Anzeige
Anzeige
Anzeige

Oscars 2024 - Spekulation und Diskussion

PaulLeger | 23.11.2023

Da sich mit Napoleon nun einer der letzten vermeintlichen Anwärter präsentiert und direkt aus dem Rennen für wichtige Oscars verabschiedet hat^^, kann man ja langsam mit den Spekulationen beginnen.

Wichtige Termine:

23.1.: Bekanntgabe der Nominierungen

10.3.: Oscar-Verleihung

Die Moderation der Verleihung hat erneut Jimmy Kimmel übernommen.

Was denkst du?
Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
147 Kommentare
1 2 3 4 5 6 7
...
10
Avatar
TiiN : : Goldkerlchen 2019
25.11.2023 17:59 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 9.026 | Reviews: 173 | Hüte: 607

Die Schwierigkeit wenn es eine Aufteilung in zwei verschiedenen Kategorien gibt. Ähnlich wie beim Golden Globe mit der besten Komödie/Musical und dem besten Drama. Zwar ist die Geschichte von Barbie eine originale, die Materie ist aber Teil von einem Franchise. Daher wohl adaptiert. Die "adaptierte" Kategorie wird 2024 sehr umkämpft sein.


MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
25.11.2023 18:22 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 17.378 | Reviews: 180 | Hüte: 634

@PaulLeger

Das ist fast schon mehr eine philosophische Frage. Auch wenn "Barbie" nur die Figuren adaptiert, handelt es sich bei den Figuren dennoch um zuvor von anderen Menschen erschaffenes Material. Inwiefern könnte man das über real existente Menschen und deren Lebenswege behaupten?

"Dit is einfach kleinlich, weeste? Kleinjeld macht kleinlich, Alter. Dieset Rechnen und Feilschen und Anjebote lesen, Flaschenpfand, weeste? Dit schlägt dir einfach auf de Seele."

Avatar
Poisonsery : : Moviejones-Fan
25.11.2023 20:09 Uhr
0
Dabei seit: 02.03.18 | Posts: 2.002 | Reviews: 7 | Hüte: 32

@FlyingKerbecs TMNT mehr verdient als Wish oder Super Mario. Da kotze ich im Strahl. Wenn so ein Seth Rogan Kotz Humor nominiert wird. Wäre das eine Frechheit. Spiderman sieht zwar geil aus. Kann aber eigentlich als eigenständiger Film nicht stehen. Ohne Teil 1 macht er kein Sinn. Suzume ist für mich der einzige wo ich sagen kann der hat es verdient!

Poisonsery kommt vom Beyblade und ein Kürzel des Blades Poison Serpent :–)

Avatar
PaulLeger : : Moviejones-Fan
25.11.2023 21:14 Uhr
0
Dabei seit: 26.10.19 | Posts: 2.346 | Reviews: 17 | Hüte: 261

@ luhp92

Na Bernstein wurde von seinen Eltern erschaffen tongue-out

Etwas ernstere Antwort: Zu Bernsteins Leben gibt es genug literarisches und filmisches Material, an dem sich Cooper und sein Co-Autor sicher auch bedient haben, anders geht es ja gar nicht. Und selbst wenn ihr Film nur auf Informationen aus dem Wikipedia-Artikel zu Bernstein beruhen würde, wäre dies technisch gesehen immer noch die Adaption der geistigen Arbeit von anderen Menschen.

Auf der anderen Seite bezweifle ich, dass Gerwig und Baumbach aus dem existierenden Barbie-Material bis auf die Äußerlichkeiten viel inhaltlichen Stoff zum Adaptieren gefunden haben.

Gehe aber auch nicht davon aus, dass Warner mit der Einreichung als Original-Drehbuch durchkommt.

Auch wenn "Barbie" nur die Figuren adaptiert, handelt es sich bei den Figuren dennoch um zuvor von anderen Menschen erschaffenes Material.

Nicht zwingend, das absurdeste Beispiel ist für mich ja das "Knives Out"-Franchise. Der erste Film war als Original-Drehbuch nominiert, der zweite Teil dagegen als adaptiertes Drehbuch, obwohl beides Original-Geschichten mit komplett von Rian Johnson erschaffenen Figuren sind. Aber weil die von Rian Johnson für den ersten Film erschaffene Figur Benoit Blanc im ebenfalls von ihm geschriebenen zweiten Teil erneut vorkommt, ist das Drehbuch adaptiert.^^

Avatar
TiiN : : Goldkerlchen 2019
25.11.2023 23:28 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 9.026 | Reviews: 173 | Hüte: 607

Aber Knives Out ist doch ein schönes Beispiel wie diese Kategorie funktioniert. Knives Out war komplett neu geschaffen, also ein Originaldrehbuch. Glass Union hat bereits bekannte fikitive Figuren genommen und sie weitererzählt. Alao eine adaptierte Geschichte.
Star Wars war 1978 auch als Originaldrehbuch nominiert und bei späteren Malen wurde es von den Studios als adaptiertes Drehbuch vorgeschlagen (wurde nicht erneut in der Kategorie nominiert)

So hat der Barbiefilm also seine eigene Geschichte, basiert aber auf bekannten fikitiven Figuren bzw. eines existierenden Franchises, also adaptiert.


Avatar
PaulLeger : : Moviejones-Fan
26.11.2023 13:26 Uhr
0
Dabei seit: 26.10.19 | Posts: 2.346 | Reviews: 17 | Hüte: 261

@ TiiN

Wie die Academy argumentiert ist mir bewusst, ich finde die Logik dahinter halt nicht sonderlich schlüssig, weil ich es von der Warte der Autoren aus sehe.

MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
27.11.2023 14:46 Uhr | Editiert am 27.11.2023 - 14:47 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 17.378 | Reviews: 180 | Hüte: 634

@PaulLeger

Zum literarischen und filmischen Material über Bernstein oder gar den Wikipedia-Artikel, dagegen kann man nichts sagen.

Geht es letztendlich bei der Academy um die Kunst, diese Quellen offiziell anzugeben?^^ (Siehe zum Beispiel "Oppenheimer" und die Biographie "American Prometheus".)

"Dit is einfach kleinlich, weeste? Kleinjeld macht kleinlich, Alter. Dieset Rechnen und Feilschen und Anjebote lesen, Flaschenpfand, weeste? Dit schlägt dir einfach auf de Seele."

Avatar
TiiN : : Goldkerlchen 2019
27.11.2023 21:13 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 9.026 | Reviews: 173 | Hüte: 607

Nicht direkt bezogen auf die Oscars sondern allgemein auf das Kinojahr: Zwar ist das Jahr 2023 in Sachen Blockbuster voll mit finanziellen Flops, aber andererseits hat 2023 auch richtig viele Highlights:

Neue Filme von:

  • Martin Scorsese
  • Michael Mann
  • Christopher Nolan
  • Ridley Scott
  • David Fincher
  • Hayao Miyazaki

Neue Filme mit:

  • Leonardo DiCaprio
  • Robert DeNiro
  • Bradley Cooper
  • Margot Robbie
  • Emma Stone

Ein weltweites Phänomen namens Barbenheimer

Im Animationsbereich einige Hochkaräter (habe die meisten leider noch nicht gesehen)

  • Suzume
  • Super Mario Bros.
  • Spider-Man: Across the Spider-Verse
  • Teenage Mutant Ninja Turtles: Mutant Mayhem
  • Der Junge und der Reiher

Genrefans werden im Dezember sogar noch mit einem japanischen Godzilla-Film beglückt

Und in Sachen Box Office konnte weltweit mit Barbie, Super Mario Bros., Oppenheimer und Guardians of the Galaxy 3 gepunktet werden.

Vom Kinojahr 2022 war ich ziemlich enttäuscht. Das Jahr 2023 ist doch deutlich besser. Auch wenn ich einige der oben genannten Werke noch schauen muss und vor allem mag.


Avatar
PaulLeger : : Moviejones-Fan
28.11.2023 00:58 Uhr
0
Dabei seit: 26.10.19 | Posts: 2.346 | Reviews: 17 | Hüte: 261

@ luhp92

Eben, die Einteilung bei Biopics hängt im Grunde davon ab, ob die Filmemacher Lust hatten, eine Biografie als Quelle anzugeben oder nicht, also ziemlich willkürlich.

MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
29.11.2023 22:21 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 17.378 | Reviews: 180 | Hüte: 634

Zur Info: Der Nominierungs-Anwärter "Past Lives" lässt sich bereits im Streaming auf z.B. Prime, Apple oder Magenta sehen.

Das Besondere am Film: Es handelt sich ein Regiedebut, von Celine Song. Wie zuletzt oft der Fall in Filmen, autobiographisch gefärbt.

"Dit is einfach kleinlich, weeste? Kleinjeld macht kleinlich, Alter. Dieset Rechnen und Feilschen und Anjebote lesen, Flaschenpfand, weeste? Dit schlägt dir einfach auf de Seele."

MJ-Pat
Avatar
Parzival : : Kakashi
30.11.2023 06:22 Uhr
0
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 7.989 | Reviews: 56 | Hüte: 423

Zumindest gegen eine Leihgebühr. Hoffentlich gibt es ihn bald mal im Angebot für 99 Cent.

Link zu meinem Letterboxd-Profil /// (ehem. FlyingKerbecs)

Avatar
PaulLeger : : Moviejones-Fan
30.11.2023 23:43 Uhr
0
Dabei seit: 26.10.19 | Posts: 2.346 | Reviews: 17 | Hüte: 261

Die Verleihung beginnt dieses Mal eine Stunde früher als sonst, hierzulande also um 1 Uhr statt um 2, das ist für diejenigen, die es schauen wollen, sicher eine gute Nachricht.

MJ-Pat
Avatar
Parzival : : Kakashi
01.12.2023 06:10 Uhr
0
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 7.989 | Reviews: 56 | Hüte: 423

Oh ja das ist super! laughing

Link zu meinem Letterboxd-Profil /// (ehem. FlyingKerbecs)

Avatar
PaulLeger : : Moviejones-Fan
08.12.2023 00:18 Uhr
0
Dabei seit: 26.10.19 | Posts: 2.346 | Reviews: 17 | Hüte: 261

Laut Variety hat es "Oppenheimer" nicht in die Vorauswahl von 20 Filmen für die besten visuellen Effekte geschafft, dafür "Ant-Man and the Wasp: Quantumania". Ich wette, das dürfte im Netz gut ankommen^^

Ganz im Ernst, das hat Nolan aufgrund seiner PR-Schwindeleien, es gäbe kein CGI in seinem Film, nicht anders verdient.

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
08.12.2023 09:58 Uhr | Editiert am 08.12.2023 - 10:00 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 7.207 | Reviews: 105 | Hüte: 638

Bei den besten visuellen Effekten würde ich zur Zeit "Mission: Impossible - Dead Reckoning Teil 1" oder "Guardians of the Galaxy Vol. 3" ganz weit vorne sehen. Allerdings habe ich "The Creator", "Arielle", "Transformers - Aufstieg der Bestien", "Killers of the Flower Moon" und "Die Tribute von Panem - Das Lied von Vogel und Schlange" noch nicht gesehen. Da sind ja sicher auch einige gute visuelle Effekte mit dabei.

Und "Aquaman and the Lost Kingdom" ist auch noch offen, und wenn dessen visuelle Effekte so gut sein sollten wie beim Vorgänger, dann wird der evtl. mein Favorit. "Aquaman" sah und sieht immer noch unter Wasser und auch bei den Actionszenen einfach nur großartig aus. Wenn ich nur an Atlantis oder an das unterirdische Schiffswrack denke. Da stecken so viele Details und so viel Liebe zum Detail bei den Umgebungen drin, und dazu ist fast alles noch so glaubhaft gut animiert, dass es teilweise richtig echt aussieht. Klar, die "Reitfische" sehen teilweise unnatürlich aus, ebenso die Menschen unter Wasser, aber die Umgebungen sind einfach nur der Hammer. Und wenn ich dann noch an die Actionszene auf Sizilien denke. Einfach großartig, und dazu der häufige Einsatz von Totalaufnahmen mit ruhiger Kameraführung, bei denen man jede Actionszene und CGI-Sequenz bestens sehen kann. Der Film hätte damals den Oscar für Kamera und visuelle Effekte verdient. Und für besten Ton ebenfalls, denn die Tonabmischung von "Aquaman" ist immer noch referenzwürdig. Audio-visuell ist "Aquaman" ein Meisterwerk. Dass der Film aber nicht mal nominiert wurde, ist eine Frechheit. Erst recht, wenn man bedenkt, dass stattdessen "Ant Man and the Wasp" und "Black Panther" in den technischen Kategorien nominiert wurden. Lächerlich.

Ein Zauberer kommt nie zu spät. Ebenso wenig zu früh. Er trifft genau dann ein, wenn er es beabsichtigt.

1 2 3 4 5 6 7
...
10
Neues Thema
AnzeigeN