Bitte anschnallen: "Twilight"-Reboot geplant?

Twilight

Bitte anschnallen: "Twilight"-Reboot geplant?


Anzeige

Angeblich denkt Lionsgate ernsthaft darüber nach, das "Twilight"-Franchise über kurz oder lang neu zu starten.

** Alle Meldungen zu Twilight **

Man kann über die Twilight-Saga sagen, was man will, aber Fakt ist: Für Lionsgate ist sie ein Erfolg, der seinesgleichen sucht. Bislang spielten die Vampir-Schmonzetten schon über zwei Milliarden Dollar ein und der fünfte und letzte Teil Breaking Dawn - Biss zum Ende der Nacht - Teil 2 steht ja noch aus.

Deshalb werden laut Bloody-Disgusting hinter den Kulissen bereits Pläne für ein Reboot geschmiedet, auch wenn noch nicht sicher sein soll, wie genau die Zukunft der Reihe aussieht. So sei ein direktes Remake denkbar, aber auch ein Spin-off oder sogar eine einmalige Fortsetzung kämen in Frage.

Um den Wahrheitsgehalt dieser Aussagen zu checken, hakte Deadline bei Lionsgate nach und bekam vom Co-Vorsitzenden Rob Friedman prompt ein Dementi zurück. Man werde Autorin Stephenie Meyer zwar gerne unterstützen, falls sie vorhat, weiterzumachen, eine Neuauflage von Twilight sei jedoch kein Thema.

Trotzdem behauptet Bloody-Disgusting steif und fest, dass da sehr wohl etwas am Köcheln ist. Schon vor dem Lionsgate-Statement kündigte die Seite an, das Studio werde natürlich sofort alles leugnen. Da es sich aber nun mal um eine Tatsache handle, an der nicht zu rütteln sei, nehme man auch in Kauf, selbst zur Zielscheibe zu werden.

Richtig vorstellen können wir uns das Ganze zwar noch nicht, aber zuzutrauen wäre es Hollywood auf jeden Fall. Aber wäre ein Twilight-Reboot wirklich nötig? Theoretisch kann es nur besser werden.


Quelle: Comingsoon

Weitere News zum Thema

Bitte anschnallen: "Twilight"-Reboot geplant?

Andere Besucher interessierte auch

Aktuelle Topseller bei Amazon

Game of Thrones: Staffel 3 [Blu-ray]Die Tribute von Panem - Catching Fire - Fan Edition [Blu-ray]Die Tribute von Panem -  Catching Fire (2 Disc Fan Edition)Der Hobbit: Smaugs Einöde 3D (+Blu-ray)Der Hobbit: Smaugs Einöde [Blu-ray]
Jetzt kommentieren?| 29 Kommentar(e)

Seite 1 2
bartacuda | Fozzie Frosch | 20.06.2012 | 13:54 Uhr Kontakt
@Ater:
Klingt nicht unlogisch was du sagst, aber ich glaube nicht daran (und ich will das auch nicht :-))
Aber es gibt 6 Filme (und diese 2 Ewoks-Katastrophen), eine animierte Serie über x Staffeln, eine Realserie in (Endlos)Planung, das ganze eingebettet in mehrere hundert Romane und Comics, die eine Geschichte über hunderte Jahre und mehrere Generationen der Hauptcharaktere einschließlich der Historie von diversen Nebencharakteren erzählen.
Da erscheint mir ein (absehbares) Reboot eher unwahrscheinlich. Und an der Person Lucas würde ich das nicht festmachen. Ganz im Gegenteil. Er hat mal gesagt, dass "seine" Filme für ihn den einzigen richtigen Kanon darstellen. D.h. wenn einer die Geschichte aufbricht, dann er. Da aber mittlerweile ein ganzer Weltkonzern die Strippen in der Hand hat, kann ich mir nicht vorstellen, dass dieser Kanon umgeworfen wird.
Bleibt evtl. noch ein Remake der Episoden IV-VI, also eine zeitgemäße Nacherzählung des Alten Stoffes. Hier gelten alle bekannten Für und Wider wie bei jedem Remake. Und es muss doch noch ein Fünkchen Anstand geben, oder?

Mitglied seit: 03/2010 | Posts: 2.478 | Kritiken: 0 | Punkte: 7.793 | Hüte: 88


Strubi | Hexenmeister | 20.06.2012 | 13:38 Uhr Kontakt
Zu HP:
Auch mMn ist der 6. neben dem 5. der schwächste Teil der Reihe. Ich fand sie aber trotzdem noch unterhaltsam. Objektiv würde ich ihnen so 6 von 10 Punkten geben. Da mir das "HP-Universum" aber sehr gut gefällt, sinds subjektiv auch bei den beiden Filme so 7 von 10 Punkten.
Schade ist halt nur, dass die Bücher doch mehr hergegeben hätten. Da ist es so, dass mir gerade das 5. und 6. Buch am besten gefallen.

Zu Twilight:
Meine Freundin und meine Mutter haben die Bücher gelesen, und denen haben sie gefallen. Die Filme dazu finden aber beide max. durchschnittlich. Also scheint es ja doch Unterschiede zum Buch zu geben. Ich kanns persönlich nicht beurteilen. Und nachdem ich die ersten 3 Twilight-Filme gesehen hab, werde ich mich auch nicht an die Bücher wagen ;-).

Mitglied seit: 08/2010 | Posts: 2.268 | Kritiken: 2 | Punkte: 7.989 | Hüte: 12


Ater | Moviejones-Fan | 20.06.2012 | 12:54 Uhr Kontakt
@Bartacuda

Natürlich wird auch "Star Wars" irgendwann ein Reboot bekommen - das ist völlig klar. "Star Wars" ist einer der größten Namen in der Filmindustrie - und der wird sicher nicht im großen Nichts versinken.

George Lucas ist jetzt 68 Jahre alt - nähert sich also rapide seinem beruflichen Ende. Und wenn er sich erst mal verabschiedet hat, fällt die "Star Wars Qualitäts-Garantie" Dann wird die Fox damit beginnen, seine Scouts loszuschicken - und dann möge die Macht mit uns allen sein.

Die einzige Hoffnung die dabei bleibt, ist, dass es eine gute Neu-Interpretation des Themas wird. Das so etwas geht, hat der Reboot von Mr. Bond, von Batman oder auch Bourne bewiesen - es muss ja keine Katastrophe wie JJ Star Trek werden.

Vielleicht ein Mr. Nolan als Regie, ein Mr. Craig als Han Solo, eine Mrs. Fox als Leia (das Auge ist schließlich mit) und ein Mr. Timberlake als Luke? Das geht schlechter!

 

Dieser Beitrag wurde am 20.06.2012 12:55 Uhr editiert.

Mitglied seit: 12/2010 | Posts: 629 | Kritiken: 0 | Punkte: 2.407 | Hüte: 37


ZSSnake | Expendable | 20.06.2012 | 08:17 Uhr Kontakt
Ich bin doch immer wieder erstaunt, wie wenig Leuten der 6. Film gefiel. Ich persönlich sehe ihn ja als einen der stärksten überhaupt. Einfach weil er sich als Coming-off-Age-Drama präsentiert und sich traut, das Buch so weit nötig in den Hintergrund zu stellen. Meine Impressionen habe ich in meiner (damals sehr persönlichen) Kritik niedergeschrieben, die zwar nicht den Umfang meiner heutigen "Ungeheuer" hatte, aber doch für mich gefühlt eine meiner authentischsten Kritiken geworden ist. Nur so als Randnotiz zum 6. Harry Potter ;-)

Mitglied seit: 03/2010 | Posts: 4.868 | Kritiken: 73 | Punkte: 38.712 | Hüte: 83


Jonah | Antiheld | 20.06.2012 | 03:48 Uhr Kontakt
Ob man dies wirklich braucht steht auf einen ganz anderen Blatt. Die Idee allein ist auch nicht viel anders als die, Spider Man so schnell neu zu starten. Wirklich schocken kann mich das nicht. Das wird immer wieder vorkommen, so lange Geld an erster Stelle steht. Und wer weiß es schon vielleicht.... ;-) warten wir es einfach ab.

Mitglied seit: 07/2010 | Posts: 1.388 | Kritiken: 0 | Punkte: 4.361 | Hüte: 11


ArneDias | Meisterdieb | 20.06.2012 | 00:44 Uhr Kontakt
Zu Harry Potter:
Mich hat der 6. Teil auch ziemlich enttäuscht. Das zentrale aus dem Buch wurde völlig vernachlässigt, nämlichs Harrys unterricht bei Dambledore und die Vergangenheit von Voldemort. Stattdessen hat man sich größenteils auf die pupertären Probleme der Schüler konzentriert.

Einen HP Reboot könnte ich mir dennoch sehr gut vorstellen, aber nicht im Kino. Ich finde HP würde sich super für eine Serie eignen, im Stile von Game of Thrones zum Beispiel (von der Umsetzung her). 1 Buch = 1 Staffel. Je nachdem wie dick das Buch ist halt mehr oder weniger Folgen, maximal aber so bis 10 Folgen pro Staffel. Dann könnte man die Bücher auch richtig gut und inhaltsgetreu verfilmen, ist ja wirklich wahnsinn was die alles rausgelassen haben. Nur die Buchkenner werden bspw. in Teil 7 gewusst haben was es mit dem Spiegel auf sich hatte

Zu Twilight: Ich habe bisher alle Filme gesehen (nicht so ganz freiwillig). Und ich muss sagen ich habe mich um objektivität bemüht, aber bis auf einige Lacher im dritten Film (der wahr stellenweise erfrischend selbstironisch) waren die Filme schlecht umgesetzt, schlecht geschauspielert und einfach nur langweilig, vor allem der letzte vierte Teil war eine einzige qual. Da fragte ich mich mehrmals warum diese Story in zwei Filme erzählt werden musste.

Meine Lieblingsszene übrigens: Bella blickt Edward in den Flitterwochen mit ihrem seit Filmbeginn aufgesetzten typischen 7-Tage-Regenwetter-Blick an und fragt völlig ernsthaft: "Siehst du nicht wie glücklich ich bin?" Gott ihr könnt euch ja nicht vorstellen wie schwer es war in dem Moment das laute loslachen zu unterdrücken! :D

Also ein Reboot braucht das nicht. Wenn die Filme auch noch Literaturgetreu verfilmt wurden erst recht nicht. Wenn die Literatur da nicht mehr hergibt als die Filme frage ich mich wie sich die Bücher nur so gut verkaufen konnten.
Qualitativ muss man einem möglichen Reboot jedoch zugrunde halten das es nicht wirklich schlechter werden könnte :D

Mitglied seit: 05/2009 | Posts: 3.271 | Kritiken: 23 | Punkte: 29.583 | Hüte: 63


BlackSwan | Moviejones-Fan | 20.06.2012 | 00:20 Uhr Kontakt
oder man könnte es Schei..leid nennen :D

Mitglied seit: 02/2011 | Posts: 2.371 | Kritiken: 22 | Punkte: 12.000 | Hüte: 57


mandarine | Fruchtvampir | 20.06.2012 | 00:17 Uhr Kontakt
bartacuda hat einen guten Punkt gebracht. Die Filme sind sehr buchgetreu verfilmt (so gesehen gehören sie eigentlich zu den besten Buchverfilmungen die ich kenne...allerdings tritt "Twilight" da gegen Sachen wie den "Eragon"-Film an...keine große Kunst da besser zu sein). Wenn Lionsgate das rebooten will sollten sie allerdings schon irgendwas neues bringen, dann werden die buchtreuen Twihards allerdings wohl Amok laufen...

Zum Thema HP:
Ich stimme euch vollkommen zu, Teil 6 war mies. Ich kann mir aber ein Reboot im Moment überhaupt nicht vorstellen, ich verbinde die Figuren viel zu sehr mit den Schauspielern, was sicherlich mit daran liegt, dass die Reihe ja über einen ziemlich großen Zeitraum (10 Jahre oder so...?) lief.
...Man, Daniel Radcliff war für mich schon Harry bevor ich die Bücher gelesen/die Filme gesehen habe (nur so aus der Werbung/den Nachrichten) .zu der Zeit, als ich HP noch abgrundtief gehasst hab ^^

Mitglied seit: 09/2011 | Posts: 1.279 | Kritiken: 0 | Punkte: 2.451 | Hüte: 19


luhp92 | BOTman Begins | 20.06.2012 | 00:09 Uhr Kontakt
@Cayman2300
Und das Twilight-Reboot könnte man dann "Twicelight" nennen :D

Mitglied seit: 11/2011 | Posts: 3.709 | Kritiken: 2 | Punkte: 10.749 | Hüte: 60


cayman2300 | Rocker | 19.06.2012 | 22:57 Uhr Kontakt
Oh,Gott!

Teil 6 war der Absturz der Reihe. Der schlechteste Film, aber das beste Buch.

Gut, da gebe ich recht, denn Film konnte man nicht ernst nehmen :(

Mitglied seit: 05/2011 | Posts: 1.479 | Kritiken: 49 | Punkte: 15.620 | Hüte: 10


Primeval | Blauer Ara | 19.06.2012 | 22:06 Uhr Kontakt
@ cayman

Ich bezog mich hauptsächlich auf den 6. Teil, der doch sehr viele kindliche Elemente hatte, die seiner Zeit alle ausführlich durchgekaut wurden (die Brücke stürtzt zusammen, aber man sieht niemanden herrunter fallen/ Seasmus trank explodiert, wie in den früheren Teilen; nur als Beispiele)
Solche, vor allem schwachen Teile sollte man sich dabei ersparen. Ich hätte auch nichts gegen Laufzeiten von 3 Stunden + oder wenn man schon bei Teil 4 (wurde damals glaub ich auch schon überlegt) anfängt die Filme in zwei Teile zu trennen (oder vieleicht sogar drei?). Man könnte natürlich wieder Geldmacherei sagen, aber man stelle sich zB vor HP7 wäre nicht geteilt worde. Mit den 2 Filmen mussten sie schon genug kompromisse eingehen (auch nachzulesen in meiner Kritik zu 7.2)

Sowas allgemein meine ich. ich könnte jetzt wohl noch ein bischen weiter machen mit dem aufzählungen, was man alles besser oder anders machen könnte, aber das erspare ich mir an dieser Stelle- vieleicht ein anderen Mal.

 

Dieser Beitrag wurde am 19.06.2012 22:07 Uhr editiert.

Mitglied seit: 04/2011 | Posts: 1.442 | Kritiken: 12 | Punkte: 9.217 | Hüte: 24


cayman2300 | Rocker | 19.06.2012 | 16:32 Uhr Kontakt
@Primeval

Was war an HP 7.2 kindisch? Also grad die letzten zwei Teile konnten meiner Meinung nach richtig überzeugen, da sie schön düster waren und man gemerkt hat wie erwachsen Harry doch geworden ist, oder zumindest Mrs. Watson.

Aber jetzt zum Topic:

Shit happens, twice.

Mitglied seit: 05/2011 | Posts: 1.479 | Kritiken: 49 | Punkte: 15.620 | Hüte: 10


bartacuda | Fozzie Frosch | 19.06.2012 | 16:27 Uhr Kontakt
Also, wenn man mal unterstellt, die Filme halten sich an die Romanvorlage, dann wüsste ich nicht, was ein Reboot neues bringen soll. Vorausgesetzt man will sich nicht den Zorn einer Fanbase zuziehen.

Eines weiß ich jedoch genau, es ist mir herzlich egal, weil ich die Filme sowieso nicht schauen werde.


@Ater:
Tu mir bitte einen Gefallen und sage nicht noch einmal, dass es ein Star Wars Reboot geben wird!
Das ist ne ganz miese Nummer, nur weil "ihr" euren Abrams habt, müsst ihr das mit "uns" nicht auch versuchen. Dann steht irgendwann der alte Han Solo vor dem "neuen" jungen Luke und sagt: "Ich war es und werde es immer sein, dein Freund."
;-D

 

Dieser Beitrag wurde am 19.06.2012 16:28 Uhr editiert.

Mitglied seit: 03/2010 | Posts: 2.478 | Kritiken: 0 | Punkte: 7.793 | Hüte: 88


TheLastAvanger | Moviejones-Fan | 19.06.2012 | 16:09 Uhr Kontakt
Oh gott wieso?!
Ah ja na klar solch eine Liebesgeschichte ist ja einzigartig, die beste die es gibt, gehört unbedingt nochmal rebootet nicht war?
Bitte Lionsgate öffnet die Augen und tut uns so einen Schund nicht nochmal an. Nur weil die Jugendlichen so leicht zu schröpfen sind? Ich hasse die heutige Filmindustrie, null Qualität=riesen Profit und Qualität=äußerst magerer Profit im Gegensatz zur Qualität!
Echt traurig...

Mitglied seit: 04/2012 | Posts: 89 | Kritiken: 0 | Punkte: 1.390 | Hüte: 0


Primeval | Blauer Ara | 19.06.2012 | 15:30 Uhr Kontakt
Ich sag es mal in den Worten von Patrick:

OH NEIN BITTE NICHT!
OH NEIN BITTE NICHT!
OH NEIN BITTE NICHT!
...

Da würde zweifelsfrei noch einmal der selbe Mist bei raus kommen!



Und wo ihr schon den Harry Potter Reboot angesprochen hattet. Gegen so einen hätte ich überhaupt nichts, ich würde ihn mir sogar auf Dauer wunschen. Die Reihe gibt ja schließlich noch einiges her, und wenn man es diesmal vieleicht noch etwas Erwachsener angeht, vor allem in den späteren Teilen, dann könnte das durchaus besser werden, als die erste Reihe.

Mitglied seit: 04/2011 | Posts: 1.442 | Kritiken: 12 | Punkte: 9.217 | Hüte: 24


ComicFan88 | Moviejones-Fan | 19.06.2012 | 11:25 Uhr Kontakt
Diese News könnte eindeutig als Aprilscherz durchgehen! Ein Reebot nach so kurzer Zeit so ziemlich das dümmste und Geldgeilste, was ich seit langem gehört habe. Falls es wirklich kommt, hoffe ich auf einen Riesenflop, nur so lernen sie daraus...

Mitglied seit: 12/2011 | Posts: 1.638 | Kritiken: 0 | Punkte: 5.887 | Hüte: 4


Ater | Moviejones-Fan | 19.06.2012 | 11:12 Uhr Kontakt
Ein Reboot - vor allem ein so schnell auf das Original folgendes - muss zwangsläufig eine Menge an Neues bringen. Als deutliches Beispiel möchte ich hier nur die diversen Verfilmungen des "Robin Hood" Stoffes nennen - von der Erol Flynn Version bis zu der mit Mr. Crowe ist doch eine wirklich eine ganze Menge mit dem Inhalt passiert.

Für "Twilight" könnte das z.B. bedeuten, dass nun, nachdem man den Mythos der Vampire und den der Werwölfe so erfolgreich nachhaltig geschädigt hat, sich anderen Wesen zuwendet. Wie wäre es zum Beispiel mit "Edward, dem schönen Zombie" und "Jacob, dem anhänglichen Ghul"?

Oder wir drehen das ganze mal um - zwei mystische weibliche Wesen im Stil von Draculas Bräuten vergreifen sich an einem armen High School Boy... in einer FSK 18 Version könnte das sogar sehenswert werden... oder ne, lieber doch nicht... ist mehr was fürs Sin Valley.

Aber, und das nur um wieder ernst zu werden, es ist klar dass so erfolgreiche Filme eine Fortsetzung oder ein Reboot erfahren - das passsiert jetzt gerade bei "Star Trek", "Mr. Bond" und "Batman", es wird bei "Harry Potter" und "Star Wars" passieren und jetzt eben auch bei "Twilight". Das Investment in Filme ist einfach hochriskant - und daher sind große Namen oder große Erfolge immer so etwas wie die Illusion eines Erfolggarantens.

Mitglied seit: 12/2010 | Posts: 629 | Kritiken: 0 | Punkte: 2.407 | Hüte: 37


Oberklops | Dinojäger | 19.06.2012 | 11:12 Uhr Kontakt
@Strubi: ich war mir auch schon lange sicher, dass sich Lionsgate nich so einfach von seiner geldmaschine trennen will. irgendwann kommt der reboot auf jeden fall.

Mitglied seit: 01/2010 | Posts: 690 | Kritiken: 1 | Punkte: 2.975 | Hüte: 2


BattleRearSolid | Moviejones-Fan | 19.06.2012 | 09:47 Uhr Kontakt
Theoretisch geht es leider immer noch schlimmer.

Mitglied seit: 12/2011 | Posts: 5 | Kritiken: 0 | Punkte: 10 | Hüte: 0


Gamer2000 | Moviejones-Fan | 19.06.2012 | 09:15 Uhr Kontakt
Nein oder??
Das ist doch jetzt ein schlechter Witz?
Sagt mir,dass das nicht wahr ist.

Mir wird übel.

Mitglied seit: 01/2010 | Posts: 72 | Kritiken: 0 | Punkte: 176 | Hüte: 1


Seite 1 2
Kommentar verfassen
Kommentare können nur von angemeldeten Usern zu News, Filmen und Kritiken verfasst werden. Besorge dir noch heute einen kostenlosen Account und rede mit! Einen MJ-Crashkurs findest du hier.
Username:

Passwort:

Twilight

Alle Filminfos zu Twilight
Genre:
Horror, Romantik


Aktuelle Kino-News

Heute
Abgehoben: "Jupiter Ascending" mit spacigem BildermixAbgehoben: "Jupiter Ascending" mit spacigem Bildermix
Channing Tatum nimmt Mila Kunis huckepack und mehr - die Wachowski-Weltraumoper ...
Von Sly bis Ford: Neue Fotos der "Expendables 3"-HaudegenVon Sly bis Ford: Neue Fotos der "Expendables 3"-Haudegen
Actionheld zu sein macht Laune - zu diesem Schluss könnte man ...
Untypische Superhelden: Sneak Peek auf "Guardians of the Galaxy"Untypische Superhelden: Sneak Peek auf "Guardians of the Galaxy"
Mit einer neuen "Guardians of the Galaxy"-Vorschau wird uns der bisher ...
Paul Walkers Brüder helfen bei  "Fast & Furious 7" ausPaul Walkers Brüder helfen bei "Fast & Furious 7" aus
Um "Fast & Furious 7" auch ohne Paul Walker fertigstellen zu ...
Der finale Trailer für "X-Men - Zukunft ist Vergangenheit"!Der finale Trailer für "X-Men - Zukunft ist Vergangenheit"!
Im Quicksilver-Tempo legt 20th Century Fox den dritten und letzten Trailer ...
Unsere "Labor Day" FilmkritikUnsere "Labor Day" Filmkritik
Am 08. Mai 2014 startet "Labor Day" in den deutschen Kinos. ...
Noch ein Hoffman-Film: "God's Pocket" amüsiert per TrailerNoch ein Hoffman-Film: "God's Pocket" amüsiert per Trailer
Getränkt mit schwarzem Humor, versucht sich Philip Seymour Hoffman im "God's ...
Channing Tatum weiterhin an "Gambit"-Verfilmung interessiertChanning Tatum weiterhin an "Gambit"-Verfilmung interessiert
Offenbar ist Channing Tatum weitaus interessierter an der "Gambit"-Verfilmung als gedacht. ...
"The Operators" macht Brad Pitt zum Rockstar-General"The Operators" macht Brad Pitt zum Rockstar-General
David Michôd schreibt und inszeniert das Militärdrama "The Operators", Brad Pitt ...
Nach viralem "TASM 2"-Teaser: Venom gegen Carnage möglich?Nach viralem "TASM 2"-Teaser: Venom gegen Carnage möglich?
Die "Venom"-Produzenten schließen nicht aus, dass es im Spin-off zum Duell ...
Hans Zimmer komponiert auch für "Batman vs. Superman"Hans Zimmer komponiert auch für "Batman vs. Superman"
Also doch, nach den Batman-Filmen und "Man of Steel" hören wir ...
Geburt des Bösen: Erster "Rosemary's Baby"-Trailer mit Zoe SaldanaSerie: Geburt des Bösen: Erster "Rosemary's Baby"-Trailer mit Zoe Saldana
Als werdende Mutter stürzt Zoe Saldana in "Rosemary's Baby" vom jungen ...
Trailer & Poster zu Finchers "Gone Girl - Das perfekte Opfer"Trailer & Poster zu Finchers "Gone Girl - Das perfekte Opfer"
Ein Mann unter Mordverdacht: Die düstere Romanadaption "Gone Girl - Das ...
Moviejones auf Facebook folgenMoviejones auf Google Plus folgenMoviejones auf Twitter folgenMoviejones auf YouTube folgen
Dienstag, 15. April 2014
Montag, 14. April 2014

Weitere News-Highlights

Aktuelle Serien-News

Heute
Böse Hexen verstören im neuen Trailer für "Salem" Böse Hexen verstören im neuen Trailer für "Salem"
Am Sonntag startet in den USA bei WGN America die neue ...
"Resident Evil": 2 Clips für Wesleys Regiedebüt in "Vampire Diaries" Staffel 5"Resident Evil": 2 Clips für Wesleys Regiedebüt in "Vampire Diaries" Staffel 5
Am Donnerstag steht Paul Wesleys aka Stefans Regiedebüt mit der "Vampire ...
Auf dem Kriegspfad: DC Comics' "Scalped" wird als Serie adaptiertAuf dem Kriegspfad: DC Comics' "Scalped" wird als Serie adaptiert
Es müssen nicht immer Superhelden sein: WGN America will die "Scalped"-Comics ...
Isabel, Laurel, Thea: Ladytrouble in restlichen Folgen von "Arrow" Staffel 2Isabel, Laurel, Thea: Ladytrouble in restlichen Folgen von "Arrow" Staffel 2 (Update)
"Arrow"-Co-Showrunner Andrew Kreisberg verrät, was den drei Damen nach "Deathstroke" in ...
Jack Gleeson über Joffreys Moment in "Game of Thrones" Staffel 4 + Allen zu ReekJack Gleeson über Joffreys Moment in "Game of Thrones" Staffel 4 + Allen zu Reek
Während man mit Joffrey wenig Mitleid haben kann, hat man durchaus ...
Geburt des Bösen: Erster "Rosemary's Baby"-Trailer mit Zoe SaldanaGeburt des Bösen: Erster "Rosemary's Baby"-Trailer mit Zoe Saldana
Als werdende Mutter stürzt Zoe Saldana in "Rosemary's Baby" vom jungen ...
Dienstag, 15. April 2014
Montag, 14. April 2014

Weitere News-Highlights