Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
Autorin fürs Fantasy-Epos

"Dorothy and Alice": Netflix verbindet Oz mit dem Wunderland

"Dorothy and Alice": Netflix verbindet Oz mit dem Wunderland
2 Kommentare - Di, 09.04.2019 von R. Lukas
Oz und das Wunderland sind beides wundersame Welten, in denen man sich gern aufhält. Warum also nicht ihre jeweiligen Heldinnen gemeinsam losziehen lassen? Ihr Abenteuer schreibt Anna Klassen.

Ist dies das Fantasy-Crossover, auf das die Welt gewartet hat? Man wird es sehen, aber Newcomerin Anna Klassen hat von Netflix den Auftrag erhalten, Dorothy and Alice zu schreiben, einen Film über die fantastische Freundschaft zwischen zwei ikonischen literarischen Figuren - Dorothy aus L. Frank Baums "Der Zauberer von Oz" und Alice aus Lewis Carrolls "Alice im Wunderland". Oder eher umzuschreiben, denn die ursprüngliche Fassung schrieb Justin Merz (Disneys Rose Red), als er noch Lehrer in Santa Monica war.

Sein in Eigeninitiative verfasstes Skript sah vor, dass Dorothy Gale von der bevorstehenden Zerstörung von Oz träumt und in ein Heim für andere wie sie gesteckt wird, die solch unheilvolle, lebhafte Albträume haben. Dort freundet sie sich mit Alice an, einem geheimnisvollen Mädchen, das sie auf eine gefährliche Reise entführt, um nicht nur die Welten der Fantasie, sondern auch die Welt, wie wir sie kennen, zu retten. Laut Collider hat sich die Handlung allerdings geändert, seit Netflix im Besitz des Drehbuchs ist, also seit 2017.

Der Streamingdienst und Produzent Bryan Unkeless (Bright) wollen, dass Klassen dem Film eine andere Richtung gibt. Welche, wird noch unter Verschluss gehalten. Klassen selbst bestätigt ihr Engagement auf Twitter: Die Grinsekatze sei aus dem Sack, sie schreibe Dorothy and Alice für Netflix, ein Fantasy-Abenteuer-Epos. Sie sei damit aufgewachsen, diese Bücher zu lesen, und dieses Projekt zu gestalten, habe unendlichen Spaß gemacht - geschätzte Charaktere neu zu erfinden und Welten zu erforschen, in denen sie als Kind leben wollte.

Quelle: Collider
Erfahre mehr: #Fantasy, #Netflix
Interessante Meldungen
Aktuelle News
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
2 Kommentare
Avatar
Shred : : Moviejones-Fan
09.04.2019 12:22 Uhr
0
Dabei seit: 26.10.13 | Posts: 975 | Reviews: 1 | Hüte: 50

Über so ein Crossover habe ich schon oft nachgedacht da beide Geschichten sich ja in vielen Punkten ähneln. Klingt nach einem interessanten Konzept!

Avatar
Poisonsery : : Moviejones-Fan
09.04.2019 11:47 Uhr
0
Dabei seit: 02.03.18 | Posts: 157 | Reviews: 0 | Hüte: 1

Ich sehe schon wie die Grinsekatze Toto zum verzweifeln kriegt. Eine nette Idee und als Netflix Kunde freue ich mich schon darauf.

Forum Neues Thema