Anzeige
Anzeige
Anzeige
Das Who is Who der "Alien"-Saga

Fede Alvarez teilt "Alien - Romulus"-Einflüsse + Bindeglied zu "Aliens" (Update)

Fede Alvarez teilt "Alien - Romulus"-Einflüsse + Bindeglied zu "Aliens" (Update)
6 Kommentare - Di, 28.11.2023 von A. Seifferth
"Alien - Romulus" soll in weniger als einem Jahr auf uns losgelassen werden, doch so lange müssen wir nicht mit einem Vakuum leben, denn Fede Alvarez teilt einige seiner literarischen Fluchtpunkte.

++ Update vom 28.11.2023: Bislang wird felsenfest behauptet, dass es sich bei Alien - Romulus um einen Film handelt, der für sich allein steht und der nur recht lose mit den übrigen Filmen der weltberühmten Sci-Fi-Reihe in Verbindung steht, doch nun wissen wir dank Hauptdarstellerin Cailee Spaeny, dass der Film zwischen den Ereignissen von Teil 1 (Ridley Scott) und Teil 2 (James Cameron) angesiedelt ist.

Um der Ästhetik von Aliens - Die Rückkehr angemessen einzufangen, habe man mit genau den Leuten zusammengearbeitet, die bereits für die Set- und Monster-Designs der 1986 erschienenen Fortsetzung angefertigt hatten. Spaeny äußerte sich in dem von Variety geführten Gespräch außerdem über ihre eigene Liebe zu Sigourney Weavers legendärer Performance als Ellen Louise Ripley und zu den großen und kleinen Beiträgen der 70er- und 80er-Jahre aus dem Sci-Fi-Genre. Sie freue sich darüber, selbst ein Teil dieser legendären Reihe zu werden.

Findige Kenner der Reihe werden sich also über etwaige Verweise auf die beiden beliebtesten Einträge des Franchises auf die Suche machen dürfen.

++ News vom 16.10.2023: Für Alien - Romulus hat sich Horrorexperte Fede Alvarez eine Menge Lesestoff besorgt und diesen durchgeackert, denn bei seinem Standalone-Eintrag in diesem gewichtigen Franchise möchte er sich wohl ungern die Blöße geben. Per Foto dürfen wir einen Blick auf die Werke werfen, die sich Alvarez im Zuge seiner Vorbereitungen auf den Alien - Romulus-Dreh zu Gemüte geführt hat:

Unschwer ist zu erkennen, dass sich Alvarez dabei nicht nur auf legendäre Science-Fiction-Artists wie H.R. Giger oder Ron Cobb gestützt hat, sondern auch bei aktuellen Mediengattungen spickte. Beispielsweise finden wir auch ein Artbook zum Videospiel Alien Isolation in seinem präsentierten Bücherregal.

Darüber hinaus scheint er bei seiner Literatur auch an dem Herstellungsprozess des ersten Eintrags von Ridley Scott interessiert. Daraus könnte man ableiten, dass er daran interessiert ist, verstärkt auf praktische Effekte zu setzen und den Look von einst in die heutige Zeit zu übertragen. Jene detailversessene Vorgehensweise zeichnete Alvarez bereits bei seinem Evil Dead-Remake von 2013 aus.

Spannend ist ebenfalls, dass die Buchwerke aus unterschiedlichen Jahrzehnten stammen, sodass wohl der Anspruch von Alvarez war, möglichst unterschiedliche Perspektiven auf die legendären Science-Fiction-Werke einzubeziehen und so einen eigenen Standpunkt zu entwickeln.

Am 15. August 2024 soll uns Alien - Romulus das Fürchten lehren. Diesmal wird die Story losgelöst von allen bisherigen Ereignissen stattfinden, doch das bedeutet mit ziemlicher Wahrscheinlichkeit nicht, dass es nicht auch ein paar interessante Querverbindungen zu entdecken gibt. Für die Produktion zeichnet sich Ridley Scott mit seinem Unternehmen Scott Free Productions aus.

Quelle: X
Mehr zum Thema
Horizont erweitern
Was denkst du?
Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
6 Kommentare
Avatar
vorhees103 : : Moviejones-Fan
01.12.2023 22:53 Uhr
0
Dabei seit: 16.06.23 | Posts: 8 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Die Kritiken zu eine "Lücke schliessen" verstehe ich nicht ganz. Hat, um mal ein positives Beispiel zu nennen mit "Rogue One- A StarWars Story" super geklappt. Warum nicht auch hier?

Avatar
HitmanXXL : : Moviejones-Fan
01.12.2023 20:33 Uhr
0
Dabei seit: 12.05.13 | Posts: 115 | Reviews: 5 | Hüte: 1

Nun bin ich mehr als skeptisch.

Ich weiß noch bei einem Terminator Teil wurde ähnlich gesprochen. Ergebnis kennen wir alle und bei aller Liebe, nach Teil 2 war das Franchise fertig.

Ähnlich sehe ich es bei Alien.

Avatar
MB80 : : Black Lodge Su
30.11.2023 22:47 Uhr
0
Dabei seit: 01.06.18 | Posts: 2.888 | Reviews: 44 | Hüte: 254

Silencio:

" Das wird so banaler Kack mit Ansage. :/"

Es kommt selten was gutes dabei raus, wenn man bei einem Franchise Jahre später hingeht und eine Lücke schließt, die nie geschlossen werden musste. Bin ja großer Freund des Franchise, gerade weil eigentlich bei jedem Film, auch bei allen Problemen, die Handschrift eines anderen Regisseurs rauskommt... Jean-Pierre Jeunet hat mal auf die Frage, ob er einen Directors Cut von Alien Resurrection rausbringen wolle geantwortet, er habe genau den Film gemacht, den er machen wollte. Kann ich respektieren, auch wenn der Film bei mir eher unten im Ranking steht^^

Dementsprechend sehe ich hier, das Evil Dead Remake im Kopf, auch nur ne gutaussehende lahme Ente auf uns zukommen.

“...and the stronger the fear of boredom, the louder the music."

Avatar
Silencio : : Moviejones-Fan
30.11.2023 21:07 Uhr
0
Dabei seit: 17.08.17 | Posts: 2.413 | Reviews: 54 | Hüte: 289

Nicht nur, dass der Tweet vom Alvarez nach ästhetischer Wiederkäuerei aussieht, die Wichtigkeit der erzählerischen Lücke zwischen "Alien" und "Aliens" scheint er auch nicht zu verstehen. Das wird so banaler Kack mit Ansage. :/

"I am not fucking around here, I believe a well-rounded film lover oughta have something to say about Jean-Luc Godard and Jean-Claude Van Damme."

-Vern

Avatar
vorhees103 : : Moviejones-Fan
30.11.2023 20:53 Uhr
0
Dabei seit: 16.06.23 | Posts: 8 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Sehr coole Idee. Was passierte auf LV 426, bis Ripley in Aliens dort auftauchte? Das wird in Camerons Film ja allenfalls nur lose angeteasert.

Und verzichtet man hier tatsächlich auf schlechtes CGI, wie im vorangegangenen ALien Covenant. Ich bin gespannt.

Avatar
drchaotica : : Moviejones-Fan
17.10.2023 07:32 Uhr
0
Dabei seit: 29.11.22 | Posts: 1 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Klingt interessant. Ich würde vielleicht das Jahr im Abschluss des Kommentars korrigieren.

Forum Neues Thema
AnzeigeY