Anzeige
Anzeige
Anzeige
Mein Filmtagebuch...
Alles eine Frage der Zeit gesehen am  
ReWatch Reminder nicht öffentlich
Bitte logge dich ein...
x

Alles eine Frage der Zeit (2013)

Ein Film von Richard Curtis mit Rachel McAdams und Bill Nighy

Meine Wertung
Ø MJ-User (9)
Mein Filmtagebuch
Alle 3 Trailer

Alles eine Frage der Zeit Inhalt

Nach einer weiteren unbefriedigenden Silvesterparty erfährt der junge Tim Lake (Domhnall Gleeson) von seinem Vater (Bill Nighy), dass die Männer in seiner Familie immer schon in der Lage waren, durch die Zeit zu reisen - eine Fähigkeit, die auch er selbst geerbt hat. Also macht sich Tim auf, um die Welt zu verbessern und endlich eine Freundin zu finden. Als er nach langer Suche endlich die hübsche, aber unsichere Mary (Rachel McAdams) kennenlernt, ist die Sache klar. Die beiden verlieben sich ineinander, doch dann sorgt ein unglücklicher Zeitreise-Zwischenfall dafür, dass Tim sie nie getroffen hat. Und wie er bald feststellen muss, kann seine einzigartige Gabe auch sonst nicht alle Probleme lösen...

Cast & Crew

Wer ist der Regisseur von Alles eine Frage der Zeit und wer spielt mit?

OV-Titel
About Time
Format
2D
Box Office
87,10 Mio. $
Der Film erhielt die FSK-Freigabe "Freigegeben ohne Altersbeschränkung".
Spannende Filme
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
7 Kommentare
MJ-Pat
Avatar
CINEAST : : ReReleaser
23.01.2021 23:19 Uhr | Editiert am 23.01.2021 - 23:21 Uhr
0
Dabei seit: 17.11.09 | Posts: 1.724 | Reviews: 6 | Hüte: 68

@FkyingKerbecs

[...]Ja also mir hat der Film echt gut gefallen.[...]

Das freut mich doch sehr. Eine Perle von Film, die viele Filmliebhaber wahrscheinlich noch gar nicht entdeckt haben...

[...]Tja...dann weiß ich nun auch, welche Schnulze ich als nächstes schauen werde...Wie ein einziger Tag.^^[...]

And...here...we...GO! ; )

- CINEAST -

MJ-Pat
Avatar
FlyingKerbecs : : Kakashi
23.01.2021 20:25 Uhr
0
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 5.211 | Reviews: 31 | Hüte: 280

Auf Empfehlung hab ich mir den Film angesehen.

Wirklich Lust hatte ich nicht, da Schnulzen nun mal nicht mein Ding sind. Am besten gefallen bisher haben mir die Schnulzen, welche Fantasy o.ä. beinhalten. Ghost, Age of Adaline usw.

Zu meinem Glück beinhaltet auch dieser Film "Fantasy" (noch sind Zeitreisen ja unbewiesen), was ich nicht wusste, weswegen ich aber dann umso erfreuter und überraschter war, auch wenn ich kein großer Fan von Zeitreisen bin.

Ja also mir hat der Film echt gut gefallen.

Tolle Story, sehr guter Cast, sehr sympathische Charaktere, ein toller Soundtrack, gute Atmosphäre, gutes Drama, die Comedy mochte ich ebenso. Zum Glück verlief der Film überwiegend nicht wie von mir befürchtet und auch Klischees gab es kaum. Mir hat es gefallen, wie die Zeitreisen hier funktioniert haben, für was sie genutzt wurden, welche Lektionen die Charaktere daraus geschlossen haben, welche man auch gut für sein eigenes Leben schließen kann. Vor allem im letzten Drittel gab es ein paar gute "Life Lessions".

Ich wünschte, ich hätte diese Fähigkeit. So viel Schlimmes, Peinliches und Unangenehmes hätte ich in meinem Leben verhindern können...ich bin total neidisch.^^

Mein einziges Problem, was ich mit dem Film habe, ist seine Länge. Mit knapp 2 Stunden ist er zu lang. Die erste Dreiviertelstunde fand ich ziemlich gut, spannend und interessant. Der Mittelteil des Films war dann teilweise leider etwas zäh und das hat sich fast bis zum Ende gezogen. Das ist etwas schade und wird der Hauptgrund sein, wieso ich mir den Film vermutlich nicht so oft ansehen werde.

Insgesamt bekommt der Film dann 4 Hüte von mir. Wäre er 10-20 Minuten kürzer und hätte er mich emotional mehr abholen können, hätte er sicher 4,5 Hüte bekommen und wäre vlt. sogar ein Lieblingsfilm von mir geworden, aber naja, man kann eben nicht alles haben.^^

Und wer weiß, vlt. gefällt er mir bei der Zweitsichtung irgendwann noch besser als jetzt.

Meinen Vorrednern hier kann ich übrigens überwiegend zustimmen.

Tja...dann weiß ich nun auch, welche Schnulze ich als nächstes schauen werde...Wie ein einziger Tag.^^

Meine Bewertung
Bewertung

Dein Zuhause ist dort, wo jemand an dich denkt.

Avatar
Sully : : Elvis Balboa
26.10.2019 23:36 Uhr
0
Dabei seit: 29.08.09 | Posts: 10.545 | Reviews: 30 | Hüte: 538

@Cineast

Dann empfinden wir den Film tatsächlich bis ins Detail gleich.

"Wie ein einziger Tag" ist übrigens auch für mich absolut großartig.

Es kommt im Leben nicht darauf an wie viel Du austeilst, sondern darauf wie viel Du einstecken kannst und trotzdem weiter machst!

MJ-Pat
Avatar
CINEAST : : ReReleaser
26.10.2019 23:25 Uhr | Editiert am 26.10.2019 - 23:27 Uhr
0
Dabei seit: 17.11.09 | Posts: 1.724 | Reviews: 6 | Hüte: 68

@Sully

Genau das, was du sagst..

Ich war erstmal extrem überrascht, wie ernst der Film seine Geschichte und Charaktere nimmt, um dann zu merken das auch der Humor durchgehend niveauvoll bleibt.

Der Film verfällt ja sogar ins genaue Gegenteil von dem, was du treffend über das Standard-Rom-Com-Procedere geschrieben hast und läuft ja fast schon über vor Inhalten, die da behandelt werden. Und das ist ja genau der Punkt, wo die meisten (Komödien)Filme unglaubwürdig, absurd oder einfach blöd werden, weil sie ihr Ziel aus den Augen und ihre Linie an sich verlieren (oder nie gefunden haben). Hier hat man aber so ein solides Gerüst aus glaubwürdigen Figuren und deren Charaktereigenschaften aufgebaut, dass alles was im Film passiert, einem absolut glaubwürdig und nicht künstlich überhöht vorkommt. Beispielsweise wären ohne das nötige Feingefühl so Szenen wie... der Kleiderwechsel oder die Hochzeitsfeier in jedem anderen Film dieser Kategorie zum puren Selbstzweck, als eigentlich "entfallene Szenen"-Material oder zum reinen Slapstick verkommen. Hier allerdings musste ich so oft herzhaft lachen, ohne das der Film diesen oder jenen Moment großartig als "lustig" deklariert hätte. Dazu ist er natürlich noch enorm emotional und schafft es auch noch an sich traurige Themen und Elemente, die ja fast das ganze letzte Drittel einnehmen so intelligent in die Geschichte einzubetten, dass es nicht wie der erzwungene Tränendrücker-Twist anmutet, sondern einfach zum Leben und dieser Gechicht dazugehört.

Ich bin aufjedenfall absolut begeistert von dem Film und werde ihn sicher noch einige Male sehen. Ich mag zudem Domnhall Gleeson und Rachel McAdams beide sehr gerne. Letztere spielt ja auch bei dem von mir erwähnten Wie ein einziger Tag mit und ist einfach eine bezaubernde und hervorragende Schauspielerin. (Es gibt einige Screen-Tests von ihr, die sind ebenfalls wahnsinnig gut)

- CINEAST -

Avatar
Sully : : Elvis Balboa
26.10.2019 08:47 Uhr
0
Dabei seit: 29.08.09 | Posts: 10.545 | Reviews: 30 | Hüte: 538

@Cineast

Hey, das finde ich ja toll, dass der Film Dir auch so gut gefallen hat. Ich habe ihn mittlerweile mehrfach gesehen und er steht auch schon seit langem in unserer Filmsammlung. Ich fand es sehr erfrischend, dass man sich hier die klassischen Motive sparte "Paar findet sich...irgendwas passiert und könnte mit 2 Sätzen geklärt werden, aber der Dramaturgie wegen, geht man getrennte Wege und findet sich erst dann wieder". Nein, hier bleibt das Paar ein Paar und wenn mal Probleme auftreten spricht man drüber und fertig. So kann der Fokus auf die vielen Dinge gerichtet werden, die im Film liebevoll be- und nicht abgehandelt werden. Angereichert mit viel Charme, durchdachtem Witz und viel Herz, hat man hier wirklich eine herzerwärmende Romantic Comedy erschaffen.

Es kommt im Leben nicht darauf an wie viel Du austeilst, sondern darauf wie viel Du einstecken kannst und trotzdem weiter machst!

MJ-Pat
Avatar
CINEAST : : ReReleaser
26.10.2019 06:54 Uhr
0
Dabei seit: 17.11.09 | Posts: 1.724 | Reviews: 6 | Hüte: 68

Ich habe mir den Film am 26. Oktober 2019 angeschaut. (Zum Filmtagebuch)

Wow, was für ein Film! Erwartet habe ich eine klassisch-kitschige Rom-(Com) (wobei ich wirklich sehr verwundert über die 7,8 bei IMDb war, als ich kurz vor der Sichtung da reingeschaut habe) und bekommen habe ich einen der schönsten Filme über das Wichtigste im Leben...(keine Spoiler ; ) ). Ein Film der so viele gute Elemente und Themen vereint und dabei so oft das Risiko eingeht, daran zu scheitern wie es viele dieser überladenen Rom-Com-Filme mit überzogenen, unrealistischen Figuren, platten Witzen etc. tun, aber ganz Gegenteil, so ein starkes Drehbuch und eine hervorragende Inszenierung vorzuweisen hat, dass es wirklich eine Freude ist, ihn zu schauen. Der Film lebt von seinen zahlreichen guten Darstellern, toller hintergründiger Situationskomik und einer wundervollen Geschichte. Einer dieser ganz wenigen "romantischen" Filme, die man als Film-Fan auch ohne weibliche Begleitung gesehen haben sollte. Für mich ganz knapp hinter "Wie ein einziger Tag" zu finden. Nebenbei wusste Richard Curtis hier noch wie man ein gutes Drehbuch schreibt, etwas das er bei Yesterday augenscheinlich schon vergessen hatte. Klare Empfehlung!

Meine Bewertung
Bewertung

- CINEAST -

Avatar
StevenKoehler : : Hobbit
02.07.2019 16:26 Uhr
0
Dabei seit: 26.07.18 | Posts: 1.275 | Reviews: 174 | Hüte: 4

"Alles eine Frage der Zeit" ist eine sehr schöne und romantische Geschichte geworden, die viele Elemente miteinander verbindet und zu einem runden Ganzen wird. Auch die Idee, dass man die Geschichte mit Zeitreisen verbindet, finde ich sehr gut und man hat es gut dargestellt und man übertreibt es nicht. Man kann viel in den Film lachen, aber man hat auch ein Gefühl der Traurigkeit. Die Rollen sind sehr gut besetzt worden und die Schauspieler machen ihre Arbeit sehr gut. Die Musik passt sehr gut.

Ich kann Ihnen "Alles eine Frage der Zeit" nur ans Herz legen. Man sollte sich den Film angesehen haben. Er ist sehr gut.

Forum Neues Thema
Anzeige