AnzeigeN
AnzeigeN
Mein Filmtagebuch...
Der Super Mario Bros. Film gesehen am  
ReWatch Reminder nicht öffentlich
Bitte logge dich ein...
x

Der Super Mario Bros. Film (2023)

Ein Film von Aaron Horvath mit Chris Pratt und Charlie Day

Meine Wertung
Ø MJ-User (27)
Mein Filmtagebuch
Alle 6 Trailer

Der Super Mario Bros. Film Inhalt

Der Klempner Mario und sein Bruder Luigi landen in einem Untergrund-Labyrinth, das sie ins bunte, von allerhand merkwürdigen Kreaturen bevölkerte und von Prinzessin Peach regierte Pilz-Königreich führt. Doch die friedliche Welt wird schon bald von einem feuerspeienden Ungetüm erschüttert: Der fiese Schildkröten-König Bowser will seine Macht ausweiten...

Cast & Crew

Wer ist der Regisseur von Der Super Mario Bros. Film und wer spielt mit?

OV-Titel
The Super Mario Bros. Movie
Der Film erhielt die FSK-Freigabe "Freigegeben ab sechs Jahren".
Spannende Filme
Horizont erweitern
Was denkst du?
Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
14 Kommentare
MJ-Pat
Avatar
CINEAST : : ReReleaser
31.10.2023 22:07 Uhr | Editiert am 31.10.2023 - 22:10 Uhr
0
Dabei seit: 17.11.09 | Posts: 2.097 | Reviews: 7 | Hüte: 121

Ich habe mir den Film am 19. Oktober 2023 angeschaut. (Zum Filmtagebuch)

Hab den Film glücklicherweise mit dem Hintergedanken angemacht, dass ich zur Not auch noch Wäsche nebenbei machen kann, falls er mich zu sehr langweilt.

War damals sogar kurz davor den im Kino zu schauen, weil ich mit einem spaßigen und kurzweiligen Retro-Spaß im neuem Design geliebäugelt habe, aber im Nachhinein bin ich ganz froh das nicht gemacht zu haben.

Der Film ist leider absolut beliebig, die meiste Zeit absolut öde und bietet nichts was mal positiv herausstechen würde.

Der Film ist zwar an sich nicht besonders schlecht, aber wenn ein Film wie am Reißbrett durchproduuiert wirkt, dann muss er wenigstens das 1mal1 der Unterhaltung beherrschen und da hat sich Super Mario aufjedenfall ziemlich verrechnet.

Niedriger Unterhaltungswert! Kein Wiederschauwert!

Meine Bewertung
Bewertung

- CINEAST -

MJ-Pat
Avatar
Parzival : : Kakashi
06.10.2023 19:16 Uhr
0
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 7.990 | Reviews: 56 | Hüte: 423

Vorwort:

Mit Videspielen hab ich nix am Hut, aber zumindest als Kind hab ich auf der ganz alten Konsole Spiele wie die ersten Marios und Zelda gespielt. Das ist aber auch schon über 15 Jahre her. An viel erinnern tu ich mich nicht. Dass dieser Film ein Nostalgie-Trip für mich wird, war unwahrscheinlich. Hatte also weder große Erwartungen (vor allem auch, da es ein illumination-Film ist) noch Vorfreude.

Zum Film:

Hat mir gut gefallen, unterhaltsam, macht Spaß, witzig, kurzweilig. Ich mochte die Charaktere, wobei die Synchro vor allem von Mario gewöhnungsbedürftig war. Die Animationen waren auf dem üblichen Illumination-Niveau. Der Soundtrack war geil.

Der wohl wirklich beste Illumination-Film bisher, auch wenn das Niveau nicht hoch ist.

Natürlich müsste man wieder kritisieren oder zumindest anmerken, dass Illumination wieder mal erfolgreich Geld gescheffelt hat ohne großen Aufwand. Man nehme eine beliebte und erfolgreiche IP, macht nen Film draus mit dem wie üblich vergleichsweise geringen Budget und anstatt sich mal Mühe zu geben und gute eigens komponierte Songs für den Film zu machen, verwendet man bekannte Klassiker sowie hier und da mal ne abgeänderte Version des Mario-Themes. Die haben das Minimalprinzip echt perfektioniert.

Kreide ich das dem Film an? Nein.

Aber es ist traurig wenn man sieht, dass diese Filme so erfolgreich sind und auf der anderen Seite Filme wie die von Pixar nicht mehr. Aber so läuft es nun mal in dieser Welt und es ist bei den Live-Action-Filmen kaum anders.

Der Fluch der Videospielverfilmungen ist nun ja endgültig gebrochen, wir können uns auf viele weitere gefasst machen. Hurra...

Meine Bewertung
Bewertung

Link zu meinem Letterboxd-Profil /// (ehem. FlyingKerbecs)

Avatar
DrStrange : : Moviejones-Fan
04.10.2023 17:25 Uhr
0
Dabei seit: 07.05.12 | Posts: 3.100 | Reviews: 53 | Hüte: 114

Ich habe mir den Film am 03. Oktober 2023 angeschaut. (Zum Filmtagebuch)

Der Film ist in seinen ersten 30 bis 40 Minuten sehr detailverliebt und mit Liebe zur Marke "Mario" in Szene gesetzt. Danach hat mich der Film aber, ob seines grausam hektischen Tempos verloren. Auch scheint mir, hat man ab diesem Punkt keinen großen Wert mehr auf die Inhalte des Films gelegt. Immerhin ist der Film aber technisch für einen Animationsfilm schon auf einem sehr hohen Niveau angesiedelt.

Meine Bewertung
Bewertung

"The Wheel weaves as the Wheel wills"

Avatar
Kimikohori : : Moviejones-Fan
16.07.2023 23:14 Uhr
0
Dabei seit: 26.02.23 | Posts: 204 | Reviews: 1 | Hüte: 7

7,5/10

Wir haben diesen Animationsfilm heue in einer geselligen Runde angesehen. Eigentlich waren meine Erwartungen nicht zu hoch, da ich aber mittlerweile manche modernen Animationsfilme (wie Zootopia, Baymax, Rapunzel, Alles steht Kopf oder Ralph reichs) richtig gelungen fand, war ich doch guter Dinge. Klar ist es ein Nostalgie-Projekt und die Story ist nicht überragend. Aber die Gags stimmen, da sind spannende spaßige Einfälle dabei und das Energielevel ist hoch. Es macht einfach Spaß den Film zu sehen (ich sah ihn leider nicht im Originalton). Er verbreitet gute Laune, was ich bei Animationsfilmen ganz ganz wichtig finde und das schaffen diese Biester auch oft genug. Natürlch schaue ich auch nur jene Animationsfilme, die mich storytechnisch ansprechen, aber dann kann das auch gut klappen.

Die Animationen sind sehr gelungen, der Soundtrack und die Effekte sind passend, generell ist der Film eine runde Sache geworden. Das Tempo empfand ich sehr angenehm, es war keiner dieser völlig überdrehten hyperaktiven Animationsfilmen, wo man kaum Zeit hat Luft zu holen. Überhaupt nicht. Der Super Mario Bros. Film ist zu Recht ein voller Erfolg geworden. Das Produktionsbudget ist hoch, aber nicht utopisch absurd und wie gesag ist der Film für mich als nicht großer Nintendo Fan oder Kenner einfallsreich, abwechslungsreich und einfach mal was anderes! Einfach mal was anderes! Wie auch der in den Startlöchern stehende "Barbie" Film einfach mal nicht ein bescheuerter billiger kleine Mädchen Film mit grottigen Animationen sein wird. Es ist möglich. Danke.

Meine Bewertung
Bewertung
„I always felt like everyone around me knew how to do things. Like they knew how to do life and I didn’t know and it was like this big secret that everyone was like: You don’t get it? Sorry.” – Brie Larson
Avatar
DrGonzo : : Drachenzähmer
04.07.2023 11:49 Uhr
1
Dabei seit: 02.12.10 | Posts: 3.053 | Reviews: 0 | Hüte: 131

Ich habe mir den Film am 04. Juli 2023 angeschaut. (Zum Filmtagebuch)

Toller Film der durchgehend Spaß macht. Viele Eastereggs aus dem Nintendo-Universum. Allein dass der DK-Rap vorkam katapultierte mich zurück ins Jahr 1999. Nostalgie Pur. Ich denke hier kann man von einer der besten Spieleverfilmungen sprechen die es gibt. Mir würde aktuelle keine bessere einfallen.

Meine Bewertung
Bewertung

"Fuck the kingsguard, fuck the city, fuck the king."

MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
03.07.2023 22:55 Uhr | Editiert am 03.07.2023 - 22:56 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 17.380 | Reviews: 180 | Hüte: 634

Die nihilistische Babyflamme war mein Lieblingscharakter. Und natürlich Jack Black mit voller Leidenschaft sprechend und singend als Bowser.

Ansonsten handelt es sich hier nur um aus den Videospielen zusammengeschustertes und aneinandergereihtes Eye Candy, von einem Hauch an Story zusammengehalten. Das kann man sich echt sparen und lieber selbst zum Controller an der Konsole greifen.

Meine Bewertung
Bewertung

"Dit is einfach kleinlich, weeste? Kleinjeld macht kleinlich, Alter. Dieset Rechnen und Feilschen und Anjebote lesen, Flaschenpfand, weeste? Dit schlägt dir einfach auf de Seele."

MJ-Pat
Avatar
felkel1982 : : Marvel
25.06.2023 23:53 Uhr
0
Dabei seit: 20.06.15 | Posts: 664 | Reviews: 1 | Hüte: 13

Ich habe mir den Film am 25. Juni 2023 angeschaut. (Zum Filmtagebuch)

Besser als erwartet...

Meine Bewertung
Bewertung
Avatar
DrGonzo : : Drachenzähmer
17.05.2023 11:49 Uhr
0
Dabei seit: 02.12.10 | Posts: 3.053 | Reviews: 0 | Hüte: 131

@Duck-Anch-Amun
Ein animiertes Nintendo-Cinematic-Universe fände ich tatsächlich genial. Allein wenn ich an die Möglichkeiten bezüglich Zelda, Donkey Kong und Metroid Prime denke - da läuft mir das Wasser im Mund zusammen. Könnte man sogar ähnlich wie die MCU-Filme aufbauen. Solofilme um die Helden zu etablieren und Ensamble-Filme (in dem Fall "Super Smash Bros.") in denen die Heldengruppe zusammenkommt. Ja sogar eine Art "Civil War"-Storyline wäre ja möglich, alle kloppen sich wie wild. Mit der Storyline aus Spielen wie Luigis Mansion könnte man sogar bisschen Grusel ins Universum bringen. Man hätte ich da jetzt Bock drauf ^^

"Fuck the kingsguard, fuck the city, fuck the king."

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
28.04.2023 13:50 Uhr
2
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 11.509 | Reviews: 45 | Hüte: 774

Ich war nie der große Mario-Fan, aber die Nintendo-Figur sowie das gesamte dazugehörige Franchise begleiten mich seit meiner Kindheit. Auf dem Gameboy wurde früher Super Mario Land gezockt - für viele wohl der erste Berührungspunkt mit der Figur. Zwischen 6 und 8 Jahrne bekamen wir einen Nintendo64, zusammen mit dem Spiel Yoshi´s Island, welches mich und meine Brüder jahrelang begleitete. Super Mario 64 war dann der Sprung der Figur in die 3D-Optik. Gleichzeitig darf man dann natürlich nicht Mario Kart 64 vergessen, gemeinsam mit dem fast noch besseren Diddy Kong Racing sind so Stunden vergangen. Bei Freunden wurde Donkey Kong 64 gezockt, Highlights waren natürlich auch die Mario Party Sessions. Und auch später als man sich selbst anderen Dingen zugewandt hatte, zockte man dann mit den jüngeren Verwandten Mario und Sonic bei den Olympischen Spielen auf den neueren Gameboys oder Mario Kart auf dem Game Cube oder der Wii mit.

Mario begleitet mich also mehr als 25 Jahre und diese Welt als Film zu sehen, war immer ein Traum. Als Jugendlicher dachte man da an Realverfilmungen, aber heute ist einem klar, dass dieser Stil nur so umgesetzt werden kann, wie es nun 2023 geschah. Und was soll ich sagen, ich bin mehr als zufrieden. Der Film taucht tief in die Mythologie dieser Spiele ein und glänzt voller Easter Eggs, Cameos und tollen Einfällen. Es ist die pure Freude diese bunten Bilder auf der großen Leinwand zu genießen, Elemente aus den Spielen wiederzufinden oder die bekannten Musikstücke zu hören. Der Film gleicht dabei einem Nostalgietrip, wenn Mario in 2D-Optik trainiert, er mit einem kart auf der Regenbogenbrücke fährt oder Bowser so besiegt wie er es unter meiner Lenkung in den Spielen tat. Mehr als einmal war das innere Kind in mir voller Begeisterung und ich konnte die Geschichte genießen.

Natürlich hat diese Geschichte keine emotionale Fallhöhe, ist auch weder besonders tiefgründig noch wirklich clever. Aber wir reden immerhin über eine Figur, welche seit 40 Jahren Schildkröten besiegt, Münzen einsammelt, unter Blöcken springt und Pilze sammelt und dies um die Prinzessin zu befreien. Dieses Spielprinzip funktioniert bis heute, warum großartig ändern? Natürlich hätte dem Film ein bisschen mehr Emotionalität gut getan und ja, wir sehen hier definitiv keinen Pixar-Film. Aber bei der Illumination-Ankündigung, immerhin das Studio meiner gehassten Minions sowie den Kommentaren hier auf Moviejones hatte ich doch Schlimmeres erwartet. Wie gesagt, sicherlich kein Genre änderndes Meisterwerk, aber doch eine Geschichte mit dem Herz auf dem rechten Fleck mit den klassischen Animationsbotschaften. Hier und da wurde einiges zu schnell abgetan, eine bisschen längere Laufzeit hätte dem Film gut getan. Wenn man dann neben der Nostalgie die Erwachsenen auch mit bisschen mehr Tiefe überzeugen kann, dann wird Mario 2 sicherlich nochmals stärker werden.

Und dass eine Fortsetzung, ja sogar das verhasste Franchise-Wort hier kommen, dies halte ich für unausweichlich und ich würde mich riesig freuen. Denn ich habe kein Problem Mario auch noch die nächsten 25 Jahre zu begleiten und wie sagt Peach im Film - es ist ein riesiges Universum da draußen und denkt man an Zelda, Kirby, Yoshi und Co., hat Nintendo mit Mario und Pokemon hoffentlich nun erst angefangen.

Meine Bewertung
Bewertung
Avatar
Nochetriste : : Moviejones-Fan
23.04.2023 10:08 Uhr
0
Dabei seit: 18.02.23 | Posts: 115 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Ich habe mir den Film am 16. April 2023 angeschaut. (Zum Filmtagebuch)

Schnell, grell und leider viel zu kurzer Spass. Applaus von den Lütten im Kino!

Meine Bewertung
Bewertung

Gentleman, heben wir unsere Gläser auf unsere Ehefrauen ... und die Geliebten - mögen sie sich nie begegnen!

Avatar
Dinjai : : Moviejones-Fan
12.04.2023 08:17 Uhr
0
Dabei seit: 28.02.21 | Posts: 129 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Ich habe mir den Film am 12. April 2023 angeschaut. (Zum Filmtagebuch)

Mit den Kids im Kino gewesen, hat allen Spaß gemacht. Viele Eastereggs und insgesamt sehr goldig. Super Videospiel-Verfilmung.

Meine Bewertung
Bewertung
MJ-Pat
Avatar
Parzival : : Kakashi
07.04.2023 22:24 Uhr
0
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 7.990 | Reviews: 56 | Hüte: 423

Naja typisch Illumination halt, wie erwartet. Traurig, dass deren Filme so viel Geld einspielen.

Link zu meinem Letterboxd-Profil /// (ehem. FlyingKerbecs)

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
07.04.2023 22:00 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 7.209 | Reviews: 105 | Hüte: 638

Heute habe ich mir "Der Super Mario Bros. Film" im Kino angesehen.

Ich muss sagen, dass ich ein wenig enttäuscht bin. Ich habe mit einem Film gerechnet, der in etwa so toll ist wie "Ralph reichts", doch dem ist leider nicht so. Wo "Ralph reichts" noch perfekt den Spagat zwischen "für Erwachsene geeignet" und "für Kinder geeignet" hinbekommen hat, weil er halt beide Parteien auf einer völlig eigenen Ebene angesprchen hat, so ist "Der Super Mario Bros. Film" leider eher nur an Kinder gerichtet und bietet kaum eine Ebene für Erwachsene außer vielleicht ein wenig Nostalgie. Diese zündet bei mir nur bedingt, denn ich habe die vielen Mario-Spiele eigentlich kaum bis gar nicht gespielt.

Leider musste ich auch nur sehr selten mal lachen, denn auch der Humor ist nicht so wirklich mein Geschmack. Im Saal wurde aber insgesamt recht wenig gelacht, obwohl auch viele Kinder im Saal waren, ebenso aber auch viele Erwachsene.

Die Musik hat bei mir nun auch keinen bleibenden Eindruck hinterlassen, bis auch zwei Lizenz-Musikstücke, die ich aber unabhängig vom Film halt toll finde.

Was bleibt, ist eine sehr oberflächliche, überdrehte und kitschige Geschichte, dessen Dialoge ebenso oberflächlich, überdreht und kitschig sind. Ans Herz gewachsen ist mir leider kein einziger Charakter.

Bewertung: 5/10 Punkte

Wiederschauwert: Keiner

Nachhaltiger Eindruck: Keiner

Emotionale Tiefe: Gering

Meine Bewertung
Bewertung

Ein Zauberer kommt nie zu spät. Ebenso wenig zu früh. Er trifft genau dann ein, wenn er es beabsichtigt.

Avatar
TiiN : : Goldkerlchen 2019
06.04.2023 23:23 Uhr | Editiert am 07.04.2023 - 09:02 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 9.026 | Reviews: 173 | Hüte: 607

Vorhin im Kino gewesen... Joa, viele ganz lustige Anspielungen auf die Spiele, ansonsten ein typischer Animationsfilm, wie man ihn jedes Jahr immer wieder zu sehen bekommt. Für jüngere Zuschauer sicher interessanter als für etwas ältere. Kann man sich angucken, tut nicht weh, reißt aber auch keine Bäume aus.
In gewisser Hinsicht in der Film sehr authentisch, weil die Videospiele selbst auch kaum Story haben und der Film sich doch sehr wie ein Videospiel anfühlt.
Die Prinzessin Peach ist etwas präsenter als in den (meisten) Spielen, was ich aber ganz gelungen finde.

Für Kinder sicher ein großer Spaß. Für die meisten Erwachsenen vermutlich nur was um mal etwas zu schmunzeln. Für 90 Minuten Laufzeit aber ok

Ich hoffe der Film hat international Erfolg, sodass Nintendo mehr aus ihren Marken macht. (Metroid!)

Meine Bewertung
Bewertung


Forum Neues Thema
AnzeigeY