Anzeige
Anzeige
Anzeige

Matrix Resurrections

News Details Kritik Trailer Galerie
Reeves & Moss sind nicht das Problem

Weder gut noch schlecht: Laurence Fishburne über "Matrix 4"

Weder gut noch schlecht: Laurence Fishburne über "Matrix 4"
3 Kommentare - Sa, 22.10.2022 von A. Seifferth
"Matrix Resurrections" sorgte für ein geteiltes Echo. Die Sci-Fi-Fortsetzung, die mit Meta-Gags nicht spart, wird auch vom einstigen Franchise-Star Laurence Fishburne nicht bedingungslos empfohlen.

Keanu Reeves und Carrie-Anne Moss boten im letzten Jahr in Matrix Resurrections erneut einer finsteren Zukunftsvision die Stirn. Jahrzehnte nach den verheerenden Ereignissen von Matrix Revolutions trommelte Regisseurin und Autorin Lana Wachowski aber nicht das vollständige Team wieder zusammen. So musste etwa Laurence Fishburne weichen, der in der ursprünglichen Matrix-Trilogie die Rolle des mystischen Anführers Morpheus spielte. Man fragt sich: Wie denkt er über den vierten Teil der Saga?

Fishburne teilte seine Gedanken zu Matrix Resurrections bei der Premiere des Netflix-Films The School for Good and Evil am vergangenen Dienstagabend mit. Während er die Performance seiner ehemaligen Co-Stars lobte, besitzt er eine insgesamt zurückhaltende Meinung über den Film als Ganzes.

"Es war nicht so schlecht, wie ich dachte, dass es sein würde. Und er war auch nicht so gut, wie ich gehofft hatte", sagte Fishburne gegenüber Marc Malkin von Variety. Keanu Reeves und Carrie-Anne Moss hätten ihre Sache allerdings gut gemacht. Auf die Frage, ob er das Gefühl habe, einen Teil der Wiederbelebung des Franchise verpasst zu haben, antwortete Fishburne mit einem klaren "Nein".

Neben Fishburne konnte auch der bis dahin im Einsatz befindliche Agent Smith-Darsteller Hugo Weaving nicht reaktiviert werden, da ihn Terminkonflikte in die Knie zwangen. Ihre beiden Alter Egos spielen in der Handlung von Matrix Resurrections zwar eine Rolle, sie werden allerdings mit neuen Gesichtern versehen: Während eine künstliche Morpheus-Variante von Yahya Abdul-Mateen II gespielt wird, verkörperte Jonathan Groff eine alternative Iteration von Smith.

„Ich versuche, deinen Verstand zu befreien, Neo. Aber ich kann dir nur die Tür zeigen. Hindurchgehen musst du alleine“, sagte der von Fishburne gespielte Morpheus im 1999 erschienenen Erstling Matrix einst zum auserwählten Neo (Keanu Reeves). Wer hätte gedacht, dass sich die Wege der beiden Stars durch den vierten Film tatsächlich auf solch bittere Weise trennen? ;-)

Obwohl Fishburne im vierten Matrix-Film nicht an der Seite von Reeves auftrat, werden die beiden in John Wick - Kapitel 4 (Kinostart 23. März 2023) wieder gemeinsame Sache machen. Fishburne hatte seinen ersten Auftritt im zweiten Teil der Action-Reihe, wo er in Form des Bowery Kings den Anführer einer Bande von New Yorker Auftragskillern spielte. In ihm hat der von Reeves gespielte überlebenslustige Ex-Killer John Wick einen Verbündeten gefunden, mit dem man sich besser nicht anlegt.

Auf dem Teppich sprach Laurence Fishburne außerdem ein großes Lob für seine The School for Good and Evil-Kolleginnen Charlize Theron und Kerry Washington aus: "Charlize und Kerry sind fantastisch!" sagte Fishburne. Der Netflix-Film sei wirklich lustig und clever. Der Star beschreibt ihn als eine Art "coolen Girl-Power-Film". Ab dem 21. Oktober dürfen wir uns selbst davon überzeugen, ob die von Fishburne verteilten Vorschusslorbeeren für den Fantasy-Film gerechtfertigt sind.

Quelle: Variety
AnzeigeN
Mehr zum Thema
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
3 Kommentare
Avatar
Bibo : : Moviejones-Fan
22.10.2022 10:02 Uhr
0
Dabei seit: 30.04.19 | Posts: 240 | Reviews: 0 | Hüte: 2

Ich fand den Film relativ solide.

"Zitierst Du da jemanden oder ist das auf dein Steißbein tätowiert?"

Avatar
JackInTheBox : : Moviejones-Fan
22.10.2022 01:24 Uhr | Editiert am 22.10.2022 - 01:25 Uhr
0
Dabei seit: 16.01.20 | Posts: 22 | Reviews: 0 | Hüte: 0

In wirklichkeit meint er, man bin ich froh in dem Schund nicht mitgewerikt zu haben

In den Film haben sie den Fortsetzungwahn kritisiert und Ziel erreicht, nach dem Rotz will nie wieder jemand irgendwas von Matrix sehen

Avatar
Darkstar : : Moviejones-Fan
20.10.2022 13:57 Uhr
0
Dabei seit: 10.03.14 | Posts: 54 | Reviews: 0 | Hüte: 3

Matrix Resurrections war nach über 25 Kinojahren der erste Film, welcher mich dazu veranlasst hat das Kino vorzeitig zu verlassen.

Ich war trotz angepasster Erwartungen so dermaßen enttäuscht...

Forum Neues Thema
AnzeigeN