AnzeigeN
AnzeigeN
Noch viel zu tun

Rackern für "Star Wars": Shawn Levy liefert kurzes Update zu seinem Film

Rackern für "Star Wars": Shawn Levy liefert kurzes Update zu seinem Film
6 Kommentare - Fr, 30.12.2022 von N. Sälzle
Da hat er noch viel zu tun, erklärt Shawn Levy selbst, aber immerhin gibt es ein kurzes Update zu seinem "Star Wars"-Film.

Über Star Wars-Filme wird viel geredet. Es wird so manches angekündigt. Gemacht werden die wenigsten, die seit der Disney-Übernahme von Lucasfilm im Gespräch sind. Vor geraumer Zeit wurde bekannt, dass Shawn Levy, der aktuell mit Deadpool 3 und Stranger Things Staffel 5 beschäftigt ist, für ein Star Wars-Projekt gebucht wurde. Dies bestätigte er im November sogar selbst via Twitter.

Im Interview mit dem Collider kam dieses Star Wars-Projekt nun aufs Tablett und Levy ließ ein paar Infohäppchen dazu fallen. Schon lange sei er im Kontakt mit Kathleen Kennedy und sie wisse nur allzu gut um seine Leidenschaft für dieses Franchise. Dann sei sie eines Tages endlich auf ihn zugekommen und hätte ihn für einen Star Wars-Film an Bord geholt.

Dazu sagen, dürfe er natürlich nichts, doch der Film befinde sich definitiv in der Entwicklung, wenngleich die eigentlichen Vorbereitungen noch eine ganze Weile auf sich warten lassen dürften. Es gebe laut Levy jedenfalls noch einiges zu tun.

Dass sich ein Star Wars-Film in der Entwicklung befindet, heißt natürlich noch rein gar nichts, wie wir in den vergangenen Jahren immer wieder erleben durften. Dessen ist sich auch Levy bewusst, der sich optimistisch gibt. Er habe ein goldenes Ticket in die weit, weit entfernte Galaxis erhalten und werde sich dem Projekt voll und ganz verschreiben, um ein Drehbuch zu entwickeln, dass es ihm ermögliche, diesen Film zu drehen.

Er verschreibe sich nicht Dingen, weil sie sich im Marketing gut machen, sondern weil er sie machen wolle. Diese geniale Chance werde er nicht einfach verstreichen lassen, so Levy, er werde sich den Arsch aufreißen, um den Film Realität werden zu lassen.

Während er zunächst noch mit Deadpool 3 beschäftigt ist, bleibt nur zu hoffen, dass Levy diese Einstellung tatsächlich weiter bringt und es Star Wars tatsächlich mal wieder und das vielleicht sogar häufiger auf die Leinwand schafft.

Quelle: Collider
AnzeigeN
Mehr zum Thema
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
6 Kommentare
Avatar
filmfanfb : : Moviejones-Fan
01.01.2023 21:48 Uhr
0
Dabei seit: 12.07.13 | Posts: 339 | Reviews: 3 | Hüte: 33

@2Cents

Sie wird von Zuschauern downgevotet. Von Kritikern ist sie bei über 80 Prozent. Natürlich sind Zuschauerstimmen wichtig, aber welche Fraktion geht wohl neutraler an ein Projekt.

Avatar
2Cents : : Moviejones-Fan
01.01.2023 11:09 Uhr
0
Dabei seit: 31.03.22 | Posts: 756 | Reviews: 0 | Hüte: 10

@fimfanfb

Nun, da muss ich dir wiederum in allem widersprechen.

Willow wird gerade downgevotet sondersgleichen. Wenn dir das gefällt? Schön für dich. Die Mehrzahl der Zuschauer, mich eingeschlossen, hat das aber als üblen Schund abgetan. Kaum jemand hat mehr als bis zur zweiten Folge geschaut. Und das liegt bestimmt nicht daran, das da ein paar Lesben rumspringen. Da fehlt es an allen Ecken. Das jetzt wieder das "Buuh! Alles nur Misogynisten, Homophobe, Biblablub Fass aufgemacht wird, ist doch nur der antrainierte Abwehrreflex Hollywoods, wenn man Scheiße produziert hat. "Nein! Wir haben alles richtig gemacht! Die toxischen Fans sind nur zu rechtsradikal um unsere Vision wertschätzen zu können". Nein Danke. Wenn es irgendwo schon wieder in die Richtung geht bin ich, als Zuschauer, sofort weg.

Disney+ ist ein Draufzahlgeschäft. Alles außer Mandalorien wurde verrissen. Kenobi und Boba Fett haben nur für Spott gesorgt. Andor ist zwar grundsätzlich nicht schlecht. Optisch und inszenatorisch top, aber stinklangweilig. Und die wenigsten haben bis zum Schluss geschaut. Ich auch nicht.

Galaxys Edge in den Disney Parks ist ein Draufzahlgeschäft. Toys R us hat Pleite gemacht, wegen Star Wars Spielzeug, das keiner mehr kaufen will. Oder denkst du ernsthaft, das irgendwer eine Admiral Holdo Actionfigur haben will? Oder sonst irgendwas aus den Prequels?

Und zu Indiana Jones: Klar, Nachdrehs sind Normal. Aber 10 Monate, nachdem der Film schon abgedreht war? Und NACH den Leaks wird plötzlich nachgedreht?

Das war nicht irgend ein Youtuber xy der das erzählt hat. Das hat John Williams vor laufender Kamera gesagt, das er nochmals zurückgerufen wurde für ein neues Ende und andere Anpassungen. Erst vor ein paar Wochen. Nicht voriges Jahr, wo die Realszenen eigentlich schon lange im Kasten waren.

Der frühe Vogel fängt den Wurm, aber erst die zweite Maus bekommt den Käse. Und am Ende ist alles für die Katz.

Avatar
filmfanfb : : Moviejones-Fan
31.12.2022 07:43 Uhr
0
Dabei seit: 12.07.13 | Posts: 339 | Reviews: 3 | Hüte: 33

@TiiN

Aufpassen. Zu Jenkins Film gab es eine Art Trailer, war zwar nicht zum Film sondern zu Produktion, aber kann man durchaus als Trailer ansehen. naja und was daraus wurde wissen wir ja.

ich glaube hier wurde von einem Trailer gesprochen mit Bewegbildern aus den Film und kein Ankündigstrailer.

Well done, Disney.

Naja, ist gibt auch einfach mehr in kurzer Zeit und für mich als Fan ist es das was ich immer wollte für Star Wars und der Hype ist noch nicht da, weil wir noch gar keine Informationen haben usw. und wir noch garnicht wissen, wann der neue Film kommt.

@2Cents

Zum Thema Willow gebe ich dir absolut nicht Recht. Ich finde es fängt die Magie des Films unglaublich stark ein und nur weil es neue weibliche Hauptcharaktere gibt oder ein lesbisches Paar in der Serie macht es das doch nicht gleich "woke". Außerdem reden wir hier von einer Fantasiewelt. Der einzige Kritikpunkt für mich bei Willow ist die für mich teilweise unpassende Musik, aber sonst ist es eine gute Fantasy-Serie.

Da Disney, mit der eigentlich "Eierlegenden Woll-Milchsau", seit Jahren keinen Ertrag mehr erwirtschaftet, ist das ja mehr als überfällig.

Sehr gewagte These, für die es keine Indizien gibt. Disney+ läuft ziemlich gut und das auch gerade wegen den Star Wars-Serien, welche auch in Vergleich zu anderen Serien sehr erfolgreich sind. Demnach bekommen sie schon Ertrag, doch nur halt im Serienformat. Die Konzentration auf Serien hat sich als guter Schritt herausgestellt, zumindest im Star Wars-Bereich.

Und zum geleakten Ende von Indiana Jones: Der Regisseur hat es widerlegt und ich vertraue ihn da mehr als Leaker XY und Nachdrehs gehören heute zu jeden größeren Filmprojekt.



Avatar
TiiN : : Goldkerlchen 2021
30.12.2022 22:19 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 7.956 | Reviews: 162 | Hüte: 509

Damals wären alle komplett ausgerastet und hätten vermutlich das Internet lahmgelegt, wenn ein Star Wars Film angekündigt wäre. Heute in einer Zeit wo ca. 6 Filme angekündigt und verendet sind und man eine unmotivierte Sequel-Trilogie in der Mikrowelle erwärmt hat wird so eine Meldung im besten Fall noch von manchen Leuten zur Kenntnis genommen, von den meisten aber tatsächlich ignoriert.

Well done, Disney.

@2Cents
Das ein neuer Star Wars rauskommt glaube ich erst, wenn die ersten Trailer laufen.

Aufpassen. Zu Jenkins Film gab es eine Art Trailer, war zwar nicht zum Film sondern zu Produktion, aber kann man durchaus als Trailer ansehen.... naja und was daraus wurde wissen wir ja.

Avatar
2Cents : : Moviejones-Fan
18.12.2022 08:47 Uhr | Editiert am 18.12.2022 - 08:48 Uhr
0
Dabei seit: 31.03.22 | Posts: 756 | Reviews: 0 | Hüte: 10

Das ein neuer Star Wars rauskommt glaube ich erst, wenn die ersten Trailer laufen.

Alles andere davor bedeutet noch gar nichts. Nicht einmal, wenn er schon gedreht worden wäre, kann man sich heutzutage darauf verlassen, das er auch wirklich rauskommt. Oder auf welche Weise er dann versendet wird. Siehe Strange World, der, trotz durchaus noch ordentlichen Kritiken, zum Flop degradiert wurde, weil er es mit seiner Wokenes zu sehr übertrieben hatte und in die neue bzw. alte Philosophie des Unternehmens nicht mehr passt, das Unterhaltung geboten werden solle und keine Predigt über linke Agendas. Was bei den Serien mittlerweile ja auch wirklich Übel ist. Wie zuletzt "Willow". Das ist eine Beleidigung für jedes denkende und vor allem männliche Individuum.

Angeblich, aber das ist auch nur wieder so ein Gerücht, das durch diverse Nerd Magazine geistert, soll Kathleen Kennedy ja nach Indiana Jones 5 mit einem vergoldeten Arschtritt aus dem Unternehmen entfernt werden. Da Disney, mit der eigentlich "Eierlegenden Woll-Milchsau", seit Jahren keinen Ertrag mehr erwirtschaftet, ist das ja mehr als überfällig.

Die Indiana Jones Gerüchte haben sich mittlerweile ja auch bestätigt, da John Williams, vor laufender Kamera, erzählt hat, das er für die Re-shoots des Endes, nach den Test-scrennings und Nachdrehs, die es ja angeblich niemals gegeben hat, vor kurzem nochmals zum Indi Score zurückkehren musste, um die Musik für dieses neue Ende zu Schreiben oder zumindest anzupassen.

Der frühe Vogel fängt den Wurm, aber erst die zweite Maus bekommt den Käse. Und am Ende ist alles für die Katz.

Avatar
Bibo : : Moviejones-Fan
16.12.2022 22:01 Uhr
0
Dabei seit: 30.04.19 | Posts: 241 | Reviews: 0 | Hüte: 2

Sie! Neuer! Star Wars Regisseur! Hier her! Jetzt!

Ich hätte Bock auf einen SW von Levy.

"Zitierst Du da jemanden oder ist das auf dein Steißbein tätowiert?"

Forum Neues Thema
AnzeigeY