Anzeige
Mein Filmtagebuch...
Jim Knopf & Lukas der Lokomotivführer gesehen am  
ReWatch Reminder nicht öffentlich
Bitte logge dich ein...
x

Jim Knopf & Lukas der Lokomotivführer (2018)

Ein Film von Dennis Gansel mit Solomon Gordon und Henning Baum

Kinostart: 29. März 2018110 Min.FSK0Abenteuer, Familie, Fantasy
Meine Wertung
Ø MJ-User
Mein Filmtagebuch
Jim Knopf & Lukas der Lokomotivführer Bewertung
Alle 3 Trailer

Jim Knopf & Lukas der Lokomotivführer Inhalt

Das Findelkind Jim Knopf, sein Freund Lukas der Lokomotivführer und dessen treue Lokomotive Emma sind gezwungen, ihre Heimatinsel Lummerland zu verlassen. Der weite Ozean spült sie an die Gestade Mandalas, wo der gütige Kaiser Pung Ging um seine Tochter Li Si trauert, welche entführt und in die verborgene Drachenstadt verkauft wurde. Jim, Lukas und Emma machen sich auf den Weg, die Drachenstadt zu finden und dort nicht nur dem Rätsel um Li Sis Entführung auf die Spur zu kommen. (Autor: Elwood)

 

Cast & Crew

Wer ist der Regisseur von Jim Knopf & Lukas der Lokomotivführer und wer spielt mit?

OV-Titel
Jim Knopf & Lukas der Lokomotivführer
Format
2D
Der Film erhielt die FSK-Freigabe "Freigegeben ohne Altersbeschränkung".
Zur Filmreihe Jim Knopf & Lukas der Lokomotivführer gehört ebenfalls Jim Knopf und die Wilde 13 (2020).
Spannende Filme
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
1 Kommentar
MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
27.09.2020 23:39 Uhr | Editiert am 27.09.2020 - 23:42 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 13.345 | Reviews: 149 | Hüte: 472

Ein großes Lob verdient die Produktion dafür, dass hier tatsächlich mal genügend Geld aufgewendet wurde, um die Geschichte ansprechend als Realfilm für die Kinoleinwand zu adaptieren. Audiovisuell sehr atmosphärisch, auch schön nostalgisch mit der Musik aus den Filmen der Augsburger Puppenkiste.

Leider kann der Film nicht verbergen, dass die Geschichte hier eben auf 110 Min (inklusive Abspann) heruntergekürzt wurde, dementsprechend darunter leidet und nicht wirklich zur Entfaltung kommt. Die Handlung arbeitet sich ohne Vertiefung von Plotpoint zu Plotpoint vor, teilweise werden Abschnitte sogar übersprungen, die Charakterarbeit bleibt auch nur rudimentäres Stückwerk, diverse Nebencharaktere wie Ping Pong, Li Si oder Frau Mahlzahn haben hier nur Kurzauftritte. Dahingehend lohnt sich viel mehr ein Rewatch der Zeichentrickserie, die sich für den ersten Band schließlich 26 Episoden mal 25 Minuten Zeit nimmt.

Schauspielerisch geht der Realfilm auch vollkommen in Ordnung, als merkwürdig gestaltet sich allerdings die Synchronarbeit. Solomon Gordon (Jim Knopf) und Eden Gough (Ping Pong) sind beispielsweise Briten, die den Film in Englisch gedreht haben und dann nachsynchronisert wurden. Diese Nachsynchronisierung fügt sich hier im Bezug auf die Lippensynchronisierung und die Tonabmischung mehr schlecht als recht in das Gesamtwerk ein, ich hatte beim Schauen stets das unterbewusste Gefühl, das hier irgendetwas nicht richtig ist.

Meine Bewertung
Bewertung

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

Forum Neues Thema
Anzeige