Anzeige
Anzeige
Anzeige

True Blood

News Details Reviews Trailer Galerie
True Blood

Review "True Blood" Staffel 6 Ep. 6 "Don't You Feel Me?" + Teaser Ep. 7

Review "True Blood" Staffel 6 Ep. 6 "Don't You Feel Me?" + Teaser Ep. 7
0 Kommentare - Mo, 22.07.2013 von S. Spichala
Zwei Todesfälle, zwei mal verschieden gepimptes TruBlood, Nora in Gefahr, ein neuer Love-Interest für Jessica, Alcide verbannt Sam und Sookie mausert sich zur Femme Fatale - hier eine Review, Spoilerwarnung!

Die sechste Episode "Don't You Feel Me?" von True Blood Staffel 6 soll sich anfühlen als leite sie auf ein Finale hin, dabei hat die Staffel 10 Episoden. Gleich zwei Todesfälle gibt es zu beklagen, wovon einer wahrscheinlich von den Fans nicht all zu sehr vermisst werden wird und der andere dagegen zu früh dahin scheidet, weil seine Story sonst unerwartet kurz ausfallen würde. Den Vampiren steht dagegen dank Bill (Stephen Moyer) ein neues TruBlood ins Haus, das sie zu etwas befähigt, dass ihre Lebensqualität wie auch ihre Überlebenschancen definitiv erhöht und den Menschen gehörig Angst einjagen dürfte. Ein Grund mehr für diese, wenn sie davon Wind bekommen, die Vampire zu bekämpfen, bevor es schwieriger denn je für sie werden könnte.

Der eine Todesfall wird mit einer Happy Hour für denjenigen eingeleitet, wie so oft in True Blood nimmt diese kein gutes Ende. Der andere Todesfall ist einem rachsüchtigen Bill zu verdanken und einem Plan mit vergiftetem TruBlood. Sarah Newlin (Anna Camp) mutiert immer fieser zur Badass-Lady, was ihr Ex Steve (Michael McMillian) längst zu spüren bekam, und ihr besser zu Gesicht steht denn je - zudem kleidet sie sich besser. Eric (Alexander Skarsgard) wiederum will sich und die anderen aus dem Camp rauskriegen und schreckt dafür wie immer vor nichts zurück, er benutzt zum Beispiel eine abgetrennte Hand, um durch eine Sicherheitsprüfung durchzukommen.

Während Pam (Kristin Bauer van Straten) und Eric nicht wirklich einen Grund hatten, im Camp gegen einander anzutreten, und daher die Männer hinter dem Spiegelglas nicht viel zu sehen bekamen, sah es für Nora (Lucy Griffiths) erst schlecht aus, aber noch weilt sie unter den lebenden Toten. Jason (Ryan Kwanten) versuchte derweil, die LAVTF zu infiltrieren. Jessica (Deborah Ann Woll), die sich in der letzten Folge für ihre Tat bezüglich der Feenkids fertig machte, lernte den nobelsten Vampir überhaupt kennen und damit auch ihren neuen Love-Interest.

Alcide (Joe Manganiello) bestätigte sich weiter als Badass-Rudelführer, zwar fiel er nicht über Sam (Sam Trammell) her, verbannte ihn aber aus Bon Temps. Und nahm ihm damit nicht nur seine Bar weg, sondern vor allem Emma (Chloe Noelle) damit auch noch ihren Ersatz-Vater - den ersten hat er ihr bekanntlich schon früher genommen. Eine ziemlich üble Wendung, musste das sein? Diese Entwicklung von Alcide in True Blood wird sicher einigen Fans nicht unbedingt gefallen. Immerhin - Emma kommt zu ihrer Großmutter, die mit dem Rudel nicht all zu viel am Hut hat.

Sookie (Anna Paquin) legte ihren Braves-Mädel-Status komplett ad acta und ließ ein wenig bondage-like die erst unangenehme Lage von Ben/Warlow (Rob Kazinsky), an einen Baum gefesselt zu sein, in eine für ihn höchst angenehme Situation umschwenken. Und wie so oft in True Blood ging dem die Sookie versus gefährlicher Love-Interest-Diskussion von "Ich bin nichts Besonderes" - "Oh doch, du bist das besonderste Wesen überhaupt" voraus. 

Worauf diese unheilige Verbindung hinaus läuft, sehen US-Zuschauer nächsten Sonntag bei HBO, allerdings verrät auch der neue Comic-Con-Trailer schon einiges dazu, wir haben ihn euch zur Promo für die nächste True Blood-Folge "In the Evening" noch einmal dazu gepackt.

Quelle: IGN
Mehr zum Thema
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!

Forum Neues Thema
AnzeigeY