Anzeige

Haus des Geldes

Reviews Details Trailer Galerie News
"Haus des Geldes": Spanisch & cool - die Bankräuber-Kultserie

Haus des Geldes Review

Haus des Geldes Review
5 Kommentare - 10.04.2020 von Moviejones
Wir haben uns "Haus des Geldes" für euch angeschaut und verraten euch in unserer Review, ob sich diese Serie lohnt.
Haus des Geldes

Bewertung: 4 / 5

Obacht, wir reden hier über die ersten vier Staffeln von Haus des Geldes, also auch über die kürzlich (3. April 2020) erst veröffentlichte neue Season. Allerdings möglichst spoilerarm. Ja, Dank der Übernahme von Netflix erfreut sich die spanische Bankräuber-Serie großer Beliebtheit, und das zurecht! Denn auch wenn man bei Vielem die Augen zukneifen muss, sind die überzeichneten Charaktere einfach kultig und jede Staffel bietet reichlich Bankräuber-Thrill, Actionspaß und schräge, dramatische wie auch coole Szenerien.

Zu Beginn dreht sich alles um den Raubüberfall von acht Dieben und einem Professor als Verbrecher-Geniebrain an der Spitze auf die Banknotendruckerei und Münzprägeanstalt Spaniens. Schon das bietet reichlich Spannung, äußerst schräg überzeichnete Ganoven wie auch Geisel-Dramen, aber auch einen Thrill und Spaß dabei, der stark an Die Unfassbaren - Now You See Me erinnert. Kenner wissen, bei dem einen Überfall wird es nicht bleiben, und nicht jeder wird all das überleben...

Trailer zu Haus des Geldes

Kritik Haus des Geldes S1 - S4

Schon der Look der Bankräubertruppe in Haus des Geldes ist ein Eyecatcher und lässt comichaft Überzeichnetes erahnen, und so ist es auch. Entsprechend locker muss man an Haus des Geldes herangehen. Kann man das, findet jeder sicher seinen Lieblingscharakter oder auch nicht nur einen, und womöglich wechselt das Fanfave-Gefühl auch von Staffel zu Staffel.

Der Mix geht einfach größtenteils auf, wer die oben schon erwähnte Die Unfassbaren-Filmreihe mag, wird sicher auch an dieser unfassbaren Truppe und ihrem Superhirn-Prof gefallen finden. Der ist der Polizei und den Geheimdiensten immer einen Schritt voraus, und das, obwohl sein Ursprungsplan immer wieder in Schieflage gerät, da eine Bedingung des Gelingens einfach unmöglich umzusetzen ist: Emotionen und Beziehungsgeflechte zu vermeiden.

Bei acht Dieben kann man sich die Gruppendynamik vorstellen, dazu noch die Geiseln, die auch keine Robotersklaven sind. Wie Lagerkoller aussieht, muss in Corona-Zeiten mancher Zuschauer derzeit selbst erleben, wenn auch weniger gefährlich. Genau diese nicht erwartbaren Verhaltensweisen aller Beteiligten macht dann die Spannung aus, sowie, wie trotz all der Dramen bis hin zu Todesfällen der Professor doch noch ein As aus dem Ärmel zieht und sich die Lage wieder wendet. Man kann nicht anders, als mitzufiebern, und gemeine Schocker-Cliffhanger im jeweiligen Finale machen die Wartezeit auf jede neue Staffel lang.

Trotz überzeichneter Entwicklungen und Charaktere bietet Haus des Geldes aber auch genug gesellschaftlich und politisch Kritisches, um das Ganze nicht allzu oberflächlich daherkommen zu lassen: Die Anonymous-like Dalí-Masken sind nicht umsonst gewählt. Die Darsteller passen einfach prima in ihre Rollen, so dass man sich ihrem Charme kaum entziehen kann. Ja, auch dann, wenn mancher ab und an mal genervt ist von einer Figur, weil sie sich dämlich verhält. Élite-Fans werden Denver lieben, seine Lache allein...

Man muss sich immer klarmachen, das sind Ganoven, die selbst nicht wirklich die Superbrains sind, und selbst der Prof schafft es in Haus des Geldes nicht immer, sich an die eigenen Regeln zu halten. Also zurücklehnen und Spaß haben, auch die neue Staffel können wir wieder wärmstens empfehlen. Mit einem ziemlich schrägen und kultigen neuen Bösewicht und der bekannten fiesen Alicia in Hochform. Aturo-Hater werden zudem endlich erleben, worauf sie schon lange warten!

Bekanntlich gehen bereits Gerüchte zu weiteren Staffeln und gar Spin-offs herum, wer Haus des Geldes Staffel 4 gesehen hat, weiß, eine Staffel muss mindestens noch kommen! Wehe, wenn nicht, Netflix! ;-)

Haus des Geldes Bewertung
Bewertung des Films
810
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazon

Weitere spannende Reviews

Avatar - Der Herr der Elemente Review

Userreview von FlyingKerbecs

Poster Bild
Kritik vom 18.10.2020 von FlyingKerbecs - 1 Kommentar
Zu meiner absoluten Lieblingsserie und eine der besten Serien aller Zeiten ist eine Kritik längst überfällig und hier ist sie nun, daher viel Spaß beim Lesen. Einführung Ich weiß nicht, seit wann ich die Serie nun schon schaue, Staffel 1 ist Anfang 2005 erschiene...
Review lesen »

Raised by Wolves Review (Redaktion)

"Raised By Wolves" - Mama-Terminatrix vs. SciFi-Kreuzritter

Poster Bild
Kritik vom 18.10.2020 von Moviejones - 2 Kommentare
Wer via Sky TNT Serie schauen kann, sollte sich unbedingt Raised by Wolves anschauen, wenn man mal wieder eine frische und äußerst finstere SciFi-Dystopie anschauen will! Die ersten beiden Folgen (Premieren-Review hier) entstanden zudem unter der Regie von Ridley Scott, doch auch die rest...
Review lesen »
Mehr Reviews
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
5 Kommentare
Avatar
Jokinlightus : : Moviejones-Fan
17.04.2020 08:12 Uhr
0
Dabei seit: 28.01.15 | Posts: 18 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Aus meiner Sicht hätte jetzt Schluss sein können. Der Zenit der Serie ist überschritten, die Gegenspieler sind nur noch nervig. Das zieht sich wie Kaugummi. Keine Lust mehr.

"Man, gegen diesen Film sieht Battlefield Earth aus wie Metropolis!"

Avatar
MJ-SteffiSpichala : : Moviejones-Fan
10.04.2020 12:19 Uhr
0
Dabei seit: 07.01.14 | Posts: 453 | Reviews: 0 | Hüte: 23

@Zombiehunter - niemanden verletzen oder gar töten ist ein zentrales Thema der Serie - ob und inwiefern das auf Dauer durchhaltbar ist, gehört mit zum Thema.

Avatar
TamerozChelios : : Moviejones-Fan
10.04.2020 11:53 Uhr | Editiert am 10.04.2020 - 11:54 Uhr
0
Dabei seit: 20.05.14 | Posts: 2.291 | Reviews: 2 | Hüte: 68

@Zombiehunter

Spar dir die Serie!

Die war zwar teilweise okay bis spannend, aber das ist sowas von Overacting, dass man kotzen muss. Alle Figuren sind so aufgebaut, dass sie dir ständig auf den Sack gehen. Das Rumgeheule und Rumgejammer ist unerträglich.

An sich ist die Story aber gut. Jedenfalls bis Ende Staffel 2, weiter hab ich die mir nicht gegeben und werde es auch nicht tun.

Gute Vorbereitung ist 90% Sieg!

Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
10.04.2020 10:28 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 15.006 | Reviews: 4 | Hüte: 319

@ ZombieHunter:

Hört und glaube an das was du sieht... die Serie ist sehr gut. Auf die Polizei zu schießen ? Keiner tut freiwillig das .. alles hat seinen Gründen. Aber ich möchte dich nicht Spoilern. Deswegen sieh dir die Serie an. Ich bin schon komplett durch smile

Avatar
Zombiehunter : : Moviejones-Fan
10.04.2020 08:03 Uhr
0
Dabei seit: 21.10.12 | Posts: 1.712 | Reviews: 0 | Hüte: 39

Ich habe viel Gutes über diese Serie gehört, gelesen. Bin mir aber nicht sicher, ob ich sie mir anschauen sollte, denn ich hab das Gefühl, dass diese Figuren zu sehr als Helden dargestellt werden und so etwas mag ich nicht wirklich. Viele empfinden mehr Empathie für Bankräuber die beispielsweise auf die Polizei schießen, als für diejenigen, auf denen geschossen wird.

Irre ich mich da?

Nur ein toter Mensch ist ein guter Zombie! :)
Forum Neues Thema
Anzeige