Anzeige
Mein Filmtagebuch...
Cloud Atlas gesehen am  
ReWatch Reminder nicht öffentlich
Bitte logge dich ein...
x

Cloud Atlas (2012)

Ein Film von Tom Tykwer mit Tom Hanks und Hugo Weaving

Kinostart: 15. November 2012164 Min.FSK12Drama, Science Fiction
Meine Wertung
Ø MJ-User (10)
Mein Filmtagebuch

Cloud Atlas Inhalt

Sechs Schicksale in 500 Jahren und doch ein einziges Abenteuer, in dem all unsere Helden in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft aufs engste miteinander verbunden sind. Ein Verbrecher wandelt sich über die Jahrhunderte und wird durch eine einzige gute Tat zum Retter der Menschheit, denn jedes Verbrechen und jede gute Tat haben Einfluss auf den Lauf der Welt.

Cast & Crew

Wer ist der Regisseur von Cloud Atlas und wer spielt mit?

OV-Titel
Cloud Atlas
Format
2D
Box Office
130,48 Mio. $
Der Film erhielt die FSK-Freigabe "Freigegeben ab zwölf Jahren".
Spannende Filme
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
4 Kommentare
MJ-Pat
Avatar
FlyingKerbecs : : Hisoka
02.10.2020 20:18 Uhr
0
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 4.601 | Reviews: 27 | Hüte: 238

@Raven13

Wenn er bloß nicht sooo lang wäre. cry

Dann hätte ich sicher mal wieder Lust, aber so...ich weiß nicht.^^

Aber mal sehen, vielleicht irgendwann mal. Weihnachten oder so. Hab mir den Film gekauft (zum Glück nur für knapp 4 Euro bei Prime), kann ihn also jederzeit erneut schauen.^^

Wobei ich generell kein Fan davon bin, einen Film, der mir bei der Erstsichtung nicht wirklich gefallen hat, erneut zu sehen in der Hoffnung, dass er mir dann besser gefällt. Dasselbe ibei Tenet. Erstsichtung war der Horror und auf weitere Sichtungen in der leisten Hoffnung, er könnte mir besser gefallen, hab ich wenig Lust...

Allerdings hat jeder Film eine zweite Chance verdient. Außer natürlich die Filme, die ich bei der Erstsichtung richtig mies fand oder wo ich denke, dass keine Hoffnung bei der Zweitsichtung besteht, dass mir der Film besser gefällt.^^

#FuckCorona!!!!!!!!!!!!!!!

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
02.10.2020 19:41 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 3.054 | Reviews: 30 | Hüte: 312

@ FlyingKerbecs

Cloud Atlas ist ein typischer Film, den man für ein besseres Verständnis auf jeden Fall mehrfach sehen muss. Erst mit einem besseren Verständnis wird der Film zu einem tollen Erlebnis. Ich habe ihn mittlerweile schon vier Mal gesehen und finde ihn mit jeder Sichtung besser.

Aber ich verstehe deinen Standpunkt und würde es auch verstehen, wenn du dich nicht dazu durchringen kannst, ihn dir ein zweites Mal anzusehen. Aber vielleicht kommt die Lust dazu ja von alleine in ein paar Jahren nochmal. wink

MJ-Pat
Avatar
FlyingKerbecs : : Hisoka
02.10.2020 17:41 Uhr
0
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 4.601 | Reviews: 27 | Hüte: 238

Nun hab ich ihn endlich mal vollständig gesehen...

Ein Film, der die Gemüter spaltet und ich muss leider sagen, dass ich der Fraktion angehöre, die mit dem Film nix anfangen kann.

Viel zu lang, todlangweilig, verwirrend, viel zu viel passiert, dann der ständige Wechsel zwischen den Geschichten und die ganze Zeit hab ich mich gefragt, wozu das ganze, wo ist die Verbindung (mal abgesehen von den offensichtlichen Verbindungen), was ist der Punkt von dem allen, das große Ganze. Hatte gehofft, dass das alles am Ende zusammengeführt wird, das war aber nicht der Fall.

Immerhin war der Cast super, die Charaktere waren ok. Die Effekte waren überwiegend gut, die Kostüme auch, das Make-Up war nicht immer gut. Der Soundtrack hat mir auch gefallen.

Letztendlich ist Cloud Atlas aber ein enttäuschender, völlig belangloser Film, der einen so langweilt, dass man irgendwann sein Hirn ausschaltet und nur noch zusieht, aber nicht mehr groß mittdenkt und einfach nur hofft, dass der Film endlich vorbei ist.

Echt schade. Erneut werde ich mir dieses Monstrum von Film sicher nicht ansehen.

Ich habe keine Ahnung, was ich dem Film für ne Punktzahl geben soll. Daher entscheide ich mich einfach für die Mitte von 5 Punkten.

Meine Bewertung
Bewertung

#FuckCorona!!!!!!!!!!!!!!!

MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
16.05.2013 23:14 Uhr | Editiert am 16.05.2013 - 23:28 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 13.325 | Reviews: 148 | Hüte: 472
Ich hätte nicht gedacht, dass dieser Augenblick kommen würde, aber hier ist er:
The Dark Knight Rises und Der Hobbit wurden entthront, der (bisher) beste Film aus dem Jahr 2012 ist für mich Cloud Atlas!

Im Gegensatz zu den beiden Filmen merkt man ihm seine Länge überhaupt nicht an. Was dieser Film alles kann, ist sehr beeindruckend. Durch die sechs Einzelgeschichten kommt er ziemlich facettenreich daher. Ein episches Schiffsabenteuer 1849, ein berührendes Musik/Liebes-Drama 1936, ein hochspannender Öko-Kriminal-Thriller 1973, ein saukomisches "Ensemble alter Menschen" 2012 (ich will nicht spoilern) und zwei äußerst interessante, schockierende Zukunftsdystopien (2144, unbekannte Zeit).

Getragen wird die Handlung von fast allem, was ein Film so zu bieten hat. Topbesetzt bis in jede Nebenrolle, authentische und sehr detaillreiche Kostüme und Masken, grandiose Effekte, überwältigende Bilder und einen hervorragenden Soundtrack. Was den Soundtrack angeht, hat es mir vor allem das Cloud Atlas-Sextett angetan. Dieses Musikstück samt zugehöriger Szenen hat mich sehr stark an Lost erinnert.
Einzig und allein die Charaktere hätte man mit Hilfe einer längeren Spielzeit näher beleuchten können.

Verbunden werden die einzelnen Geschichten nicht nur durch die Schauspieler. Oftmals sind es Kleinigkeiten wie ein Tagebuch, Briefe oder ein Musikstück. Kameraansichten tun ihr Übriges, vor allem wird das Band aber durch den Handlungsverlauf und die Ziele/Motive der einzelnen Charaktere gesponnen.
Cloud Atlas ist eine Ode an das Leben, die Freiheit, den Glauben und die Hoffnung - ein Meisterwerk in meinen Augen. Ich wollte weiter Teil dieser Welt sein, wollte nicht, dass der Film ein Ende hat.
Am Dienstag habe ich den Film gesehen und bin am Mittwoch direkt nochmal rein.

Parallel zu dem eigentlichen Geschehen liefert der Film eine Art Mini-Game: Schauspieler erraten. Es macht Spaß, die verschiedenen Charaktere den Schauspielern zuzuordnen. Gerade weil die Masken so gut sind, ist dies nicht grade leicht. Als dieses Spielchen nach dem Abspann dann aufgelöst wird, staunt man nicht schlecht. Da gibt es so einige lustige Überraschungen.

Vollig verdient vergebe ich 10/10 Punkten.

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

Forum Neues Thema
Anzeige