Würziges neues Setfoto

"Han Solo" braucht nur 12 Parsecs: Ron Howard teast Kessel-Flug

"Han Solo" braucht nur 12 Parsecs: Ron Howard teast Kessel-Flug
2 Kommentare - Mi, 27.09.2017 von R. Lukas
Genau genommen braucht er sogar weniger als 12. Im "Han Solo"-Film werden wir womöglich Zeuge dieses (zumindest in Schmugglerkreisen) historischen Ereignisses.
"Han Solo" braucht nur 12 Parsecs: Ron Howard teast Kessel-Flug

Update 2: Und noch ein kleiner Teaser zu Han Solo - A Star Wars Story. Einer, in den Fans womöglich ein wenig zu viel hineininterpretieren, aber er ist in jedem Fall eine Nennung wert. Ob das jemand übersetzen könne, schrieb Regisseur Ron Howard zu dem Foto, auf dem hieroglyphenartige Zeichen zu erkennen sind.

Sofort tüftelte die Fangemeinde, und ein Twitter-Nutzer scheint das Rätsel, das ihr unter dieser News findet, gelöst zu haben: Künstler Paul Bateman, der schon mit Star Wars-Konzeptzeichner Ralph McQuarrie zusammengearbeitet hat und dessen Arbeit sehr gut kennt. Soweit er weiß, handelt es sich hier um eine Schriftart, die sich McQuarrie einst für Yavin IV ausgedacht hat. Ob das tatsächlich bedeutet, dass Han Solo in seinem Spin-off auch einen Abstecher zu diesem nicht unwichtigen Mond machen wird, bleibt natürlich noch abzuwarten.

++++

Update: Zum für Han Solo angeteasten Kessel-Flug passt auch das Gerücht von Making Star Wars, dass uns der Film sowohl nach Kessel als auch auf Han Solos Heimatplaneten Corellia führen wird. Konnte man sich zwar schon denken, aber jetzt ist es umso sicherer. Und wieder gewährt Ron Howard auf Twitter einen neuen Blick hinter die Kulissen - davon, wie er eine Szene "über verzweifelte und gefährliche Zeiten in der Galaxis" dreht.

++++

Seinen regelmäßigen Foto-Tweets und Hinweisen nach zu schließen, genießt Han Solo-Ersatzregisseur Ron Howard seine Zeit am Set des Star Wars-Spin-offs in vollen Zügen. Zuletzt verabschiedete er Paul Bettany, ein Nachrücker wie er selbst, dessen Arbeit schon getan ist. Und jetzt zeigt uns Howard etwas, das gut und gerne der Eingang zu den Minen von Kessel sein könnte, wo der berühmt-berüchtigte Kessel-Flug (auch Kessel-Rennen genannt) ausgetragen wird.

Han Solo (Alden Ehrenreich) brüstet sich ja damit, ihn mit seinem Rasenden Falken in weniger als 12 Parsecs geschafft zu haben, womit er einen neuen Rekord aufstellte. Zur Erklärung: Der Kessel-Flug ist ein extrem gefährliches Rennen für Schmuggler, bei dem die Teilnehmer zuerst Schmuggelware an Bord nehmen und sie dann rechtzeitig an einige Transportschiffe liefern müssen, bevor diese die freien Handelswege um den Planeten verlassen und in imperialen Raum eintreten. Es kommt also auf Ausdauer und Geschwindigkeit an.

Bei dieser Schmuggelware handelt es sich häufig um Gewürze aus den Kessel-Minen - dazu würde auch Howards "Spicey?" unter dem Bild passen. Der Han Solo-Film soll trotz des Regiewechsels und der damit einhergegangenen Verzögerungen nach wie vor am 24. Mai 2018 starten.

Quelle: Ron Howard
Erfahre mehr: #ScienceFiction, #StarWars
Interessante Meldungen
Aktuelle News
Galerie Galerie
Mehr zum Thema
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazon
Was denkst du?
2 Kommentare
Avatar
Rafterman : : Moviejones-Fan
21.09.2017 12:18 Uhr
0
Dabei seit: 18.01.17 | Posts: 88 | Reviews: 0 | Hüte: 2

Parsec ist eine Streckeneinheit und umso kleiner die Strecke umso näher muss man sich schwarzen Löchern nähern.

Ich sage immer die Wahrheit, sogar wenn ich lüge!

Avatar
sublim77 : : Moviejones-Fan
21.09.2017 11:48 Uhr
0
Dabei seit: 18.12.15 | Posts: 2.363 | Reviews: 19 | Hüte: 153

Han Solo (Alden Ehrenreich) brüstet sich ja damit, ihn mit seinem Rasenden Falken in weniger als 12 Parsecs geschafft zu haben

Hatten wir es nicht schon einmal davon, dass Parsecs keine Zeit, sondern eine Streckenangabe ist?undecided

Bei der Macht von Greyskull! Isch han uff de Grub Geschloof!!!

Forum Neues Thema