Anzeige
Anzeige
Anzeige

Independence Day - Wiederkehr

News Details Kritik Trailer Galerie
Langzeitrolle abgestaubt

William Fichtner in "Independence Day 2" - und Teil 3 & 4!

William Fichtner in "Independence Day 2" - und Teil 3 & 4!
6 Kommentare - Mo, 01.06.2015 von R. Lukas
Für William Fichtner ist "Independence Day 2" erst der Anfang. In nicht nur einer, sondern sogar zwei weiteren Fortsetzungen spielt er auch noch mit.

William Fichtner (Teenage Mutant Ninja Turtles) steigt im Rang auf. War er damals in Armageddon - Das jüngste Gericht noch Colonel, befördert ihn Independence Day 2 jetzt zum General. Und es kommt noch besser: Fichtners Rolle soll in Independence Day 3 und Independence Day 4 noch umso wichtiger werden. Aus dem neuen Zweiteiler wird damit ganz plötzlich ein Dreiteiler.

Independence Day 2 landet nicht zwanzig Jahre nach seinem Vorgänger im Kino (am 14. Juli 2016) und spielt auch zwanzig Jahre später. Die Aliens sind dieselben, nur noch fortschrittlicher. Eine neue Generation von Kämpfern muss die nächste Angriffswelle der außerirdischen Invasoren zurückschlagen. Wieder zu Diensten stehen Roland Emmerich Bill Pullman, Jeff Goldblum, Judd Hirsch, Vivica A. Fox und Brent Spiner, der den ersten Independence Day anscheinend doch irgendwie überlebt hat.

Fichtner gehört zu denen, die diese "neue Generation" repräsentieren. Die anderen sind Liam Hemsworth (Die Tribute von Panem) als Jake Morrison, ein Piloten-Ass und der Schwiegersohn von Ex-Präsident Whitmore (Pullman), Jessie Usher (When the Game Stands Tall) als Dylan Dubrow, der Stiefsohn von Will Smiths Charakter, Maika Monroe (It Follows) als Patricia Whitmore, Hemsworths Love Interest und Pullmans Tochter, Sela Ward (The Day After Tomorrow) als neues US-Staatsoberhaupt Lanford, Travis Tope (Boardwalk Empire) als ein Charakter namens Charlie, Deobia Oparei (gerade Areo Hotah in Game of Thrones Staffel 5) als Okembe, der Oxford-studierte Sohn eines afrikanischen Warlords, sowie Charlotte Gainsbourg (Nymphomaniac) und Joey King (White House Down).

Quelle: Deadline
Mehr zum Thema
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
6 Kommentare
Avatar
MrBond : : Imperialer Agent
02.06.2015 09:32 Uhr
0
Dabei seit: 03.12.14 | Posts: 3.526 | Reviews: 22 | Hüte: 572
@luhp92

In der Tat, daran habe ich jetzt noch gar nicht gedacht... hat tatsächlich was... wären sogar ein bißchen "The Incredibles" mit dabei smile

Sehe ich so aus als ob mich das interessiert?!"

Avatar
RedBull : : Lazarus
01.06.2015 21:53 Uhr
0
Dabei seit: 11.04.14 | Posts: 1.845 | Reviews: 0 | Hüte: 75
Teil 4? hab ich vorher nix von gehört. aber mir solls Recht sein!^^
Schön, Brent Spiner wieder zu sehen! Einer meiner Lieblings-Sci-Fi-Darsteller.

[b]Angst führt zu Wut, Wut führt zu Hass und Hass führt zu unsäglichem Leid.[/b]

MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
01.06.2015 14:07 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 14.792 | Reviews: 163 | Hüte: 523
@MrBond

Auch mich wirken deine Fortsetzungsgedanken allerdings weniger wie Star Wars sondern machen eher den Eindruck eines Pacific Rim oder Edge of Tomorrow Ablegers. Eventuell mit einem Schuss Starship Troopers dazu^^

"Dit is einfach kleinlich, weeste? Kleinjeld macht kleinlich, Alter. Dieset Rechnen und Feilschen und Anjebote lesen, Flaschenpfand, weeste? Dit schlägt dir einfach auf de Seele."

Avatar
MrBond : : Imperialer Agent
01.06.2015 12:33 Uhr
1
Dabei seit: 03.12.14 | Posts: 3.526 | Reviews: 22 | Hüte: 572
Das wird sicher so eine Art Star Wars Trilogie. Hier meine Gedanken dazu (ohne, dass ich das jetzt gut, oder schlecht fände):

Die Aliens hatten ja bekanntlich 1996 "nur" eine Observation gestartet. Jetzt, 20 Jahre später, kommen sie wieder... mit nem Todesstern! Der sieht natürlich designtechnisch ein bissl anders aus, als bei Star Wars, aber ist mindestens genauso groß und heisst "Killerkugel". Wahrscheinlich kann er auch nicht den Planeten sprengen, aber zumindest alles organische Leben vernichten (das Ziel bleibt ja schliesslich, die Resourcen der Erde vorher noch zu ernten).

Wie dem auch sei, die Menschen waren auch nicht faul und haben - mit Alientechnologie (davon lag ja zum Schluss genug auf der Erde rum) - eine eigene Armada gebaut. Der Jupiter-Aussenposten (auch Alientechnik) kann dieses mal die Erde auf den (erwarteten) Angriff vorbereiten und die zwei unerschrockenen Helden des zweiten Teils machen sich auf, um die Todesstern... äh... Killerkugel-Pläne zu stehlen.

Der Angriff der Menschen findet dann evtl. im dritten Teil statt... wir werden dann halt viel Weltraum-Action sehen... vielleicht... oder auch nicht... wer weiss das schon :-)

Sehe ich so aus als ob mich das interessiert?!"

Avatar
Butters : : Moviejones-Fan
01.06.2015 08:38 Uhr
0
Dabei seit: 25.01.15 | Posts: 27 | Reviews: 0 | Hüte: 1
in qualitativer hinsicht teile ich die bedenken - mindestens!
wenn man sich allerdings die einspielergebnisse anderer, eigentlich mehr als überflüssiger und mega fürchterlicher krampf-fortsetzungen ansieht, so scheint das verhältnis von qualität zu erfolg ein antiproportionales zu sein. mit guten filmen lässt sich einfach kein geld verdienen.
aus wirtschaftlicher sicht ist das vorgehen also mehr als schlüssig. wenn man sich die box-office charts ansieht, kann man froh sein, dass überhaupt noch ab und zu gutes material auf die leinwand kommt. also wundern und beklagen wir uns nicht, dass 95% alles kinofilme inzwischen grottige kaugummi-sequels oder sterbensöde reboots sind. das publikum will offensichtlich genau das sehen.
Avatar
TiiN : : Goldkerlchen 2021
01.06.2015 07:45 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 7.099 | Reviews: 146 | Hüte: 437
Achje, das macht mich etwas skeptisch. Independence Day war 1996 etwas nie dagewesenes. Diesen Status kann die Fortsetzung mit ziemlicher Sicherheit nicht erreichen. Ob sie daher stark genug ist um gleich drei Nachfolger zu beinhalten?

Selbes Problem sehe ich übrigens bei Avatar, bloß halt auf einer anderen Ebene.
Forum Neues Thema
AnzeigeN