Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
Mein Filmtagebuch...
Shining gesehen am  
ReWatch Reminder nicht öffentlich
Bitte logge dich ein...
x

Shining (1980)

Ein Film von Stanley Kubrick mit Jack Nicholson und Shelley Duvall

Meine Wertung
Ø MJ-User (13)
Mein Filmtagebuch
Shining Bewertung

Shining Inhalt

Der erfolglose Schriftsteller Jack Torrance entschließt sich, mit Frau und Kind als Hausmeister in einem leerstehenden Luxushotel in Colorado einzuchecken, um in der Abgeschiedenheit tief verschneiter Berge einen neuen Roman zu Papier zu bringen. Vor Ort ergreift eine geheimnisvolle, scheinbar in der wechselvollen Geschichte des Hotels begründete Besessenheit Besitz von Jack und erstickt alle Versuche zur kreativen Tätigkeit bereits im Keim. Stattdessen greift der Autor zur Axt und macht in den verwinkelten Fluren Jagd auf seine Familie.

Cast & Crew

Wer ist der Regisseur von Shining und wer spielt mit?

OV-Titel
The Shining
Format
2D
Box Office
44,02 Mio. $
Der Film erhielt die FSK-Freigabe "Freigegeben ab sechzehn Jahren".
Zur Filmreihe Stephen King gehören ebenfalls The Stand, Rest Stop, Cujo (1983) und Der Werwolf von Tarker Mills (1985).
Filmreihe ansehen
Spannende Filme
Horizont erweitern

Was denkst du?
8 Kommentare
MJ-Pat
Avatar
FlyingKerbecs : : One Punch Man
03.10.2019 21:33 Uhr
0
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 2.389 | Reviews: 19 | Hüte: 105

@Raven13

Ne, ist nur ein Zufall.^^ Wenn ich "Der Gigant aus dem All" nicht schon gekauft hätte, hätte ich ihn mir heute auf Netflix angeschaut, da er dort frisch erschienen ist. Und "Shining" ist auch erst seit kurzem auf Prime Video. smile

Wenn du das liest...dann bist du am Ende des Kommentars angelangt.

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
03.10.2019 21:07 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 1.665 | Reviews: 37 | Hüte: 166

@ FlyingKerbecs

Bist du gerade auf dem Trip, dir die Filme anzusehen, auf die in Ready Player One angespielt wird? Erst "Der Gigant aus dem All" und nun "The Shining". smile

Ersteren muss ich mir auf jeden Fall auch mal ansehen.

MJ-Pat
Avatar
FlyingKerbecs : : One Punch Man
03.10.2019 20:53 Uhr | Editiert am 03.10.2019 - 20:55 Uhr
0
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 2.389 | Reviews: 19 | Hüte: 105

Heute hab ich endlich Shining gesehen. Wiedermal ein Film, der schon lange auf meiner Liste stand und da er neu auf Prime Video verfügbar ist, hab ich ihn mir natürlich gleich angesehen.

Vorab ist zu sagen, dass es die europäische Version ist. (Von der ich eben nach Schauen des Films erst auf Wikipedia erfahren habe...^^)

Was den Film betrifft kann ich meinen Vorrednern nur zustimmen.

Mir hat er echt gut gefallen.

Nicholson war klasse. Es würde mich nicht wundern, wenn er allein wegen dieser Darstellung 9 Jahre später für den Joker ausgewählt wurde in Batman.

Shelley Duvall fand ich jetzt nicht sonderlich gut. Ich hab eben gelesen, dass sie als schlechtete Hauptdarstellerin für die erste goldene Himbeere nominiert wurde. Wundern tut es mich nicht. Aber Kubrick als schlechtester Regisseur?...yell

Der Film war unglaublich spannend und hatte eine tolle Atmosphäre wie ich es bisher nur selten in Filmen erleben durfte.

Der Soundtrack war echt gut, aber wurde mir manchmal zu stark im Vordergrund eingesetzt und zudem mochte ich die teilweise vorkommenden schrillen Töne gar nicht.

So horrormäßig fand ich den Film nicht, wobei als psychischer Horrorfilm ist er klasse.

Einige Sachen hab ich allerdings nicht verstanden bzw. waren unlogisch: Wer hat Jack befreit? Was hat es mit dem Bild in der letzten Szene auf sich? Alle haben halluziniert bzw. waren es wirklich Halluzinationen?? Warum hat er er gesagt "Hier ist Jackie?", wenn er im Original "Johnny" gesagt hat? Wobei ich generell gesehen "Jackie" besser finde, da er ja Jack heißt. Ich versteh nicht, warum er im Original "Johnny" sagt...

Mit dem schnellen Tod des Kochs bin ich auch nicht zufrieden, mit Jacks Ende allerdings ebenso wenig.

Da ich nun den Film endlich gesehen habe, gefällt mir die Shining-Sequenz in Ready Player One noch besser bzw. hab auch mehr wieder erkannt. smile

Ja also ich kann verstehen, dass Shining so populär und beliebt geworden ist.

Auf den Film "Doctor Sleep" bin ich nun umso mehr gespannt.

Zudem bin ich froh endlich zu wissen, was "Shining" nun wirklich ist.

Werde ich mir den Film je wieder anschauen? Vielleicht, aber mit Sicherheit nur alle paar Jahre mal, wenn überhaupt...^^

4 von 5 Hüte.

Wenn du das liest...dann bist du am Ende des Kommentars angelangt.

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
31.08.2018 18:52 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 1.665 | Reviews: 37 | Hüte: 166

Nun habe ich mir auch endlich mal "Shining" von Stanley Kubrick angesehen. In meinen Augen ein sehr guter Vertreter im Bereich der Psycho-Horror-Thriller.

Jack Nicholson hatte leider nicht seine bekannte Synchronstimme, interessanterweise jedoch hat der Hotelleiter eben diese, die ich eigentlich von Jack Nicholson her kenne. Interessant. Natürlich hat Jack Nicholson hier meisterhaft gespielt, seine Mimik ist echt außergewöhnlich genial. Seine Frau hingegen (Shelley Duvall) fand ich oft ziemlich nervig und dümmlich in ihrer Art und ihren Handlungen. Statt mal zu handeln, steht sie oft ewig lange wie angewurzelt schreiend herum oder tut das Gegenteil von dem, was man eigentlich in einer solchen Situation tun würde.

Der Koch wurde leider auch verheizt. Erst wird seine Rolle so aufgebauscht, dann die Fahrt im Schneesturm zum Hotel, nur um dann sofort gekillt zu werden. Das fand ich etwas schade und unnötig. Seine Rolle diente eigentlich nur dazu, dass Frau und Sohn am Ende mit einem funktionsfähigem Fahrzeug fliehen konnten, was auch etwas schnell ging. Auf einmal war es das schon gewesen. Einerseits eine Erleichterung, endlich aufatmen zu können, aber irgendwie ging das dann doch etwas zu schnell.

Für mich aber dennoch ein guter Streifen mit viel Thrill, das gefällt mir. Noch einmal muss ich ihn mir allerdings nicht unbedingt anschauen. Für mich etwa gleichauf mit "2001: Odyssey im Weltraum". "Eyes Wide Shut" bleibt für mich der beste Film von Kubrick, aber alle habe ich ja noch nicht gesehen. wink

4 / 5 Hüte - Geringer Wiederschauwert

Meine Bewertung
Bewertung
MJ-Pat
Avatar
sublim77 : : Rattle Head
17.11.2017 17:10 Uhr | Editiert am 17.11.2017 - 17:14 Uhr
0
Dabei seit: 18.12.15 | Posts: 4.797 | Reviews: 38 | Hüte: 405

Nicht ohne Grund wird Shining von vielen als Genre-Meisterwerk bezeichnet. Ob nun nah am Buch oder nicht, es ist ein Film der einem von Anfang an in seinen Bann zieht und nicht wieder los lässt. Alleine die perfekt eingesetzten Musikeffekte, die eigentlich harmlose Szenen zu spannenden und furchterregenden Momenten werden lässt, sind grandios und suchen in heutigen Genrevertretern ihres Gleichen. Die Nicholson-Show, gepaart mit der filmischen Genialität eines Stanley Kubrick, schlägt in diesem atmosphärischen Meisterwerk voll ein. Bis heute hat die Faszination dieses Klassikers nicht nachgelassen und der Film braucht den Vergleich mit heutigen Produkten dieser Art nicht zu scheuen. Von mir gibt es eine absolute Empfehlung für den Film und satte vier Sterne.

Bei der Macht von Greyskull! Isch han uff de Grub Geschloof!!!

MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
10.08.2016 16:31 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 11.989 | Reviews: 178 | Hüte: 398

@TiiN

Ich kenne die Romanvorlage auch nicht, habe aber ein paar Kritiken von Buchkennern gelesen. So hat Kubrick anscheinend den Inhalt so gekürzt bzw. umgeschrieben, dass er zu seiner Bildsprache passt. So wurde z.B. aus zum Leben erwachten Heckentieren der Irrgarten, in dem er räumliche Illusionen umsetzen konnte. Letztendlich erzählt das Buch wie so oft die ausführlichere Geschichte, aber das macht aus Kubricks Interpretation selbstverständlich keinen schlechten Film. Eine andere Kritik erläuterte, dass der Film die bessere Version sei, weil Kubrick Jack Torrance in den Mittelpunkt stellt und somit im Gegensatz zum Buch eine emotionale Bindung zum Geschehen möglich macht.

Die US-Version soll noch etwas mehr auf die Vorgeschichte eingehen, die EU-Version ist aber die von Kubrick selbst geschnittene Version.

Ich empfand Shining jetzt eigentlich nicht als Horror Film und falls doch, dann als sehr untypischen. Ich meine, wie viele Horrorfi lme gibt es, in der Licht für Tod und Schrecken steht und Dunkelheit für Schutz und Rettung?

Redrum, oh ja! Das ist eine jener ausgewählten Szenen, die mir einen gehörigen Schrecken eingejagt haben! Alle die Doppeldeutigkeit (Red Room (Blutfontäne, rote Farben) und Murder) macht die wiederkehrende Szene zu etwas Besonderem.

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

Avatar
TiiN : : Goldkerlchen 2019
10.08.2016 09:13 Uhr | Editiert am 10.08.2016 - 09:14 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 4.883 | Reviews: 117 | Hüte: 214

Shining ist ein toller Schwenk von Kubrick in Richtung Horrorfilm... er hat nicht einfach einen klassischen Horrorstreifen dargelegt, sondern bewusst seine stärken ausgespielt. (Wobei ich die Romanvorlage leider nicht gelesen habe).

Besonders die Kamerafahrten haben mich immer wieder beeindruckt . redrum, redrum! smile

Ich wusste übrigens gar nicht, dass es eine längere US Version gibt. Klingt interessant, mal einen Bericht darüber lesen.

MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
10.08.2016 02:16 Uhr | Editiert am 10.08.2016 - 02:17 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 11.989 | Reviews: 178 | Hüte: 398

Bewertung der EU-Version:

Kein wirklicher Horrorfilm (außer während der Zeitangaben, Kubrick du fieser Möpp!), dafür geht es mehr um Terror und Wahnsinn. Alleine der Soundtrack sorgt schon für ständiges Unwohlsein. Kubrick porträtiert hier im wahrsten Sinne des Wortes den Verfall einer Familie, oftmals sehr gefühlskalt, aber in ausgewählten Momenten brachial schockierend und bewegend. Im Zentrum des Geschehens der unvergleichliche Jack Nicholson, welcher nach und nach dem Wahnsinn freien Lauf lässt. Ihm gegenüber die ihm zwar nicht ebenbürtige, aber doch sehr intensiv spielende Shelley Duvall.

Kubrick selbst verleiht dem Wahnsinn Ausdruck, indem er Realität und Illusion geschickt miteinander verknüpft und seine idyllischen, farbenfrohen Bilder durch den bedrohlich-düsteren Soundtrack konterkariert. Stephen King beklagt sich zwar darüber, dass Nichsolson anstatt des Hauses im Mittelpunkt steht, nichtsdestotrotz entwickelt das Set seine ganz eigene Atmosphäre, wenn Kubrick seinen Charakteren mit langen Kamerfahrten durch die Gänge des Hotels und den Irrgarten folgt.

Über die Geschehnisse zwischen den Zeilen - Abkehr vom zivilisierten Dasein (Donner Party, Kannibalismus), Kritik am Umgang mit den Native Americans (Indianerfriedhof), paranormale Aktivitäten - könnte man wohl ganze Abhandlungen schreiben. Letzteres misfällt mir allerdings, da nicht alle Geschehnisse im Film (die verschlossenen Türen) rational erklärt werden können.

Ob ich mir Shining ein zweites mal anschaue, um 120 Minuten Unwohlsein erneut über mich ergehen zu lassen? Fraglich. Ob ich mir die 25 Minuten längere US-Version anschauen werde? Ebenso. Ich habe die Befürchtung, dass die Handlung dadurch unnötig in die Länge gezogen wird.

Meine Bewertung
Bewertung

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

Forum Neues Thema