Anzeige
Anzeige
Anzeige

Star Trek - Picard

News Details Reviews Trailer Galerie
Patrick Stewart & Alex Kurtzman zu weiteren Geschichten

"Star Trek - Picard": Staffel 3 doch nicht das Ende? Potenzial wäre da + Poster

"Star Trek - Picard": Staffel 3 doch nicht das Ende? Potenzial wäre da + Poster
5 Kommentare - Di, 10.01.2023 von N. Sälzle
Ist "Star Trek - Picard" Staffel 3 tatsächlich das Ende? Auch Alex Kurtzman und Patrick Stewart deuten an, dass die Reise für die Next Generation-Crew nach dem Finale weitergehen könnte.

Mit Star Trek - Picard Staffel 3 steht das Finale der Serie bevor. So wird die neueste Season jedenfalls vermarktet und es klang bis vor kurzem auch nicht zwangsläufig danach, als dass wir mit Star Trek - Picard Staffel 4 rechnen sollten. Gegen Ende des vergangenen Jahres wurde es dann ein wenig mysteriös.

Im Interview mit Den of Geek deutete Showrunner Terry Matalas an, dass Star Trek - Picard Staffel 3 einerseits zwar ein Ende sei, womöglich aber als Brücke in die Zukunft diene. Weitere Abenteuer mit der Next Generation-Crew erschienen plötzlich wahrscheinlicher, obwohl sich Matalas nicht allzu konkret äußerte.

"Star Trek - Picard" Season 3 Trailer 2 (NYCC)

Jetzt legen Serienschöpfer Alex Kurtzman und Hauptdarsteller Patrick Stewart nach. Während der winterlichen TCA Press Tour erklärte Kurtzman, dass sich die Serienverantwortlichen und Stewart zu Beginn der Reise einig gewesen seien, dass Star Trek - Picard auf drei Jahre ausgelegt sei. Entsprechend könne man eine vollständige Geschichte erzählen, bei der die Staffel, die nun bevorsteht, den Endpunkt darstelle.

Das dahingestellt, sei natürlich alles möglich. Natürlich hoffe man, dass Star Trek - Picard Staffel 3 gut ankomme und man sei auf diese Staffel auch sehr stolz. Deshalb könne man nicht wissen, was womöglich noch komme (oder eben nicht).

Aber wie sieht Patrick Stewart die Sache eigentlich inzwischen? Der scheint sich auch nicht mehr zwangsläufig auf drei Staffeln beschränken zu wollen. Sollte man die gute Arbeit aus diesen drei Staffeln aufrecht erhalten, dann sei er auf jeden Fall wieder dabei. Noch immer biete die Geschichte ein enormes Potenzial und es gebe Handlungsstränge, die offen blieben. Man hätte nicht alle Türen geschlossen, betont Stewart.

Sollten diese Handlungsstränge wieder aufgegriffen werden, scheint dies nicht zwangsläufig in einer vierten Staffel für Star Trek - Picard geschehen zu müssen. Matalas ließ es jedenfalls vor wenigen Wochen fast so klingen, als könnten diese Geschichten auch in neuen Serien weitererzählt werden.

Erst einmal steht uns nächsten Monat jedoch die letzte Staffel von Star Trek - Picard bevor, für die jetzt auch noch ein neues Poster veröffentlicht wurde.

Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
Quelle: TVLine
AnzeigeN
Mehr zum Thema
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
5 Kommentare
Avatar
doctorwu1985 : : Moviejones-Fan
10.01.2023 20:07 Uhr
0
Dabei seit: 13.09.15 | Posts: 594 | Reviews: 0 | Hüte: 18

Inzwischen mag ich den großteil des New Trek, selbst "Discovery" bessert sich von Staffel zu Staffel.

Aber was sich die Macher, und vorallem Patrick Stewart, bei "Picard" dachten bleibt mir ein Rätsel. Die 2. Staffel war schon nur eine bodenlose Frechheit..aber dennoch stirbt die Hoffnung zuletz, auch wenn eine Demontierung aller TNG Charaktere nun alle Türen offenstehen.

Ich muss aber leider auch gestehen, dass mein Trekkie-Herz bei dem Poster höher schlägt.

Avatar
BelaMic : : Moviejones-Fan
10.01.2023 17:48 Uhr
0
Dabei seit: 23.09.22 | Posts: 1 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Ich verstehe nicht, wie man die Serie so versauen konnte. Die einzige Freude ist das Wiedersehen des TNG Casts. Man könnte beim beim Ansehen fast manisch

Avatar
Lehtis : : Gejagter Jäger
10.01.2023 17:30 Uhr
0
Dabei seit: 24.08.11 | Posts: 1.554 | Reviews: 5 | Hüte: 51

Sagen wir so: schlechter als Staffel 2 kann es nicht mehr werden. smile

Wie man eine Serie mit dem genialen Patrick Stewart nur so versauen kann ist mir ein Rätsel.

Aber vll kann ja Staffel 3 jetzt Mal was wenn man hier mehr in Richtung TNG geht.

Avatar
JackSined : : Moviejones-Fan
10.01.2023 14:35 Uhr
0
Dabei seit: 20.12.12 | Posts: 205 | Reviews: 2 | Hüte: 12

Gegenseitiges Schulterklopfen für eine unterirdische Star-Trek-Serie. Verstehe auch nicht, dass da ein Patrick Stewart mitmacht, Geldsorgen dürfte er doch nicht haben.

Die ersten zwei Staffeln haben wirklich keinen Mehrwert für das Star-Trek-Universum gehabt, im Gegenteil, es wurde fleißig weiter demontiert. Bin jetzt zwar kein Trekkie, aber als jemand, der Voyager und Deep Space Nine mochte, war ich dann schon sehr erschrocken, was da zusammengeschustert worden ist. So als hätten die Macher einfach keine alte Star-Trek-Folge gesehen und fröhlich irgendwelche Charaktere und Fraktionen irgendwo herausgepickt und auf Biegen und Brechen in die Picard-Serie reingequetscht.

Avatar
Manisch : : Moviejones-Fan
10.01.2023 12:26 Uhr
0
Dabei seit: 19.10.18 | Posts: 1.116 | Reviews: 20 | Hüte: 43

Wenn man das Geld hat, solch Serien auszuspucken, die scheinbar absolut nicht gut bei den Fans ankommen, dann why not?

Bitte hört auf, das Wort "manisch" in euren Kommentaren oder Filmkritiken zu verwenden. Streicht es am besten aus eurem Wortschatz. Ich bekomme sonst immer Benachrichtigungen, dass ich erwähnt wurde. Vielen Dank :D

Forum Neues Thema
AnzeigeY