AnzeigeN
AnzeigeN

Deadpool

News Details Kritik Trailer Galerie
Ändert Disney seinen Kurs?

Brutales Eingeständnis: Disney-Boss offen für mehr Inhalte mit R-Rating

Brutales Eingeständnis: Disney-Boss offen für mehr Inhalte mit R-Rating
3 Kommentare - Do, 27.10.2022 von N. Sälzle
Disney und R-Rating, das ist ja schon immer so eine Sache - doch Disney-Boss Bob Chapek möchte hier künftig womöglich ein wenig mehr auf die Wünsche des Publikums eingehen.

Wow, das liest sich doch, als würden bei Disney völlig neue Zeiten anbrechen. Fährt das Unternehmen sonst die Schiene "alles schön familienfreundlich", offenbart Disney-CEO Bob Chapek nun, dass er deutlich mehr Inhalten mit R-Rating gegenüber gar nicht so sehr abgeneigt wäre. Dahingehend unterscheidet er sich also scheinbar massiv von seinem Vorgänger, Bob Iger.

Nun sollte man nicht zwangsläufig damit rechnen, dass Disney seine Inhalte künftig komplett umkrempelt und seine Familienfreundlichkeit anderweitig über Bord wirft, doch in Anbetracht der Tatsache, dass bereits die Erweiterung des Streamingdienstes Disney+ um teils mit R-Rating versehene STAR-Inhalte als bahnbrechend gehandelt wurde, handelt es sich hierbei schon um eine beeindruckende Aussage.

Chapek sagte dazu gegenüber dem Wall Street Journal, dass er die Marke Disney respektieren wolle. Zugleich wisse er aber, dass man die Marke Disney viel mehr in Watte packe, als die Konsumenten dies täten. Sollten die Konsumenten in Sachen Altersfreigabe deutlich flexibler sein, sollte man vielleicht genauer hinhören, so Chapek. Dies bedeute, dass man bei Disney vielleicht sogar ein paar mehr Freiheiten hätte, als man bislang annahm.

Dass Disney hier auf einem schmalen Grat wandert, ist aber auch klar. Zwar wünschen sich viele Konsumenten mehr Inhalte für Erwachsene, wie sie dank STAR-Sparte ja auch schon ihren Weg zu Disney+ gefunden haben. Andererseits gehen gerade in den USA auch schon einige Elterngruppen auf die Barrikaden, die anprangern, Disney hätte das Versprechen gebrochen, mit Disney+ ausschließlich familienfreundliche Inhalte zur Verfügung zu stellen. Gerade, dass Deadpool und Logan - The Wolverine ihren Weg zu Disney+ gefunden haben, stieß einigen mehr als sauer auf.

Quelle: Comicbook
Erfahre mehr: #Streaming, #Disney+, #Disney
AnzeigeN
Mehr zum Thema
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
3 Kommentare
Avatar
TiiN : : Goldkerlchen 2021
27.10.2022 18:36 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 7.767 | Reviews: 161 | Hüte: 484

Ist die Frage, ob er mehr der Geschäftsmann war oder der liebe Onkel der Kindergeschichten erzählt hat. smile

Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
27.10.2022 18:30 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 16.630 | Reviews: 17 | Hüte: 381

wie Walt Disney das finden würde. Wobei ich seine Persönlichkeit zu schlecht kenne

@ TiiN: Der wird sich ins grab vor Freude umdrehen. Und Jubeln: Yeah Yeah, get more Money more Money, Yeah! victory

Avatar
TiiN : : Goldkerlchen 2021
27.10.2022 17:18 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 7.767 | Reviews: 161 | Hüte: 484

Da will man doch einfach größere Märkte erschließen und letztendlich mehr Geld erwirtschaften.

Die familienfreundlichen Produktionen wird man weiterhin bei Disney sehen, aber man mag eben auch die Leute für sich gewinnen, welche sonst eher bei Amazon, Netflix & Co landen.

Wirtschaftlich nachvollziehbar, Wachstum ist aber halt der Weg des Kapitalismus. Man kann natürlich überlegen, wie Walt Disney das finden würde. Wobei ich seine Persönlichkeit zu schlecht kenne.

Forum Neues Thema
AnzeigeN