AnzeigeN
AnzeigeN

Thor - The Dark Kingdom

News Details Kritik Trailer Galerie
Thor - The Dark Kingdom

Sif kehrt in "Thor 2" zurück - und in "The Avengers"?

Sif kehrt in "Thor 2" zurück - und in "The Avengers"?
13 Kommentare - Do, 12.01.2012 von Moviejones
Jaimie Alexander wird auch in "Thor 2" die Rolle von Sif übernehmen. Doch wie sieht es mit dem diesjährigen "The Avengers" aus?

In einem kürzlich geführten Interview mit MTV bestätigte die hübsche Dunkelhaarige Jaimie Alexander, dass sie in Thor 2 erneut als Sif zu sehen sein wird. Alexander selbst bezeichnet sich als Comicbuch-Nerd und schon von daher möchte sie miterleben, wie sich die "Beziehung" zwischen Thor und Sif weiter entwickelt.

Elemente davon wird es in Thor 2 auf jeden Fall zu sehen geben, verriet sie, doch wie weit man mit der Fortsetzung gehen wird, stünde nicht fest. In diesen Zusammenhang passt auch die jüngste Meldung, dass MARVEL eine Überarbeitung des Drehbuchs in Auftrag gegeben hat. Dieses wird jetzt von Robert Rodat umgesetzt, zu dessen früheren Arbeiten Der Soldat James Ryan für Steven Spielberg zählte. In letzter Zeit schrieb er auch einiges für die TV-Serie Falling Skies.

Mit diesen Meldungen ist die Marschrichtung von Thor 2 grob abgesteckt. Doch wenn Sif in dem Film zu sehen sein wird, wie sieht es dann mit The Avengers aus? Auch hier wäre doch noch Platz für sie. Alexander selbst wurde bereits mehrmals darauf angesprochen, an diesem Punkt ist sie hingegen eher ausweichend. So wisse man nie, sagt Alexander, ob die Macher einen nicht plötzlich anrufen, um eine Szene für den Abspann zu drehen. Alles, was sie jedenfalls in früheren Interviews von sich gegeben hat, sei falsch. Soso.

Das klingt für uns ganz stark danach, dass das Ende von The Avengers bereits einen Ausblick auf die kommenden MARVEL-Filme bietet. Wobei wir hier eher was zu Iron Man 3 erwarten würden, wäre das doch der nächstfolgende MARVEL-Film, der nach der Superheldenzusammenkunft im April erscheint.

Quelle: Comingsoon
Mehr zum Thema
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
13 Kommentare
MJ-Pat
Avatar
ZSSnake : : Expendable
12.01.2012 19:59 Uhr
0
Dabei seit: 17.03.10 | Posts: 8.570 | Reviews: 175 | Hüte: 579
Ist oben rechts an deinem Post, son kleiner Button namens "Beitrag editieren". Freut mich wenn ich helfen konnte wink
"You will give the people of Earth an ideal to strive towards. They will race behind you, they will stumble, they will fall. But in time, they will join you in the sun, Kal. In time, you will help them accomplish wonders." (Jor El, Man of Steel)
Avatar
Thor17 : : Donnergott
12.01.2012 19:57 Uhr
0
Dabei seit: 06.11.11 | Posts: 2.554 | Reviews: 1 | Hüte: 23
@ZSSnake
Nein hab ich nicht gewusst, danke ;D
MJ-Pat
Avatar
ZSSnake : : Expendable
12.01.2012 19:56 Uhr
0
Dabei seit: 17.03.10 | Posts: 8.570 | Reviews: 175 | Hüte: 579
@ Thor:

Sag mal, wusstest du eigentlich, dass du deine Kommentare ziemlich lange nach dem Post noch editieren kannst? So müsstest du keine zwei schreiben, sondern könntest das ganze in einen packen. Ist nur ein Vorschlag und ein Rat wink Aber dafür ist die Editierfunktion schließlich da.
"You will give the people of Earth an ideal to strive towards. They will race behind you, they will stumble, they will fall. But in time, they will join you in the sun, Kal. In time, you will help them accomplish wonders." (Jor El, Man of Steel)
Avatar
Thor17 : : Donnergott
12.01.2012 19:53 Uhr
0
Dabei seit: 06.11.11 | Posts: 2.554 | Reviews: 1 | Hüte: 23
Und noch zu Sif, in Thor hat sie mir schon recht gut gefallen aber bei den Avengers muss sie nicht unbedingt dabei sein.
Da wäre mir lieber wenn es einige Szenen mit Jane Foster (Natalie Portman) oder Odin geben würde.
Avatar
Thor17 : : Donnergott
12.01.2012 19:49 Uhr
0
Dabei seit: 06.11.11 | Posts: 2.554 | Reviews: 1 | Hüte: 23
Es gibt noch so viele Charaktere die Marvel auf die Leinwand bringen kann mit wirklich interessanten Storys und wie DesertHunter schon sagte gibt es im Marveluniversum noch soo viel was sie machen können.


Avengers wird dann für mich dann das Spektakel schlechthin sein, das macht mir dann auch nichts wenn die anderen Filme nicht rankommen.
Avatar
patertom : : Fieser Fatalist
12.01.2012 14:21 Uhr
0
Dabei seit: 20.01.10 | Posts: 4.401 | Reviews: 95 | Hüte: 23
Rodat

musste grad bei dem namen unweigerlich an "fus ro dah" denken. die leute, die das kennen, wissen was ich meine wink


najaaaa... also ich brauch die nicht in "the avengers". ok, in thor war sie ok, aber die ist wohl nicht notwendig für den rächer film.



und ja, ich denke auch, dass es schwer werden wird für alle superheldenfilme von marvel nach den rächern. denn dieser film wird die messlatte (hoffentlich) hoch setzen und daran werden sich dann wahrscheinlich die folgenden heldenfilme dran messen müssen.
(=0:
Avatar
DesertHunter24 : : Moviejones-Fan
12.01.2012 12:57 Uhr
0
Dabei seit: 22.03.11 | Posts: 2.986 | Reviews: 6 | Hüte: 28
Naja...Alleine Thor und Asgard haben genug potentielle Epik und dann wäre da noch Thanos, den die mal langsam einführen könnten, wen sie denn schon den Handschuh der Unendlichkeit zeigen...Na gut, bei Iron Man 3 und Captain America 2 kann höchstens einen Superactionkracher erwarten...Und um wieder zurück zu Thor zu kommen. Was ist jetzt mit Jotenheim? Die Wurden doch "bestrahlt" und dann von Thor gerettet, oder nicht? Ausserdem bietet Asgard und das Ganze jede Menge anderer nicht ganz uninteressanter Charaktere...
Saruman believes it is only great power that can hold evil in check, but that is not what I have found. I found it is the small everyday deeds of ordinary folk that keep the darkness at bay...small acts of kindness and love. (Gandalf, Hobbit: AUJ)
MJ-Pat
Avatar
Strubi : : Hexenmeister
12.01.2012 10:26 Uhr
0
Dabei seit: 30.08.10 | Posts: 3.249 | Reviews: 2 | Hüte: 50
Es gibt sicherlich Möglichkeiten. Ich behaupte ja auch nicht, dass es unmöglich ist weiterhin gute Filme zu machen.
Nur ist da wohl noch mehr Kreativität gefragt, denn das "höher, weiter, schneller- Prinzip" funktioniert in diesem Fall ja nicht so recht.
Und nach den ersten Filmen und vor allem dem Avengersfilm müssen halt auch recht hohe Erwartungen erfüllt werden.
Naja, lassen wir uns überraschen und hoffen, dass sie das Beste daraus machen.
Avatar
Rimek : : Moviejones-Fan
12.01.2012 09:52 Uhr
0
Dabei seit: 27.05.11 | Posts: 113 | Reviews: 0 | Hüte: 1
Strubis Argumente sind gut! ... So habe ich darüber noch gar nicht nachgedacht. Die einzige Lösung die mir hier einfiele wäre, dass die Truppe am Ende des Films (oder in einer Rückblende im nächsten Marvel-Film) aus irgend einem Grund auseinander bricht. Thor eventl. nach Asgard MUSS, Hulk bspw. vollends die Kontrolle verliehrt und nur Cap noch für SHIELD arbeitet. Stark bricht mit der Truppe auf Grund eines Ego-Problems ^^ ... irgendwie so vielleicht...
MJ-Pat
Avatar
ZSSnake : : Expendable
12.01.2012 09:38 Uhr
0
Dabei seit: 17.03.10 | Posts: 8.570 | Reviews: 175 | Hüte: 579
@ Strubi:

Diese Frage der Glaubwürdigkeit ist mE natürlich eh was problematisches in den Comics. Wird jedoch meist dadurch gelöst, dass der Helden-Ethos es irgendwo einfordert, dass sich der Held selbst um "seine Schurken" kümmert. Es gibt bei den Helden fast schon eine Art territoriale Teilung der Gebiete. Spider-Man ist so z. B. vor allem für Mahattan zuständig, Daredevil für Hells Kitchen, obgleich man sich auch mal zusammentut. Trotzdem bleibt dann halt Doc Ock ein Spidey-Gegner, während Bullseye eher Daredevils Gegner bleibt. Die Fantastic Four sind dann für interstellare oder besonders dicke Bedrohungen da. Iron Man hat eher technisch begabte Gegner, Thor kümmert sich um "göttliche Bedrohungen", der Hulk hat das Militär oder andere "Hulks" (Wesen die ähnlich wie er enstanden sind).

Das müsste dann halt so geregelt sein, dass die restlichen Avengers grade nicht verfügbar sind, oder der Held sich sagt, dass das SEIN Schurke ist und er sich darum kümmert. Man kann ja nicht immer seine "Gang" rufen, wenns mal eng wird. Dann muss man auch mal alleine ran und sich was einfallen lassen.

Hast allerdings schon recht, in den Comics wird das auch oft so lustig gelöst: Spidey hat einen dicken Gegner und dann kommen 1-2 Panels wo er sich sagt "Toll, die Avengers sind in der Antarktis, die Fantastic Four sind in der Negativzone (Anm.: eine Art Paralelluniversum, von Reed Richards entdeckt), da muss ich wohl selbst ran, das wird hart."
Ist nicht immer schön, funktioniert aber. Und zur Not übergeht man diese kleine Logikschwäche einfach und erwähnt es in den "Solo-Filmen" schlicht gar nicht, dass es noch Avengers gäbe, die helfen könnten.
"You will give the people of Earth an ideal to strive towards. They will race behind you, they will stumble, they will fall. But in time, they will join you in the sun, Kal. In time, you will help them accomplish wonders." (Jor El, Man of Steel)
MJ-Pat
Avatar
Strubi : : Hexenmeister
12.01.2012 09:24 Uhr
0
Dabei seit: 30.08.10 | Posts: 3.249 | Reviews: 2 | Hüte: 50
@ZSSnake
Kann ja sein, dass es da noch viele interessante Geschichten gibt. Nur ich als Nichtcomicleser kann mir das eben schwer vorstellen.
Wie wird denn z.B. erklärt, dass sie nicht einfach immer als Truppe auftreten? So würde es sich doch viel leichter die Bösewichte bekämpfen!?
Warum kämpft Iron Man allein? Haben die restlichen Avengers was besseres zu tun? wink

Und unabhängig von der Logik: Die Leute wollen ja meist doch immer größer, weiter, schneller... Aber das lässt sich ja in einer Verfilmung zu nur einer Figur im Verhältnis zu den Avengers nicht umsetzen.
Es könnte mMn einfach passieren, dass keine wirkliche Bedrohung aufkommt. Denn wenn z.B. Iron Man nicht allein mit einem Gegner fertig werden würde, kommen eben schnell ein paar der restlichen Helden zur Hilfe.
Ich hoffe ja, dass sie trotzdem weiter gute Filme bringen. Aber ich glaube, dass das allein durch die Erwartungshaltung der Zuschauer nach dem Avengersfilm schwerer wird als vorher.
MJ-Pat
Avatar
ZSSnake : : Expendable
12.01.2012 08:55 Uhr | Editiert am 12.01.2012 - 08:57 Uhr
0
Dabei seit: 17.03.10 | Posts: 8.570 | Reviews: 175 | Hüte: 579
@ Strubi:

Also da würde ich mir keine Sorgen machen. Da ja in den Comics die Avengers auch immer als Reihe nebenher laufen und die Helden einbinden, diese aber trotzdem weiterhin in ihren eigenen Reihen aufgetreten sind, sollte das keine Schwierigkeiten bereiten. Die Storys hängen ja ohnehin eher von der Kompetenz der Drehbuchautoren und dem Ideenreichtum auch bei eventueller Übernahme aus den Comicvolagen ab. Ich denke, dass es so ungeheuer viele interessante Geschichten gibt, dass es da besonders bei so coolen Figuren wie Iron Man oder Thor kaum zu Problemen kommen dürfte. Bei Hulk bin ich an sich meist eh skeptisch, weil die bisherigen Filme weniger die tollen Stories hatten, sondern sich eher auf die für den Hulk der 70er typischen Haudrauf-Stories bezogen. Und das muss ja nun nicht sein, Action klar, aber für mich hätte es besonders beim Unglaublichen Hulk mit Norton so viel mehr Raum für die Persönlichkeitsentwicklung und/oder auch -spaltung des Helden gewesen wäre. Blieb leider eher ungenutzt, was ich irgendwie doof fand bei so einer vielschichtigen Figur.

@ Topic:

Die Figur war jetzt nicht so ungeheuer interessant, dass ich da unbedingt noch ne Szene in den Avengers brauche. Als "Kollegin" von Thor war sie nett, passte auch in seine Welt, insbesondere nach Asgard, aber ansonsten war sie für mich jetzt nicht SOO interessant. Wenn die Figur in Thor 2 ausgebaut wird, bitteschön, aber ich muss doch dafür keine Avengers-Screentime (die bei all den Helden eh knapp bemessen sein wird für jeden Einzelnen) opfern. Der Film wird auch so überladen genug...
"You will give the people of Earth an ideal to strive towards. They will race behind you, they will stumble, they will fall. But in time, they will join you in the sun, Kal. In time, you will help them accomplish wonders." (Jor El, Man of Steel)
MJ-Pat
Avatar
Strubi : : Hexenmeister
12.01.2012 08:45 Uhr
0
Dabei seit: 30.08.10 | Posts: 3.249 | Reviews: 2 | Hüte: 50
Ich bin eher mal gespannt, ob die Verfilmungen zu den einzelnen Figuren nach den Avengers überhaupt noch was werden können. Ist , denke ich, jedenfalls nicht so einfach, das dann wieder auf die einzelnen Figuren runterzubrechen und trotzdem eine sinnvolle und unterhaltsame Geschichte zu erzählen.
Forum Neues Thema
AnzeigeY