Anzeige
Anzeige
Anzeige

Don’t Look Up

News Details Kritik Trailer Galerie
Erneute Zusammenarbeit mit Adam McKay

Dreiste Masche: Jennifer Lawrence für Apple als Hochstaplerin in "Bad Blood"

Dreiste Masche: Jennifer Lawrence für Apple als Hochstaplerin in "Bad Blood"
0 Kommentare - Mi, 08.12.2021 von A. Seifferth
Für Adam McKay folgt nach "Don´t Look Up" direkt die nächste Zusammenarbeit mit Jennifer Lawrence. Für "Bad Blood" nimmt sich das Duo die erschreckende Geschichte von Elizabeth Holmes vor.

Wo Jennifer Lawrence durch ihr Schauspiel mit Können brilliert und dadurch für Millionen-Umsätze an den Kinokassen sorgt, ist die einstige Silicon Valley-Geschäftsfrau Elizabeth Holmes durch ihre Darbietungen schon als ein deutlich weniger schmeichelhaftes Kaliber zu werten.

Mit dem von Holmes 2003 gegründeten Konzern Theranos pries die damals gerade einmal 19-jährige Frau eine sagenumwobene Apparatur an, die komplexe Blutanalysen anhand einer geringen Blutmenge auswerten können sollte. Leider klang dieses Versprechen aber zu schön, um wahr zu sein. 2016 flog ihr Schwindel endgültig auf und ihr zu diesem Zeitpunkt mittlerweile knapp zehn Milliarden US-Dollar schweres Unternehmen ging sang- und klanglos den Bach herunter.

Ihr ahnt mit Sicherheit bereits, was nach Hollywoods Logik folgen muss: Umgehend nach der Enthüllung sicherte sich Legendary Pictures die Rechte an der wahren Begebenheit. Nun hat das von Apple produzierte Filmprojekt mit dem Publikumsliebling Jennifer Lawrence die passende Darstellerin für die egozentrische Persönlichkeit gefunden. Ihr neuester Streich Bad Blood wird sich demnach exakt jener denkwürdigen Hybris widmen.

Für das Werk holt sich Lawrence mit dem für bissige Satiren bekannten Regisseur Adam McKay (The Big Short ,Don’t Look Up) die passende Unterstützung. Dementsprechend darf sich Holmes wohl auf einige schmerzhafte Seitenhiebe gefasst machen.

Die Story-Grundlage für Bad Blood liefert das Sachbuch "Bad Blood: Secrets and Lies in a Silicon Valley" des Pulitzer-Preisträgers John Carreyrous. Durch seinen investigativen Einsatz war der Journalist im Jahr 2015 maßgeblich für die Aufklärung der von Elizabeth Holmes betriebenen Betrugsmasche verantwortlich.

Bevor wir Jennifer Lawrence beim noch nicht terminierten Bad Blood in der Rolle der ruchlosen Geschäftsfrau mit gleichzeitiger Abscheu und Faszination begegnen dürfen, wird sie noch dieses Jahr in einem anderen Film zu sehen sein: An Heiligabend greift sie in dem ebenfalls von Adam McKay inszenierten Netflix-Streifen Don’t Look Up an der Seite von Leonardo DiCaprio nach den Sternen und blickt einer wahrhaft apokalyptischen Bedrohung in Form eines auf die Erde zurasenden Asteroiden entgegen.

Quelle: Collider
Erfahre mehr: #Streaming, #Adaption
Galerie
Mehr zum Thema
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!

Forum Neues Thema
AnzeigeN