Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
De Niro, Pacino & Pesci vereint

Leinwand-Legenden: Poster zu Martin Scorseses "The Irishman" (Update)

Leinwand-Legenden: Poster zu Martin Scorseses "The Irishman" (Update)
4 Kommentare - Di, 24.09.2019 von R. Lukas
Joe Pesci ist der Größte! Wirklich! Auf dem neuen "The Irishman"-Poster überragt er als Gangsterboss Russell Bufalino selbst Robert De Niro und Al Pacino, immerhin ist es ja auch sein Comeback-Film.
Leinwand-Legenden: Poster zu Martin Scorseses "The Irishman"

++ Update vom 24.09.2019: Vor der The Irishman-Weltpremiere beim New York Festival erzählt Produzentin Jane Rosenthal noch ein wenig. Was uns überraschen werde, sei, dass es für einen Martin Scorsese-Film ein eher langsamer Film sei. Er habe nicht die Art von visueller Intensität, wie sie Casino oder GoodFellas - Drei Jahrzehnte in der Mafia hatten.

Es gehe um Leute, die sich selbst aus einer älteren Perspektive betrachten, sagt Rosenthal. Mit The Irishman blicke man auf die "toxische Maskulinität" und darauf, was passiere, wenn jemand eine Familie seiner eigenen Kernfamilie vorziehe und dann am Ende seines Lebens versuche, alles zu reparieren. Was insbesondere mit Männern passiere, die diese Entscheidung treffen.

++ News vom 17.09.2019: Mit dem Ausdruck "Epos" gehen wir lieber vorsichtig um, inflationärer Gebrauch schadet da nur. Aber wenn Martin Scorsese einen dreieinhalb Stunden langen Mafiafilm abliefert (und zwar am 27. November auf Netflix), hat man gar keine andere Möglichkeit, als von einem Epos zu sprechen.

Das neue Poster zu The Irishman stellt die drei Stars in den Vordergrund: Robert De Niro, den alten Scorsese-Spezi, Al Pacino, der zuvor unglaublicherweise noch nie mit Scorsese zusammengearbeitet hatte, und Joe Pesci, der seit Love Ranch von 2010 nicht mehr zu sehen war. Alle drei werden digital verjüngt, damit sie ihre Charaktere in all den unterschiedlichen Altersstadien spielen können.

The Irishman versteht sich als epische (ha!) Saga des organisierten Verbrechens im Nachkriegs-Amerika, erzählt aus der Sicht des Zweiter-Weltkriegs-Veterans Frank Sheeran (De Niro), eines Gauners und Berufskillers, der Seite an Seite mit einigen der berüchtigtsten Persönlichkeiten des 20. Jahrhunderts gearbeitet hat. Der Film erstreckt sich über Jahrzehnte, behandelt eines der größten ungelösten Rätsel in der US-amerikanischen Geschichte - das Verschwinden des legendären Gewerkschaftsführers Jimmy Hoffa (Pacino) - und bietet eine monumentale Reise durch die verborgenen Korridore des organisierten Verbrechens: seiner inneren Abläufe, Rivalitäten und Verbindungen zur etablierten Politik.

Galerie Galerie Galerie Galerie
Unterstütze MJ
Quelle: Deadline
Erfahre mehr: #Streaming, #Netflix, #Poster
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
4 Kommentare
Avatar
CMetzger : : The Revenant
24.09.2019 13:04 Uhr
0
Dabei seit: 10.06.15 | Posts: 2.089 | Reviews: 9 | Hüte: 91

Also:
Scorsese, Pesci, Pacino, De Niro, 3,5 Stunden Mafia Epos und danach kommt Netflix... das finde ich wirklich schade, mehr als schade, dass es sowas nicht mehr ins Kino schafft, sondern nur noch auf eine Streamingplattform. Aber gut, kann ich nicht ändern... was mich mal wieder am Plakat stört ist die Reihenfolge der Darsteller die gezeigt werden und die Auflistung darüber, die mal wieder so gar nicht zusammenpasst, aber diese Thematik hatten wir ja schon mehrfach... Gut, der Film ansich kann dennoch echt gut werden, aber irgendwie hab ich das Gefühl, dass man hier hätte mehr Geld in die Hand nehmen und in Marketing investieren... Vielleicht wird es aber auch zum Selbstläufer, das weiß man nicht...

Anderer Punkt, wie sieht das denn bei sowas mit den Einnahmen aus... bekommt Scorsese hier dann anteilig an den Views/Klicks/Likes Geld, oder gibt es hier Pauschalen... "Du machst einen Film, ich halte Ihnen ein halbes Jahr online. Voraussetzung, er bringt mir x Views pro Monat.".

Avatar
MobyDick : : Moviejones-Fan
17.09.2019 17:45 Uhr
0
Dabei seit: 29.10.13 | Posts: 4.711 | Reviews: 71 | Hüte: 310

Der Film gehört definitiv ins Kino. Schande über die ganzen Produktionsstudios, die Scorses die Tür gezeigt haben.

Andererseits Schande über Scorsese, der ein Budget von über 150 MIo. für einen "einfachen" Mafia-Film veranschlagt hat. Und wofür: "Damit die Hände möglichst echt in jung aussehen" (sehr plumpes Runterbrechen der Tatsachen)

Dünyayi Kurtaran Adam
Avatar
DCMCUundundund : : Moviejones-Fan
17.09.2019 09:31 Uhr
0
Dabei seit: 30.11.17 | Posts: 108 | Reviews: 0 | Hüte: 1

@bartacuda

da geb ich dir vollkommen Recht. Wobei ich mich da echt frage warum so ein Film es nicht mehr ins Kino schafft.
Zum Glück habe ich Netflix.

Avatar
bartacuda : : Mitternächtlicher Haijäger
17.09.2019 08:46 Uhr
0
Dabei seit: 03.03.10 | Posts: 4.279 | Reviews: 0 | Hüte: 297

Erwartungshaltung ist ja so eine Sache. Aber ehrlich gesagt bekomm ich ne Gänsehaut wenn ich daran denke, was uns da erwartet. Ich wage mal zu behaupten, so etwas, in dieser Konstellation wird uns nie wieder präsentiert werden. Ikonen des "Mafiakinos" in ihrem Element unter Regie von Scorsese.

Ich freu mich wie Bolle auf diesen Film. So, ziehe mich jetzt zurück. Atmung regulieren wink

... ... aber lass uns ganz offen sein, Du hast nie Wert gelegt auf meine Freundschaft!
Forum Neues Thema