Anzeige
Anzeige
Anzeige

Die Eiskönigin 2

News Details Kritik Trailer
Bob Iger kündigt herbe Sparmaßnahmen an

Disney setzt auf Sequels: Fokus auf "Zoomania", "Die Eiskönigin" & "Toy Story"

Disney setzt auf Sequels: Fokus auf "Zoomania", "Die Eiskönigin" & "Toy Story"
13 Kommentare - Sa, 11.02.2023 von Moviejones, A. Seifferth
Der zu Disney zurückgekehrte Bob Iger versprach heute, dass "Toy Story", "Die Eiskönigin" und "Zoomania" fortgesetzt werden. Außerdem sollen tausende Mitarbeiter:innen entlassen werden.

Am heutigen Tag fand bei Disney ein Call zu den Gewinnen im ersten Quartal statt. Dabei kam CEO Bob Iger auch auf die nähere und weiter entfernte Zukunft des gewaltigen Unternehmens zu sprechen. Zunächst möchten wir auf einen der positiven Aspekte des Meetings zu sprechen kommen: Die Arbeiten an Die Eiskönigin 3 wurden ebenso bestätigt, wie entsprechende Fortsetzungen zu Zoomania und A Toy Story - Alles hört auf kein Kommando.

Für Freunde von Woody, Buzz Lightyear, Elsa, Olaf und dem flinken Hasenfuß Judy Hopps ist das eine tolle Sache. Iger selbst ließ die dreifache Franchise-Bombe platzen und sagte, dass man bald mehr über diese Produktionen verlauten lassen werde. In Anbetracht der zugkräftigen Einspielergebnisse sind die drei Sequels zwar keinesfalls verwunderlich, schön ist es natürlich trotzdem, dass man mit einem Schlag mit solch einer Nachricht aufwartet. Weniger schön ist allerdings die folgende Nachricht:

Man wird im Hause Disney in der kommenden Zeit mit massiven Einsparungen zu Felde ziehen. Insgesamt sollen 7.000 Stellen abgebaut werden, was in Anbetracht von derzeit rund 220.000 besetzten Positionen einen Rückgang von über 3 Prozent bedeutet. Als Verantwortlicher habe Bob Iger großen Respekt und Wertschätzung für das Engagement aller weltweit eingesetzten Kräfte. Gleichzeitig sagt er, dass das Vorgehen ein notwendiger Schritt sei, um den Herausforderungen der Zukunft zielführend begegnen zu können. Diese Entscheidung falle ihm keinesfalls leicht.

Insgesamt gelte es 5,5 Mrd. US-Dollar einzusparen: 3 Mrd. USD davon gelte den Kürzungen bei nicht-sportbezogenen Inhalten. Bei den allgemeinen Betriebskosten wolle man die restliche Summe von 2,5 Mrd. USD zurückstellen. Für die angeschlagenen Disneyland-Themenpark-Sparte kündigt man außerdem eine neue Attraktion zum Avatar-Franchise an. Nähere Details dazu werden aber erst in der kommenden Zeit bekannt gegeben.

Im Verlauf der vierteljährlichen Gewinnmitteilung des Maus-Konzerns bezeichnete Iger das Streaming-Geschäft als dessen persönliche "Priorität Nr. 1" und sagte, dass er seit seiner Rückkehr als CEO im November letzten Jahres "jede Facette unseres Streaming-Geschäfts gründlich untersucht" habe. Er sei sich der Kräfteverschiebung hin zu einem stetig individueller werdenden Unterhaltungserlebnis bewusst, wobei er die Macht klar bei den Konsument:innen verortet, die mit ihrer Brieftasche über Gedeih und Verderb der Formate und Sender entscheiden würden.

"Wir werden uns noch mehr auf unsere Kernmarken und Franchises konzentrieren, die durchweg höhere Erträge geliefert haben." Des Weiteren wolle man verstärkt Prioritäten bei lokalen Inhalten, der Werbung und der allgemeinen Preisgestaltung der hauseigenen Streaming-Dienste setzen. Für eine nachhaltige Zukunft strebt man an, sogenannte "Qualitätsabonnent:innen" zu akquirieren, da diese wegen ihrer Loyalität auch vor potenziellen Preiserhöhungen nicht zurückschrecken würden.

Man gibt sich durchaus selbstkritisch, da die Konzernspitze beim Thema Streaming möglicherweise zu aggressiv vorgegangen sei, schließlich gelte es auch weiterhin Maß zu halten, wenn es um das Austarieren analoger und digitaler Vertriebswege gehe. Laut Iger befinde man sich in einer "äußerst interessanten Übergangsphase". Der CEO hält daran fest, man mit Disney+ bis 2024 schwarze Zahlen verbuchen möchte.

Insgesamt ist das ein zwiespältiger Rundumschlag für einen der weltweit dominierenden Player im hart umkämpften Unterhaltungssektor. Man wird sehen, wie die vorgestellte Strategie in die Praxis überführt wird und welche weiteren Entwicklungen bei Disney stattfinden. Freut ihr euch auf Die Eiskönigin 3, Zoomania 2 und Toy Story 5 oder seid ihr der gnadenlosen Ausschlachtung populärer Marken längst überdrüssig?

Quelle: Deadline
Mehr zum Thema
Horizont erweitern
Was denkst du?
Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
13 Kommentare
Avatar
Ellessarr : : Wundersamer
09.03.2023 09:25 Uhr
0
Dabei seit: 11.01.10 | Posts: 529 | Reviews: 4 | Hüte: 11

Zoomania natürlich, das find ich Super, auch die MiniSerie war ganz ok.

Toystory muss nicht sein.

Eiskönigin von mir aus, da ist theoretisch noch was machbar. Aber der zweite kam nicht an seinen Vorgänger ran.

Ich hätte gerne mal Cross Over´s nicht nur kurze Cameo´s.

Mir fällt gerade nichts ein aber Rapunzel fand ich noch super. Wüsste aber nicht was man da noch machen könnte

Findet Nemo/ Dori wäre auch total Klasse

Die Unglaublichen gehen auch immer.

Mein Sohn hätte gerne mehr in Richtung Cars oder Planes.

Und Bei Ralph Reichts wäre ich auch sofort dabei, darf aber auch ein Spin Off sein, selbes Universum, anderer Char. das würde ich mir alles ansehen.

Avatar
Karoyq : : Moviejones-Fan
19.02.2023 04:32 Uhr | Editiert am 19.02.2023 - 04:37 Uhr
0
Dabei seit: 11.11.22 | Posts: 50 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Dieser Kommentar ist gesperrt.

Avatar
JackSparrow86 : : Moviejones-Fan
11.02.2023 00:58 Uhr
0
Dabei seit: 26.01.15 | Posts: 332 | Reviews: 0 | Hüte: 7

Na wenn Disney sich auf seine Kernmarken konzentrieren will und da alles reinsteckt, dann gibts doch noch Hoffnung für die ganzen StarWars-Fans... Zugleich können andere Studios sich dann eher an neue Stoffe wagen, so andere Kost als Ausgleich bieten und damit auch erfolgreich sein, weil sie die Disney-Übersättigten abholen.

Avatar
Daywalker : : Moviejones-Fan
09.02.2023 15:08 Uhr
0
Dabei seit: 01.01.23 | Posts: 127 | Reviews: 0 | Hüte: 4

Also Zootopia 2 ist längst überfällig da gibt es genug Geschichten die man bringen kann um oder in der Stadt.

Eiskönigin 3 ist naja kann man machen muss aber nicht sein.

Toy Story hatte schon zwei gute Enden muss definitiv nicht sein. Toy Story 6 ist damit auch schon sicher.

Viel lieber wären Die Unglaublichen 3, Ralph reichts 3, Findet Nemo 3 oder Monster AG 3

Avatar
Jarun : : Moviejones-Fan
09.02.2023 14:14 Uhr
0
Dabei seit: 25.08.16 | Posts: 90 | Reviews: 0 | Hüte: 2

Toy Story ist meiner Meinung nach überbewertet. Sollte man Ruhen lassen. Die anderen von mir aus. Mich würde aber eher ein Encanto 2 erfreuen. War doch wohl auch recht erfolgreich und wirklich ein super Gesamtpaket. Schauen wir mit unsrem Sohn immer wieder gerne. Ist aber vielleicht noch zu früh für einen zweiten Teil.

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
09.02.2023 14:07 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 11.560 | Reviews: 45 | Hüte: 775

Er sei sich der Kräfteverschiebung hin zu einem stetig individueller werdenden Unterhaltungserlebnis bewusst, wobei er die Macht klar bei den Konsument:innen verortet, die mit ihrer Brieftasche über Gedeih und Verderb der Formate und Sender entscheiden würden.

"Wir werden uns noch mehr auf unsere Kernmarken und Franchises konzentrieren, die durchweg höhere Erträge geliefert haben.
Klingt im Kern ja danach, als hätte die interne Analyse ergeben, dass bekannte Disney-Titel es beim Zuschauer einfacher haben als neue Titel. Der Kunde klickt also lieber den drölften Eisköniginnen-Film an als Raya und der Drache. So stärkt man die bekannten Marken, Kreativität und neue Ideen bleiebn aber auf der Strecke.

Wobei man natürlich anmerken darf, dass gewisse Produktionen des Animationsstudios und Pixar schon nicht mehr die gleiche Magie versprühten und man wegen Corona auf die falsche Veröffentlichungstaktik setzte. Die Frage ist halt inwiefern das Zielpublikum diesen "Qualitätsverlust" ebenfalls mitbekommt.
Zoomania bietet sich seit Jahren für Fortsetzungen, Spin-Offs und Merchandise an - verrückt, dass da nix mehr kam. Die Eiskönigin 2 war eine große Enttäuschung, Toy Story 4 ersteunlich gut, wenn auch komplett unnötig. Marketingstechnisch definitiv die richtigen Fortsetzungen, da ich zudem nicht zur Zielgruppe gehöre kann ich da auch nicht wirklich meckern.

@luhp92
Bin gespannt was die Konsequenzen sein werden. Konzentration wie im Text erwähnt auf bekannte Marken, u.a. Star Wars und Marvel. Oder reduzieren der Kosten, was gerade bei den genannten Marken weh tun würde, da man sich da ja schon sehr na an den Kinoproduktionen ranwagte.

MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
09.02.2023 11:58 Uhr | Editiert am 09.02.2023 - 12:00 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 17.473 | Reviews: 180 | Hüte: 638

Den Disney-Streamingdiensten scheint es aktuell auch nicht gut zu gehen.

https://www.quotenmeter.de/n/140114/

"Dit is einfach kleinlich, weeste? Kleinjeld macht kleinlich, Alter. Dieset Rechnen und Feilschen und Anjebote lesen, Flaschenpfand, weeste? Dit schlägt dir einfach auf de Seele."

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
09.02.2023 10:25 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 7.336 | Reviews: 113 | Hüte: 655

@ Rotwang

"Toy Story 4 war schon signifikant schwächer als die ersten drei Teile."

Da bin ich anderer Meinung. Teil 3 ist für mich der beste Teil der Reihe, dann gefallen mir die Teile 2 und 4 gleich gut und Teil 1 ist für mich der deutlich schwächste Teil der Reihe.

Ein Zauberer kommt nie zu spät. Ebenso wenig zu früh. Er trifft genau dann ein, wenn er es beabsichtigt.

MJ-Pat
Avatar
Parzival : : Kakashi
09.02.2023 10:17 Uhr
0
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 8.034 | Reviews: 56 | Hüte: 425

Traurig, aber wenig überraschend. Was Geld einbringt, wird halt weiter gemacht.

Auf Zootopia 2 freue ich mich, aber auf Frozen 3 nicht, Teil 2 war enttäuschend.

Und auch wenn Toy Story 4 gut war, diesmal war der Abschluss eigentlich komplett. Viele fanden Teil 4 überflüssig, bei Teil 5 wird es nicht anders sein.

Link zu meinem Letterboxd-Profil /// (ehem. FlyingKerbecs)

Avatar
Rotwang : : Moviejones-Fan
09.02.2023 09:14 Uhr | Editiert am 09.02.2023 - 09:18 Uhr
0
Dabei seit: 11.06.20 | Posts: 928 | Reviews: 0 | Hüte: 26

@Raven13
Ich habe Eiskönigin 1 oder 2 auch nicht gesehen, aber jeder der auch mal das Haus verlässt merkt dass es scheinbar ein Renner sein muss, das einzige was ich in den letzten Jahren mehr gesehen hab als die Protagonisten von Frozen waren Minions, dazu muss man nichtmal in einen Spielwarenladen gehen.

Toy Story 4 war schon signifikant schwächer als die ersten drei Teile.

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
09.02.2023 09:06 Uhr | Editiert am 09.02.2023 - 09:06 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 7.336 | Reviews: 113 | Hüte: 655

Dass Zoomania fortgesetzt wird, finde ich super. Damit hatte ich bei dem Erfolg des Vorgängers schon viel früher gerechnet.

Toy Story 4 hatte doch bereits ein gutes Ende. Eigentlich hatte ja schon Toy Story 3 ein gutes Ende. Da jetzt nochmal Toy Story 5 zu machen, halte ich für unnötige Ausschlachtung.

Die Eiskönigin 1 hat mir damals überhaupt nicht gefallen. Teil 2 kenne ich gar nicht und interessiert mich auch nicht. Teil 3 ebenso wenig.

Ein Zauberer kommt nie zu spät. Ebenso wenig zu früh. Er trifft genau dann ein, wenn er es beabsichtigt.

Avatar
Rotwang : : Moviejones-Fan
09.02.2023 08:19 Uhr
1
Dabei seit: 11.06.20 | Posts: 928 | Reviews: 0 | Hüte: 26

Scheinbar gehören zu den zu entlassenden Angestellten, viele aus der Kreativabteilung, die für neue Ideen und neue Marken verantwortlich sind.

Avatar
Poisonsery : : Moviejones-Fan
09.02.2023 04:37 Uhr | Editiert am 09.02.2023 - 05:05 Uhr
0
Dabei seit: 02.03.18 | Posts: 2.045 | Reviews: 7 | Hüte: 32

Das mit dem gefeuerten Personal ist traurig. Wünsche allen viel Glück.

Das Zoomania bis heute noch keine Fortsetzung bekam wundert mich sowieso. Da ist soviel Potential für Geschichten. Eiskönigin ist erfolgreich aber wirklich toll fand ich beide Filme nicht bin auch nicht die Zielgruppe. Toystory mit moderneren Spielzeug wäre interessant aber denke es geht um alte Charaktere was ich ehrlich gesagt etwas unnötig finde. Lightyear war leider nichts für Kinder Zeitreise und Lichtgeschwindigkeit und diese Geschichte. Bei Lightyear hatte man eine Zeichentrickserie sogar als mögliche Vorlage für eine Geschichte. Vielleicht lernt man daraus. Und geben einen anderen Charakter eine kindgerechte Geschichte.

Respektiere jede Mannschaft, Kultur und Tradition. Auf ein freundschaftliches Fußball Fest.

Forum Neues Thema
AnzeigeY