Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
Leider trotz David Fincher

Zombie-Sequel gekillt: Paramount legt "World War Z 2" auf Eis

Zombie-Sequel gekillt: Paramount legt "World War Z 2" auf Eis
16 Kommentare - Do, 07.02.2019 von N. Sälzle
Das war es dann wohl für Brad Pitt und seine Zombies. Paramount hat offenbar kalte Füße bekommen und bei "World War Z 2" den Stecker gezogen, womit das ewige Hin und Her ein Ende hat. Nur kein gutes...
Zombie-Sequel gekillt: Paramount legt "World War Z 2" auf Eis

Eigentlich sollte unter der Aufsicht von David Fincher, den sich Brad Pitt als Regie-Ersatz für Juan Antonio Bayona gewünscht hatte, dieses Jahr der Startschuss für World War Z 2 fallen. Ein langer Dreh in fünf verschiedenen Ländern und mit einem sechsmonatigen Aufenthalt in Atlanta soll geplant gewesen sein. Paramount Pictures aber hat sich dazu entschieden, die Zombie-Apokalypse abzusagen und die Fortsetzung von World War Z auf Eis zu legen. Grünes Licht hatte sie ohnehin nie. Ob das Projekt jemals wieder aufgenommen wird, steht in den Sternen.

Was zum Aus von World War Z 2 geführt hat, ist nicht ganz klar. Das Budget soll eine Rolle gespielt haben, aber nur in gewissem Maße, da Fincher und sein Team mit weniger Geld ausgekommen wären, als damals der erste Teil verschlungen hat (190 Mio. $ laut Box Office Mojo, noch vor den kostspieligen Nachdrehs). The Playlist mutmaßt, dass es eine Mischung aus mangelndem Schwung und einem zu zögerlich agierenden Studio war, das den Film immer weiter verschleppte und nie genug Mut aufbrachte, um ihn offiziell in sein Programm aufzunehmen und wieder mit einem Kinostart auszustatten.

Bei 20.000 Meilen unter dem Meer erging es Fincher schon ähnlich. Auch dieses Big-Budget-Projekt entwickelte er jahrelang und durfte es dann doch nicht nicht umsetzen, weil Disney einen Rückzieher machte.

Quelle: The Playlist
Interessante Meldungen
Aktuelle News
Mehr zum Thema
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
16 Kommentare
Avatar
Sully : : Elvis Balboa
09.02.2019 01:00 Uhr
0
Dabei seit: 29.08.09 | Posts: 10.106 | Reviews: 30 | Hüte: 432

@AldrichKillian

Es gibt auch genügend Reihen in denen schon zwischen Teil 1 und 2 einige Jahre ins Land gingen, die aber trotzdem erfolgreich waren. Ich glaube da gibts keine feste Formel. Es ist in meinen Augen eher die Frage, wie groß die Fanbase ist und ob man den Zeitgeist trifft. Wir dürfen diesbezüglich gespannt sein, wie es Camerons Avatar ergehen wird.

Es kommt im Leben nicht darauf an wie viel Du austeilst, sondern darauf wie viel Du einstecken kannst und trotzdem weiter machst!

Avatar
AldrichKillian : : Black Panther
08.02.2019 23:46 Uhr
0
Dabei seit: 24.05.13 | Posts: 2.144 | Reviews: 20 | Hüte: 143

@Sully:

Natürlich gibt es Fortsetzungen die auch nach 7 oder mehr Jahren erfolgreich sind. Meistens sind das allerdings dritte oder noch höhere Einträge einer Filmreihe oder bedienen sich dann des Nostalgie-Faktors. Diese beiden Fundamente hat WWZ nicht.

Daher ist es normalerweise wichtig bei einen beliebten ersten Teil dieses frische Momentum schnell zu nutzen. Im Idealfall sind es 3 Jahre zwischen zwei Einträgen. Ein Zeitraum der für gute Produktionsbedingungen sorgt, zwischenzeitlich der Erstling im Heimkino weitere Zuschauer gewinnt bevor man dann 2-2,5 Jahre nach Teil 1 das Marketing für die Fortsetzung startet, aber den Zuschauer nicht übersättigt. Der Idealfall zischen Teil 1 und Teil 2.

Dass Momentum und Aufmerksamkeit auch ohne oben genannte Punkte auch nach 7 Jahren aufgebaut werden kann zweifel ich nicht an, ist aber bedeutend schwerer.

Avatar
Sully : : Elvis Balboa
08.02.2019 23:36 Uhr
0
Dabei seit: 29.08.09 | Posts: 10.106 | Reviews: 30 | Hüte: 432

@AldrichKillian

"7 Jahre zwischen zwei Filmen sind einfach zu lang"

Worauf fußt diese Aussage? Viele die Teil 1 gut fanden, hätten sich scheinbar auf eine Fortsetzung gefreut. Es gab schon genug Fortsetzungen, die auch nach langer Pause erfolgreich waren. Ich denke eher, dass man davon ausgeht, dass eben fast nur noch mit Superhelden Filmen die dicke Kohle gemacht werden kann und man hier eben trotz eventuellem Erfolg, nicht mit riesigen Gewinnen rechnen kann. Der Trend, dass Filme die zwar nach Abzug aller Kosten immer noch Geld einspielen, aber nicht den "nächsten Rekord brechen", fast als Flop gewertet werden, ist ja nicht von der Hand zu weisen.

Es kommt im Leben nicht darauf an wie viel Du austeilst, sondern darauf wie viel Du einstecken kannst und trotzdem weiter machst!

Avatar
AldrichKillian : : Black Panther
08.02.2019 22:54 Uhr
0
Dabei seit: 24.05.13 | Posts: 2.144 | Reviews: 20 | Hüte: 143

Auch wenn es eine Fortsetzung war auf die ich mich seit 2013 freute und mit Fincher eine überraschend tolle Regie gefunden wurde, kann ich diesen Schritt nachvollziehen.
Paramount ging es finanziell schon bedeutend besser, wird in Zukunft auf kleinere Budgets setzen und leider war "World War Z 2" sehr riskant.
Unter 130mio wäre bei der Drehzeit, Auslandsdrehs und dem involvierten Talent das Budget nicht ausgefallen, aber selbst das wäre riskant genug.

Der Good-Will des Vorgängers ist aufgrund der unnötig langen Planungszeit längst verflogen, 7 Jahre zwischen zwei Filmen ist einfach zu lang.
Und gerade Fincher ist ein Risiko. Ich hätte zwar auf einen qualitativ tollen und innovativen Film gewettet, aber keinen Crowd-Pleaser der mit Action, Schauwerten in Asien punktet.

Avatar
Mindsplitting : : Moviejones-Fan
07.02.2019 19:48 Uhr
0
Dabei seit: 18.12.14 | Posts: 679 | Reviews: 0 | Hüte: 29

@Zombiehunter:

Hütchen dafür. Denke auch dass das Projekt für Netflix interressant sein könnte. Es ist ja quasi alles fertig und muss nur noch gedreht werden. Je nach Rechtelage und Übernahmekosten könnte Netflix hier wieder eine Perle aufkaufen und dürfte mit einem 100Mio Budget locker auskommen.

Finde es schade dass das Studio so mutlos war. WWZ hatte sicher einen schweren start, aber so ist das mit etwas neuem und frischen nunmal. Denke Teil 2 wäre in den Kino deutlich besser gezündet.

Kenne viele die dachten "och neee, wieder so ein Zombiefilm" und allesamt waren nach der Sichtung im Heimkino doch sehr angetan weil es ein frischer und neuer ansatz war einen Zombiefilm nicht als Klassischen Survival sondern mehr als Modernen Katastrophenfilm zu inszenieren.

Das Rating spielt bei dem Film auch eine sehr untergeordnete Rolle, habe da jetzt ehrlich gesagt nichts vermisst.

Avatar
fbThomas12 : : Moviejones-Fan
07.02.2019 19:44 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.18 | Posts: 30 | Reviews: 0 | Hüte: 1

Interesant: Ich habe heute im Radio (HR3) einen Bericht gehört, wonach der Deutsche nur noch 1,2x im Jahr ins Kino geht. Im Rest Europas aber, und auch in den USA steigen dagegen die Besucherzahlen.

Aber das Thema Pay-TV kann es auch nicht sein, da nach dieser Studie, gerade die Freunde von Netflix und Co, angeblich die größten Kinogänger sind.

Avatar
TiiN : : Goldkerlchen 2019
07.02.2019 18:32 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 4.265 | Reviews: 102 | Hüte: 170

Das ist eine bittere Pille. Ich habe mich so auf einen neuen David Fincher gefreut.

Avatar
fbLucas59 : : Moviejones-Fan
07.02.2019 18:10 Uhr
0
Dabei seit: 02.12.17 | Posts: 81 | Reviews: 0 | Hüte: 1

Dann arbeitet der gute David jetzt hoffentlich aktiv an Mindhunter Staffel 2...

Filmische Grüße, Lucas.

Avatar
fbThomas12 : : Moviejones-Fan
07.02.2019 15:05 Uhr | Editiert am 07.02.2019 - 15:07 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.18 | Posts: 30 | Reviews: 0 | Hüte: 1

Finde ich wirklich schade. WWZ fande ich recht gut, war zwar vorher auch etwas skeptisch, da ich das Buch kenne, aber der Film hat mich damals mehr als positiv überrascht.

Aber ich glaube, das auch andere Studios in der nächsten Zeit die Notbremse ziehen werden. Zuviele vermeintliche Hits sind grandios gescheitert, siehe aktuell Battle Angle. Da kann ich mir aber selber noch keine Meinung bilden, da ich ihn noch nicht gesehen habe. Aber er bekommt definitiv eine Chance von mir.

Aber vielleicht zeichnet sich so langsam wieder eine Entwicklung zu kleineren, und vielleicht auch wieder mutigeren Produktionen an. In letzter Zeit wurden die Kinos ja gerade zu von Fortsetzungen und Neuauflagen überschwemmt. Ich lass mich mal überraschen.

Avatar
Zombiehunter : : Moviejones-Fan
07.02.2019 14:40 Uhr
1
Dabei seit: 21.10.12 | Posts: 1.288 | Reviews: 0 | Hüte: 30

Ab zu Netflix mit dem Ganzen ^^

Nur ein toter Mensch ist ein guter Zombie! :)
Avatar
MisfitsFilms : : Marki Mork
07.02.2019 13:57 Uhr
0
Dabei seit: 09.07.13 | Posts: 1.364 | Reviews: 0 | Hüte: 46

Ist nach dem doch eigentlich schlechten Film kein Verlust

www.reissnecker.com

Avatar
Asgrimm86 : : Moviejones-Fan
07.02.2019 11:29 Uhr
0
Dabei seit: 23.03.16 | Posts: 207 | Reviews: 2 | Hüte: 9

Hmm, macht mir jetzt nicht so viel aus. Irgendwie habe ich das Gefühl, dass Blockbusterkino und das Zombiegenre nicht so recht zusammen passen wollten. Man hat es hier versucht, meiner Meinung nach nicht besonders gut.

Dann doch lieber nochmal die "... of the Dead" Reihe oder ggf. die erste Staffel von The walking dead.

Irre explodieren nicht, wenn das Sonnenlicht sie trifft, ganz egal, wie irre sie sind!

Die trinken Wasser! — Heißes Wasser mit Milch! — Diese Barbaren!

Avatar
fbJones : : Moviejones-Fan
07.02.2019 09:36 Uhr
0
Dabei seit: 14.10.16 | Posts: 79 | Reviews: 0 | Hüte: 2

Ich hab um WWz lange zeit ein Bogen gemacht weil ein Zombie film ab 16 ohne Blut und dem ganzen was dazugehört hatte mich Abgeschreckt, bis ich ihn bei prime gesehen hab. Wurde positiv überrascht, vin der Stimmung/Atmosphäre her fand uch den ganz gut und wurde gut unterhalten daher hat es mich gefreut das ein 2. Teil kommen sollte und noch von David Fincher. TOP... Dachte ich und jetzt dasyell Schade.. Es wird nur noch das verfolgt was 1 Mrd bringt

Avatar
Manisch : : Moviejones-Fan
07.02.2019 09:05 Uhr
0
Dabei seit: 19.10.18 | Posts: 295 | Reviews: 3 | Hüte: 13
Ich hab damals 2 Freunde groß überredet, mit in den Film zu gehen, weil ich mal wieder in meiner Heimatstadt war und mir dachte, das musste man doch irgendwie nutzen.

Man, man, man, hatte ich hinterher ein schlechtes Gewissen laughing
Uns allen kam der Film wie eine ziemliche Gurke vor...

Von daher habe ich eh nie verstanden, warum man in einen zweiten Teil investieren sollte. Wenn dann tatsächlich lieber ein Reboot.
Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
07.02.2019 06:14 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 13.319 | Reviews: 3 | Hüte: 281

190 mio Budget, plus nachdrehen und Marketing, hat der Film in den Staaten nur 202 mio eingenommen. Weltweit auf 337 mio ... ist war eine Erfolg. Aber unterm Strich... Teil zwei sollen Anscheins von Fincher weniger Budget haben, als seinen Vorgänger... aber irgend hat das nicht so geklappt. Paramount hat kalte Füße bekommen also, lässt er die Zombies erstmal unter der Karantene . ist nachvollziehbar, das die die Nase voll haben, wieder so eine Risiko Film zu produzieren...

Forum Neues Thema