Anzeige
Anzeige
Anzeige

Star Wars - Andor

News Details Reviews Trailer Galerie
Get to know the Gang

Review "Star Wars - Andor" Episode 5: Die Axt vergisst, der Baum nicht

Review "Star Wars - Andor" Episode 5: Die Axt vergisst, der Baum nicht
7 Kommentare - Mi, 05.10.2022 von S. Spichala
"Auf die Rebellion!" - dieser Spruch eint die angehenden Rebellen, doch was treibt sie an? Und gegen wen geht es hier eigentlich? Das beleuchtet Episode 5 von "Star Wars - Andor".
Achtung, diese Meldung enthält Spoiler!

Wenn man etwas wirklich eine Füllerfolge nennen kann, dann Star Wars - Andor Staffel 1 Episode 5. Wäre die Disney+-Serie ein Film, hätte man wahrscheinlich nicht eine Sekunde davon im Film gesehen. Aber es ist eben eine Serie, und diese drehen sich nun einmal intensiver um die Charaktere, rollen diese breiter aus. Entsprechend lernen wir Andors (Diego Luna) neue Gang tiefergehend kennen, aus welchen Motiven sie für die anstehende Mission brennen und aus welchem Holz sie ansonsten noch geschnitzt sind.

Denn Vertrauen muss man sich verdienen, und besonders eine Person stellt dies in Star Wars - Andor Episode 5 auch deutlich zur Schau und sorgt dadurch für Missstimmung im Team. Zudem wird die anstehende Mission durchgeprobt, wodurch natürlich auch wir Zuschauer nun genauer erfahren, wie das Ganze ablaufen soll. Bei all dem kann Andor erneut seine gute Beobachtungsgabe präsentieren und damit zumindest die Anführerin beeindrucken.

Wer ist das schwächste Glied im Team? Andor sieht es rasch, wenn der Zuschauer aufmerksam bleibt, dieser auch, und somit ist schnell klar, welches Charakterproblem in dieser Folge für den zu schief hängenden Haussegen gelöst werden muss. Parallel erfahren wir auch mehr zu unserem Blaue-Fanfave Syril (Kyle Soller), wie schon angeteast wurde, ist Mom nicht sonderlich begeistert über seine aktuelle Situation. Was aber auch verdeutlicht, von ihm werden wir ganz sicher noch mehr in der Serie sehen, wie auch von der Spürnase, welche auch in Episode 5 eifrig nach Beweisen für ihre Vermutung sucht.

Luthen (Stellan Skarsgård) und Mon Mothma (Genevieve O´Reilly) sieht man ebenfalls wieder und lernt die Personen um sie herum etwas besser kennen. Wie die eigentliche Mission dann verläuft - das sehen die Fans dann erst in Star Wars - Andor Episode 6. So mancher wird nun sicher sagen, eine solche Folge spricht wieder einmal dafür, manchmal zwei Episoden auf einmal zu zeigen, für Episode 4 und 5 wäre das auch sicher gut gewesen.

Denn letztlich steht man bezüglich Haupthandlung nach der Folge noch genauso wenig vorgerückt da wie zuvor - außer, dass es um den letzten Tag vor der Mission geht. Dadurch ist man zumindest recht sicher, dass Episode 6 sich auf die Action und Ausführung der gut geprobten Mission konzentrieren wird. Der Pluspunkt - die Gang um Andor ist einem etwas weniger egal und man kennt den Feind etwas besser. Womit man mehr weiß, was auf die angehenden Rebellen zukommt als sie selbst.

Trotz Fillerfolge hat uns Star Wars - Andor Episode 5 gut gefallen, denn was da breiter ausgerollt wurde, war durchaus spannend zu verfolgen und hat uns die Charaktere und ihre aktuelle Lage noch etwas näher gebracht als zuvor. Wir sind gespannt, wie die Action in der nächsten Folge dann aussehen wird, die so gut vorgeprobt wurde.^^

Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
AnzeigeN
Mehr zum Thema
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
7 Kommentare
Avatar
Optimus13 : : Sith-Lord
07.10.2022 22:03 Uhr
0
Dabei seit: 09.08.16 | Posts: 1.772 | Reviews: 2 | Hüte: 108

Habe die Folge jetzt auch gesehen und frage mich eins: warum können nicht alle Star Wars Serien so erwachsen und gut geschrieben sein? Zwischen Andor und Kenobi liegen Welten vor allem im Hinblick auf das Drehbuch. Die Optik ist so viel hochwertiger, selbst Coruscant sieht viel besser aus als in Kenobi. Star Wars braucht mehr von diesem Ansatz. Obwohl mir die Titelfigur immer noch egal ist, bin ich absolut interessiert am weiteren Verlauf.

Chaos isn’t a pit. Chaos is a ladder.

Avatar
Majestix83 : : Moviejones-Fan
07.10.2022 12:10 Uhr | Editiert am 07.10.2022 - 12:24 Uhr
0
Dabei seit: 31.03.16 | Posts: 196 | Reviews: 0 | Hüte: 22

Ich sehe das genauso wie @DrStrange und @JackSined. Eben durch den ruhigeren und erwachseneren Erzählton hat mich die Serie direkt mitgenommen. Auch die Bildsprache gefällt mir sehr gut, und wirkt manchmal so, als ob sie aus einem Denis Villeneuve Film stammen würde.

Generell gelingt die Illusion, die Star Wars Galaxie in Andor "größer" wirken zu lassen, sehr gut, finde ich, was sicherlich auch daran liegt, das man mit Coruscant einen absoluten visuellen Gegensatz zu dem Handlungsstrang mit Cassian hat.

Auch die Liebe zum Detail gefällt mir. Neben der Erwähnung von Scarif, oder der Nutzung "klassischer" Star Wars Interfaces und Displays, geht das bisweilen ja soweit, das sogar typische Frisuren aus den 70er und 80er Jahren genutzt wurden, also flache Seitenscheitel, ausgeprägte Koteleten etc..

Und so gut die StageCraft Technik auch ist, man merkt bei Andor das an echten Drehtorten und Studio-Sets gedreht wurde.

Erstmals bei den Star Wars Disney-Produktionen habe ich hier mal wieder das Gefühl, das man etwas zu erzählen hat, das den Machern auch etwas daran liegt und das man sich auch die benötigte Zeit dafür nimmt. Somit sind mir bislang keine größeren Logiklöcher aufgefallen bzw. wurden diese durch andere Elemente wieder ausgegelichen.

Von den bisherigen Real-Star Wars Serien gefällt mir Andor daher im Moment am besten. Mal schauen ob das a) bis zum Finale von Staffel 1 so bleibt und b) die zweite Staffel mit den größeren Zeitsprüngen das Niveau halten kann.

MJ-Pat
Avatar
FlyingKerbecs : : Kakashi
06.10.2022 19:38 Uhr
0
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 7.133 | Reviews: 48 | Hüte: 333

Die Folge war leider so langweilig (und ein Filler dazu), dass ich gedanklich ständig abgeschweift bin und nun gar nicht mehr weiß, worum es geht. Und dass ständig irgendwelche Charaktere (der Sicherheitstyp und seine Mom, die blonde Imperiumstussi, die Imperiumswachen, selbst Mon Mothmas Storyline ist lahm) gezeigt werden, die total uninteressant sind und sich über irgendwelchen Nonsens unterhalten, erschwert es ungemein, aufmerksam zu bleiben.

Echt schade...

My dog stepped on a beeee

Avatar
DrStrange : : Moviejones-Fan
06.10.2022 09:12 Uhr
0
Dabei seit: 07.05.12 | Posts: 2.488 | Reviews: 33 | Hüte: 82

Wieder eine absolute Top-Folge, wenn auch wie bereits erwähnt recht langsam gehalten. Aber im Gegensatz z.B. zu genannter "Rings of Power" Serie, hat man hier die Zeit ausgiebig genutzt um die Charaktere zu beleuchten und weiterzuentwickeln.

Wenn sie diese Qualität weiter halten können, dann dürfte "Andor" zusammen mit "Severance", die größte Überraschung 2022 sein darstellen.

"The Wheel weaves as the Wheel wills"

Avatar
JackSined : : Moviejones-Fan
06.10.2022 08:48 Uhr
0
Dabei seit: 20.12.12 | Posts: 194 | Reviews: 2 | Hüte: 12

Wurde nicht irgendwo einmal erwähnt, dass sie bei der Serie immer nach so Episoden-Blöcken vorgehen? Also, dass immer drei Episoden einen Block darstellen.

Weil dann würde das ja wieder wunderbar passen. Schon bei der Premiere fühlte sich die drei Episoden wie ein langer Film an. Ähnlich sieht es jetzt auch wieder aus.

Überhaupt habe ich so ein wenig das Problem, diese Serie als langweilig zu bezeichnen. Zunächst ist diese Serie einfach überraschend intelligent geschrieben und eben langsam erzählt, das macht sie aber nicht langweilig. Immer wieder gibt es Momente, wo Spannung aufgebaut wird, wo man wirklich nicht weiß, wie es weitergeht. Meine Freundin und ich mussten nämlich ziemlich schmunzeln, wie Lieutenant Gorn die beiden Soldaten überrumpelte wegen des Gerüsts. Und man kann wohl mit Fug und Recht behaupten, dass keiner von uns so wirklich weiß, wie es weitergeht. Wer wird den Raub überleben? Woher verschlägt es Syril? Was weiß Mon Mothmas Mann - und wie steht er zur Rebellion?

Bin daher sehr gespannt und freue mich schon auf die nächste Folge, die glaube cinematografisch sehr beeindruckend wird (Szene aus dem Trailer).

Avatar
Optimus13 : : Sith-Lord
05.10.2022 19:51 Uhr
0
Dabei seit: 09.08.16 | Posts: 1.772 | Reviews: 2 | Hüte: 108

Ich denke ich warte mit der Folge bis nächste Woche und gebe mir dann zwei Folgen auf einmal. Wie gesagt, die Disney+ Serien sind meiner Meinung nach nicht für eine wöchentliche Ausstrahlung bestimmt. Bei House of the Dragon oder Rings of Power funktioniert das besser. Gut, dass Andor trotz zähem Beginn im Worldbuilding absolut überzeugt, und früher oder später muss eh an Fahrt aufgenommen werden.

Chaos isn’t a pit. Chaos is a ladder.

Avatar
Harty : : Moviejones-Fan
05.10.2022 14:41 Uhr
0
Dabei seit: 16.06.15 | Posts: 119 | Reviews: 4 | Hüte: 0

Ich hatte die Episode davor schon als Filler empfunden, langsam wirds langweilig.

Forum Neues Thema
AnzeigeN