AnzeigeN
AnzeigeN

Breaking Dawn - Biss zum Ende der Nacht - Teil 1

Kritik Details Trailer Galerie News
Konsequent fortgesetzt, doch fehlender Biss

Breaking Dawn - Biss zum Ende der Nacht Kritik

Breaking Dawn - Biss zum Ende der Nacht Kritik
13 Kommentare - 18.11.2011 von Moviejones
Wir haben uns "Breaking Dawn - Biss zum Ende der Nacht - Teil 1" für euch angeschaut und verraten euch in unserer Kritik, ob sich dieser Film lohnt.

Bewertung: 2.5 / 5

Kein schöner Tag für Werwolf Jacob, der seine große Liebe Bella an Vampir Edward verloren hat - die Hochzeit der beiden Verliebten steht an. Ebenso schwer für Bellas Eltern zu akzeptieren, dass ihr kleines Mädchen erwachsen wird. Ohne zu wissen, wohin Edward sie in den Flitterwochen entführt, findet sich Bella kurz darauf auf einem kleinen Eiland vor der Küste Rio de Janeiros wieder. Dort in der Einsamkeit erleben beide ihr erstes Mal in einem wunderschönen Chalet und die Tage gleiten dahin. Doch es dauert nicht lange bis Bella bemerkt, dass etwas mit ihr nicht stimmt: Sie ist schwanger und das Kind mit seinen nicht allein menschlichen Genen wächst ungemein schnell...zu schnell. Überhetzt brechen beide ihren Traumurlaub ab und wieder daheim bei den Cullens verschlimmert sich ihr Zustand. Das Kind zehrt an ihren Lebenskräften und verlangt nach Blut, das die Cullens Bella über Konserven einflößen. Doch der zerbrechliche Körper der jungen Schwangeren ist zu schwach, um die anstrengende Tortur zu überstehen.  In den Augen des Werwolf-Clans ist Edward nebst seiner Bagage der Verursacher und die uralte Fehde zwischen Werwölfen und Vampiren spitzt sich dramatisch zu. Nur Jacob kann die Cullens vor seinen hitzköpfigen Brüdern schützen und als die Geburt zu plötzlich einsetzt, müssen Edward und seine Familie handeln. Eingeschlossen in ihrem Haus gibt es nur eine Chance, das Baby zu retten - und eventuell auch Bella...

Die frischen Temperaturen in Berlin halten schon am Vorabend der Deutschlandpremiere am 18. November die Fans nicht davon ab, sich an den Absperrgittern am Roten Teppich zu drapieren, nach den besten Plätzen Ausschau zu halten und auf ihre Lieblinge aus Breaking Dawn - Biss zum Ende der Nacht in Thermoplanen zu warten - anwesend waren Regisseur Bill Condon nebst den beiden Hauptdarstellern Robert Pattinson und Taylor Lautner. Twilight mag keine Reihe über wahre Gestalten der Nacht sein, zerfleischte Gurgeln, Bisswunden am Hals, Menschen als chancenlose Opfer, doch schöne Darsteller in einem wesenübergreifenden Tête à tête auf der Leinwand sind genau das, was die Fans sehen wollen. Objektiv gesehen war Teil 1 Twilight - Biss zum Morgengrauen niedlich, New Moon - Biss zur Mittagsstunde zäh und Eclipse - Biss zum Abendrot ein Mix aus beidem - ob erneut so etwas wie eine Steigerung gelingt?

Buchautorin Stephenie Meyer war beratend am Set dabei und ohne Frage wird Breaking Dawn - Biss zum Ende der Nacht mit großer Sicherheit die Hoffnungen der Fans erfüllen. Regisseur Bill Condon (Kinsey - Die Wahrheit über Sex, Dreamgirls) räumte den romantischen Szenen ebenso wie den dramatischen Ereignissen den nötigen Raum ein. Doch was bleibt ist die Tatsache, dass Summit Entertainment mit allen Teilen der Reihe den kleinsten gemeinsamen Nenner suchte - nämlich den Aufwand so gering wie möglich zu halten. Auch Harry Potter war nicht perfekt, hier wurden Macken aber mit Geldmitteln kaschiert. Eine ganze Reihe hervorragender Regisseure hat laut Presseheft für Breaking Dawn Schlange gestanden und wir fragen uns, was ein Fincher aus dem Stoff gemacht hätte... Nur, wenn innerhalb von vier Filmen vier verschiedene Regisseure auftrumpfen (Catherine Hardwicke, Chris Weitz, David Slade, Condon), spürt man instinktiv, dass niemand wahrhaftig hinter dem Stoff steht, dann fehlt trotz gleicher Hauptdarsteller und Nähe zu den Büchern die Hingabe zum Projekt.

Trailer zu Breaking Dawn - Biss zum Ende der Nacht

Weitere spannende Kritiken

Scream Kritik (Redaktion)

Schrei doch

Poster Bild
Kritik vom 12.01.2022 von Moviejones - 3 Kommentare
Scream ist wie ein Wiedersehen mit liebgewonnenen Bekannten ... wenn da nicht Ghostface wäre. Ganze zehn Jahre ist es her, dass die Horrorfilmreihe mit Scream 4 eigentlich als abgeschlossen galt, insbesondere nach dem Tod von Wes Craven im Jahr 2015. Doch gerade im Filmbusiness soll man ja nie ...
Kritik lesen »

Matrix Resurrections Kritik (Redaktion)

Nostalgisches Actionfest

Poster Bild
Kritik vom 22.12.2021 von Moviejones - 19 Kommentare
Matrix Resurrections ist erstaunlich gut und unterhaltsam geworden, ein Film, der sowohl mit kreativen neuen Ideen als auch einer gehörigen Schippe Nostalgie aufwartet. Nicht jede Idee zündet und die üppige Laufzeit hätte hier und da ein wenig Straffung vertragen, aber allein Neo...
Kritik lesen »
Mehr Kritiken
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
13 Kommentare
Avatar
sel : : Moviejones-Fan
29.11.2011 16:14 Uhr
0
Dabei seit: 29.11.11 | Posts: 5 | Reviews: 0 | Hüte: 0
Ich find Twilight allgemein etwas zu poetisch den ersten fand ich ja noch ganz gut aber danach wurde es einfach zu langweilig  und monoton die bü+cher hab ich auch gelesen sind aber sooo viel besser auch nicht
Avatar
Thor17 : : Donnergott
28.11.2011 20:30 Uhr
0
Dabei seit: 06.11.11 | Posts: 2.554 | Reviews: 1 | Hüte: 23
Ich hab mir den Film am Wochenende angesehen, nur weil es mich interessiert hat wie es weiter geht und na ja eben nur was für Fans (bin auf keinen Fall ein Fan) war ziemlich fad und Bellas Gesichtsausdruck nervt mit der Zeit echt gewaltig.
Aber ich werd mir den letzten Teil auch noch ansehen da ich alle bisherigen Teile gesehen habe und ich den auch noch irgendwie durchdrücken muss : )
Avatar
MarieTrin : : Mrs. Justice
26.11.2011 12:17 Uhr
0
Dabei seit: 11.09.11 | Posts: 1.902 | Reviews: 27 | Hüte: 46
Okay, es ist wirklich gute Zeiten schlechte Zeiten artig. Und in den ersten paar Minuten habe ich gedacht, dass ich sofort aus dem Kino fliehen muss (von paar Freundinnen überredet rein zu gehen).
Ich habe die Bücher gelesen und man sollte die Bücher nicht wegen der Filme verurteilen. Das die Filme den Büchern relativ nah waren sagt nichts über die Qualität der Filme aus...
Welche sich meiner Meinung nach doch schon von Teil zu Teil irgendwie gebessert hat. Ich meine, wenn man die Filme jetzt nochmal mit einer anderen bella und einem anderen edward, aber wenigstens auf dem gleichen Level wie jetzt Teil 4 drehen würde, dann könnte es was werden.
So ist diese kritik meiner Meinung aus objektiver Sicht schon ziemlich treffen, nur würde ich noch ergänzen, dass trotz allem eine Steigerung von Film zu Film festzustellen ist.
(Und ich schaue normalereise keine Schnulzen, sondern laufe höchstens davon. Der Anfang des Films war echt schlimm :-S)

Que la loi soit avec toi!

Avatar
samski : : Moviejones-Fan
26.11.2011 00:00 Uhr
0
Dabei seit: 06.01.11 | Posts: 155 | Reviews: 0 | Hüte: 1
Wieso seid ihr so großzügig? Das verstehe ich nicht. Ich konnte den 2ten Teil nur 15 min aushalten danach habe ich die DVD aus dem Player rausgeschmissen..
Avatar
Sebo : : Moviejones-Fan
21.11.2011 12:59 Uhr
0
Dabei seit: 14.04.10 | Posts: 480 | Reviews: 56 | Hüte: 1
Ich weiß ja nicht, was jetzt jeder erwartet. Twilight war nie ein richtiger Vampirfilm und die Bücher auch keine Vampirromane. Es war schon immer High School Musical ein wenig anders dargestellt.
Die ersten 3 Filme waren zwar keine große Filmkunst und die schauspielerische Leistung war auch nicht so toll, aber sie hielten sich an die Vorlage, welche jedoch zugegeben weitaus besser ist.
Auch der 4.1te Teil wird genau das machen, was er soll. Dem Zielpublikum gefallen und viele junge Menschen ins Kino locken.
Natürlich ist ein guter frischgegrillter Burger in einem Restaurant besser als ein BigMac, trotzdem macht McDonalds jährlich um die 20 Mil. USD Umsatz.
Ist ganz einfach. Das Angebot muss die Nachfrage zufriedenstellend abdecken...
Das geschieht hier.
Ich will den Film jetzt nicht loben, bevor ich ihn gesehen habe, aber ich gehe stark davon aus, dass er die Box-Office bis Ende des Jahres dominieren wird und genau dann haben die Studios alles richtig gemacht.
Avatar
Shalva : : Moviejones-Fan
21.11.2011 08:42 Uhr
0
Dabei seit: 04.06.11 | Posts: 4.513 | Reviews: 2 | Hüte: 128
Ich habe doch geschrieben: "Gucken auf eigener Gefahr ! ! !"  wink
Avatar
filmfreak180 : : Verfluchter
20.11.2011 19:54 Uhr
0
Dabei seit: 11.07.11 | Posts: 972 | Reviews: 10 | Hüte: 13
@shalva:

Wer sich traut das Video ganz anzusehen hat echt einen Preis verdient. Gestört kann man da nur sagen.
Avatar
patertom : : Fieser Fatalist
20.11.2011 19:49 Uhr
0
Dabei seit: 20.01.10 | Posts: 4.401 | Reviews: 95 | Hüte: 23
@shalva:

du ekliger du. bitte nie wieder solche links!
(=0:
Avatar
tobsi994 : : Moviejones-Fan
20.11.2011 14:53 Uhr
0
Dabei seit: 07.11.11 | Posts: 53 | Reviews: 0 | Hüte: 0
was anderes hab ich mir um ehrlich zu sein auch nicht erwartet. Twilight ist und bleibt nun mal ne Schnulze und das wird sich auch nicht ändern. Nur fans können sich daran erfreuen und alle anderen werden nun mal immer wieder aufs neue enttäuscht...

@ Shalva
hahaha xD.. bitte tu uns so was ekelerregendes nicht mehr an. nach 30 sekunden kam mir schon das Mittagessen hoch. ein echter SCHOCKER!!
Avatar
Shalva : : Moviejones-Fan
19.11.2011 19:44 Uhr
0
Dabei seit: 04.06.11 | Posts: 4.513 | Reviews: 2 | Hüte: 128
Ich sag nur Zielgruppe !!

Wollt ihr wirklich etwas schreckliches sehen?? Viel schrecklicher als jeder Twilite Film:

http://www.youtube.com/watch?v=1vqmILSKfew&feature=related

Ich konnte nur die ersten paar Sekunden aushalten, dann habe ich vorgespult und sofort ausgemacht.

Gucken auf eigener Gefahr ! ! !
Avatar
Amokknobi : : Fanshee
19.11.2011 12:25 Uhr
0
Dabei seit: 26.08.11 | Posts: 2.775 | Reviews: 1 | Hüte: 67
jup, was anderes als eine soap im kinoformat wird die twilight reihe auch niemals sein...
würden mittlerweile kleine mädchen mit zahnspangen nicht soviel taschengeld kriegen, wäre dieses gute zeiten schlechte zeiten mit werwölfen, glitzer vampiren und sabberfäden wohl standart als direct to dvd veröffentlicht worden...

[b]I dont know, Man. I just...Why did the Pug Life choose me?[/b]

Avatar
McLovin : : Freddys rechte Hand
19.11.2011 10:48 Uhr
0
Dabei seit: 13.01.10 | Posts: 739 | Reviews: 32 | Hüte: 1
Ich Liebe Moviejones, Ihr habt mich nicht im Stich gelassen, dieser 4 Teil unterbietet die anderen Teile und Robert Pattinson unterbietet seine bis Dato schlechte Schauspielerische Leistung sogar noch einmal. Vom Lautner fange ich garnicht erst an.

http://www.moviemaze.de/filme/4248/breaking-dawn-bis-s-zum-ende-der-nacht-teil-1.html

Diese Kritik und die von Moviejones sagt einfach genau das was Ich auch Denke.

Vielen Dank Moviejones! Bitte immer weiter so.

Oh man kann ich den Kinostart von American Pie 4 nicht mehr abwarten.
Avatar
cayman2300 : : Rocker
19.11.2011 09:45 Uhr
0
Dabei seit: 20.05.11 | Posts: 1.480 | Reviews: 49 | Hüte: 10
Hab nichts anderes erwartet. Der Serie fehlt einfach der nötige Pepp. Der Trailer war ja schon gehend lang und an langeweile nicht zu überbieten. Nein, das ist leider kein schön blutiger Vampier-Schocker frown

Da kommt doch noch ein Teil iund vieleicht wird es dann was, aber was ganau...
Forum Neues Thema
AnzeigeN