Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
Coming-out soll bevorstehen

Jepp, Elsa wohl lesbisch: Verliebt sie sich in "Die Eiskönigin 2"?

Jepp, Elsa wohl lesbisch: Verliebt sie sich in "Die Eiskönigin 2"?
35 Kommentare - Di, 04.09.2018 von R. Lukas
Elsa braucht eine feste Freundin, fordern diejenigen, die von ihrer Homosexualität überzeugt sind, schon lange. Und es scheint, als ob Disney ihren Wunsch im Hinblick auf "Die Eiskönigin 2" erhört.
Jepp, Elsa wohl lesbisch: Verliebt sie sich in "Die Eiskönigin 2"?

Dass Elsa, die von kleinen wie großen Mädchen vergötterte Eiskönigin aus Die Eiskönigin - Völlig unverfroren, lesbisch sein könnte, ist ein weit verbreitetes, lang anhaltendes Gerücht. "Lass jetzt los"/"Let It Go" wird gerne als Coming-out-Song interpretiert, auch darüber hinaus lassen sich Anzeichen finden, wenn man welche finden will. Ist sie es also, oder ist sie es nicht?

Idina Menzel, Elsas Originalstimme, wäre einverstanden und würde es sogar begrüßen. Jennifer Lee hingegen, die zusammen mit Co-Regisseur Chris Buck auch Die Eiskönigin 2 macht und bei der Drehbucharbeit jetzt durch Christopher Robin-Autorin Allison Schroeder entlastet wird, wollte sich noch nicht ganz festlegen, als sie sich das letzte Mal dazu äußerte. Gleichwohl war sie sich der Gerüchte überaus bewusst und räumte ein, dass es intern sehr wohl diskutiert wird. Offenbar mit dem Ergebnis, es durchzuziehen!

Revenge of the Fans will aus einigen "sehr verlässlichen" Quellen gehört haben, dass das Team hinter Die Eiskönigin 2 bereit ist, den Schalter umzulegen, indem man Elsa im Sequel tatsächlich als homosexuell hinstellt. Hoffentlich dann weniger zaghaft, als es Disney mit Josh Gads LeFou in Die Schöne und das Biest getan hat. Konkrete Details bleiben Mangelware, doch soll die Möglichkeit bestehen, dass Elsa einen Love Interest bekommt. Einen weiblichen, versteht sich, sonst würde sich das alles ja erübrigen.

Wer diesen Charakter spricht, kann man noch nicht mit Sicherheit sagen. Allerdings wirkt das Casting von Evan Rachel Wood in diesem Zusammenhang schon recht verdächtig. Vor ein paar Jahren sorgte die Westworld-Darstellerin in der LGBTQ-Community für Furore, als sie sich als bisexuell outete...

Interessante Meldungen
Aktuelle News
Mehr zum Thema
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
35 Kommentare
MJ-Pat
Avatar
sid : : Alpha
05.09.2018 16:50 Uhr
0
Dabei seit: 01.10.12 | Posts: 1.233 | Reviews: 15 | Hüte: 30

@BeTa
Unsere Kinder werden durch so viele Medien beeinflusst und verändert. Heut zu Tage wollen die 10 Jährigen kein Spielzeug mehr ... sondern YouTube, Games, Whatsapp usw... Ich finde das echt Traurig.
Kinder sollten Kinder sein und das so Lang wie möglich.
Da hast Du sowas von recht, dafür der Hut. Was hatten wir es da leicht. Kein dauerndes Filmen oder gefilmt werden, kein, auf dem Bild sehen meine Haare ja schrecklich aus und ich bin zu fett und das mit acht Jahren. Dafür mit Freunden in der Natur spielen, maximal fünf Fernsehserien toll finden und kennen (müssen), nicht 100, etc. etc.

Generell könnte ich mir eine lesbische Disney-Prinzessin bzw. Heldin durchaus vorstellen (es gibt bereits einige schwule Figuren in Kinofilmen wie auch Fernsehserien, warum nicht mal zwei Frauen), aber dafür werden sie eine neue Figur nehmen und nicht eine, die bereits weltweit eingeführt ist.
Natürlich will jede Organisation die größtmögliche Aufmerksamkeit. Aber es wirkt ein bisschen so, als ob sie Elsa instrumentalisieren (und ich glaube, das ärgert – zumindest in der westlichen Welt – die Kritiker einer lesbischen Elsa mehr als die Sache an sich). Vielleicht reagiere ich da auch über, weil ich es schon so oft erlebt habe, gerade in den letzten 1-2 Jahren: Wer in diesen Film geht, ist nur für x, wer nicht, nur für y. Und dabei wollen die meisten einfach nur einen netten Filmnachmittag erleben.

Aber wie gesagt, diese Elsa-Nachricht hat in den USA erstmals vor drei Wochen einen klitzekleinen Mini-Wirbel verursacht hat und das war es. Verständlich, denn die sind realistisch und Disney macht sich doch nicht solche Probleme in fast allen Teilen der Welt wenn selbst hier, in Mitteleuropa, heftig diskutiert wird.
Eine Prinzessin (man selbst), die den Traumprinzen trifft, ist eben mit das beliebteste (Klischee-)Wunschbild der Damen weltweit. Zieht einfach (siehe im Moment Crazy Rich), natürlich teilweise aus Tradition/Erziehung, aber ich gestehe den meisten Leuten ab einem gewissen Alter auch zu, dass die – gerade, wenn es ans Zahlen geht - das machen/ansehen, was sie wirklich wollen. Kreiert einfach eine neue Figur und nicht nur einen einmal-geblinzelt-und-verpasst-Moment wie bei Die Schöne und das Biest (wieder eine äußerst erfolgreiche Klischee-Verfilmung) und das könnten Eltern evtl. nutzen, falls sie sonst gar nicht wissen, wie sie ihre Kinder aufklären sollen (hilfreich, weil die lesbische Figur ja positiv besetzt sein würde).
Aber das alles muss bei Elsa auch noch gar kein Thema sein. Ich frag mich, ob mir in diesem Fall nicht auch der Traumprinz zu viel Klischee wäre. Sie ist jung genug um auch ganz andere Abenteuer zu erleben.

Avatar
MrBond : : Moviejones-Fan
05.09.2018 14:12 Uhr
3
Dabei seit: 03.12.14 | Posts: 2.497 | Reviews: 15 | Hüte: 332

Man verzeihe meine Wortwahl, aber WTF?

Zunächst mal lässt sich die sexuelle Ausrichtung eines Menschen nicht durch Filme, oder andere Medien beeinflussen. Genausowenig wird ein Linkshänder durch ständiges Training zum Rechtshänder. Ganz nüchtern betrachtet - und ohne die christliche Lehre, dass nur Männlein und Weiblein miteinander verkehren dürfen - ist es schnurzegal, ob Schneewittchen von einem Prinzen, oder einer Prinzessin wachgeküsst wird. Dies als Problem anzusehen, ist einfach nur eine rein traditionelle Verklärung der Menschheit.

Man verzeihe auch bei folgender Analogie meine überspitzte Wortwahl:

Studio: "Wir müssen die Menschen vor den TV-Schirmen aufklären und lassen ab sofort ein Negerkind in der Muppet Show auftreten!"

Eltern: "Wie bringe ich meinen Kindern bei, dass eine vermeindlich niedere Lebensform gleichberechtigt in einer Kindershow auftritt? Es reicht doch, wenn unsere Kinder im Erwachsenenalter lernen, dass sämtliche Ethnien gleich sind..."

Sehe ich so aus als ob mich das interessiert?!"

Avatar
Sully : : Elvis Balboa
05.09.2018 12:09 Uhr | Editiert am 05.09.2018 - 12:11 Uhr
0
Dabei seit: 29.08.09 | Posts: 9.740 | Reviews: 30 | Hüte: 365

@fbIsabelle

Wie kann denn eine völlig normale Sache "zu weit" gehen, wenn sie kindgerecht gezeigt wird?

Und was genau ist Deine Frage bei "Wie soll ich das meinen kleinen Schwestern erklären?"

Was gibt es denn da groß zu erklären? Zwei Menschen lieben sich. Fertig. Sollten dann tatsächlich Fragen von Deinen Schwestern kommen, ist es doch ein Leichtes zu sagen: "Es gibt eben auch Frauen die Frauen lieben und Männer die Männer lieben." Genau dieses Bramborium das nach wie vor darum gemacht wird sorgt dafür, dass viele Kinder nicht mit der entsprechenden Selbstverständlichkeit in diesen Fragen aufwachsen.

Es kommt im Leben nicht darauf an wie viel Du austeilst, sondern darauf wie viel Du einstecken kannst und trotzdem weiter machst!

Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
05.09.2018 11:20 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 12.247 | Reviews: 1 | Hüte: 251

Ohhh,.. es geht hier um Elsa ... ich dachte schon, Disney outet sich endlich, das Micky Mous schwul sei und auf Goofy steht. Na ja,.. ist ja nichts tragisch und schlimmes ...

Avatar
fbIsabelle : : Moviejones-Fan
05.09.2018 10:57 Uhr
0
Dabei seit: 05.09.18 | Posts: 1 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Ich hoffe wirklich sehr, das sie das nicht umsetzen. Ich habe nix gegen Lesben oder Homosexuelle bin selber Bisexuell. Aber finde das geht einfach bisschen zuweit. Die Eiskönigin ist einer meiner Lieblingsdisneyfilme. Habe mich so auf den 2 Teil gefreut und nun mach ich mir eher sorgen. Ich sehe Elza einfach nicht als eine Lesbe und möchte mir das auch nicht Vorstellen. Wie soll ich das meinen kleinen Schwestern erklären? Klar kann man die heutige Jugend an das Thema anpassen. Aber nicht bei einem der Erfolgreichesten Disneyfilmen. Tausende Kinder haben diesen gesehen und werden den 2ten Teil sehen. Bei jedem anderen Film ja. Bei diesem einfach nein.

MJ-Pat
Avatar
Kayin : : Schneemann
05.09.2018 10:51 Uhr
0
Dabei seit: 11.10.15 | Posts: 1.188 | Reviews: 2 | Hüte: 87

Nochmal

Ich sehe da bei meinen Kindern, sowie bei den meisten Kindern, keine Probleme, wenn es um das Thema "Homosexualität" geht. Das Problem, das ich sehe sind die Folgen bei Kindern, die weder tolerante Eltern, sowie kein tolerantes Umfeld haben.(wie in manchen Regionen in der Welt). Und das daraus resultierende mobbing dieser Kinder gegen die tolerant aufwachsenden Kinder sehe ich als problematisch.

After that, I understood the rules, I knew what I was supposed to do, but I didn’t. I couldn’t. I was compelled to stay, compelled to disobey. And now, here I stand because of you, Mr. Anderson. Because of you, I’m no longer an Agent of this system.
Avatar
Rafterman : : Moviejones-Fan
05.09.2018 10:07 Uhr
0
Dabei seit: 18.01.17 | Posts: 270 | Reviews: 0 | Hüte: 9

Es gibt sogar Kinder die wachsen mit 2 Frauen oder 2 Männern auf. Total abgefahren. Immer wieder erstaunlich wie engstirnig die Welt noch ist. Prinz und Prinzessin OK, aber 2 Prinzessinen nee die dürfen nicht heiraten am Ende.

Ich sage immer die Wahrheit. Selbst wenn ich lüge!

Avatar
BeTa : : Moviejones-Fan
05.09.2018 09:04 Uhr
1
Dabei seit: 11.02.15 | Posts: 358 | Reviews: 0 | Hüte: 10

Ist ein heikles Thema ... Ich sehe es halt nach wie vor so, das ich mir so welche Themen nicht in Kinderfilmen wünsche.

Unsere Kinder werden durch so viele Medien beeinflusst und verändert. Heut zu Tage wollen die 10 Jährigen kein Spielzeug mehr ... sondern YouTube, Games, Whatsapp usw... Ich finde das echt Traurig.

Kinder sollten Kinder sein und das so Lang wie möglich.

Avatar
bartacuda : : Mitternächtlicher Haijäger
04.09.2018 22:15 Uhr | Editiert am 05.09.2018 - 08:39 Uhr
0
Dabei seit: 03.03.10 | Posts: 3.920 | Reviews: 0 | Hüte: 248

@Kayin

Wie gesagt, möglicherweise erkenne ich dein Abgrenzung nicht richtig. Sieht so aus, als ob du da mehr regionale Sichtweisen einbeziehst. Wie auch immer. Ich wollte im Grunde nur meine persönliche Meinung bezüglich des "Erklärungsbedarf" bei Kindern ausdrücken.

---------------------

Mein Sohn bringt regelmäßig eine Puppe ins Bett, während meine Tochter mit "seinen" Autos spielt. Wahrscheinlich kommen wir alle in die Hölle, aber vorher streiche ich mein Haus in Regenbogenfarben! wink

... ... aber lass uns ganz offen sein, Du hast nie Wert gelegt auf meine Freundschaft!
Avatar
Sully : : Elvis Balboa
04.09.2018 20:43 Uhr | Editiert am 04.09.2018 - 20:43 Uhr
0
Dabei seit: 29.08.09 | Posts: 9.740 | Reviews: 30 | Hüte: 365

@Kayin

Das bezieht sich auf Deinen Kommentar von 15:53Uhr. Auch wenn Kinder so sind, sollte das das kein Grund sein, diese Themen und die Konfrontation damit, zu vermeiden.

Es kommt im Leben nicht darauf an wie viel Du austeilst, sondern darauf wie viel Du einstecken kannst und trotzdem weiter machst!

MJ-Pat
Avatar
Kayin : : Schneemann
04.09.2018 19:15 Uhr
0
Dabei seit: 11.10.15 | Posts: 1.188 | Reviews: 2 | Hüte: 87

@sully

Ich kann deinen Kommentar grade nicht richtig einordnen.

After that, I understood the rules, I knew what I was supposed to do, but I didn’t. I couldn’t. I was compelled to stay, compelled to disobey. And now, here I stand because of you, Mr. Anderson. Because of you, I’m no longer an Agent of this system.
Avatar
Sully : : Elvis Balboa
04.09.2018 18:29 Uhr
0
Dabei seit: 29.08.09 | Posts: 9.740 | Reviews: 30 | Hüte: 365

@Kayin

Richtig...Und da wir trotzdem alle verschieden aussehen und auch weiterhin verschiedene Klamotten tragen, werden wir das auch noch verkraften. Auf etwas zu verzichten oder etwas zu "verheimlichen", weil es Anderen nicht passt, kann einfach langfristig nicht der richtige Weg sein.

Es kommt im Leben nicht darauf an wie viel Du austeilst, sondern darauf wie viel Du einstecken kannst und trotzdem weiter machst!

MJ-Pat
Avatar
Kayin : : Schneemann
04.09.2018 17:58 Uhr
0
Dabei seit: 11.10.15 | Posts: 1.188 | Reviews: 2 | Hüte: 87

Ich habe ja gesagt, in Europa kann es funktionieren.

Dass es in verschiedenen Regionen auf der Erde nicht funktioniert, war mir schon damals klar.

Und dass mit den Kindern, ist ein Problem, was es immer geben wird. Ob jetzt Homophobie oder falsche Klamotten oder falsches Aussehen, Kinder können da noch nicht zwischen Recht und Unrecht unterscheiden.

After that, I understood the rules, I knew what I was supposed to do, but I didn’t. I couldn’t. I was compelled to stay, compelled to disobey. And now, here I stand because of you, Mr. Anderson. Because of you, I’m no longer an Agent of this system.
Avatar
bartacuda : : Mitternächtlicher Haijäger
04.09.2018 16:59 Uhr
0
Dabei seit: 03.03.10 | Posts: 3.920 | Reviews: 0 | Hüte: 248

@Sully, luhp, Silencio

danke für Hut und/oder Zuspruch

@Kayin

Vielleicht hast du da ja eine klare Abgrenzung, die ich nicht erkenne, aber auf den ersten Blick beißt sich deine heutige Aussage imo ein bisschen mit der von vor einiger Zeit

Also bitte, wir leben im 21. Jahrhundert! Wie kann man denn da noch so eine Diskussion führen. In den 90ern war es doch schon völlig normal, zumindest für mich, dass Homosexualität akzeptiert wurde. Wieso jetzt wieder diese Diskussion?

... ... aber lass uns ganz offen sein, Du hast nie Wert gelegt auf meine Freundschaft!
MJ-Pat
Avatar
Kayin : : Schneemann
04.09.2018 16:12 Uhr
0
Dabei seit: 11.10.15 | Posts: 1.188 | Reviews: 2 | Hüte: 87

In Europa kann es funktionieren aber im konservativen mittleren Westen der USA wird es scharfe Kritik geben. Da bin ich mir sicher. Wer mal da drüben war, der weiß, was ich meine.

In den arabischen Ländern wird der Film dann erst gar nicht gezeigt.

Ob sich Disney damit einen Gefallen tut, mag ich zu bezweifeln. Da wird sich dann auch zeigen, wie die ganzen Bewegungen, wie metoo und Co sich bewährt haben und ob sie in der amerikanischen Gesellschaft ein Umdenken bewirkt haben. (mehr Toleranz, weniger Hass, keine Doppelmoral etc). Ich bin gespannt.

After that, I understood the rules, I knew what I was supposed to do, but I didn’t. I couldn’t. I was compelled to stay, compelled to disobey. And now, here I stand because of you, Mr. Anderson. Because of you, I’m no longer an Agent of this system.
Forum Neues Thema