Anzeige
Mein Filmtagebuch...
Independence Day gesehen am  
ReWatch Reminder nicht öffentlich
Bitte logge dich ein...
x

Independence Day (1996)

Ein Film von Roland Emmerich mit Will Smith und Bill Pullman

Meine Wertung
Ø MJ-User (16)
Mein Filmtagebuch
Independence Day Bewertung

Independence Day Inhalt

"Independence Day" ist ein SF-Film von Roland Emmerich aus dem Jahr 1996 und hat mit Special Effects "Made in Germany" bewiesen, dass man auch relativ günstig gute Trickeffekte herbeizaubern kann.

Keine Frage: der Moment im Kino ist so ziemlich imposant, als die tellerartigen Raumschiffe (an dieser Stelle ein großes Hallo an "V - Die ausserirdischen Besucher kommen"!) aus den Wolken brechen und sich über den Kernzentren der Welt postieren. Zu allem Unglück entdeckt der Wissenschaftler David Levinson (Jeff Goldblum) einen geheimen Code der Aliens, die kurz nach ihrem Erscheinen einen Direktangriff planen. Die Menschen versuchen, so schnell wie möglich aus den Städten zu fliehen, die nach Ablauf des Countdowns angegriffen werden. Der US-Präsident Whitmore (Bill Pullmann) kann mit seiner Tochter gerade noch aus dem Weißen Haus entkommen und rettet sich mit seinem Beraterstab auf das - Überraschung - Gelände der Area 51, wo der strategische Gegenschlag koordiniert wird.

Wieder einmal erweist sich die heroische US-Bevölkerung als mutiger Vorreiter der gesamten Menschheit. Dabei bitte nicht missverstehen - der Film ist wirklich unterhaltsam! Es ist jedoch immer wieder erschreckend zu sehen, dass die letzte Alternative in den Händen eines saufenden Pestizidfliegers liegt, der in einem Akt von Selbstlosigkeit die Schwachstelle eines Raumschiffes knackt und damit den ganzen Befreiungskampf anführt. Und dabei fragen wir uns bis heute, wie die Buschmänner Afrikas mit ihren Speeren fast zeitgleich die Invasion abwenden, um am Ende des Films glücklich herumspringen zu können...

Cast & Crew

Wer ist der Regisseur von Independence Day und wer spielt mit?

OV-Titel
Independence Day
Format
2D
Box Office
817,40 Mio. $
Der Film erhielt die FSK-Freigabe "Freigegeben ab zwölf Jahren".
Zur Filmreihe Independence Day gehören ebenfalls Independence Day 3 und Independence Day - Wiederkehr (2016).
Filmreihe ansehen
Spannende Filme
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
6 Kommentare
Avatar
TiiN : : Pirat
11.07.2020 12:31 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 5.965 | Reviews: 130 | Hüte: 313

Was ich kürzlich entdeckt habe, die Tagesschau hat einen Podcast erstellt, der sich mit einem möglichen Erstkontakt mit Außerirdischen beschäftigt, wie die Welt darauf reagieren würde, wer zuständig wäre etc.

https://www.tagesschau.de/multimedia/podcasts/malangenommen-ausserirdische-101.html

Avatar
MisfitsFilms : : Marki Mork
11.07.2020 11:45 Uhr
0
Dabei seit: 09.07.13 | Posts: 3.044 | Reviews: 0 | Hüte: 91
Avatar
TiiN : : Pirat
11.07.2020 10:39 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 5.965 | Reviews: 130 | Hüte: 313

@MisfitsFilms
Was soll man zu diesem Film noch sagen, außer das er früher saustark war und auch heute noch tolles Blockbuster Kino ist

Was man sonst noch dazu sagen soll? Vielleicht ist es Schicksal, dass heute der 4. Juli ist und das..... laughing

Tatsächlich sah ich mir den Streifen vor einer Woche am 4. Juli erneut an und war wieder sehr angetan. In seinem Genre und in dem was er sein möchte, macht Independence Day wirklich alles richtig. Zudem mit Will Smith, Bill Pullman und Jeff Goldblum drei saustarke Hauptdarsteller.

Meine Bewertung
Bewertung
Avatar
MisfitsFilms : : Marki Mork
10.07.2020 21:54 Uhr
0
Dabei seit: 09.07.13 | Posts: 3.044 | Reviews: 0 | Hüte: 91

Ich habe mir den Film am 10. Juli 2020 mal wieder angeschaut. (Zum Filmtagebuch)

Was soll man zu diesem Film noch sagen, außer das er früher saustark war und auch heute noch tolles Blockbuster Kino ist

Meine Bewertung
Bewertung
Avatar
MovieSentai : : Moviejones-Fan
03.11.2018 12:56 Uhr | Editiert am 03.11.2018 - 14:37 Uhr
0
Dabei seit: 24.10.18 | Posts: 103 | Reviews: 0 | Hüte: 1

Großartiger Film. Hat mich darmals jedenfalls gehörig beeindruckt. Aus heutiger Sicht reicht es aber nicht mehr für die volle Punktzahl. Grund: Das Ende ist in Sachen Logik ein großes Loch. Den Menschlein der 90er Jahre ist es doch tatsächlich gelungen das Betriebssystem einer außerirdischen, raumfahrenden Zivilation zu knacken, zu lesen um dafür auch noch einen Virus zu schreiben. Und haben diesen über eine Drahtlosverbindung(?) in das feindliche System gespeißt!?!?! Kein Szenario, das dies ermöglichen könnte, war nachvollziehbar oder glaubhaft. naja... zumindest die Debatte mit Freunden war Abendfüllend.

Meine Bewertung
Bewertung
Avatar
Trekker : : Moviejones-Fan
09.01.2016 17:04 Uhr | Editiert am 09.01.2016 - 18:09 Uhr
0
Dabei seit: 19.12.14 | Posts: 925 | Reviews: 13 | Hüte: 57

Ein Film, der einfach nur Spaß macht!

  • sympathische Hauptdarsteller
  • zeitlose Story
  • Action, bis der Arzt kommt
  • das Gesamtpaket stimmt einfach
  • da fällt es auch leicht, über offensichtliche Handlungs- und Logikfehler hinwegzusehen smile
Meine Bewertung
Bewertung
Forum Neues Thema
Anzeige