Anzeige
Anzeige
Anzeige

Star Trek - Picard

News Details Reviews Trailer Galerie
Shutdown gut für Drehbuchschreiber

"Star Trek - Picard" Staffel 2: Wann wird gedreht, wann endet die Serie?

"Star Trek - Picard" Staffel 2: Wann wird gedreht, wann endet die Serie?
3 Kommentare - Di, 19.05.2020 von S. Spichala
Akiva Goldsman plaudert über den Shutdown, wann es weitergeht mit "Star Trek - Picard" und wie viele Seasons es geben könnte. Und ist auch von der Animationsserie "Lower Decks" begeistert
"Star Trek - Picard" Staffel 2: Wann wird gedreht, wann endet die Serie?

Akiva Goldsman gibt offenbar gerade reichlich Interviews, er schreibt bekanntlich auch die neue Star Trek-Serie Star Trek - Strange New Worlds mit Pike & Co.. Nun plauderte er auch über Star Trek - Picard Staffel 2, die bekanntlich mal für den Juni ihren Drehstart geplant hatte. Solange der Shutdown gilt, können sie natürlich nicht starten, doch man sei bereit, sofort loszulegen, wenn die Lockerungen auch für Picard ausreichend Spielraum dafür geben.

Wie viele Staffeln für "Star Trek - Picard"?

Wie Goldsman verriet, habe man alle Möglichkeiten für Star Trek - Picard besprochen, 3 Staffeln, 5 Staffeln, für immer - letztlich sei aber entscheidend, wie lange Patrick Stewart als Captain Picard denn Lust hat, weiterzumachen. Man mache es also von ihm abhängig. Wir erinnern uns, ihn musste die Story schon gut überzeugen, damit Stewart überhaupt sein Comeback feiert, hier wird also auch viel von den Drehbuchautoren abhängen. Und für die sei der Shutdown gar nicht so schlecht:

Shutdown gut für den Writers Room

Goldsman fände es super, wenn man es schafft, vor dem Dreh bereits alle zehn Episoden fertig zu schreiben. Bis zum Shutdown wegen der COVID-19-Pandemie habe man die Hälfte fertig gehabt. Bedeutet, fünf Episoden stehen also schon für den Dreh parat, wenn man loslegen will, und bis dahin ja vielleicht sogar auch die zweite Hälfte.

Goldsman zur "Picard"-Kritik

Er verstehe, dass so viele sagen, Star Trek - Picard sei so finster, und dass das ungewohnt sei. Aber man habe nun eben einen Handlungsbogen über eine gesamte Staffel, da muss der Anfang finster sein, um später dann zu einem guten Ende zu kommen, in gar späteren Staffeln. Es sei eine Redemption-Serie, die eigentlich einen optimistischen Heilungsweg beschreitet - dafür muss aber der Anfang eben auch erst einmal etwas zu Heilen vorgeben.

Das ist natürlich für Fans der Klassikerserie ungewohnt, wo jede Folge selbst ein Problem vorlegt, das dann auch innerhalb einer oder weniger Folgen gelöst wird. Aber für die Fans, die sich gar nicht damit anfreunden können, wird es ja nun auch Strange New Worlds geben, die eher eine Fall-für-Fall-Serie im gewohnten Stil, aber in modernem Look sein wird.

"Lower Decks" sehr "funny"

Akiva Goldsman verriet auch ein bisschen zur neuen Animationsserie Star Trek - Lower Decks: Zu der habe es ein schon wirklich witziges Show Reel gegeben, das er aber leider verpasst habe. Doch er habe zumindest reichlich Stills gesehen, und die Bilder seien schon wirklich sehr witzig gewesen. Er könne sich eigentlich kaum etwas Lustigeres vorstellen.

Star Trek - Lower Decks hat immer noch keinen Starttermin, aber es klingt schon sehr danach, als arbeite man fleißig daran. Von einem Start für Star Trek - Picard können wir natürlich bisher nur träumen, wenn selbst der Drehstart noch etwas in den Lockdown-Sternen steht..

Quelle: Collider
Galerie
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
3 Kommentare
Avatar
doctorwu1985 : : Moviejones-Fan
20.05.2020 22:35 Uhr | Editiert am 20.05.2020 - 22:36 Uhr
0
Dabei seit: 13.09.15 | Posts: 313 | Reviews: 0 | Hüte: 13

Ich freue mich zwar auf "Strange New Worlds", aber alles was Goldsman von sich gibt macht mir Angst.

Nicht zu letzt die Aussage das selbst die Stills zu "Lower Decks" wahnsinnig witzig seien. Ich hatte die Hoffnung das sich der Humor über Dialoge bildet, und kein optischer Slapstick wird.

Dann das Geschwafel, von wegen "Handlungsbogen über eine Staffel":

Ich empfinde schon seit einiger Zeit, das viele Serien von Autoren sind, die nicht in der Lage sind eine Story in ~2Std. zu erzählen. Picard, Mandalorian etc. hätten auch als Filme funktioniert, aber wurden, besonders Picard, mit unnötigen Szenen und längen vollgepackt.

Früher hat ein WritersRoom 20+ Stories für eine Serie pro Jahr geschrieben. Klar, dass da auch Murks bei war, aber damals haben sich nicht alle Autoren auf diese vermurksten Stories konzentriert.

Avatar
Watchman : : Moviejones-Fan
20.05.2020 16:57 Uhr
0
Dabei seit: 30.04.13 | Posts: 251 | Reviews: 0 | Hüte: 26

Es kommt eine 2.Staffel? Ich bin beeindruckt. Mal sehen ob sie die Zerstörung des TNG Erbes weiter mit Warpgeschwindigkeit vorantreiben.

Avatar
Chris1605 : : Moviejones-Fan
19.05.2020 21:48 Uhr
0
Dabei seit: 19.04.19 | Posts: 48 | Reviews: 0 | Hüte: 3

Einfach Super. JL fliegt noch lange und Star Trek Strange New World kommt!

Forum Neues Thema
Anzeige