Anzeige

The Stand

News Details Reviews Trailer Galerie
Neue Serien, neue Staffeln

Trailer: "The Stand", "American Gods" S3, "Dickinson" S2 + S3 bestellt & mehr (Update)

Trailer: "The Stand", "American Gods" S3, "Dickinson" S2 + S3 bestellt & mehr (Update)
15 Kommentare - Mo, 12.10.2020 von S. Spichala
Hier gesammelt einige Trailer und Teaser für euch. Wie zu "Dickinson" Staffel 2 von Apple TV+, die nun früh mit Staffel 3 verlängert wurde, und zur Stephen King-Serie "The Stand" und "American Gods" Staffel 3!
Trailer: "The Stand", "American Gods" S3, "Dickinson" S2 + S3 bestellt & mehr

"Snowpiercer" Staffel 2-Teaser mit Konfrontation

Nach anfänglichen Schwierigkeiten läuft es bei Snowpiercer. Da Staffel 2 schnell bestellt worden war, schiebt man diese prompt hinterher. Schon am 25. Januar 2021 fällt bei TNT der Startschuss für Snowpiercer Staffel 2 - und für die offenbarte der Sender nun einen ersten Teaser, der Daveed Diggs und Sean Bean aufeinandertreffen lässt.

"Snowpiercer" Season 2 Teaser 1

Hulu-Trailer: "A Teacher" & "Monsterland"

Hulu präsentiert am 10. November die ersten drei Episoden von A Teacher, einer neuen Dramaserie mit Kate Mara und Nick Robinson über eine Lehrer-Schüler-Affäre. Die Fantasy-/Horror-Anthologie-Serie Monsterland ist bereits am 2. Oktober dort gestartet, dazu ist ein neuer Trailer da. Hier beides für euch:

"American Gods" Staffel 3 - Erster Teaser-Trailer

Aller Probleme zum Trotz ist nun auch der erste Teaser-Trailer zu American Gods Staffel 3 von Starz da. Mit der Hoffnung, dass die neue Season "early 2021" anrollen kann. In Deutschland läuft die Serie bei Amazon Prime. Hier der Trailer für euch:

"American Gods" Season 3 Trailer 1

"The Stand" - Erster Trailer & Start

Am 17. Dezember ist es in den USA bei CBS All Access auch weiterhin endlich soweit, dann startet die Stephen King-Serie The Stand! Hier der erste Trailer dazu von der New Yorker Comic-Con:

"The Stand" Season 1 Trailer 1

Hierzulande dann vielleicht bei Amazon Prime? Wenn nicht Netflix oder ganz wer anders zuschlägt... Gut jedenfalls zu wissen, dass es The Stand heil durch die Pandemie geschafft hat.

"Dickinson": Staffel 2-Teaser & Start, Staffel 3 bestellt

Nachdem Dickinson bei Apple TV+ eine erste zehn-episodige Staffel 1 erfolgreich abgeliefert hat, naht früh im neuen Jahr Staffel 2 und Staffel 3 wurde auch schn bestellt! Hier aber erst einmal der Teaser für Staffel 2, die mit drei neuen Folgen am 8. Januar 2021 online geht, bevor es dann wöchentlich mit neuen Folgen weitergeht:

Trailer & Start für "Unsolved Mysteries" Vol. 2

Netflix stockt die Crime-Dokuserie Unsolved Mysteries mit sechs neuen Folgen auf, und zwar am 19. Oktober, auch in Deutschland. Hier der erste Trailer zu den neuen ungelösten Mysterien:

Trailer zum "The West Wing"-Reunion-Special

HBO Max präsentiert am 15. Oktober eine Special-Reunion von The West Wing mit den Originalstars, zwei Wochen vor den US-Wahlen am 3. November. Entsprechend lautet der Titel: A West Wing Special to Benefit When We All Vote. Hier der Trailer dazu:

Trailer & Start "Grand Army"

Die Drama- und Coming-of-Age-Serie Grand Army über fünf Schüler, die sich an der titelgebenden High School in Brooklyn durchschlagen, beruht auf dem Thetaerstück "Slut" von 2013 von Katie Cappiello. Die erste zehn-episodige Staffel startet bei Netflix am 16. Oktober - hier der Trailer:

"Grand Army" Season 1 Trailer 1

Quelle: Apple TV+, Netflix, HBO Max, CBS All Access, Starz
Erfahre mehr: #Trailer, #Streaming, #Netflix
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
15 Kommentare
Avatar
DrStrange : : Moviejones-Fan
16.10.2020 11:55 Uhr
0
Dabei seit: 07.05.12 | Posts: 1.196 | Reviews: 8 | Hüte: 30

@luhp92:

Ich glaube auch kaum das die Novellen wirklich viel Fleisch bieten, sondern mehr einen Ansatzpunkt, welcher halt mal mehr und dann wieder mal weniger ausbaufähig ist.

Ich kenne von King auch nur ein paar wenige. "Trucks" hab ich mal nachgeholt und das ist echt nur eine minimale Idee von King gewesen, welche im Film "Rhea M" wesentlich größer ausgesponnen wurde.

"In the tall grass" hatte eine gute Idee als Ausgangssituation, aber wie du schon schreibst... reicht bei weitem nicht für einen vollständigen Film. Wäre passender gewesen für eine Folge von "Twilight Zone".

"1922" dagegen fand ich einen bemerkenswert guten Film. Muß ich aber noch die Novelle nachholen. Randnotiz: Thomas Jane spielte ja auch die Hauptrolle im Film "Der Nebel". (eben auch eine King Kurzgeschichte)

MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
15.10.2020 18:34 Uhr | Editiert am 15.10.2020 - 18:35 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 13.350 | Reviews: 149 | Hüte: 472

@DrStrange

An "Misery" musste ich natürlich auch direkt denken, den habe ich aber noch nicht gesehen.

Zu den Kurzgeschichten und Novellen, da kenne ich von King leider noch gar nichts.
An Adaptionen mochte ich da aber "The Shawshank Redemption" und "Stand by Me" (ja schon erwähnt) und "1922".

Bei "In the Tall Grass" merkt man dagegen, dass der Stoff der Novelle nicht ausreicht und der Film auf Teufel komm raus auf 90 Minuten gestreckt wurde. Nach 60 Minuten hat der Film nichts mehr zu erzählen und fängt an zu wiederholen.

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

Avatar
DrStrange : : Moviejones-Fan
15.10.2020 08:26 Uhr
0
Dabei seit: 07.05.12 | Posts: 1.196 | Reviews: 8 | Hüte: 30

@luhp92 & @MisfitsFilms:

Das mit den 90ern mag natürlich altersgeprägt sein. Ich hab das eben volle Kanne mitbekommen und sehe das vielleicht daher auch keineswegs so streng. Ich mag diese entspannte Erzählweise ganz gern.

Zu den besseren von den alten Umsetzungen gehört sicher "Misery". Ob einem das Buch nun gefällt oder nicht.

Schwierig von der Einschätzung in punkto Qualität und Klasse empfinde ich die Verfilmungen welche auf Kurzgeschichten von King basieren. Da die Vorlagen von King hier schon fast nichts hergeben außer eine kurze Rahmenhandlung bzw. einen Ausschnitt, ist eine Film/Serien Adaption dann meist frei ausgestaltet (zwangsbedingt). Aber hier gab es meines Erachtens ein paar wirkliche Perlen wie aus den 80ern "Rhea M" (basiert auf Trucks), oder in den 2000ern "Der Nebel" und "Zimmer 1408".

MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
14.10.2020 19:12 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 13.350 | Reviews: 149 | Hüte: 472

@DrStrange
"Mach mit eher Sorgen das du sowas kennst."

Wenn ich bei meinen Großeltern bin, läuft das schonmal^^ Als simple Unterhaltung schaue ich das dann sogar gerne mit, kann ich mir selbst nicht wirklich erklären^^ Wobei "In aller Freundschaft" als Drama teils tatsächlich ähnliche Stärken hat wie "Scrubs". Aber wie gesagt, ich schaue das nur bei meinen Großeltern, zu Hause würde ich dafür nie den TV einschalten.

"Da müsste man aber mit vielen Serien und Filmen hart ins Gericht gehen, welche den 90ern entsprungen sind"

Diese Be-/Verurteilung begründet sich bei mir wahrscheinlich auch dadurch, dass ich kaum Realserien aus den 90ern kenne bzw. allgemein kaum Serien, die älter als 20 Jahre sind. In meiner Jugend die typischen Pro7-Sitcoms der 2000er, Anfang der 2010er dann "Lost" und "Die Sopranos" und seitem primär aktuelle Serien, "Breaking Bad", "GoT", usw usw. Ich wurde da also enorm durch die Goldene Ära der TV-Serien geprägt.

@DrStrange und MisfitsFilms
"Die alten King Filme aus den 80ern und 90ern zu umgehen ist clever, ist ja auch viel Mist bei. Aber gibt es auch ein paar echt gute."

Ja, der Kinofilm-Bereich rettet da wohl die King-Adaptionen. "Carrie", "The Shining" (basierend auf meinen alten Erinnerungen sogar etwas besser als der Roman, den ich erst danach als Hörbuch hörte), "Cujo", "Stand by Me", "The Running Man", "Pet Sematary", "The Shawshank Redemption".

Ironischerweise sind es in den 2010ern für mich umgekehrt die Streaming-Filme, während die Kino-Filme der Reihe nach enttäuschen.

"Aber als Buchkenner wissen wir, dass selbst dann niemals alles dort Platz gefunden hätte"

Jo, "Es" ist im wahrsten Sinne des Wortes ein Jahrhundertroman. Den Stoff muss man erstmal bewältigen

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

Avatar
MisfitsFilms : : Marki Mork
14.10.2020 09:27 Uhr
0
Dabei seit: 09.07.13 | Posts: 3.064 | Reviews: 0 | Hüte: 91

@luhp92

Die alten King Filme aus den 80ern und 90ern zu umgehen ist clever, ist ja auch viel Mist bei ^^

Aber gibt es auch ein paar echt gute.

Von ES hätte ich auch lieber eine Serienadaption gesehen, allerdings gerne mit dem Cinema Flair. Aber als Buchkenner wissen wir, dass selbst dann niemals alles dort Platz gefunden hätte

Avatar
DrStrange : : Moviejones-Fan
14.10.2020 08:48 Uhr
0
Dabei seit: 07.05.12 | Posts: 1.196 | Reviews: 8 | Hüte: 30

@luhp92:

selbst die klassigen Soaps des heutigen TV-Programms (Sturm der Liebe, In aller Freundschaft, ...) klar besser hin.

Mach mit eher Sorgen das du sowas kennst. Mir hat das von den Titeln gar nix gesagt. tongue-out

Da müsste man aber mit vielen Serien und Filmen hart ins Gericht gehen, welche den 90ern entsprungen sind, weil sich dieser "soapige" oder nennen wir das mal "gemäßigte laid back" Stil wie ein roter Faden durch das Jahrzehnt zieht. Das findet sich in Serien wie Hercules/Xena genauso wie bei ST: Next Generation + DS9. Ich sehe das eher als Stilmittel des Jahrzehnts an und kann das so akzeptieren, weil der Schreibstil von King ja auch sehr "ausgeprägt" ist.

Bei "Es" sind wir uns anscheinend alle einig das die Umsetzung der 90er recht gelungen war und hier sehe ich nach der Sichtung der modernen Umsetzung auch mehr Nähe an der Vorlage in punkto Atmo und Ton, als in den "Jump Scares" und "Ekel-Nahaufnahmen" der Kinoversion für den schnellen Thrill. Für eine adäquate King-Umsetzung braucht es wohl auch einen entspannteren Erzählton wie uns z.B. "Doctor Sleep" recht gut gezeigt. (positiv gemeint)

Zu den anderen King-Adaptionen, die als Bodensatz geltenden Werke der 80er und 90er Jahre habe ich bisher gemieden, da kann ich (zum Glück?^^) keinen Vergleich anstellen.

Im Großen und Ganzen hast du da wirklich nichts verpasst. "Es" und "The Stand" zähl ich hier schon zu den besten Umsetzungen.

MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
13.10.2020 18:18 Uhr | Editiert am 13.10.2020 - 18:20 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 13.350 | Reviews: 149 | Hüte: 472

@DrStrange und MisfitsFilms

Die 90er-TV-Version von "Es" gefiel mir ebenfalls (Episode 1 mehr als Episode 2). Dort wurde natürlich auch an vielen Enden gespart und Vieles wurde eingekürzt, aber - für damalige TV-Verhältnisse - war das mMn schon echt hochwertig und ich hatte die Version gar nicht mal wirklich als TV-Produktion wahrgenommen. Die 90er-Version vermittelt sogar ein besseres Gefühl vom Roman als die 2010er-Adaption.

Im Vergleich damit dringt "The Stand" die soapige Billigproduktion leider aus allen Poren, damit meine ich nichtmal nur die Szenen mit größerem Produktionsaufwand. Wie unbeholfen da teilweise Regie geführt oder geschauspielert wird, das bekommen in meinen Augen selbst die klassigen Soaps des heutigen TV-Programms (Sturm der Liebe, In aller Freundschaft, ...) klar besser hin.

Dem Drehbuch stehen fast sechs Stunden an Laufzeit zur Verfügung, wenn selbst da nicht mehr rumkommt als eine simple Zusammenfassung (quasi ein Gerippe ohne Fleisch), dann hat das trotz der Romanlänge meiner Meinung nach wenig Respekt verdient. Man könnte genauso gut den Romaninhalt auf Wikipedia lesen.

Von "Es" hätte ich aber auch lieber eine Serienadaption gesehen.

Zu den anderen King-Adaptionen, die als Bodensatz geltenden Werke der 80er und 90er Jahre habe ich bisher gemieden, da kann ich (zum Glück?^^) keinen Vergleich anstellen.


"Hab mir gerade nochmal den Trailer zur kommenden Serie angeschaut und ich verbleibe weiter ratlos. Das könnte von perfekter Buch-Adaption bis zu Rohrkrepierer alles werden."

Da stimme ich dir größtenteils zu, DrStrange. Ich habe den auch zweimal gesehen, von einer annehmbaren Adaption bis zu einem Rohrkrepierer der Marke 90er ist da alles drin.

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

Avatar
MisfitsFilms : : Marki Mork
13.10.2020 16:30 Uhr
0
Dabei seit: 09.07.13 | Posts: 3.064 | Reviews: 0 | Hüte: 91

@luhp92

Stimme da DrStrange zu. Für eine TV (!) Produktion aus den 1990ern (bei denen noch härter gespart wurde als heute) hat die Serie doch sehr viele Vorzüge. Und man hat wohl einfach damals glaube ich viel leichter Kompromisse gemacht (siehe auch die TV Version von ES, welche ich heute auch noch mag).

Eine nicht ganz 10 Stunden dauernde Serie bietet natürlich mehr Platz als eine fast 6 Stunden laufende Serie. Ob das jetzt besser ist, oder nicht, wird sich zeigen.

Tommyknockers hab ich fast gänzlich aus dem Kopf gelöscht ^^

Avatar
DrStrange : : Moviejones-Fan
13.10.2020 15:07 Uhr
0
Dabei seit: 07.05.12 | Posts: 1.196 | Reviews: 8 | Hüte: 30

@luhp92:

Für eine 90er Jahre Miniserie war das schon fast ein Glanzstück einen Roman wie "The Stand" umzusetzen. Natürlich schreit die gesamte Optik und Machart... 90er, aber das kann ich sogar heute noch immer anschauen. Wenn auch nicht 1:1 wie im Buch, fand ich die Besetzung passend bis sehr gut und nicht einen Darsteller deplaziert. Musik haben wir uns bereits positiv ausgelassen, das Drehbuch verdient Respekt wenn man sich die Vorlage vor Augen hält und die Regie... ja, hm das schiebe ich jetzt wieder auf die 90er.

Es gab viel schlimmere Verbrechen an King Romanen in den 80ern und 90ern (Tommyknockers anyone?) als The Stand.

@Topic:

Hab mir gerade nochmal den Trailer zur kommenden Serie angeschaut und ich verbleibe weiter ratlos. Irgendwie sehr vielversprechend und andererseits holt er mich so ganz und gar nicht ab. Das könnte von perfekter Buch-Adaption bis zu Rohrkrepierer ala "Under the dome" alles werden.

MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
13.10.2020 12:09 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 13.350 | Reviews: 149 | Hüte: 472

@MisfitsFilms und DrStrange

Mich wundert ja immer wieder, dass es tatsächlich Roman-Fans gibt, die die 90er-Miniserie mögen^^ Für mich war das leider in so gut wie allen Belangen (Regie, Drehbuch, Schauspieler, Filmmusik, Schauspieler) eine zweitklassige bis trashige TV-Soap. Am besten ist noch die erste Episode über den Ausbruch der Pandemie und den Zusammenbruch der Gesellschaft, bezeichnenderweise auch die Episode mit Ed Harris und Kathy Bates.

Die wichtigen Plotpoints mögen alle vorhanden sein, mehr als eine Aneinanderreihung - quasi eine Zusammenfassung des Romans - ohne inhaltliche und charakterliche Tiefe war das mMn aber nicht.

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

Avatar
DrStrange : : Moviejones-Fan
12.10.2020 12:31 Uhr
0
Dabei seit: 07.05.12 | Posts: 1.196 | Reviews: 8 | Hüte: 30

@MisfitsFilms:

Das stimmt.. das Event hatte einen wirklich starken Cast an Darstellern. Gary Sinise als Stu war auch wirklich gut gewählt. Ein sehr unterschätzter Schauspieler aus der 2ten Reihe.

Überhaupt war ich mit der Umsetzung sehr zufrieden, weil man im Prinzip alles wichtige aus dem Roman untergebracht hat.

Avatar
MisfitsFilms : : Marki Mork
12.10.2020 12:20 Uhr
0
Dabei seit: 09.07.13 | Posts: 3.064 | Reviews: 0 | Hüte: 91

@DrStrange

Ja, der Song war zu hören während sich die roten Lichter drehen und der Alarm tönt. War ein super TV Event!
Der Score, die tollen Darsteller und das schöne, befriedigende Ende heart

Avatar
DrStrange : : Moviejones-Fan
12.10.2020 11:35 Uhr
0
Dabei seit: 07.05.12 | Posts: 1.196 | Reviews: 8 | Hüte: 30

@MisfitsFilms:

War in der 90er Version nicht in der Opening-Scene "Dont Fear The Reaper" von BÖC ? Nun, das war natürlich ein satter Einstand.

Trotz ihrer Fehler und Abweichungen (oder das Weglassen) war die 90er Version schon gut am Buch dran. Hier muss sich die Neuverfilmung erst mal beweisen. Eine gesunde Skepsis ist nach Sichtung des Trailers schon angebracht.

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
11.10.2020 11:45 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 8.631 | Reviews: 35 | Hüte: 531

Es ist nun 5 Jahre her, dass ich das Buch "The Stand" gelesen habe und tatsächlich finde ich den Großteil der Szenen auch wieder und weiß sie einzuordnen. Allerdings erinnert mich vieles von der Darstellung auch an das hier erwähnte American Gods, was mir leider nicht so gefiel und einfach over the top war. Der Trailer selbst ist mit der Song-Auswahl auch seltsam.
Ich müsste mir dann mal den damaligen Fernsehfilm ansehen, aber als Buchleser ist die Serie natürlich nun mal vorgemerkt.

Avatar
MisfitsFilms : : Marki Mork
10.10.2020 16:56 Uhr
0
Dabei seit: 09.07.13 | Posts: 3.064 | Reviews: 0 | Hüte: 91

Ich glaube, ich muss vorher nochmal die Mick Garris Version von THE STAND anschauen. Fand ich damals klasse mit tollen Schauspielern.

Hab ein bisschen das Gefühl, dass es nicht ganz so emotional wird wie die 1990er TV Version. Hab sogar noch den Soundtrack zuhause, mit einem super Score

Forum Neues Thema
Anzeige