Lieber große kleine Lügen

Und weg! Sci-Fi-Film "Pale Blue Dot" verliert Reese Witherspoon

Und weg! Sci-Fi-Film "Pale Blue Dot" verliert Reese Witherspoon
0 Kommentare - Mo, 13.11.2017 von R. Lukas
Reese Witherspoon hat sich für eine zweite Staffel "Big Little Lies" und gegen Noah Hawleys "Pale Blue Dot" entschieden, wo sie als Astronautin den Bezug zur Realität verloren hätte.

Manchmal muss man Prioritäten setzen. Reese Witherspoon ist bei Pale Blue Dot von Bord gegangen, um den Weg für die zweite Staffel von Big Little Lies freizumachen. Gut für HBO, eher schlecht für Fox Searchlight Pictures und Noah Hawley, die sich nun nach einer neuen Hauptdarstellerin umsehen müssen.

Mit Pale Blue Dot gibt Hawley, der sich als genialer Serienschöpfer (erst Fargo, dann Legion) hervorgetan und angeblich einen Doctor Doom-Film in Arbeit hat, sein Film-Regiedebüt. Aufgrund seines vollgepackten Terminkalenders muss die Produktion früh im nächsten Jahr starten, wenn auch Big Little Lies Staffel 2 gedreht werden soll. Es drohen also Überschneidungen, weshalb sich Witherspoon zwischen beiden Projekten entscheiden musste.

Das ist nun passiert. Witherspoon hätte in Pale Blue Dot eine erfolgreiche Astronautin gespielt, die von einer Weltraummission zurückkehrt. Konfrontiert mit ihrem scheinbar so perfekten amerikanischen Traumleben, fängt sie jedoch an durchzudrehen. Der Film soll sich mit der Theorie auseinandersetzen, die besagt, dass Astronauten, die lange Zeit damit verbracht haben, vom Weltall aus auf die Erde hinunterzustarren, ihren Sinn für die Realität verlieren, wenn sie wieder zu Hause sind.

Quelle: Variety
Erfahre mehr: #ScienceFiction
Interessante Meldungen
Aktuelle News
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?