Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
Fällt jetzt die Air Force One?

Setfotos von "Angel Has Fallen": Gerard Butler muss wieder ran

Setfotos von "Angel Has Fallen": Gerard Butler muss wieder ran
3 Kommentare - Do, 15.03.2018 von R. Lukas
Zeit, den Winterspeck abzutrainieren! Die ersten Eindrücke vom "Angel Has Fallen"-Dreh sind da, gleichzeitig wird die Darstellerriege weiter aufgestockt, zum Beispiel mit Lance Reddick.
Setfotos von "Angel Has Fallen": Gerard Butler muss wieder ran

Als Beschützer des US-Präsidenten und seit London Has Fallen auch anderer Staatsoberhäupter kommt man nie zur Ruhe. Keiner weiß das besser als Mike Banning, Gerard Butlers Secret-Service-Agent, der immer zur rechten Zeit am rechten Ort ist - oder zur falschen Zeit am falschen Ort, ganz wie man will.

Die Überlebensfähigkeiten, die er sich in den ersten beiden Teilen der Actionreihe angeeignet hat, dürfte er in Angel Has Fallen umso mehr brauchen, denn diesmal wird er selbst zur Zielscheibe: Banning soll einen Anschlag auf den neuen US-Präsidenten Allan Trumbull (Morgan Freeman) verübt oder es zumindest versucht haben! Der schwebt nun an Bord der Air Force One in Gefahr, wo ein Großteil des Films spielen soll. Erste Setbilder aus London zeigen Butler in Aktion. Sieht ein bisschen moppelig aus, der Gute, oder täuschen wir uns da?

Angel Has Fallen-Regisseur Ric Roman Waugh (Shot Caller) hat zwar bereits mit den Dreharbeiten begonnen, Platz für neue Castmitglieder ist aber trotzdem noch. Während Aaron Eckhart nicht zurückkehrt und Freeman somit die Beförderung ermöglicht, steigen Piper Perabo, Jada Pinkett Smith, Tim Blake Nelson (Fantastic Four), Sapir Azulay (Trafficked), Holt McCallany (Shot Caller) und Michael Landes (Hooten & the Lady) neu ins Franchise ein. Ebenso wie Lance Reddick, der ironischerweise auch beim Olympus Has Fallen-Konkurrenten White House Down mitgespielt hat. Er mimt Gentry, den Interimsdirektor des Secret Service.

Quelle: Digital Spy
Erfahre mehr: #Action, #Fortsetzungen
Interessante Meldungen
Aktuelle News
Mehr zum Thema
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
3 Kommentare
Avatar
MrBond : : Moviejones-Fan
15.03.2018 08:57 Uhr | Editiert am 15.03.2018 - 08:58 Uhr
0
Dabei seit: 03.12.14 | Posts: 2.495 | Reviews: 15 | Hüte: 332

@Snake

Auch ich möchte mich da anschließen. Olympus fand ich richtig geil. Hat Spaß gemacht, ohne Ende. Bei London war ich zwar nicht mehr so begeistert (auch wenn ich den Film ebenfalls mochte), was jedoch nicht an den Effekten lag (die gingen eigentlich in Ordnung), sondern an der ein, oder anderen dummen Handlung der Protagonisten, bei denen man immer genau wusste worauf das hinaus laufen musste (ich nenne stellvertretend mal die Szene, in der man versuchte mit dem Helikopter im Tiefflug über die Stadt zu entkommen, obwohl es bereits klar war, dass da unten die Bazookas nur so auf eine fliegende Zielscheibe warteten - Synchronrollen der Augen von mir und meiner Frau ^^). Trotzdem war es ein solider und unterhaltsamer Actionfilm, der einfach Spaß machte.

Genauso sehe ich es mit dem nächsten Teil. Wenn er nicht ganz strunz dumm daher kommt, bin ich guter Dinge, dass er die Reihe wunderbar ergänzen wird. Ich steh` auf so `nen Scheiß wink

Sehe ich so aus als ob mich das interessiert?!"

MJ-Pat
Avatar
sublim77 : : Rattle Head
15.03.2018 08:35 Uhr
0
Dabei seit: 18.12.15 | Posts: 3.436 | Reviews: 25 | Hüte: 243

@ZSSnake:

Ich mochte ja die ersten beiden Filme dieser Reihe sehr gern...

...auch wenn er ja von vielen Kritikern abgestrahlt wurde und alle dauernd seine schlechten Effekte bemängelten (so furchtbar fand ich die garnicht)...

Eigentlich müsste ich deinen gesamten Beitrag kopieren und zitieren, denn ich stimme mit jedem Wort überein. Mir haben die beiden ersten Filme wirklich sehr viel Spaß gemacht. Auch für mich sind das die Die Hard Filme der Neuzeit. Ich bin wirklich schon sehr gespannt auf den dritten (und letzten?) Teil der Reihe. Von mir aus kann es genau so weitergehen. Freu mich drauf...trotz Bedauern, auch ohne Eckhartlaughing

Bei der Macht von Greyskull! Isch han uff de Grub Geschloof!!!

MJ-Pat
Avatar
ZSSnake : : Expendable
15.03.2018 07:32 Uhr
2
Dabei seit: 17.03.10 | Posts: 7.142 | Reviews: 136 | Hüte: 314

Ich mochte ja die ersten beiden Filme dieser Reihe sehr gern. Der erste gab sich als überdurchschnittlich gelungene Die Hard Variante mit stark aufspielenden Cast und vielen coolen Ideen. Zudem gefiel die Buddy-Dynamik zwischen Butler und Eckhart wirklich gut.

Der zweite hatte ebenfalls gute Ideen und war immer noch ein starker Actioner, auch wenn er ja von vielen Kritikern abgestrahlt wurde und alle dauernd seine schlechten Effekte bemängelten (so furchtbar fand ich die garnicht).

Ich bin guter Dinge für den dritten Film, sehe Butler immer gern und denke uns erwartet erneut ein kurzweiliger Actionfilm ohne allzu viele Schnörkel. Trotzdem werde ich die Chemie zwischen Eckhart und Butler vermissen.

"You will give the people of Earth an ideal to strive towards. They will race behind you, they will stumble, they will fall. But in time, they will join you in the sun, Kal. In time, you will help them accomplish wonders." (Jor El, Man of Steel)
Forum Neues Thema