Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.

Marvels Cloak & Dagger

News Details Reviews Trailer Galerie
"Cloak & Dagger" zieht in den Bann

Review "Marvels Cloak & Dagger"-Premiere: Mehr als nur Teenie-Superpower

Review "Marvels Cloak & Dagger"-Premiere: Mehr als nur Teenie-Superpower
11 Kommentare - Di, 12.06.2018 von S. Spichala
Zwar ist "Cloak & Dagger" eine Marvel-Serie für das jüngere Publikum, doch auch Erwachsene werden die beiden Hauptdarsteller mögen - hier unsere Review der Doppelfolgen-Premiere. Geringe Spoiler.
Review "Marvels Cloak & Dagger"-Premiere: Mehr als nur Teenie-Superpower

Zwar klingt eine Teenie-Lovestory zweier Superhelden erst einmal nach etwas, das man dem jüngeren Publikum überlasst, für die die neue Marvel/Freeform-Serie Marvels Cloak & Dagger auch gedacht ist. Doch dank sozial- und gesellschaftskritischer Themen durch den Hintergrund beider Hauptcharaktere, der sie bereits in der Doppelfolgenpremiere in arge Schwierigkeiten bringt, ist es im Grunde eine Serie für die ganze Familie. Drogenkonsum, Diebstahl, schwierige Familienverhältnisse, zu verarbeitende Verlust-Traumata, Rachegelüste - und natürlich plötzlich erwachende Superpower, das ist ein komplexes und spannend eingeführtes Paket für die Serienfans.

"Marvels Cloak & Dagger" Season 1 Trailer 3

Olivia Holt und Aubrey Joseph als Tandy und Tyrone aka Cloak und Dagger kommen in Marvels Cloak & Dagger aus völlig verschiedenen Verhältnissen: während die eine als junges Mädchen ihre Pirouetten beim Ballett dreht, dreht der andere sein erstes kriminelles Ding, um seinem Bruder Gerechtigkeit widerfahren zu lassen. Beide verlieren eine enge Bezugsperson, jedoch auf völlig verschiedene Weise. Und doch bringen die so ganz verschiedenen Wege sie bereits als Kinder zusammen, auch wenn sie sich nach der ersten Superpower generierenden Verbindung auch schon gleich wieder aus den Augen verlieren.

Jahre später führt der Zufall Tandy und Tyrone erneut zusammen und erweckt auch die Superpower in ihnen. Während Tandy ein Leben außerhalb der Gesellschaft führt, von dem auch ihre derweil Alkoholiker-Mutter nichts weiß - oder besser gesagt, nichts wissen will -, versucht Tyrone einem normalen Leben als Highschool-Schüler gerecht zu werden, bei dem ihm seine obsessiven Racheglüste aber gehörig in die Quere kommen. Und die Tatsache, seine teleportativen Kräfte zu entdecken. Starke Gefühle wie Angst und Wut lösen sie aus, auch Tandy hält in einer Notsituation erstmals einen Lichtdolch in der Hand.

Dass Tandy ihn auch benutzt hat, sorgt in der Marvels Cloak & Dagger-Doppelfolgen-Premiere dafür, dass sie in der zweiten Folge panisch ihre Flucht aus der Stadt plant. Und auch Tyrone wird fast zum Mörder aus Rache, doch der Cliffhanger kündigt an, dass ihrer beider Wege eine erneute abrupte Wendung nehmen. Spannend sind auch die je verschiedenen Welten der größten Hoffnung und der größten Angst, die Tandy und Tyrone bei der Berührung einer Person mit emotionaler Bindung an sie wie Visionen erleben.

Beide verstehen nicht, was mit ihnen los ist, doch nach der Doppelfolgenpremiere werden sie es sicher nun im Verlauf von Marvels Cloak & Dagger versuchen, gemeinsam herauszufinden. Die nächste Folge ist am 14. Juni in den USA bei Freeform zu sehen, in Deutschland können Amazon Prime-Kunden die neuen Folgen wie üblich einen Tag später online sehen. Wir wollen jedenfalls wissen, wie es mit den beiden weitergeht. Die Haupt- wie auch Nebendarsteller machen ihre Sache gut, und die Dramaturgie zieht tatsächlich in den Bann. Die Effekte sind für eine Serie ebenfalls gut. Wie die Chemie der beiden als Liebespaar ist, wird man noch sehen, wenn sie in den kommenden Folgen mehr gemeinsam agieren. Habt ihr schon reingeschaut?

Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
Interessante Meldungen
Aktuelle News
Mehr zum Thema
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
11 Kommentare
Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
12.06.2018 14:05 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 5.930 | Reviews: 28 | Hüte: 337

@sublim
Wie gesagt, da bin ich voll bei dir. Meiner Meinung nach müsste es ebenfalls nicht mehr sein als kleine Easter Eggs, die im Film erwähnt werden. Die Hoffnung an Crossover hab ich längst aufgegeben, aber solche kleine Sätze wie du nun angesprochen hast, dürfte es ruhig geben. Vision erklärt in Civil War, dass die Anzahl an Menschen mit Fähigkeiten in den letzten Jahren rasant angestiegen ist - ich als Fan sehe darin auch ne Erwähnung der Defenders oder Inhumans, dies allerdings mit rosaroter Brille. Oder die Problematik mit Spider-Man, wo tatsächlich jeder Defender logischer gewesen wäre. Aber naja, es scheint nur ne Verbindung in eine Richtung zu geben, die Filme funktionieren auch hervorragend ohne die Serien und mal ehrlich, außer in Filmen wie Civil War, Spider-Man: Homecoming oder nun Ant-Man 2 könnte ich mir die Defenders in ihrer Rolle auch gar nicht vorstellen, da es nicht mehr Streetlevel genug ist.

Umgekehrt finde ich die Easter Eggs aber nach wie vor gut. Kann man in meinen Reviews nachlesen, aber meiner Meinung nach machen die Serien vieles richtig. Ja, den Avenegrs Tower könnte man locker in den Hintergrund einfügen, da scheint man einfach zu faul zu sein. Und auch die Sokovia Akkorde dürfte man ruhig mal erwähnen, wobei es hier ne Interpretationssache ist. Aber ansonsten funktionieren die Easter Eggs sehr gut. Ich schaue im Moment Punisher an und bisher hatte ich nirgends das Bedürfniss irgendwas über die Avengers zu hören.

Aber ehrlich: in einer idealen Welt wäre Tony in Iron Man 2 von Matt Murdock vor Gericht vertreten gewesen, Kingpin wäre in der Endszene von Spider-Man: Homecoming zu sehen gewesen und Agent Coulson hätte versucht in Harlem Luke Cage zu rekrutieren.

MJ-Pat
Avatar
sublim77 : : Rattle Head
12.06.2018 10:59 Uhr | Editiert am 12.06.2018 - 11:00 Uhr
0
Dabei seit: 18.12.15 | Posts: 3.809 | Reviews: 29 | Hüte: 285

@Duck-Anch-Amun:

Jo. Danke für die News.laughing

Mir ist schon klar, dass die Serie im Moment noch vor Avengers III spielt, aber auch sonst ist mir da einfach zu wenig Verbindung zu den Filmen. Wir hatten es ja schon des Öfteren von dem Thema. Es sind auch oft nur so banale Gedanken wie zum beispiel, wieso holt sich Tony Stark Hilfe von nem minderjährigen Wandkrabbler (Spidey in Civil War) aber einen Känpfer wie Daredevil (der mit Sicherheit gegen einige der Avengers einiges an Land sehen würde), den kennt er garnicht? Das ist jetzt natürlich nichts essentielles, ist mir schon klar, es würde mir auch manchmal schon reichen, wenn man in den Filmen einfach Sätze einbauen würde, wie zum Beispiel, wenn Stark zu Black Widow sowas sagen würde wie: "Achtung wenn du durch Hells Kitchen fährst, da soll es einen Teufel geben". Mit solchen kleinen Sätzen würde die Verbindung einfach realistischer werden und man müsste die Serienhelden dennoch nicht wirklich einbauen. Oder wenn zum Beispiel Luke Cage sowas sagen würden wie: "Sollen sich doch die Avenger drum kümmern, ich beschütze Harlem".

Dass die Verbindung irgendwann in gegenseitigen Auftritten endet, diese Hoffnung hab ich übrigens auch schon aufgegeben. Aber einfache Verbindungen, durch Erwähnung von Personen und Geschehnisse, dass könnte man ruhig noch sehr viel weiter vertiefen.

Bei der Macht von Greyskull! Isch han uff de Grub Geschloof!!!

Avatar
DrStrange : : Moviejones-Fan
12.06.2018 10:14 Uhr | Editiert am 12.06.2018 - 10:15 Uhr
0
Dabei seit: 07.05.12 | Posts: 290 | Reviews: 0 | Hüte: 7

@Duck

Vielen Dank für die Infos ! smile

Hab ich nicht mitbekommen / gecheckt das es bei C&D auch um die Dunkle Materie geht. Ich habe zwar Roxxon vernommen, hatte die aber nicht mehr auf dem Radar wo ich die hinpacken soll. Wichtigste Info für mich: nächstes mal nicht im halbmüden Zustand neue Serien gucken. wink

Jaha... Marvel und seine "verwegene" Timeline. Hier sollte man wirklich mal offiziell was dazu veröffentlichen. Das würde ab und an für mehr Klarheit sorgen.

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
12.06.2018 10:00 Uhr | Editiert am 12.06.2018 - 10:04 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 5.930 | Reviews: 28 | Hüte: 337

@DrStrange und @sublim
Ich hab die Serie noch nicht begonnen, kann aber bestätigen, dass Cloak&Dagger im MCU spielt.

http://comicbook.com/marvel/2018/06/07/cloak-and-dagger-mcu-connection-freeform/
http://comicbook.com/marvel/2018/06/08/cloak-and-dagger-set-up-by-agent-carter-marvel-roxxon/

Also die Serie spielt im MCU und hat enge Verbindungen zu den Geschehnissen aus Agent Carter. Die Dunkle Materie oder Zero Matter war dort Handlung in Staffel 1, kam auch in Agents of Shield in Staffel 1 und später in Staffel 4 vor. Spannt man den Bogen weiter, so könnten noch Verbindungen zu Doctor Strange und der dunklen Dimension kommen.
Zudem spielt Roxxon eine Rolle, welche als Firma ebenfalls in Daredevil, Iron Fist und Agent Carter vorkam und als Easter Egg auch in den Iron Man-Filmen vorhanden war.

Die Auswirkungen vom Infinity War werden nicht zu sehen sein in den Netflix-Serien. Dies liegt aber daran, dass die Serien vor Infinity War spielen. Leider sind die Serien nicht wirklich an ein Jahr gebunden, aber die Serien untereinander passieren allesamt innerhalb weniger Monate. Jessica Jones etwa zeitgleich mit Daredevil 2, Luke Cage sofort danach, Defenders einige Zeit nach Iron Fist und Punisher einige Monate nach Daredevil 2.
Wir wissen dass alle Serien nach Avengers 1 spielen und durch die Erwähnungen des Raft können wir sicher sein, dass zumindestens Jessica Jones 2 während oder nach dem Civil War spielt. Die Ereignisse aus Infinity War sind somit noch wenigstens 2 Jahre entfernt.
Im Kampf gegen Thanos hab ich die Defenders mittlerweile aufgegeben, würde es aber toll finden, wenn es Auswirkungen in der Serie gäbe. Z.B wie die Defenders Menschen retten oder sich Richtung Greenvillage bewegen um das Raumschiff zu untersuchen oder wie sich der Snap bemerkbar macht.

Avatar
DrStrange : : Moviejones-Fan
12.06.2018 09:33 Uhr
0
Dabei seit: 07.05.12 | Posts: 290 | Reviews: 0 | Hüte: 7

@sublim77

Ich denke halt leider das die kommenden Netflix Serien noch vor den Geschehnissen des Infinity War spielen werden und dadurch auch kein Bezug stattfinden wird (bzw. nicht mehr als bisher). Wie das später gehandhabt wird, wenn Disney sein eigenes Streaming Portal eröffnet... wer weiß ob man dann nicht doch mehr Verbindungen herstellen wird. (die Hoffnung stirbt zuletzt)

Das andere Thema ist natürlich das die Defenders doch mehr "Local Heroes" darstellen. Und was könnte ein Daredevil schon gegen Thanos und die Black Order ausrichten ?!? Ja ich weiß... Black Widow, Hawkeye usw. stehen da auch nicht besser da. Aber am Ende sind die Defenders bei solch großen Konflikten doch nur Fußvolk.

MJ-Pat
Avatar
sublim77 : : Rattle Head
12.06.2018 09:15 Uhr | Editiert am 12.06.2018 - 09:18 Uhr
0
Dabei seit: 18.12.15 | Posts: 3.809 | Reviews: 29 | Hüte: 285

@DrStrange:

Das die Serie im MCU spielt, finde ich nur dann nützlich, wenn man die Zusammengehörigkeit auch nutzt. Das ist eben auch mein größter Kritikpunkt an den Netflix Serien.

Da muss ich dir voll und ganz zustimmen. Die Marvel-Netflix Serien sind zwar grundsätzlich nicht schlecht und im Bereich der Defenders auch miteinander verbunden, aber darüber hinaus war es das dann auch. Die minimalen Refferenzen zu den Filmen sind mir da einfach nicht genug. Es wäre absolut wünschenswert, wenn man da mehr Verbindungen zueinander hätte. Alleine der Sachstand nach Avengers Infinity War, sollte auf jeden Fall auch Auswirkungen auf die Marvel-Netflix Serien haben. Ansonsten kann man auch gleich bei allem was an Serien so kommt den Weg von DC gehen (nur auf die Trennung von Kino und TV bezogen), sonst wird es irgendwann sehr unglaubwürdig, was es meiner Meinung nach jetzt schon ist. Eine Gruppe wie die Defenders sollte sich schon erklären, wenn sie sich nicht dazu berufen fühlt den Avenger zu helfen, obwohl sie es könnten. Ich meine, okay, Jessica Jones kaufe ich es ab, dass ihr das alles am Arsch vorbei geht, aber Iron Fist? Daredevil? Luke Cage? Alle kein Interesse daran die Welt zu retten? Wohl kaum.

Bei der Macht von Greyskull! Isch han uff de Grub Geschloof!!!

Avatar
DrStrange : : Moviejones-Fan
12.06.2018 08:56 Uhr
0
Dabei seit: 07.05.12 | Posts: 290 | Reviews: 0 | Hüte: 7

@sublim77

bei den tausenden Charakteren die Marvel zur Verfügung hat... auch ich als Comicleser kenne nicht alle in- und auswendig. Hier kannte ich nicht mal die "Origin-Story".

Das die Serie im MCU spielt, finde ich nur dann nützlich, wenn man die Zusammengehörigkeit auch nutzt. Das ist eben auch mein größter Kritikpunkt an den Netflix Serien.

Da die Rechte wohl nicht bei Fox, sondern bei Disney/ Marvel liegen, denke ich das die Serie wohl im MCU angesiedelt ist. Vielleicht kommen ja noch ein paar kleine Anspielungen.

MJ-Pat
Avatar
sublim77 : : Rattle Head
12.06.2018 08:39 Uhr | Editiert am 12.06.2018 - 08:40 Uhr
0
Dabei seit: 18.12.15 | Posts: 3.809 | Reviews: 29 | Hüte: 285

@DrStrange:

Ich kannte die beiden Charaktere vor der Serie garnicht. Allerdings bin ich auch keine echter Comicleser. Ich habe einige Comics von Spider-Man, Superman, vor allem aber von Batman, gelesen. Als über die Serie berichtet wurde, habe ich aber mal ein bisschen gegoogelt. Da gibt es schon einiges über die beiden. Grundsätzlich finde ich es auch nicht wirklich norwendig, dass die Serie im MCU spielt, hat mich nur interessiert, weil ich nichts darüber gefunden hatte und auch keine Hinweise auf die Geschehnisse des MCU in der Serie vorkamen.

Bei der Macht von Greyskull! Isch han uff de Grub Geschloof!!!

Avatar
DrStrange : : Moviejones-Fan
12.06.2018 08:33 Uhr | Editiert am 12.06.2018 - 08:33 Uhr
0
Dabei seit: 07.05.12 | Posts: 290 | Reviews: 0 | Hüte: 7

Ich kenne die Figuren nur als "Nebencharaktere" die mal hier und mal da in den Comics auftauchen. Kann mich zumindest nicht erinnern mal ein "Cloak & Dagger" Comic gelesen zu haben.

War jedenfalls sehr positiv überrascht wie eigenständig und anders sich die Serie im Vergleich zu den anderen Marvel Serien anfühlt. Definitiv eine positive Überraschung ! Habe leider keine Hinweise mitbekommen, die darauf hindeuten das die Serie im MCU spielt... was aber nichts heißen muss.

MJ-Pat
Avatar
sublim77 : : Rattle Head
12.06.2018 07:38 Uhr
0
Dabei seit: 18.12.15 | Posts: 3.809 | Reviews: 29 | Hüte: 285

@And1:

Also ich muss ehrlich sein hab die ersten beiden Folgen gesehen und bin begeistert hätte nicht gedacht das die Serie so gut wird

Da geb ich dir vollkommen Recht. Ich hab auch eher halbinteressiert eingeschaltet und hatte auch keine hohen Erwartungen. Ich sag jetzt auch nicht, dass mich die Serie total vom Hocker gerissen hat, aber sie hat mich genug begeistert, um mich auf die nächsten Folgen zu freuen. Der Stil ist auch tatsächlich mit keiner anderen Marvelserie zu vergleichen. Was mich mal interessieren würde, spielt die Serie im MCU?

Bei der Macht von Greyskull! Isch han uff de Grub Geschloof!!!

Avatar
And1 : : Moviejones-Fan
12.06.2018 06:07 Uhr
0
Dabei seit: 24.03.16 | Posts: 191 | Reviews: 0 | Hüte: 1

Also ich muss ehrlich sein hab die ersten beiden Folgen gesehen und bin begeistert hätte nicht gedacht das die Serie so gut wird. Freue mich schon auf die nächsten Folgen. Wer hier den üblichen Marvel stoff erwartet liegt aber falsch. Auch ist die Serie mit keiner anderen Marvel Serie zu vergleichen.

Forum Neues Thema