Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
Man sieht ja nicht mehr durch

Netflix, Amazon, Maxdome & Co.: Streaminganbieter in der Übersicht!

Netflix, Amazon, Maxdome & Co.: Streaminganbieter in der Übersicht!
18 Kommentare - Sa, 04.05.2019 von N. Sälzle
Die Zahl der Streamingdienstanbieter nimmt gefühlt jeden Monat zu. Da verliert man schnell den Überblick. Deshalb bringen wir etwas Ordnung ins Chaos!
Netflix, Amazon, Maxdome & Co.: Streaminganbieter in der Übersicht!

Streamingdienste gibt es mittlerweile viele. Gefühlt schießen sie wie Pilze aus dem Boden. Wo anfangs noch Schlagworte wie Netflix, Amazon und Hulu fielen, konzentrieren sich inzwischen auch immer mehr Anbieter und TV-Sender an einer Streamingplattform für ihre Inhalte.

Gerade im Vergleich zum Jahr 2015, wo wir uns des Themas schon einmal ausführlich widmeten, fand doch ein gehöriger Umbruch statt. Da verliert man schnell mal den Überblick. Oder man wirft einen Blick auf diesen Guide hier:

Netflix

Bild 6:Netflix, Amazon, Maxdome & Co.: Streaminganbieter in der Übersicht!
© Netflix

Diese Streamingplattform bedarf eigentlich gar keiner Vorstellung. Netflix ist in aller Munde, auch aufgrund der zahlreichen Eigenproduktionen, die Netflix an den Start bringt. Darüber hinaus profitieren Zuschauer international zum Beispiel von Partnerschaften wie mit DC Universe und CBS All Access, die deren Inhalte weltweit verfügbar machen.

Amazon Prime Video

Bild 1:Netflix, Amazon, Maxdome & Co.: Streaminganbieter in der Übersicht!
© Amazon

Auch Amazon bedarf eigentlich keiner Vorstellung. Vom ehemaligen Online-Buchhandel hat sich der Internetgigant längst gemausert und mit seinen Amazon Studios sorgt er immer wieder für Aufsehen, zuletzt mit den Unsummen, die man bereit war für die angekündigte Der Herr der Ringe-Serie auszugeben. Ebenfalls stark angesagt sind weiterhin Serien wie The Tick und Bosch.

Sky Ticket

Bild 5:Netflix, Amazon, Maxdome & Co.: Streaminganbieter in der Übersicht!
© Sky

Mit dem Sky Ticket können Sky-Inhalte abgerufen werden, ohne sich auf ein reguläres Sky-Abo einzulassen. Das Sky Ticket-Abo ist monatlich kündbar und somit gerade für all jene eine Alternative, die sich wegen dem einen oder anderen Film oder ausgewählten Serien zum Sky-Angebot hingezogen fühlen, ohne sich langfristig an Sky zu binden.

  • Exklusive Inhalte: ---
  • Preis: 9,99 Euro / Monat je Paket (Entertainment, Cinema, Supersport)

iTunes

Bild 10:Netflix, Amazon, Maxdome & Co.: Streaminganbieter in der Übersicht!
© iTunes

iTunes ist einer der Klassiker für das Streaming von Musik, Filmen und Serien. Über den Dienst von Apple steht Nutzern neben einer großen Palette an Filmen und Serien auch eine umfassende Bibliothek an Songs zur Verfügung, was einen großen Vorteil gegenüber anderen Streamingdiensten bietet. Es bleibt jedoch spannend, wie sich iTunes entwickelt, sobald Apple TV+ am Start ist.

  • Besonderheiten: 3 Monate kostenloses Probe-Abo
  • Preis: 4,99 Euro / Monat für Studenten, 9,99 Euro / Monat für den regulären Account, 14,99 Euro / Monat für das Familienabo

Maxdome

Bild 4:Netflix, Amazon, Maxdome & Co.: Streaminganbieter in der Übersicht!
© Maxdome

Maxdome behauptet von sich, die größte Online-Videothek Deutschlands zu sein. Zur Verfügung stehen rund 50.000 Filme, Serien und Dokumentationen. Maxdome bietet außerdem Zugriff auf Produktionen der ProSiebenSat.1 Group und die Möglichkeit aktuelle Serienfolgen online nachholen zu können.

Disney+

Bild 2:Netflix, Amazon, Maxdome & Co.: Streaminganbieter in der Übersicht!
© Disney

Wenn Disney einen Streamingdienst plant, dann wird die gesamte Film- und TV-Landschaft hellhörig. Gerade kurz nachdem Fox-Deal, denn Disney gehört mittlerweile eine ganze Bandbreite an Filmen, Serien und ganzen Franchises. Disney+ wird am 12. November 2019 in Nordamerika an den Start gehen und über 2 Jahre hinweg weltweit ausgerollt. Ein Start für Europa soll kurz nach dem Nordamerika-Start erfolgen.

Apple TV+

Bild 7:Netflix, Amazon, Maxdome & Co.: Streaminganbieter in der Übersicht!
© Apple

Anfang März 2019 hat Apple seinen Streamingdienst Apple TV+ vorgestellt. Dieser bietet zum einen Originals, die Apple selbst gemeinsam mit hochkarätigen Filmemachern und Darstellern erstellt. Außerdem sollen Inhalte dritter Anbieter eingespeist werden.

CBS All Access

Bild 8:Netflix, Amazon, Maxdome & Co.: Streaminganbieter in der Übersicht!
© CBS All Access

Der Streamingdienst des US-Sender CBS sorgte noch vor ein, zwei Jahren für immensen Rummel. Als Star Trek - Discovery nach der Premiere im TV vollständig zum Bezahldienst umzog, war das Geschrei im Fandom groß und erneut wurde eine Debatte dazu angestoßen, in welche Richtung sich die Sparte Entertainment entwickeln werde.

Ironischerweise war es gerade Discovery, das die Abozahlen in die Höhe schnellen ließ und CBS All Access in den vergangenen Jahren zu einer der wichtigsten Figuren auf dem Spielfeld der Streamingdienste machte. 

  • Besonderheiten: Zahlreiche Formate, die bei CBS All Access ausgestrahlt werden, werden von Netflix international gestreamt, unter anderem Star Trek - Discovery.
  • Preis: für den deutschsprachigen Markt nicht zugänglich

Hulu

Bild 3:Netflix, Amazon, Maxdome & Co.: Streaminganbieter in der Übersicht!
© Hulu

Hulu hatte sich vor langer Zeit sehr schnell einen Namen gemacht und lag zu dessen Anfangszeiten im Wettstreit mit Netflix. Im Gegensatz zu Netflix hat Hulu aber nie so recht den Sprung aus den USA hinaus geschafft. Heutzutage laufen auf Hulu zahlreiche Eigenproduktionen aber auch Filme und Serien der unterschiedlichsten Studios. Und landen hierzulande zum Teil bei Netflix oder Amazon Prime.

Nach dem Fox-Deal hatte Disney bereits die Mehrheit über Hulu. Die Entscheidungsgewalt lag aber als Mitbegründer weiterhin bei Comcast mit NBCUniversal. Im Mai 2019 gab Comcast diese Entscheidungsgewalt mit einem neuen Vertrag an Disney ab und in wenigen Jahren könnte Disney auch die NBCU-Anteile an Hulu übernehmen. Dort plant man immerhin einen eigenen Streamingdienst.

DC Universe

Bild 9:Netflix, Amazon, Maxdome & Co.: Streaminganbieter in der Übersicht!
© DC Universe / Warner Media

Ende 2018 ging mit DC Universe ein Streamingdienst online, der ausschließlich auf Inhalte aus dem Hause DC setzt. Zur Verfügung steht DC Universe derzeit ausschließlich in den USA, viele Inhalte werden allerdings unter anderem von Netflix weltweit ausgestrahlt, darunter die Serie Titans, die schon mit der ersten Staffel schnell ihr Publikum fand.

HBO

Bild 11:Netflix, Amazon, Maxdome & Co.: Streaminganbieter in der Übersicht!
© HBO

HBO ist neben Fernsehsender auch Streaminganbieter. Leider ist das Streamingangebot auch in diesem Fall nur auf den US-Raum beschränkt, weshalb der Dienst hierzulande nicht genutzt werden kann.

  • Exklusive Inhalte: ---
  • Preis: für den deutschsprachigen Markt nicht zugänglich

 

Da sich in der Welt der Streamingdienste unglaublich viel tut, wird diese Übersicht regelmäßig aktualisiert. Habt ihr einen Streamingdienst, der euch in der Liste noch fehlt? Und welche Anbieter nutzt ihr, um eure Lieblingsinhalte zu sehen?

Erfahre mehr: #Netflix, #Amazon
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
18 Kommentare
Avatar
TamerozChelios : : Moviejones-Fan
05.05.2019 16:05 Uhr
0
Dabei seit: 20.05.14 | Posts: 2.170 | Reviews: 2 | Hüte: 64

Im Ernst? Braucht man das alles überhaupt? Ich fühle mich nämlich richtig verarscht von den ganzen Anbietern bzw von der Industrie.

Ich zahle ca. 10 Euro für meinen Zattoo-Account, damit ich "normales" Fernsehen gucken kann. Was ich eigentlich nicht mal mache. Seit ca. einem Jahr gucke ich kaum noch Fernsehen, die Stunden, die ich seit dem einem Jahr vor der "normalen" Glotze verbracht habe, kann ich an einer Hand abzählen. Ich glaube, es sind keine 5 Stunden. Wenn ich nach der Spätschicht nach Hause komme oder mal zum Essen die Glotze anmache, dann gucke ich keine 10 Minuten, anschließend werden andere Sachen gemacht, wie z.B. Netflix xD Trotzdem fällt es mir irgendwie schwer, das Abo zu kündigen.

Für meinen Netflix-Account zahle ich gerne den Betrag, auch wenn sie jetzt eine Preiserhöhung machen, aber angeblich sollen auch viele neue Angebote kommen demnächst. Der eine Euro tut mir wirklich nicht weh. Dafür habe ich eine Bibliothek an Filmen, auch wenn sie mir nicht vorgeschlagen werden, dafür kann man aber Filme, die man schon mla im Hinterkopf hatte oder die man gerne noch mal gucken möchte in die Suchleiste eingeben und sich überraschen lassen.

Leider bin ich enttäuscht, dass die Marvel-Serien raus sind, weil doch angeblich sooooo viele Leute die Serien nicht gucken. Komisch, dass all meine Freunde und Arbeitskollegen von den Serien schwärmen und keiner von Sabrina oder Spuk in Hill House (oder wie diese komische Serie heißt, die ich auch nach der Hälfte unterbrechen musste). Aber zu den Serien kommen wir gleich. Dafür gibt es unzählige Überraschungen wie z.B. Umbrella Academy, wo ich mittendrin bin und die mich wirklich unterhält. Auch Black Summer finde ich mit dieser einen Staffel viel besser als das, was Walking Dead die letzten Staffel raus gehauen hat. Auch Altered Carbon konnte ziemlich gut überzeugen, auch wenn die Serie viele Schwächen hatte, aber die Effekte und die Geschichte dazu, wenn man bedenkt, dass es "nur" eine Serie ist, haben sie sehr gut hinbekommen.

Disney+ ist überhaupt nicht mein Fall, weil wir überwiegend Kinderfilme zu sehen bekommen werden, laut einem Trailer von denen. Deswegen bin ich echt gespannt, ob die Marvel-Serien aus Netflix genauso beibehalten werden. Denke eher nicht. Die wären zu brutal. Aber ich lasse mich überraschen und lasse es mir mal einreden, denn ich werde niemals diesen Kanal abonnieren. Auch wenn es nur 5 Euro sind (so ungefähr), lohnt es sich nicht, nur für ein paar Staffeln, die ca 13 Folgen haben könnten, monatlich Geld zu investieren. Und da soll mir auch niemand ankommen mit: Abonnieren, Serien gucken, Account löschen. Erstens werde ich dann über paar Monate hinaus zahlen, in denen ich nichts gucken werde, zweitens ist das mir zu stressig bzw nervig, wenn ich immer wieder einen Account machen muss und dann wieder löschen.

Amazon Prime besitze ich nicht. Wenn ich so ein Sparfuchs sein möchte, um die paar Euro Versand drum herumzukommen, dann bestelle ich mir mehrere Sachen, bis ich die 29 Euro überschreite. Außerdem gibt es viele Drittanbieter, die direkt von sich aus schicken, ohne dass Amazon bei dem Versand beteiligt ist. Das heißt: Egal ob man über die 29 Euro hinauskommt, man muss dennoch für den Drittanbieter und seinem Versand zahlen. Und diesen Expressversand brauche ich nicht. Wenn ich was dringend brauche, dann fahre ich in die Stadt mal eben oder zum nächsten Laden, und hole es mir da. Dann sind mir die paar Euro wert, die ich eventuell mehr zahlen muss.

Einige tolle Serien hat Amazon auch. Aber deren Problem ist: Man zahlt für Prime und dennoch muss man für einige Filme extra zahlen. Hallo? Gehts noch? Deswegen finde ich einfach Netflix besser, weil man nicht mehr extra zahlen muss.

Maxdome und Co brauche ich alle nicht, weil die keine Exclusiv-Serien/Filme haben, so wie ich mitbekommen habe. Warum also mehr zahlen?

Fazit von der ganzen Sache: Die Filmindustrie hatte den Vorteil, dass die Leute mehr zu legalen Sachen rüber gegangen sind, weil sie viel geboten bekommen haben. Man braucht sich keine Blurays mehr zu kaufen, weil die Filme "kostenlos" auf den Streaming-Plattformen erscheinen werden. Viele Leute hatten früher nämlich fast nur die Möglichkeit, Discs zu kaufen oder für paar Euros extra die Filme zu streamen (wenn man beispielsweise für einen Film 2,99€ ausgibt, ist man bei einem echten Filmgucker im Monat locker über 29,99€ - bei 10 Filmen). Zahlt man aber einen festen Betrag im Monat, kann man schön die Sachen sich auch mehrmals angucken. Ich wünschte, Streaming in dem Umfang gäbe es vor einer langen Zeit schon. Meine Bluray/DVD-Sammlung, die ich im Regal stehen habe, beträgt über 1.500 Euro. Es ist echt so geworden, dass ich seit fast einem Jahr auch nichts mehr davon gucke. Warum? Weil das Angebot einfach riesig ist, was wir haben. Es kommen ständig neue Serien und Filme raus, die man sich angucken möchte. Beispielsweise habe ich mir vorgenommen, Stirb Langsam 1 bis 3 zu Weihnachten bzw zur Weihnachtszeit zu gucken, habe ich letztes Weihnachten auch geschafft - und wie lange war es her, dass ich mir das vorgenommen habe? VIER JAHRE !! Vier Jahre lang wollte ich Stirb Langsam 1-3 gucken und habe es dann doch endlich geschafft.

Das Problem der ganzen Geschichte ist aber, dass die Studios einfach zu geizig werden und wissen, wie sie nun Geld von den Leuten abzapfen können. Warum kann man die Netflix-Marvel-Serien nicht einfach da liegen lassen? Nein, sie müssen unbedingt zurückgenommen werden und man muss daraus den letzten Cent rausnehmen, weil man gesehen hat, dass die Studios es geschafft haben, mit diesen Charakteren bei den Leuten zu punkten. Aber wisst ihr was? Ich werde für die nächsten Staffeln von Punisher & Co. keinen Cent ausgeben, auch wenn sie das Level beibehalten. Die Studios brauchen sich nicht zu wundern, wenn die Leute irgendwann mal zurück auf illegale Seiten gehen, um dort die ganzen Sachen sich anzuschauen. Soll ich mir etwa für eine einzige Serie einen Abo machen und monatlich Geld dafür bezahlen? Nöö!!

Jeder hat mir empfohlen, Jack Ryan auf Amazon Prime zu gucken, doch die Chance hatte ich nie, weshalb ich sie halt bei einem Freund geguckt habe. Aber ist das der Sinn der Sache? Ich will es eigentlich gemütlich zu Hause gucken und nicht bei anderen Leuten, wo ich nicht die Füße auf den Tisch legen darf/kann.

Meiner Meinung nach schießen sie sich selbst in das Bein, wenn sie noch mehr Streaming-Plattformen erschaffen. Ich weiß jetzt schon, dass einige viele nicht standhalten werdne, weil die Nachfrage zu gering ist. Und ich hoffe auch, dass sie dann wieder von den größeren aufgekauft werden, weil mir diese Gier einfach so gegen den Strich geht.

Aber das ist alles meine persönliche Meinung.

Ich bleibe bei einem Streaming-Dienst und sobald der nicht irgendwann 20 Euro für 2 Geräte kosten wird, ist mir die Preiserhöhung egal. Dann weiß ich zumindest, dass ich mein "normales Fernsehen" abschalten kann, sprich Zattoo in dem Fall. Jetzt muss ich mich noch kurz hier darüber aufregen, in was für einer Welt wir sind, dass wir "Schlag den Hensler" oder wie der Typ heißt, gucken müssen. Ein Koch? Na ja, ich finde ja schon Sport im Fernsehen ziemlich dumm. Wenn man so interessiet an Sport ist, dann kann man selber welchen machen. Aber jedem das seine. Und von den ganzen Reality-Soaps, die so erfolgreich bei unsere jüngeren Generation ist, will ich erst gar nicht anfangen. Wer sich mit Nachrichten befasst, der weiß, dass ALLE Nachrichten eh lügen und sich die Wahrheit so schmieden, wie es dem Land passt -> alle hassen Erdogan, dabei wissen sie hier in Deutschland nix über ihn. Nicht, dass ich ein Fan von ihm bin, aber es gibt mehrere Wahrheiten.

Gute Vorbereitung ist 90% Sieg!

Avatar
Zombiehunter : : Moviejones-Fan
05.05.2019 10:16 Uhr | Editiert am 05.05.2019 - 10:17 Uhr
0
Dabei seit: 21.10.12 | Posts: 1.326 | Reviews: 0 | Hüte: 32

Verdammt! Netflix wird teurer! Ich zahle jetzt statt 10,99€, 11,99€!

Nur ein toter Mensch ist ein guter Zombie! :)
MJ-Pat
Avatar
Kayin : : Shazam
05.05.2019 10:13 Uhr
0
Dabei seit: 11.10.15 | Posts: 1.677 | Reviews: 2 | Hüte: 164

@fbthierry

Account sharing wird bei premium Kunden von Netflix "toleriert". Nur bei den günstigen Abos interveniert Netflix

"I’ll do my best."

"Your best! Losers always whine about their best. Winners go home and fuck the prom queen."

Avatar
MB80 : : Cheddar Goblin
05.05.2019 10:09 Uhr
0
Dabei seit: 01.06.18 | Posts: 663 | Reviews: 15 | Hüte: 45

Es gibt da noch den kleinen, aber feinen Streamingservice MUBI, auf den ich jetzt einfach mal die Aufmerksamkeit lenken möchte. Interessantes Prinzip, die stellen jeden Tag einen neuen Film rein und man hat dann 30 Tage Zeit den zu sehen. Also immer 30 Filme zur Auswahl, jeden Tag ein neuer... Das tolle, da sind immer viele ältere Filme, Klassiker und Arthouse Produktionen dabei, aber auch viele Filme die einfach unterm Radar bleiben. Highlights gerade sind „Eraserhead“ und „Lost Highway“ vom Lynch, und heute Nacht läuft „Die Frau, die singt“, Frühwerk von Denis Villeneuve (Arrival, Enemy, Blade Runner 2049), aus.

Weihnachten gab es ein Probeabo für 3 Monate, ich bin einfach dabei geblieben. An der Stelle noch ein kurzer „Shoutout“ an Silencio, der mich darauf angestoßen hat.

“Ich bin der große Verräter. Es darf keinen größeren geben!“

Avatar
fbThierry : : Moviejones-Fan
05.05.2019 07:59 Uhr
0
Dabei seit: 05.05.19 | Posts: 1 | Reviews: 0 | Hüte: 0

@AndyStark

Account Sharing wird von Netflix übrigens untersagt und wird irgendwann nicht mehr möglich sein ;)

Avatar
AndyStark : : First Man
05.05.2019 01:56 Uhr
0
Dabei seit: 11.04.16 | Posts: 168 | Reviews: 0 | Hüte: 15

Ich besitze Prime und Netflix.

Netflix wird mit 4 Leuten geteilt, geht also klar laughing

Prime habe ich tatsächlich wegen der Lieferkosten. Das meiste, was ich online bestelle, bestelle ich bei Amazon und habe die Kosten schnell und locker wieder raus. Zusätzlich mit Kreditkarte: absolut Top! Das Filme und Serienangebot ist tatsächlich ein netter "Nebenservice", den ich aber auch nicht selten nutze, meistens aber für Filme, nicht Serien.

Hauptsächlich nutze ich aber Netflix, da mir da das Angebot - vor allem Serien - besser gefällt.

Disney+ wird allerdings direkt zum Start gebucht. Kosten egal laughing Meine Hoffnung ist aber, dass es ein ähnliches Modell wie bei Netflix wird und man den Account "teilen" kann smile

Hör zu. Lächle. Stimme zu. Und dann mach, was auch immer du sowieso gemacht hättest.

Avatar
T4URUS : : Moviejones-Fan
05.05.2019 00:49 Uhr
0
Dabei seit: 28.12.17 | Posts: 198 | Reviews: 3 | Hüte: 7

Ach ne,jetzt haben sies auf 15,99 erhöht...oh man...ok,da ich Netflix mit 4 Leuten teile,is das nich soooo,schlimm. Sind eben 4€ anstatt 3,50€ im Monat.

Mir reicht Netflix erstmal vollkommen aus.Da ich in letzter Zeit eh nich so viel schaue (der Sommer is wieder daaaa smile ), is mir das Angebot bei Netflix ausreichend. Ich hab so viel Filme und Serien in meiner Liste, das dauert ewig bis ich die durch habe.

James Halliday: "Hello, if you’re watching this, I’m dead."

Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
04.05.2019 21:57 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 13.400 | Reviews: 3 | Hüte: 281

15,99€ seit 04.05 bei net-verflixt-nochmal ... das finde ich ein Frechheit

Avatar
TiiN : : Goldkerlchen 2019
04.05.2019 17:59 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 4.325 | Reviews: 104 | Hüte: 172

Ich bin bei keinem einzigen Streaminganbieter und sehe es wie Raven13. Filme gucke ich im Kino, evtl. auf Blu Ray oder viel später im TV.

MJ-Pat
Avatar
FlyingKerbecs : : One Punch Man
04.05.2019 11:59 Uhr
0
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 1.581 | Reviews: 13 | Hüte: 63

@Raven13

Es sind sogar nur 29 €, dächte ich. Aber da ich ja Prime hab, kann mir die Zahl wurscht sein.^^

Ich bestelle meistens Kleinkram und das spontan, daher ist es schon gut, dass ich mir da die Versandkosten spare.

Lol, die haben echt 2 Verpackungen verschwendet?^^ Hm ich glaub, das war bei uns auch schon so...vielleicht sind die Produkte ja nicht immer am selben Ort, wer weiß...

Kaufen tu ich mir die neuesten Filme ja auch meistens, digital und manchmal auch auf Blu-ray.

Avengers Assemble

Avatar
MisfitsFilms : : Marki Mork
04.05.2019 11:59 Uhr
0
Dabei seit: 09.07.13 | Posts: 1.444 | Reviews: 0 | Hüte: 48

Schöne Übersicht, danke für die Zusammenstellung.

Mir reichen aktuell Netflix, Entertain und Prime. Disney werde ich mir vermutlich immer nur Monatsweise holen, Serien bingen und raus ^^

"Ironischerweise war es gerade Discovery, das die Abozahlen in die Höhe schnellen ließ und CBS All Access in den vergangenen Jahren zu einer der wichtigsten Figuren auf dem Spielfeld der Streamingdienste machte."

Witzig, die STAR TREK DISCOVERY Story war erst diese Woche wieder Teil bei meinen Vorträgen, neben ein paar anderen Vergleichen ein Beispiel aus Film und Wirtschaft für die heutige Realitätsverzerrung dankTwitter, Nachrichten und bla bla bla halt laughing

www.reissnecker.com

Avatar
Manisch : : Moviejones-Fan
04.05.2019 11:46 Uhr
0
Dabei seit: 19.10.18 | Posts: 403 | Reviews: 4 | Hüte: 19

Hulu hätte ich sehr gerne "legal" verfügbar in Deutschland.
Die haben einfach unheimlich viel Kleinkram wie Family Guy, Orville, oder Agents of Shield.

Damit schmücken sich zwar auch andere Streamer, aber nicht mit den neusten Staffeln und teilweise sehr gestückelt (Nur eine Hand voll Staffeln verfügbar, aber nicht alle...)

Perfekt wäre natürlich ein Dienst, der ALLE Dienste vereint, oder zumindest die wichtigsten. Leider geht der Trend aktuell dahin, dass jeder meint, sein eigenes Ding machen zu müssen, worunter der Konsument finanziell eher leidet. Dümmstes Beispiel ist da fast dieser Stargate-Streaming-Dienst. Zum Glück ist es ruhig um den geworden...

Leute, nutzt mehr Ecosia statt Google!

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
04.05.2019 11:36 Uhr | Editiert am 04.05.2019 - 11:39 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 1.080 | Reviews: 25 | Hüte: 112

@ FlyingKerbecs

"...aber man spart ja dadurch unter anderem auch oft die Versandkosten. Da ich oft bei Amazon bestelle, nützt es mir sehr viel."

Ab 30 Euro ist es bei Amazon versandkostenfrei. Ich bestelle immer zwei Filme zusammen. Trotz meiner Wahl "Komplettversand" sind die Leute bei Amazon so doof und versenden es trotzdem einzeln, sobald lieferbar. tongue-out laughing

Aber letztlich müsste ich sowieso bei Amazon oder anderen Online-Händlern bestellen, denn auch Netflix oder andere Streamingdienste bieten nicht alle Filme an. Und manche Filme will ich halt auch in meiner Sammlung haben.

@ hankirk

Du sagst es! wink

MJ-Pat
Avatar
FlyingKerbecs : : One Punch Man
04.05.2019 11:01 Uhr | Editiert am 04.05.2019 - 11:02 Uhr
0
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 1.581 | Reviews: 13 | Hüte: 63

Ich bin bei Prime und Netflix.

Bei Prime schaue ich zwar nur Lucifer und Scrubs (was sie im Mai endlich wieder mit hinzugenommen haben xD) aber man spart ja dadurch unter anderem auch oft die Versandkosten. Da ich oft bei Amazon bestelle, nützt es mir sehr viel. Zudem muss ich nur 69€ bezahlen im Jahr, was ein Witz ist im Vergleich dazu, was ich alles dafür bekomme. laughing

Und Netflix hat halt sehr viele Filme und Serien, die ich gern schaue bzw. auch viele Eigenproduktionen (Filme und Serien), die mich interessieren (bei Prime interessiert mich nur Lucifer) bzw. von denen ich Fan geworden bin, wie Stranger Things, 13 RW, Our Planet, Annihilation, Bird Box usw..

Von den kommenden Streaming-Diensten werde ich sofort Disney+ abonieren, da ich einen Großteil aller Disney Filme mag und so einen Haufen Geld spare, mir alle Filme einzeln zu kaufen.

Avengers Assemble

Avatar
Zombiehunter : : Moviejones-Fan
04.05.2019 10:13 Uhr
0
Dabei seit: 21.10.12 | Posts: 1.326 | Reviews: 0 | Hüte: 32

Ich bin der Netflix-Typ. Mir reicht das Angebot dort im Grunde genommen aus. Allein durch die zahlreichen internationalen Eigenproduktionen hat man immer etwas zum Schauen, wobei Disney+ auf jeden Fall bei mir drauf kommen wird, sobald es soweit ist.

Nur ein toter Mensch ist ein guter Zombie! :)
Forum Neues Thema