Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.

Solo - A Star Wars Story

News Details Kritik Trailer Galerie
Lando solo? Aber gerne doch!

"Solo"-Flop: Ron Howard fühlt sich mies, teast Sequels & Spin-offs (Update)

"Solo"-Flop: Ron Howard fühlt sich mies, teast Sequels & Spin-offs (Update)
18 Kommentare - Di, 19.06.2018 von R. Lukas
Ob "Solo - A Star Wars Story" fortgesetzt wird, steht derzeit in den Sternen. Regisseur Ron Howard wüsste schon mögliche Anknüpfungspunkte, auch für einige der Charaktere.
Achtung, diese Meldung enthält Spoiler!
"Solo"-Flop: Ron Howard fühlt sich mies, teast Sequels & Spin-offs

Update vom 19.06.2018: Falls ihr euch gefragt habt, wo sich Solo - A Star Wars Story eigentlich auf der Star Wars-Timeline einordnet, könnt ihr jetzt damit aufhören. Leland Chee von der Lucasfilm Story Group verrät es: Der ganze Film spielt 10 bis 13 Jahre vor Star Wars: Episode IV - Eine neue Hoffnung.

++++

Erst 312 Mio. $ hat Solo - A Star Wars Story bis hierhin eingespielt, da sind andere Star Wars-Filme um Lichtjahre voraus. Zwar würden wir uns nicht beschweren, wenn uns jemand 312 Mio. $ gäbe, aber für Disney und Lucasfilm muss es einem Schlag ins Gesicht gleichkommen - mit umwälzenden Folgen?

Es wird viel spekuliert, woran es wohl liegen könnte, eine Star Wars-Übersättigung, der Ärger der Fans über Star Wars - Die letzten Jedi und missglücktes Marketing gelten als mögliche Ursachen. Ron Howard lässt das alles jedenfalls nicht kalt. Er sei stolz auf Solo - A Star Wars Story, Cast und Crew hätten hart dafür gearbeitet, den Fans eine spaßige neue Ergänzung zu geben, twitterte als Reaktion auf den Tweet eines Fans. Als Regisseur fühle er sich schlecht, wenn Leute, von denen er glaube (und Umfragen auch zeigen), dass ihnen ein Film sehr wahrscheinlich gefallen wird, diesen Film nicht auf einer großen Leinwand mit tollen Sound sehen.

Bei Empire macht sich Howard auch Gedanken darüber, wie es weitergehen könnte, denn dass Solo - A Star Wars Story einiges offenlässt und als Auftakt zu einer potenziellen Filmreihe angelegt ist, ist ja offensichtlich. Noch gebe es aber keinen konkreten Plan für eine Fortsetzung. Es sei ein permanenter Prozess gewesen, sich zu fragen, wie dieses oder jenes passiert ist, wie es Han Solo (Alden Ehrenreich) beeinflusst haben könnte und welches die Ereignisse sind, die sein Leben geprägt haben könnten. Solche Fragen, denkt Howard, lassen sich weiterhin aufwerfen. Die Fans scheinen ja begeistert zu sein, also bestehe vielleicht Interesse daran, ihnen nachzugehen. Ihn selbst würde etwa interessieren, wie ein Krieg unter den Verbrechersyndikaten der Star Wars-Galaxis (Crimson Dawn ist zu dieser Zeit nur eines von fünf) aussehen würde - in welchem Film und aus der Perspektive welches Charakters auch immer. Konkret sei hier jedoch ebenfalls noch nichts.

Wenngleich alle damit liebäugeln und Darsteller Donald Glover sogar schon Ideen dafür hätte, wurde ein Lando Spin-off ja zunächst von Lucasfilm dementiert. Howard hält es für eine echte Möglichkeit, weil Charmebolzen Lando Calrissian so unterhaltsam sei. All dies sei im Gespräch, aber man entwickelt immer ein Projekt nach dem anderen. Für L3-37 (Phoebe Waller-Bridge), Landos Lieblingsdroiden, muss auch noch nicht zwangsläufig Feierabend sein, nachdem sein bzw. ihr Navigationssystem in den Millennium Falken hochgeladen wurde. Könnte Lando L3 irgendwie wiederaufbauen? Würde man hoffen, meint Howard. Vielleicht behalte der Falke ja ein bisschen von dieser Superintelligenz, doch Lando könnte durchaus einen Weg finden, um L3 zu rekonstruieren.

Auch für Qi’ra (Emilia Clarke) und ihren weiteren Werdegang scheint Howard Ideen zu haben. Ihren Verrat an Han sieht er nicht als solchen, sondern eher als Barmherzigkeit an. Seiner Meinung nach wusste sie, dass sie nicht mit ihm durchbrennen kann, da es sein Tod und ihr eigener gewesen wäre. Sie musste diese Situation bereinigen, so gut sie konnte, und hoffte, Bericht erstatten und dann einfach verschwinden zu können, aber stattdessen habe sie einen grausamen Boss nur gegen einen noch unheimlicheren Typen eingetauscht. In gewisser Weise schüre das ihren Ehrgeiz und bringt sie eventuell in eine höhere Machtposition - oder in noch größere Gefahr. Das fand Howard tapfer von ihr.

Quelle: Empire
Erfahre mehr: #StarWars, #ScienceFiction
Interessante Meldungen
Aktuelle News
Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
Mehr zum Thema
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
18 Kommentare
MJ-Pat
Avatar
Kayin : : Schneemann
19.06.2018 14:57 Uhr
0
Dabei seit: 11.10.15 | Posts: 1.123 | Reviews: 2 | Hüte: 73

@Detoren

Sehe ich haargenau so, dafür einen Hut

After that, I understood the rules, I knew what I was supposed to do, but I didn’t. I couldn’t. I was compelled to stay, compelled to disobey. And now, here I stand because of you, Mr. Anderson. Because of you, I’m no longer an Agent of this system.
Avatar
fbVolkan : : Moviejones-Fan
19.06.2018 13:42 Uhr
0
Dabei seit: 24.07.17 | Posts: 55 | Reviews: 0 | Hüte: 2

Ich wart immernoch auf Rian Johnsons erklärung zu Solo..... smile

Avatar
DeToren : : Moviejones-Fan
19.06.2018 13:00 Uhr | Editiert am 19.06.2018 - 13:05 Uhr
1
Dabei seit: 22.04.13 | Posts: 244 | Reviews: 17 | Hüte: 10

Ich kann verstehen, dass der Film floppt. Er ist als Action-Film ja nicht mal schlecht. Aber das reicht für einen Star Wars-Film nicht. Mir hat er jedenfalls überhaupt nicht gefallen:

1) Aldenreich: ganz nett aber gleichzeitig nichtssagend

2) Story: Eine einzige Action- und Effektorgie

3) null Star Wars-Feeling

Hier meine Meinung: Einen Darsteller respektive eine Figur wie Harrison Ford/Han Solo wiederzubeleben bzw. seine Origin-Story zu erzählen, ist zum Scheitern verurteilt. Das wollen die Leute nicht sehen.

Es würde genauso floppen, wenn jemand auf die Idee käme, die jungen Jahre des John Rambo mit einem jungen Darsteller zeigen zu wollen. Das klappt einfach NICHT.

Lasst die Finger von den Ikonen des jüngeren Kinos!

Dreht keine Origins von Indiana Jones, Luke Skywalker, John Rambo, Wolverine, Rocky Balboa, Tony Stark, Captain Jack Sparrow und anderen Kultfiguren. Das geht unweigerlich in die Hose!

Das ist auch der Grund, warum ROGUE ONE funktioniert hat. Er hat sich an das bestehende Universum angedockt, dabei aber eigene Figuren eingesetzt, die wir neu kennenlernen durften.

Warum raffen die Produzenten einfach nicht, dass das Nutzen einer bekannten Filmfigur kein Garant für gute Filme und sensationelle Einspielergebnisse ist?

Denkt Euch doch einfach mal NEUE Geschichten aus und erfindet neue Filmfiguren, die das Zeug zur Ikone haben, anstatt andauernd im Kaffeesatz alter Zeiten zu rühren! DAS wäre mal schön .

MJ-Pat
Avatar
sublim77 : : Rattle Head
19.06.2018 10:01 Uhr
0
Dabei seit: 18.12.15 | Posts: 3.272 | Reviews: 25 | Hüte: 223

@Kayin:

Nach 3,5 Wochen nur 340 Millionen weltweit! Das ist schon eine große Klatsche für LucasFilm/Disney. Ich hoffe, sie lernen daraus.

Ich denke die Frage wird nicht sein, ob sie etwas daraus lernen, sondern was sie daraus lernen werden. Ich hoffe man dreht nicht völlig am Rad und zieht Schlüsse daraus, die noch weiter in die falsche Richtung gehen.

Bei der Macht von Greyskull! Isch han uff de Grub Geschloof!!!

MJ-Pat
Avatar
Kayin : : Schneemann
19.06.2018 09:48 Uhr
0
Dabei seit: 11.10.15 | Posts: 1.123 | Reviews: 2 | Hüte: 73

Nach 3,5 Wochen nur 340 Millionen weltweit! Das ist schon eine große Klatsche für LucasFilm/Disney. Ich hoffe, sie lernen daraus. Ich werde mir den Film im Heimkino anschauen, um mir dann ein Bild davon zu machen.

After that, I understood the rules, I knew what I was supposed to do, but I didn’t. I couldn’t. I was compelled to stay, compelled to disobey. And now, here I stand because of you, Mr. Anderson. Because of you, I’m no longer an Agent of this system.
Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
11.06.2018 21:52 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 12.067 | Reviews: 1 | Hüte: 249

@TiiN:

Ich weiß, ich weiß ... da gebe dir vollkommen recht. Klar sollte man Solo nicht mit SW 7 vergleichen. Ich habe nur laut gedacht und geschrieben. Das is alles smile

Avatar
TiiN : : Pirat
11.06.2018 19:38 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 3.785 | Reviews: 89 | Hüte: 125

@ChrisGenieNolan
Der Film war gut. Auf Solo 2, würde ich mir in der Tat wünschen. Nur ich kann auch nicht verstehen, wieso der Film schlecht gemacht wird und abschneiden. Der war deutlich besser als SW7 Quatsch da... aber echt schade

Lieber Nolan Jr.
Das Einspielergebnis eines Films ist kein Indikator für die Qualität eines Films. Star Wars 7 hatte einfach mal den größten Hype seit Episode 1 mitgebracht und hat spielendleicht ein Top Einspielergebnis eingefahren.
Wenn der Film selbst noch besonders gelungen gewesen wäre, dann hätte man vermutlich locker Avatar vom Thron geschoben.

Avatar
Lehtis : : Gejagter Jäger
11.06.2018 19:09 Uhr
0
Dabei seit: 24.08.11 | Posts: 847 | Reviews: 2 | Hüte: 14

Ich glaub Disney hatte den Film schon vorher abgeschrieben. Deswegen auch das schwache Marketing. Nach den ganzen Schwierigekeiten wollten sie wsl den Film schnell durchwinken und sich auf das danach konzentrieren.

Avatar
GeneralGrievous : : Moviejones-Fan
11.06.2018 17:19 Uhr
0
Dabei seit: 18.02.14 | Posts: 1.339 | Reviews: 0 | Hüte: 39

Ich persönlich hatte wohl eher gedämpfte Erwartungen an den Film, bevor ich ins Kino ging. Dafür wurde ich dann um so positiver im Kinosaal von Solo überrascht. Für mich ganz klar vor Episode VII und VIII und nur knapp hinter Rogue One. Die Schauspieler haben wirklich gut miteinander harmoniert, der Humor hat voll und ganz bei mir gezündet (im Gegensatz zu Episode VIII), die Action-Einlagen waren toll inszeniert und auch ohne Anwesenheit von "der Macht" hat bei mir das Star Wars Feeling voll gegriffen.

Der Überraschungsauftritt von Darth Maul hat mich schon sehr geflash, insbesondere da ich seine Vorgeschichte komplett in Clone Wars und Rebels gesehen habe. Schade, dass man jetzt wohl nie erfahren wird, wie die Geschichte mit ihm im Kino weiter gegangen wäre.

Avatar
TheUnivitedGast : : Moviejones-Fan
11.06.2018 16:16 Uhr
0
Dabei seit: 27.04.12 | Posts: 354 | Reviews: 0 | Hüte: 5

Oh Gott verschont mich mit L3, der Schwachpunkt des Films für mich. Sonst fand ich ihn ok, besser wie SW7 und auch SW8 jetzt mit etwas Abstand. Muss aber beide nochmal sehen um sicher zu sein. Es ist ja so das alle Filme super gemacht sind aber leider jeder immer wieder etwas das mir als Fan wichtig ist lächerlich machen und das vermisst mir jedesmal den gesamten Film. Aber aus meiner Sicht würde es reichen jedes Jahr ein „Star Wars Story“ Film zu machen. Dieses Universum bietet Unmengen an Storys und da kann man ruhig zum MCU Schielen die aus für Laien unbekannt Comichelden wie Thor, Strange, Ant Man Hit Kino für Massen produzieren.

Avatar
MrBond : : Moviejones-Fan
11.06.2018 15:49 Uhr | Editiert am 11.06.2018 - 16:06 Uhr
0
Dabei seit: 03.12.14 | Posts: 2.441 | Reviews: 15 | Hüte: 319

@fbPatrick14

"Mich stört einfach das die neuen Star Wars Filme keine klare Linie haben"

Die "klare Linie" ist den Episoden-Film vorenthalten. Daher hatte man bewusst die Titel der Spin-Offs zu "A Star Wars Story" geändert. So hat man sich bisher zwar an der Episoden-Linie orientiert und der nächste könnte z.B. von Qui-Gon Jinn handeln, aber es könnte auch ganz unabhängig von den uns bekannten Episoden handelt (viele Fans wünschen sich ja bekanntlich eine filmische Umsetzung der "Old Republic").

"Aber wie Chris und Wallow schon sagen so schlecht ist Solo nicht wie ihn die meisten machen."

Ist das so? Ich finde die Resonanz bisher überaus gut. Okay, ich gebe zu, dass ich ausschließlich hier auf MJ lese (hier liest man zum großen Teil nur positive Worte)... aber so fern vom Rest der Welt kann das doch auch nicht sein...

Sehe ich so aus als ob mich das interessiert?!"

Avatar
Moviejones : : Das Original
11.06.2018 15:43 Uhr
0
Dabei seit: 15.10.08 | Posts: 1.689 | Reviews: 776 | Hüte: 75

@Wallow und ChrisGenieNolan:

Dafür gibt es eine einfache und effektive Lösung: https://www.patreon.com/moviejones

wink

Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
11.06.2018 15:37 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 12.067 | Reviews: 1 | Hüte: 249

Ps. Eure Werbung nervt ich klicke immer Millimeter genau mit Fingerspitzengefühl auf schließen und trotzdem öffnet sich die Werbung... @Wallow: ich bin auch tierisch von moviejones Werbung genervt. Egal ob du richtig anklicken, öffnen sich trotzdem den nervigen Amazone Seite... das kotzt mich voll an

Avatar
MisfitsFilms : : Marki Mork
11.06.2018 13:00 Uhr
0
Dabei seit: 09.07.13 | Posts: 781 | Reviews: 0 | Hüte: 27

Kann mir nicht helfen, und selbst der Gefahr hin, von GoT Fans gesteinigt zu werden, aber Clarke gehört wohl zu jenen, die ungewollt ein Garant für schwache und/oder von Fans wie Kritikern negativ aufgenommene Filme sind.

Schwach allerdings relativ subjektiv meinend, da zB trotz all den Unsinn TERMINATOR mit ihr einigermaßen unterhaltsam war

Weder finde ich, kann sie großartig schauspielern, noch hat sie etwas an sich, warum ich jemanden gern in einem Film sehe. Tilda Swinton finde ich unglaublich unsympathisch, aber zum Teufel nochmal, ihre Figuren spielt sie so genial geil, dass ich die Frau immer verdammt gerne sehe! cool

- Was wollen Sie mit zwei Kisten Seife?

- Ich ... öhm ... möchte sauber bleiben.

Avatar
Tarkin : : Moviejones-Fan
11.06.2018 12:39 Uhr
0
Dabei seit: 10.10.17 | Posts: 656 | Reviews: 0 | Hüte: 8

Jetzt, nachdem Solo so viele potenzielle Handlungsstränge für Teil 2 hinterliess, wäre eine Fortsetzung garnicht verkehrt. Vielleicht könnte ein Sequel das versäumte ja nachholen. Ein lando spin off brauche ich aber nicht

Forum Neues Thema