Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
Erst mal tief Luft holen

SDCC: LAIKA revolutioniert Stop-Motion-Genre mit "Missing Link"

SDCC: LAIKA revolutioniert Stop-Motion-Genre mit "Missing Link"
1 Kommentar - So, 22.07.2018 von R. Lukas
"Missing Link" dürfte der bislang lebensechteste Stop-Motion-Animationsfilm werden, dafür hat LAIKA gesorgt, wo man statt auf Stillstand auf Fortschritt setzt. Ab jetzt atmen die Charaktere sogar!
SDCC: LAIKA revolutioniert Stop-Motion-Genre mit "Missing Link"

Als wäre die Arbeit der Stop-Motion-Animationskünstler - man kann sie für ihre Geduld nur bewundern - nicht schon mühselig und fitzelig genug, machen sie es sich jetzt noch schwerer. Zumindest bei LAIKA, wo sonst?

Um den Charakteren mehr Leben einzuhauchen, hat man sich für Missing Link etwas Neues ausgedacht: Ein spezieller Apparat für die Körper der Stop-Motion-Puppen, der mit unterschiedlichen Mengen an Luft gefüllt werden kann, erlaubt es den Animatoren, sie aussehen zu lassen, als atmeten sie. Dadurch wirken sie noch realistischer, was vielleicht auch erklärt, warum dieser LAIKA-Film noch ambitionierter als zuvor Coraline, ParaNorman, Die Boxtrolls und Kubo - Der tapfere Samurai sein soll.

Zur Story: Der charismatische Sir Lionel Frost (Hugh Jackman) hält sich für den weltweit führenden Forscher für Mythen und Monster. Zu ärgerlich, dass es keiner seiner kleingeistigen High-Society-Genossen zu würdigen weiß. Sir Lionels letzte Chance auf Akzeptanz durch die Abenteurer-Elite besteht darin, in den Pazifischen Nordwesten Amerikas zu reisen, um die Existenz einer legendären Kreatur zu beweisen. Ein lebendes Überbleibsel des Menschen primitiver Abstammung. Der Missing Link!

Mr. Link (Zach Galifianakis) entpuppt sich als das etwas alberne, überraschend pfiffige und gefühlvolle Untier, auf dem seine Träume beruhen. Was Spezies betrifft, ist der so sehr vom Aussterben bedroht, wie es nur geht: Er ist der letzte seiner Art, und er ist einsam. Um den Gerüchten um seinen fernen Verwandten nachzugehen und das sagenumwobene Tal Shangri-La zu finden, sichert er sich Sir Lionels Hilfe für eine Odyssee rund um die Welt. Gemeinsam mit Adelina Fortnight (Zoe Saldana), einer unabhängigen, findigen Abenteurerin, die die einzig bekannte Karte zum geheimen Zielort der Gruppe besitzt, brechen sie auf. Unterwegs begegnen unseren furchtlosen Entdeckern mehr als genug Gefahren, hinter jeder Ecke lauern heimtückische Schurken, die ihre Mission durchkreuzen wollen.

Galerie
Quelle: Slashfilm
Erfahre mehr: #ComicCon, #Fantasy
Interessante Meldungen
Aktuelle News
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
1 Kommentar
Avatar
TiiN : : Pirat
22.07.2018 18:44 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 3.777 | Reviews: 89 | Hüte: 124

Schade, dass es hierzu noch keine Reaktionen gibt. Klingt nach einem spannenden Projekt und ich bin auf das Ergebnis dieses Stop Motion Films gespannt und wie sich diese neue Technik für das Atmen auswirken wird.

Forum Neues Thema