Anzeige
Anzeige
Anzeige

Book Club - Das Beste kommt noch

News Details Kritik Trailer Galerie
Versexter Humor trifft schwarzen Humor

Witz komm raus: Trailer zu "Book Club" und "The Death of Stalin"

Witz komm raus: Trailer zu "Book Club" und "The Death of Stalin"
1 Kommentar - Mi, 07.03.2018 von R. Lukas
Im ersten "Book Club"-Trailer lassen sich gestandene Hollywood-Ladys von "Fifty Shades of Grey" stimulieren, im Red-Band-Trailer zu "The Death of Stalin" lässt sich die UdSSR kaum noch regieren.

Wieder befinden wir uns mitten in einer stressigen Arbeitswoche, da ist es doch schön, wenn man auch mal was zu lachen hat. Zum Beispiel mit dem Book Club-Trailer, der uns zeigt, was Fifty Shades of Grey so alles bewirken kann. Am 20. September kommt die erste Regiearbeit von Drehbuchautor Bill Holderman (Picknick mit Bären) in die deutschen Kinos.

Diane (Diane Keaton) ist nach vierzig Jahren Ehe frisch verwitwet. Vivian (Jane Fonda) mag ihre Männer am liebsten ohne irgendwelche Verpflichtungen. Sharon (Candice Bergen) verarbeitet noch immer eine jahrzehntealte Scheidung. Carol (Mary Steenburgen, Zurück in die Zukunft 3) steckt nach 35 Jahren in einer Ehekrise. Die Leben dieser vier Freundinnen werden auf den Kopf gestellt, als ihr Lesekreis das berüchtigte Fifty Shades of Grey in Angriff nimmt. Neue Romanzen flammen auf, alte Flammen werden neu entfacht, und gegenseitig inspirieren sie sich dazu, ihr nächstes Kapitel auch zum besten Kapitel zu machen. Die Männer im Bunde spielen Andy Garcia, Don Johnson, Richard Dreyfuss und Craig T. Nelson.

"Book Club - Das Beste kommt noch" Trailer 1

Wem Book Club zu seicht und harmlos aussieht, der könnte an The Death of Stalin schon eher Gefallen finden. Einige Trailer zur bitterbösen Komödie von Veep-Schöpfer Armando Iannucci (Kabinett außer Kontrolle), die hierzulande am 29. März anläuft, liegen ja bereits hinter uns, aber der neueste ist ein Red-Band-Trailer und kann sich darum Dinge erlauben, die sich die anderen nicht erlauben konnten.

Moskau im Jahr 1953: Als der tyrannische Diktator Josef Stalin (so gut wie) tot umfällt, entbrennt unter seinen schmarotzerischen Kumpanen ein wilder Machtkampf darum, wer das nächste Oberhaupt der Sowjetunion werden soll. Zu den Anwärtern gehören der trottelige Georgi Malenkow (Jeffrey Tambor), der gerissene Nikita Chruschtschow (Steve Buscemi) und der sadistische Polizeichef Lawrenti Beria (Simon Russell Beale, Penny Dreadful). Aber wer regiert eigentlich, während sie sich bis zur Spitze durchwursteln und durchschlagen und gegenseitig in den Rücken fallen? Das wüssten sicherlich auch Jason Isaacs, Olga Kurylenko, Rupert Friend, Andrea Riseborough (Oblivion), Paddy Considine (The World’s End) und Monty Pythons Michael Palin gerne, die den The Death of Stalin-Cast abrunden.

Quelle: IFC Films/Paramount Pictures
Erfahre mehr: #Trailer
Mehr zum Thema
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
1 Kommentar
MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
07.03.2018 08:30 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 14.663 | Reviews: 162 | Hüte: 522

Jetzt gibt es sogar schon Filme über "Fifty Shades of Grey"! Wow laughing

"Dit is einfach kleinlich, weeste? Kleinjeld macht kleinlich, Alter. Dieset Rechnen und Feilschen und Anjebote lesen, Flaschenpfand, weeste? Dit schlägt dir einfach auf de Seele."

Forum Neues Thema
AnzeigeN