Primeval | 08.01.2012 | 12:39 Uhr

Zuletzt gesehen?

Welchen Film habt Ihr zuletzt gesehen?

Dabei ist es egal, ob ihr im Kino wart, oder euch einen DVD/Blu-Ray Abend gemacht habt.
Ihr könnt auch einen kurzen Review dazu schreiben.

Was denkst du?


Login mit Facebook



Mit meinem Login stimme ich den Anmelderegeln zu.

6404 Kommentare - Moviejones distanziert sich von Userbeiträgen.
luhp92
BOTman Begins
Geschlecht | 14.09.2017 | 01:30 Uhr14.09.2017 | Kontakt
Jonesi

Dieser Beitrag wurde am 14.09.2017 01:32 Uhr editiert.

@eli4s

Ich denke, das Hauptproblem ist die Tatsache, dass sich PTA an einer Coen´schen Komödie versucht, was meiner Meinung nach von vorneherein schon nicht gelingen kann. Als ob z.B. Christopher Nolan Star Wars o.Ä. verfilmen würde... Das Inhaltiche "nach Nirgendwo gehen" scheint laut Kritiken ja beabsichtigt zu sein, so wie man sich eben einen Kiffer als Privatdetektiv vorstellen muss, mich konnte das allerdings überhaupt nicht mitreißen. Das Setting und die Farbeffekte sind toll, schauspielerisch wurde ich hier mit Ausnahme von Joaquin Phoenix, Josh Brolin und Katherine Waterston enttäuscht. Das liegt primär aber auch daran, dass die meisten Nebencharaktere sehr rudimentär gezeichnet sind und eigentlich nur als Plotdevice fungieren. Was bringt hier z.B. ein Benicio del Toro, wenn er nur ein paar Sätze sagen darf? Oder ein Komödiendarsteller wie Owen Wilson, wenn kein einziger Witz zündet. Gut, das ist sehr subjektiv...

Was den schwerfälligen und schwermütigen Erzählstil betrifft, stellen "Boogie Nights" und mit Ausnahme des Mittelteils auch "Magnolia" eine Ausnahme dar. Aber durch "Last Exit Reno", "There Will Be Blood" und jetzt eben "Inherent Vice" musste ich mich durchkämpfen und konnte das Gesehene dadurch weniger genießen. Vor Allem gestern während "Inherent Vice" war in der zweiten Hälfte mein Wecker interessanter als der Film^^

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

luhp92
BOTman Begins
Geschlecht | 15.09.2017 | 13:26 Uhr15.09.2017 | Kontakt
Jonesi

Dieser Beitrag wurde am 15.09.2017 13:28 Uhr editiert.

Excalibur
Kritik

[...] Aus dem Projekt wurde letztendlich der Film "Excalibur", in den Boorman manche inhaltliche Elemente und die praktischen Effekte einfließen ließ, die eigentlich für "Der Herr der Ringe" entwickelt wurden. Vorgestern habe ich mir "Excalibur" angesehen und danach bin ich ganz froh, dass aus Boormans Tolkien-Adaption nichts geworden ist. [...]

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

luhp92
BOTman Begins
Geschlecht | 18.09.2017 | 17:06 Uhr18.09.2017 | Kontakt
Jonesi

Tremors (dt.: Im Land der Raketenwürmer)

Ich habe gerade eine Art Schreibblockade, daher hier nur kurz:

Perfection ist ein Kaff mitten im Nirgendo der Wüste Nevadas und fällt noch kleiner aus als die kleinsten Käffer bei mir zu Hause. 14 Landeier (u.A. Kevin Bacon) und eine städtische Studentin werden von riesigen Erdwürmern angegriffen, das reicht an Handlung für ein überaus unterhaltsames und herzerwärmendes Filmerlebnis!

"Tremors" ist einer dieser "guten, alten Filme", die den Zuschauer an die Hand nehmen, eine kleine Geschichte erzählen und sie mit sympathischen und charmanten Charakteren füllen. Die großartigen, handgemachten Effekte im Used Look und der tolle Humor tun ihr Übriges.
Insbesondere weil ich selbst ein Dorfkind bin, fühlte ich mich hier pudelwohl, Ron Underwood macht sich einen großen Spaß daraus, dass auf dem Land jeder jeden kennt und Landbewohner in der Regel eben etwas anders ticken als Stadtbewohner.

Warum ich mir "Tremors" angeschaut habe? Zum Einen weil die Moviejones-Redaktion großer Fan dieses Film ist, zum Anderen weil es die Raketenwürmer so ähnlich auch in der Realität gibt! Ob sich Ron Underwood von diesen Wesen inspirieren ließ?^^

https://en.wikipedia.org/wiki/Eunice_aphroditois

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

luhp92
BOTman Begins
Geschlecht | 21.09.2017 | 01:50 Uhr21.09.2017 | Kontakt
Jonesi

Die verstören, die Dänen!

Selten verstören mich Filme so sehr wie jene aus dem nordischen Nachbarland.
Meine Lieblingsfilme von dänischen Regisseuren.

Weitere Tipps gerne in die Kommentare!

http://www.moviejones.de/toplisten/620/die-verstoeren-die-daenen-p1.html

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"