dabei seit: 08.08.09 | Posts: 6.638 | Reviews: 28 | Hüte: 297

Ich muss sagen, Ich finde die Integration der X-Men ins MCU interessanter und spannender als jetzt die F4.

Gerade für Disney sind die X-Men interessant, da man hier das ganze Thema Vorurteile, Rassismus, Woke etc. unterbringen kann.

Und für die Zuschauer tut sich ein Riesen Sammelsurium an Mutantencharakter die interessant sind und anstelle der bisherigen verfilmten Charakter als X-Men eingesetzt werden können.

Also ich bin mal gespannt

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
03.10.2023 17:13 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 11.294 | Reviews: 45 | Hüte: 726

@TiiN
Aber was nun diese News hier angeht habe ich z.Z. weder Interesse an einem X-Men Reboot noch an weiteren MCU Beiträgen.

Dass du keine Lust an weiteren Beiträgen im MCU hast ist schade, aber kann man nicht ändern. Aber ein Reboot wird kommen und ich denke gerade für Fans könnte sich dies auch frisch anfühlen, wenn man auch mal andere Mutanten in den Vordergrund stellt (u.a. Jubilee, Gambit, Psylocke, ...) und sich aus der ständig wiederholenden Magneto-Geschichte (böse, aber am Ende des Films gut, nur um im nächsten Film wieder böse zu sein) befreit und dies dann in eine Welt einfügt in dem Superhelden eigentlich beliebt sind.

Alleine wie man dies machen wird, finde ich spannend und freue mich drauf. Aber dies muss wie bei den Fantastic Four halt nicht heute oder morgen sein und letztendlich ist es schön zu sehen, dass Disney dies genauso sieht und sich bisher viel Zeit damit lässt.

Avatar
TiiN : : Goldkerlchen 2019
03.10.2023 16:40 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 8.625 | Reviews: 169 | Hüte: 549

@Duck-Anch-Amun

Ich sehe zwischen den X-Men und MCU Filmen, welche jeweils nicht zu den Top-Vertretern zählen nicht soo große Unterschiede. Wobei die Vergleiche auch schwer sind, weil die meisten X-Men-Filme länger zurückliegen und es deutlich mehr MCU Beiträge gibt.

Vermutlich verbunden mit der Nostalgie gehts mir ähnlich wie Raven13. Ich finde die X-Men-Reihe unterhaltsamer und stimmiger als das MCU.

Aber was nun diese News hier angeht habe ich z.Z. weder Interesse an einem X-Men Reboot noch an weiteren MCU Beiträgen.

Avatar
Poisonsery : : Moviejones-Fan
03.10.2023 16:17 Uhr
0
Dabei seit: 02.03.18 | Posts: 1.843 | Reviews: 4 | Hüte: 28

@Raven13 Nein nur deine Meinung aber nicht schlimm. Geschmäcker sind unterschiedlich. Für mich kommen die X Men Filme nur teilweise bis gar nicht an MCU ran. Erst recht nicht an die ersten 2 Spiderman Filme mit Tobey.

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
03.10.2023 16:04 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 11.294 | Reviews: 45 | Hüte: 726

@TiiN
Wundert mich nicht, sind ja auch nicht zufällig die 3 Filme die ich genannt habe^^
Aber du sprichst es an, das Gefälle und da bewegen sich mMn nach fast alle MCU-Filme auf einem ähnlichen Niveau und kein Film ist so schlecht wie die schwächsten X-Men-Filme.

Avatar
TiiN : : Goldkerlchen 2019
03.10.2023 15:33 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 8.625 | Reviews: 169 | Hüte: 549

Bei den X-Men-Filmen gibt es schon allgemein ein großes Gefälle. Aber wir machen diese Wahlen ja nicht aus Spaß ( :-P ) bei unserer 2023 Abstimmung haben sich

  • X-Men - Zukunft ist Vergangenheit
  • Logan
  • X-Men - Erste Entscheidung

durchaus sichtbar vorne angesiedelt und waren damit vor zwei Drittel des MCUs. (die ersten beiden haben gar die Top 5 gesprengt)

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
03.10.2023 14:43 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 11.294 | Reviews: 45 | Hüte: 726

@Raven13
Da ist aber natürlich sehr viel subjektive Meinung dabei. Die sei dir gegeben, aber da könnte man bei jedem Punkt auch genügend Argumente finden zu widersprechen.
Die ernstere und düstere Grundstimmung geb ich dir, beim Rest kann man immer argumentieren.

X-Men: First Class, Days of Future Past und natürlich Logan sind Filme, die in einem Ranking locker oben stehen und locker mit MCU-Filmen mithalten können. Dazu zähle ich auch die Deadpool-Filme, die aber mal ausgeklammert werden und bereits nächstes Jahr vielleicht mit Deadpool 3 zeigen wo die Richtung im MCU für die Mutanten hin geht.
X-Men 1 und 2 muss ich sagen, dass die dann doch ziemlich schlecht gealtert sind, z.B. im Gegensatz zu Spider-Man 1-3. X-Men 3 war schon immer problematisch, genauso Dark Phoenix und Apocalypse die zwar nette Ideen hatten, aber nicht über Durchschnitt hinauskamen. Die 2 Wolverine-Filme vergessen wir mal lieber und New Mutants ist ja schon in der allgemeinen Wahrnehmung komplett vergessen.

da muss man nicht jetzt schon über die X-Men öffentlich sprechen. Das ist noch in weiter Ferne, und bis dahin kann noch viel passieren.
Tut ja niemand^^ Feige wird immer wieder darauf angesprochen und hat immer nur gesagt, dass da irgendwann irgendwas kommen wird. Als bekanntes und erfolgreiches Franchise mit großer Fanbasis innerhalb der Marvel-Familie war dies aber auch abzusehen. Letztendlich hat man Fox ja nicht umsonst gekauft um alles liegen zu lassen (z.B. Planet der Affen wird ja z.B. auch genutzt).
Aber da es nun Gerüchte (!) gibt, dass die Schreiberlinge was aufs Papier bringen, werden sowieso noch einige Jahre ins Boot gehen bis man was auf der Leinwand sehen wird.

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
03.10.2023 14:13 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 6.753 | Reviews: 91 | Hüte: 590

@ Poisonsery

Also Beispiele würden hier den Rahmen sprengen. Wenn ich mal wieder ein Rewatch mache, werde ich aber sicherlich zu allen Filmen nochmal etwas schreiben.

In jedem Fall finde ich X-Men 1, X-Men 2, X-Men: Zukunft ist Vergangenheit, X-Men: Dark Phoenix, X-Men: First Class und Logan deutlich besser als jeden bisherigen MCU-Film.

Die Hauptgründe:

  • Die genannten X-Men-Filme haben eine ernstere und düsterere Stimmung.
  • Die genannten X-Men-Filme bieten die besseren Schauspieler und bessere schauspielerische Leistungen.
  • Die genannten X-Men-Filme bieten facettenreichere und vielschichtigere Rollen und eine weitaus interessantere, ambivalentere und glaubwürdigere Charakterentwicklung der einzelnen Charaktere.
  • Die genannten X-Men-Filme haben die besseren Soundtracks.
  • Die genannten X-Men-Filme nehmen sich selbst viel ernster und sind anspruchsvoller.
  • Die genannten X-Men-Filme bieten die in vielen Fällen abwechslungsreicheren und besseren Action-Szenen.
  • Die genannten X-Men-Filme beinhalten viel mehr Gesellschaftskritik.
  • Die genannten X-Men-Filme haben einen besseren und deutlich weniger im Vordergrund stehenden Humor.
  • Die genannten X-Men-Filme bieten die für mich interessanteren und spannenderen Stories.

Ich hoffe, ich konnte dir damit zumindest ein wenig begründen, weshalb ich die Filme persönlich viel besser finde als das, was das MCU zu bieten hat, obwohl ich auch im MCU einige Filme wirklich klasse finde. Aber im Vergleich zu X-Men sehen die einfach kein Land. Und ich bezweifle, dass Disney es genauso gut hinbekommt wie damals Fox.

Ein Zauberer kommt nie zu spät. Ebenso wenig zu früh. Er trifft genau dann ein, wenn er es beabsichtigt.

Avatar
Poisonsery : : Moviejones-Fan
03.10.2023 11:27 Uhr
0
Dabei seit: 02.03.18 | Posts: 1.843 | Reviews: 4 | Hüte: 28

@Raven13 Welche Qualität meinst du denn? Mindestens bei der Hälfte der Filme war ich im Kino und dachte sc ein Quark und schlecht Inzeniert. Es hätte damals schon besser werden können. Wäre nett von dir Beispiele kommen oder sprichst du so aus nostalgischen Gründen? Für mich gibt es paar Lichtblicke bezüglich Logan aber vieles kann ich in die Tonne kloppen und erstrecht im Vergleich zu Spiderman 1 und 2 mit Tobey.

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
03.10.2023 10:42 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 6.753 | Reviews: 91 | Hüte: 590

Ein Reboot wird niemals an die Qualität der FoX-Men herankommen. Es kann nur schlechter werden. So richtig habe ich daher auch kein Interesse daran. Man sollte es jetzt zudem im MCU auch nicht übertreiben. Aktuel haben wir so viele offene Enden und Fragezeichen, zudem auch noch so viele neue und auch noch bestehende alte Charaktere, die nur darauf warten, weitergeführt zu werden (Captain Marvel, Ms Marvel, Monica Rambeau, diverse Eternals, Black Knight, Blade, Shang-Chi, Doctor Strange, Shuri als Black Panther, Thor, Loki und weitere), da muss man nicht jetzt schon über die X-Men öffentlich sprechen. Das ist noch in weiter Ferne, und bis dahin kann noch viel passieren.

Ein Zauberer kommt nie zu spät. Ebenso wenig zu früh. Er trifft genau dann ein, wenn er es beabsichtigt.

Avatar
TiiN : : Goldkerlchen 2019
03.10.2023 08:49 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 8.625 | Reviews: 169 | Hüte: 549

Das alte X-Men-Universum ist irgendwie spannend. Sie waren in dieser Comic-Filmwelt als erstes da (2000), haben ihre Filme immer miteinander verknüpft aber auch immer Lücken in der Kontinuität aufgezeigt. Letztendlich sind zwei durchaus ordentliche Filmtrilogien sowie der große Logan dabei rumgekommen. Insbesondere Zukunft ist Vergangenheit als auch Logan haben dieser Filmreihe voller Lücken doch irgendwie erzählerisch glattbügeln können.

Dass man dieses X-Men-Universum nicht ohne weiteres in Marvel integrieren kann ist nachvollziehbar. Aber ehrlich gesagt habe ich an einem Reboot auch kein großes Interesse mehr.

Forum Neues Thema
AnzeigeY