Geht jetzt alles ganz schnell?

Nächster Anlauf: Disney-Deal mit 20th Century Fox steht bevor

Nächster Anlauf: Disney-Deal mit 20th Century Fox steht bevor
44 Kommentare - So, 10.12.2017 von R. Lukas
Offenbar macht Disney mit seinem Vorhaben, 20th Century Fox zu kaufen, nun richtig Ernst. Beide Seiten sollen sich angenähert haben und flotte Fortschritte machen, nur äußern will sich dazu keiner.

Update 6: Vor den Weihnachtsfeiertagen könnte alles schon im Sack sein. Disney und 21st Century Fox sollen in ihren Verhandlungen mittlerweile so weit fortgeschritten sein, dass sie als dritte Partei Banker-Teams hinzugezogen haben, um das Kleingedruckte auszuarbeiten und die finanziellen Details ihres 70 Mrd. $-Deals zu klären. Es geht also in die heiße Phase.

++++

Update 5: Was alles möglich wäre, wenn Disney wirklich 20th Century Fox kauft... Chris Evans hätte da schon eine Idee: Wie wäre es mit einem Captain America/Human Torch-Buddy-Comedy-Spin-off? Er stellt es sich wie eine Mischung aus Ein Ticket für zwei und Ein Zwilling kommt selten allein vor. Vermutlich würde Evans dann beide spielen wollen.

CNBC merkt derweil noch an, dass Disney den 2019 auslaufenden Vertrag von CEO Bob Iger aller Voraussicht nach verlängern wird, wenn der Deal zustande kommt.

++++

Update 4: Die nächste Wasserstandsmeldung, vielleicht die letzte vor Vollzug? Wie CNBC berichtet, nähern sich Disney und 21st Century Fox einer Einigung, die bereits kommende Woche erreicht sein könnte. Der Wert der Fox-Anteile, die der Deal beinhaltet, soll bei über 60 Mrd. $ liegen.

++++

Update 3: Die Entscheidung naht. Bei 20th Century Fox scheint man sich bereits auf einen Verkauf des Filmstudios und anderer medialer Anteile eingestellt zu haben, und wenn es nach dem Unternehmen geht, heißt der Käufer Disney.

Die Murdoch-Familie hofft laut Bloomberg, bis Ende des Jahres Vollzug melden zu können. Disney wird gegenüber Mitbewerber Comcast bevorzugt, da das Maus-Studio aus strategischer Sicht besser passt und es leichter haben dürfte, die behördlichen Angelegenheiten zu klären, als andere potenzielle Abnehmer. Außerdem erhofft sich James Murdoch, der amtierende CEO von 21st Century Fox, einen Job bei Disney.

++++

Update 2: The Wall Street Journal kann bestätigen, dass Disneys Interesse an 20th Century Fox keineswegs abgekühlt ist und die Verhandlungen zunehmend Fahrt aufnehmen. Comcast bleibt ebenfalls im Rennen, was die Sache für Disney nicht leichter und schon gar nicht billiger machen dürfte.

++++

Update: Die X-Men bald im Marvel Cinematic Universe, wenn Disney sich 20th Century Fox schnappt? Nicht nur viele Comicfans träumen davon, auch X-Men-Produzentin Lauren Shuler Donner könnte sich das gut vorstellen, wie sie bei Vanity Fair sagt. Sie wünsche es sich, aber es liege nicht an ihr, das zu entscheiden. Kevin Feige, das allgegenwärtige Oberhaupt der Marvel Studios, dämpft die Hoffnungen auch gleich wieder: Würden sie die X-Men gerne ins MCU einführen? Natürlich! Tut sich etwas in dieser Richtung? Nein, der Status ist unverändert.

++++

Dass sich die Walt Disney Company gerne 20th Century Fox oder zumindest einen Großteil des Studios (inklusive "verlorenen" Marvel-Marken wie X-Men und Fantastic Four) einverleiben würde, hat sich längst herumgesprochen. Disney ist nicht der einzige Interessent - Comcast, also die Mutterfirma von Universal Pictures, Verizon Communications und Sony sollen ebenfalls ihren Hut in den Ring geworfen haben -, aber mit Sicherheit der attraktivste und aussichtsreichste. Und vermutlich auch der finanzstärkste.

Zuletzt waren die Gespräche merklich abgekühlt, doch so schnell lässt sich Disney nicht abwimmeln, immerhin geht es um die Weltherrschaft. Deadline-Reporter Mike Fleming hat gehört, dass die Verhandlungen inzwischen nicht nur wieder aufgenommen wurden, sondern Disney und 20th Century Fox ihrem Mega-Deal auch mit schnellen Schritten näherkommen. Es bleibt dabei, dass der 20th Century Fox das Sport- und Nachrichtengeschäft behalten soll, während der Rest der TV-Sparte und das Filmstudio an Disney gehen.

Beide Studios hüllen sich dazu in Schweigen, wie es für Disney typisch ist. Auch die Käufe von Marvel und Lucasfilm wurden ja still und heimlich abgewickelt und erst verkündet, als alles unter Dach und Fach war. Voraussichtlich wird es in diesem Fall ähnlich laufen, soll heißt: Wir erfahren nur dann etwas Offizielles, wenn es zur Einigung kommt.

 


Quelle: Variety
Interessante Meldungen
Aktuelle News
Mehr zum Thema
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazonAmazon
Was denkst du?
44 Kommentare
Avatar
Comedian : : Moviejones-Fan
10.12.2017 14:17 Uhr
0
Dabei seit: 16.07.17 | Posts: 27 | Reviews: 0 | Hüte: 1

Diese "Fakten" ziehen halt einfach nicht, so einfach ist das. Scheinen einige aber auch nicht in ihre Schädel zu bekommrn.

Avatar
LastGunman : : Moviejones-Fan
10.12.2017 12:35 Uhr
0
Dabei seit: 05.09.15 | Posts: 298 | Reviews: 0 | Hüte: 4

Und ich kapier immer noch nicht, warum so viele glauben, Disney hätte kein Interesse an Filmen und Serien für Erwachsene. Da kann man sich die Finger wund schreiben und immer wieder Fakten präsentieren, jedoch heißt es am Ende immer: Haters gonna hate.

Avatar
Riddick : : Moviejones-Fan
10.12.2017 10:09 Uhr
0
Dabei seit: 07.12.17 | Posts: 7 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Den einzigen Vorteil den ich bei diesem Deal sehe ist, dass man nun in der Lage ist, einen Thunderbolts Film zu machen. Und ein Punisher/Wolverine Crossover würde ich auch gern sehen.

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
08.12.2017 08:23 Uhr | Editiert am 08.12.2017 - 08:28 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 4.345 | Reviews: 16 | Hüte: 231

@Jack-Burton
Das jüngste Opfer ist also FOX

Opfer? Ehmm, Fox will verkaufen und dies an den meistbietenden. Wer das ist, ist dann absehbar, aber dass man Fox in die Opferrolle hier drängt ist schon arg witzig. Ist ja nicht so wie bei Marvel, wo der gesamte Verlag auf der Kipe stand und man verkaufen musste.

@Rambo
Zwei Männer im Alien und Predator Kostüm stehen dann vorm Eingang, und heißen die Besucher willkommen.

Oder die Figuren stehen aufgestellt gleich neben der "Armageddon-Rettungsmission". Viele waren scheinbar noch nicht im Disneyland^^ Oder noch wahrscheinlicher, die Filme werden gar nicht präsentiert dort, wo wie es auch 1000 andere (auch erwachsene Filme) nicht dorthin geschafft haben. Miramax war ebenfalls nicht vertreten, aber gut, die Situation ist ja absolut nicht vergleichbar.

Avatar
Rambo87 : : Moviejones-Fan
07.12.2017 21:49 Uhr
0
Dabei seit: 22.07.14 | Posts: 52 | Reviews: 0 | Hüte: 4

Das kann ich mir gut vorstellen. Zwei Männer im Alien und Predator Kostüm stehen dann vorm Eingang, und heißen die Besucher willkommen.

Avatar
Jack-Burton : : Truck Driver
07.12.2017 21:42 Uhr
0
Dabei seit: 17.04.12 | Posts: 2.435 | Reviews: 2 | Hüte: 148

Clay und Rambo

Vor allem bin ich gespannt wie die Alien und Predator Jahrmarkt Attraktionen in Disney Land aussehen werden.

...And THATS what Jack Burton has to say at this time...
Avatar
Rambo87 : : Moviejones-Fan
07.12.2017 21:26 Uhr
0
Dabei seit: 22.07.14 | Posts: 52 | Reviews: 0 | Hüte: 4

@Clay

Solche Leute sind halt auch mehr Comicfans, als Filmfans. Von daher verwundern mich solche Kommentare auch nicht. Ich mache mir eher Sorgen was aus Filmreihen wie Alien, Planet der Affen, oder Predator wird.

Avatar
ClayMorrow : : Moviejones-Fan
07.12.2017 21:22 Uhr
0
Dabei seit: 13.07.16 | Posts: 219 | Reviews: 0 | Hüte: 3

Erschreckend sind für mich auch manche Kommentare zu dem Thema. Für nur zählt es nur, dass Marvel die Rechte ihrer Figuren wieder kriegt. Andere Filmfranchises sind denen völlig egal. Eigentlich traurig sowas.

Avatar
Jack-Burton : : Truck Driver
07.12.2017 20:37 Uhr
0
Dabei seit: 17.04.12 | Posts: 2.435 | Reviews: 2 | Hüte: 148

Finde es voll übel das die ganze Filmwelt bald zum Disney Imperium gehört. Das jüngste Opfer ist also FOX, ich kann gar nicht so viel essen wie ich kotzen will.

Diese Monopolisierung kann nicht gut für Hollywood sein.

...And THATS what Jack Burton has to say at this time...
Avatar
Constantine : : Moviejones-Fan
07.12.2017 17:34 Uhr
0
Dabei seit: 09.06.16 | Posts: 139 | Reviews: 0 | Hüte: 1

"Ich brauch in einem Superheldenfilm einfach kein rum spritzendes Blut"

Also ich finde es kommt darauf an, um was für einen Superhelden handelt. Bei Helden wie Thor, Iron Man, Superman oder Spider-Man, brauche ich das auch nicht. Bei der Antihelden Fraktion sieht es da wieder anders aus. Und auch da muss man wieder aufteilen.

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
07.12.2017 16:27 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 4.345 | Reviews: 16 | Hüte: 231

Jeder der ach so kinderfreundlichen Marvel-Filme hat in Phase 2 ne Szene wo jemand den Arm abgehakt bekommt. Mir fallen gerade GotG und Thor 3 an, wo der Gegner als "Son of a bitch" bezeichnet wird. Und in X-Men Apocalypse läuft Wolverine schlitzend durch die Gänge.
Klar Deadpool war derbe, hatte Blut aber das Ganze ist sowieso ne Frage was die Jugend von heute gewohnt ist. Und die ist einiges mehr gewohnt als wir damals, die Frage ist dann eher ob man es braucht? Ich brauch in einem Superheldenfilm einfach kein rum spritzendes Blut und fand da jetzt nicht, dass Deadpool so krass war. Da waren es eher die Ausdrücke, welche Kiddies (eigentlich) nicht verstehen sollten und die Sexszenen. Und gerade die waren dann eben nicht mehr so massentauglich und sind bei den Amis sowieso so ne Sache.

Avatar
LethalWarrior : : Moviejones-Fan
07.12.2017 15:18 Uhr
0
Dabei seit: 12.01.17 | Posts: 169 | Reviews: 0 | Hüte: 9

Aha soso. Wusste gar nicht das neuerdings blutige Treffer mit Schusswaffen, und abgeschnittene Körperteile mit Schwertern, als massentauglich gelten. Was sind Actionfilme, wo alles klinisch rein bleiben muss denn?

Avatar
Constantine : : Moviejones-Fan
07.12.2017 15:11 Uhr
0
Dabei seit: 09.06.16 | Posts: 139 | Reviews: 0 | Hüte: 1

Also massentauglich würde ich den Film auch nicht nennen. Der hat derbe Sprüche, Gewalt, und nackte Haut. Alles Sachen die eigentlich für Kinder nicht geeignet wären. Aber die Amis haben mit solchen ja kein Problem.

Avatar
WiNgZzz : : Moviejones-Fan
07.12.2017 13:59 Uhr | Editiert am 07.12.2017 - 14:09 Uhr
0
Dabei seit: 14.01.11 | Posts: 1.355 | Reviews: 0 | Hüte: 38

@Comedian: 783. Mio. eingespielte Dollar sprechen bei Deadpool eine deutlich andere Sprache. Ob der Original-Comic-Deadpool auf ein ähnliches Einspiel gekommen wäre kann nur spekuliert werden, das der Film-DP massentauglicher als der aus den Comics ist kann eigentlich nur ein tauber Blinder übersehen/-hören!

Ach komm...

Avatar
Comedian : : Moviejones-Fan
07.12.2017 11:25 Uhr
0
Dabei seit: 16.07.17 | Posts: 27 | Reviews: 0 | Hüte: 1

LastGunman

Dein Argument mit Netflix und Miramax zieht nicht. Sorry, aber da musst du dir was besseres einfallen lassen. Und Deadpool und massentauglich? Lol. Solltest villeicht den Film nochmal in Ruhe anschauen. Mit blutigen Kopfschüssen und abgetrennten Gliedmaßen, ist da nicht mit massentauglich.

Forum Neues Thema