AnzeigeN
AnzeigeN

Reacher

News Details Reviews Trailer Galerie
Neuzugang für Season 2

"Reacher" Staffel 2: "Outer Range"-Star als ikonische Romanfigur gecastet

"Reacher" Staffel 2: "Outer Range"-Star als ikonische Romanfigur gecastet
4 Kommentare - Fr, 16.09.2022 von N. Sälzle
"Reacher" Staffel 2 bringt einen alten Bekannten für den Titelcharakter ins Spiel. Jetzt wissen wir auch, wer ihn spielt.
"Reacher" Staffel 2: "Outer Range"-Star als ikonische Romanfigur gecastet

Ganz allmählich nimmt Reacher Staffel 2 an Fahrt auf. Immerhin gibt es nun einen Neuzugang zu verbuchen. Amazon bedient sich am eigenen Serienpool und wurde bei Outer Range fündig. In der Western-Mystery-Serie spielt Shaun Sipos den alles andere als gutwilligen Luke Tillerson und auf wessen Seite er sich in Reacher Staffel 2 schlagen wird, dürfte zumindest Kennern der Romanvorlage klar sein.

Deadline zufolge spielt Shaun Sipos David O´Donnell, ein Mitglied von Reachers alter 110th MP-Einheit. Das Auftreten von O´Donnell wurde vor geraumer Zeit bereits angeteast, als ein Foto eines Schlagrings und eines Messers auftauchte, die die Leserschaft direkt mit der Figur verbanden. Kurze Zeit später wurde "Bad Luck and Trouble", das 11. Buch der Reihe von Lee Child, als Vorlage für Reacher Staffel 2 bestätigt.

Details zu Reacher Staffel 2 sind aktuell dennoch Mangelware. Bekannt ist allerdings, dass neben Alan Ritchson in der Titelrolle auch Maria Sten (Swamp Thing) als Frances Neagley zurückkehren wird.

Quelle: Deadline
AnzeigeN
Mehr zum Thema
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
4 Kommentare
Avatar
GeneralGrievous : : Moviejones-Fan
18.09.2022 19:57 Uhr
0
Dabei seit: 18.02.14 | Posts: 1.655 | Reviews: 0 | Hüte: 51

Die 1. Staffel kam gefühlt aus dem Nichts und hat mich sofort überzeugt, vor allem der Hauptdarsteller. Aber auch sonst hat alles wirklich sehr gut gepasst. Eine kleine, aber sehr feine Serie. Ich freue mich auf die 2. Staffel. Sehr sogar. :-)

Avatar
HenryGondorf : : Goldkerlchen 2022
17.09.2022 19:11 Uhr
0
Dabei seit: 20.02.21 | Posts: 220 | Reviews: 3 | Hüte: 12

Die Filme mit Tom Cruise waren schon gut aber die Serie hat noch einen drauf gesetzt. Alan Ritchson war perfekt als Jack Reacher, freue mich auf Staffel 2.

Warriors, come out to play-ayyy!

Avatar
BenBulben : : Moviejones-Fan
16.09.2022 16:01 Uhr | Editiert am 16.09.2022 - 16:06 Uhr
0
Dabei seit: 14.07.16 | Posts: 48 | Reviews: 0 | Hüte: 2

Jetzt muss ich auch mal wieder schreiben.

Kann das so als Jack Reacher Liebhaber nicht einfach so stehen lassen. Immerhin hab ich von den 24 bisherig erschienen Bänden 22 gerade zu verschlungen. Nur die letzten zwei Bände waren leider nur noch Karikaturen des alten Jack Reachers. Insbesondere die Geschichte in Hamburg war mehr als zweifelhaft und klischeehaft.

2Cent - Im Grunde hast Du schon recht. Die Bücher sind teilweise nur in einfachen und harten, gradlinigen Hauptsätzen geschrieben. Und trotzdem liebe ich es. Die Geschichten lesen sich sehr schnell weg. Reachers Denken ist schnell, gradlinig und auf den Punkt gebracht.

Und die ersten Bände sind teilweise bei den Auflösungen der Geschehnisse noch recht überraschend und kompliziert und geben einen guten Überblick über amerikanische Verhältnisse. Teilweise richtig gute Thriller wo auf den ersten hundert Seiten alle wichtigen Personen eingeführt, falsche Fährten gelegt werden und die Auflösungen teilweise logisch und noch überraschend sind.

Insbesondere die Geschichten welche in den White-Trash Bezirken spielen, lassen ziemlich gutes Fargo-Feeling aufkommen. Auch die in den verschneiten Winterlandschaften.

Die Geschichten sind aber recht ähnlich alle. Manchmal fiel es mir auch schwer, mich daran zu erinneren, ob ich dieses Buch bereits gelesen hatte, wenn ich mir ein neues kaufen wollte, da eben der Ausgang oftmals ähnlich ist.

Jack Reacher erreicht einen neuen Ort und schlittert in neue Abenteuer und Skandale. In Gefahr gerät er nie wirklich, hat stets alles fest im Griff und Blick und ist nahezu unbesiegbar. Kann Situation in Sekunden erfassen, weiß immer genau wie spät es ist, hat niemals Selbstzweifel, und bekommt in fast jeder Folge die schöne und besondere Frau ins Bett.

Gut und Böse sind klar definiert. Selbstjustiz selbstverständlich. Waffen werden exakt und genau und liebevoll erklärt.

Und ständig trinkt und lobt er Kaffee.

Die Figur Reacher ist vom Autor auch bewusst als Gegenpol zu den meisten Ermittlern oder Detektiven des Film Noir gewählt wurde welche alle einen dunklen Schatten in ihrer Vergangenheit haben und diesen nicht abschließen konnten und dadurch Depressionen, eine unverarbeitete Vergangenheit oder Alkoholismus aufweisen.

Ich liebe es.

Wobei die letzten Bücher wirklich nicht mehr die Klasse und Komplexität der mittleren Bände haben. Das Finale des letzten Buches habe ich sogar mehr oder weniger nur überflogen.

Gefällt mir meist trotzdem.

Avatar
2Cents : : Moviejones-Fan
16.09.2022 09:28 Uhr
0
Dabei seit: 31.03.22 | Posts: 656 | Reviews: 0 | Hüte: 7

Wer diese Sonderschul Schreibe tatsächlich liest muss aber schon ziemlich schmerzbefreit sein. Sätze mit maximal fünf Wörtern und ohne jedes Satzzeichen tun mir jedenfalls schon nach wenigen Seiten in den Augen weh.

Die erste Staffel war Okay. Im Vergleich zu dem auf Links gedrehten Schrott, der größtenteils sonst noch so angeboten wird, sogar beinahe fantastisch. In dem Fall, auch wenn ich mir die Bücher nicht zumuten kann, gerne mehr davon.

Der frühe Vogel fängt den Wurm, aber erst die zweite Maus bekommt den Käse. Und am Ende ist alles für die Katz.

Forum Neues Thema
AnzeigeY