Pacific Rim

Auf welchem Platz liegt Pacific Rim?

Die epischsten Filme aller Zeiten

Eine Liste von Moviejones mit 75 Filmen (Letztes Update: 03.11.14)
Nicht einverstanden? » Verwalte deine eigenen Toplisten!
Die epischsten Filme aller Zeiten

Die epischsten Filme - ein stolzer Anspruch.

Was ist das? Episch? Dieses Wort definiert jeder Kinozuschauer für sich etwas anders und wir ahnen, dass unsere Topliste kontrovers diskutiert werden kann. Es sind so viele Filme, die in Frage kämen und daher sind wir nach unserem Bauchgefühl gegangen und was für uns einen epischen Film ausmacht. Kurz gesagt, wenn ein Film auf großer Leinwand geschaut werden muss, um alles wirklich wahrzunehmen, dann hat er das Prädikat verdient!

In der Regel muss die Bildsprache stimmig sein, die Laufzeit nicht zu kurz und der Soundtrack für sich sprechen. Der Film muss ein Gefühl von Größe vermitteln, eine gewisse Erhabenheit. Manchmal sind es auch nur einzelne Szenen, die einen Film zu einem Epos machen.

Ihr seid (nicht) einverstanden? Dann sind wir gespannt auf eure Kommentare!

Die epischsten Filme aller Zeiten

#75 - Pearl Harbor (2001)

Pearl Harbor
Filmstart: 07.06.2001
Auch wenn es am Ende nur ein großes Effektfeuerwerk mit viel zu viel Pathos ist, die Szenen beim Angriff sind beeindruckend.

#74 - Pacific Rim (2013)

Pacific Rim
Filmstart: 18.07.2013
Monster und Roboter, auch irgendwie episch. Aber für mehr als einen Platz ganz hinten reicht es nicht.

#73 - Sinking of Japan (2006)

Sinking of Japan
Der Untergang Japans, episch in Szene gesetzt und mit ganz, ganz, ganz, ganz doll viel Pathos. Dagegen sind die Amerikaner Chorknaben.

#72 - Die Passion Christi (2004)

Die Passion Christi
Filmstart: 18.03.2004
Über diesen Film wurde viel diskutiert, die Bildsprache ist deutlich.

#71 - Noah (2014)

Noah
Filmstart: 03.04.2014
Mit etwas mehr Laufzeit und Bildgewalt wäre hier sogar noch deutlich mehr drin gewesen.

#69 - 2012 (2009)

2012
Filmstart: 12.11.2009
Wenn Emmerich nur die emotionale Bindung in dem Film hinbekommen hätte.

#68 - Apocalypto (2006)

Apocalypto
Filmstart: 14.12.2006
Mel Gibson ist heute in Hollywood nicht mehr gern gesehen, aber Filme drehen konnte der Mann.

#67 - Alexander (2004)

Alexander
Filmstart: 23.12.2004
Allein die Anzahl der Filmfassungen ist schon beinahe episch. Leider hat sich Oliver Stone etwas verrannt.

#66 - Robin Hood (2010)

Robin Hood
Filmstart: 13.05.2010
Auch Russell Crowe hat sich als Robin Hood versucht, an Kevin Costner kommt er nicht ganz ran.

#65 - Krieg der Welten (2005)

Krieg der Welten
Filmstart: 29.06.2005
Die erste Hälfte so episch, die zweite Hälfte versickert leider im in Zuckerwatte gewälzten Ende.

#64 - Die Zeitmaschine (1960)

Die Zeitmaschine
Filmstart: 02.09.1960
Wenn einer eine Reise tut, dann kann er was erleben.

#63 - Der Patriot (2000)

Der Patriot
Filmstart: 03.08.2000
Man mag es kaum glauben, aber für Roland Emmerichs Verhältnisse ist der Film gar nicht mal so patriotisch.

#62 - Jurassic Park (1993)

Jurassic Park
Filmstart: 05.09.2013
Gibt es auf dieser Dinosaurier-Tour auch ein paar Dinosaurier zu sehen? Ja, und den Anwalt fressen sie gleich zu Beginn.

#61 - Red Cliff (2008)

Red Cliff
Filmstart: 05.11.2009
Leider ist dieser Film nie ungeschnitten im Westen erschienen, sonst hätte er weiter vorn einen Platz verdient.

Horizont erweitern

Darsteller, die Filme nur fürs Geld gemacht habenDer frühere Look heutiger Hollywood-StarsDie besten Männerfilme

Was denkst du?


Login mit Facebook



Mit meinem Login stimme ich den Anmelderegeln zu.

28 Kommentare - Moviejones distanziert sich von Userbeiträgen.
Kayin
Schneemann
Geschlecht | 27.03.2016 | 11:14 Uhr27.03.2016 | Kontakt
Jonesi

Krieg der Welten vor apocalypto? Unfassbar.

Wer macht denn bitte dieses Ranking?

Wird das Ranking diskutiert oder gewürfelt?

Bin schon etwas enttäuscht

LordSauron
Moviejones-Fan
Geschlecht | 27.03.2016 | 03:21 Uhr27.03.2016 | Kontakt
Jonesi

Platz 1 ist ganz klar zu Recht der epischte Film(Reihe), aller Zeiten.

Wenn du nur eine einzige Sache hast, die du beschützen willst, dann besitze auch die Brutalität, alles andere abzuwerfen. Denn es ist niemanden gewährt, sich zurückzuholen, was er einmal verloren hat...

T-800
Moviejones-Fan
26.03.2016 | 17:38 Uhr26.03.2016 | Kontakt
Jonesi

Dieser Beitrag wurde am 26.03.2016 17:39 Uhr editiert.

Es fehlt ganz klar Terminator 2... nicht zu fassen, dass der ausgelassen wurde.

Ellessarr
Waldläufer
Geschlecht | 22.07.2015 | 21:26 Uhr22.07.2015 | Kontakt
Jonesi

Ich finde die Leiste eigentlich ziemlich gelungen abgesehen davon das die meisten Filme vor den 80ern zu Alt sind für meinen Geschmack. Ben Hur und vom Winde verweht hab ich 100 mal versucht zu schauen, hab dann doch nach zehn Minuten ausgemacht. Änlich bei den meisten Schwarz weiß Filmen.
Zum Thema: Ich finde Episch ist schon eine besondere Beschreibung für einen Film. Für mich ganz wichtig, das ich die ganze Zeit über mitfieber, herzhaftes Lachen, Gänsehaut, Tränen in den Augen, starr vor Spannung, sind schon mal gute Indikatoren, was dann noch fehlt ist ein mitreißender Soundtrack und ein Atemberaubendes Bild, dann beschreibe ich das als Episch.

meine Vorschläge: Armageddon – Das jüngste Gericht finde ich gehört hier noch rein. Und was ich vermisse sind diverse Animations/Zeichentrick viele. Wie zum Beispiel Der König der Löwen und von mir aus auch Tarzan. Weniger Spannung dafür mehr Lachen, gefesselt war ich, Gänsehaut bei beiden Soundtracks kriege ich immernoch. und spätestens in HD ein wunderschönes Bild (normale Qualität fand ich aber ausreichend)

Die Streifenlaughinger Schmale Grat, Gangs of New York, Der Pate sowie ein paar weitere sind in meinen Augen nicht Episch. manche Spannend oder inspirierend, oder einfach ein Klassiker den man halt geschaut haben muss um mitreden zu können, aber keine Leinwand-epen
Ater
Moviejones-Fan
Geschlecht | 03.06.2015 | 21:40 Uhr03.06.2015 | Kontakt
Jonesi

Schöne Liste - gut geeignet für die allgemeine Jahresplanung der "mal wieder zu schauenden Filme".
Doch dann der bodenlose Fall auf Platz 20... "Der schmale Grat"... Oh Ihr Götter! Dieses Machwerk in einer Liste der Goldstücke. Der einzige Film, bei dem meine ganze Truppe kollektiv vorzeitig das Kino verlassen hat. Dieses unglaublich langweilige Stück Zeitverschwendung. Wer immer das bei Euch vorgeschlagen hat - derjenige sollte wirklich noch mal ganz tief in sich gehen.
§ 46A: Wenn während eines Gefechtes Nachrichten übertragen werden, sind verschlüsselte Nachrichten in jedem Fall untersagt.
RedBull
Lazarus
Geschlecht | 11.03.2015 | 21:54 Uhr11.03.2015 | Kontakt
Jonesi

ich finde "The Empire strikes back" ist der bislang epischste Star Wars Film. Erst die Vader Luke Szene und dann ohne happy end.
BÄM!
Bester Film ever.

[b]Angst führt zu Wut, Wut führt zu Hass und Hass führt zu unsäglichem Leid.[/b]

sid
Fischfutter
25.10.2014 | 15:30 Uhr25.10.2014 | Kontakt
Jonesi

Gute Liste auch mit einigen älteren tollen Filmen!

Mein Vorschlag ist noch Rocky oder hab ich den übersehen? Meine Begründung wäre, dass ein Film, der auch nach knapp 40 Jahren noch fast jedem ein Begriff ist, einfach auf so eine Liste gehört ;).
Bei T 1/2 schließ ich mich an.

Streichen würde ich Pearl Habor (mal als erstes), Noah, Königreich der Himmel, Troja (ärgerlich) und Alexander, aber das ist natürlich sehr sehr subjektiv.
Scarecrow
Moviejones-Fan
Geschlecht | 25.10.2014 | 12:25 Uhr25.10.2014 | Kontakt
Jonesi

GRAVITY -- Sollte man auch im Kino gesehen haben.
luhp92
BOTman Begins
Geschlecht | 24.10.2014 | 16:17 Uhr24.10.2014 | Kontakt
Jonesi

@Hanjockel79

Oooh jaa, diese Szene ist göttlich!^^ Einerseits spielt Tom Hanks hier einen Charakter, der im krassen Kontrast zu seinen normalen Filmrollen steht und andererseits kommt das Ende so unerwartet daher, dass man sich während des Lachanfalls erstmal fragt, was zum Teufel da grade überhaupt geschehen ist. Von allen sechs Rollen, die Tom Hanks im Film übernimmt, ist der Buchautor Dermot Hoggins meine liebste.

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

Hanjockel79
Moviejones-Fan
24.10.2014 | 02:48 Uhr24.10.2014 | Kontakt
Jonesi

@ luph92
gehört der "Cloud Atlas" zu meinen absoluten Lieblingsfilmen (in der Top 5)

Dazu gehört er bei mir zwar nicht, kann mich aber trotz das ich nicht ganz durchsehe begeistern. Oder sagen wir so, er befindet sich in einer Masse von Filmen die ich sehr gut finde und für ausgeflippte Sachen und Science Fiction bin ich immer grundsätzlich zu haben.

Abgesehen von allen Szenen die in der Zukunft mit diesem lecker Mädchen Donna Bae spielen als auch weit danach mit Tom Hanks und Halle Barry habe ich eine absolute Lieblingsszene mit Tom Hanks in einer krassen Rolle wie ich ihn zuvor und danach noch nicht erlebt hatte. Gerne mehr davon.^^

Ich meine diese Szene hier.