Der Pferdeflüsterer | Film 1998 - Kritik - Trailer - News | Moviejones
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Mein Filmtagebuch...
Der Pferdeflüsterer gesehen am  
ReWatch Reminder nicht öffentlich
Bitte logge dich ein...
x

Der Pferdeflüsterer (1998)

Ein Film von Robert Redford mit Robert Redford und Kristin Scott Thomas

Kinostart: 24. September 1998170 Min.FSK6Drama, Romantik, Western
Meine Wertung
Ø MJ-User
Mein Filmtagebuch
Der Pferdeflüsterer Bewertung

Der Pferdeflüsterer Inhalt

Ein schrecklicher Reitunfall bringt das geordnete Leben der New Yorker Redakteurin Annie und ihrer Familie aus dem Gleichgewicht. Die 14jährige Grace wird dabei schwer verletzt und trägt auch seelisch große Wunden davon. Ihr Pferd Pilgrim überlebt nur knapp, ist völlig verstört und läßt keinen Menschen mehr an sich heran. Annie weiß, daß ihre Tochter nur über das Pferd wieder Anschluss an ein normales Leben und ihre Familie finden kann. Deshalb entschließt sie sich, die Hilfe eines Pferdeflüsterers in Anspruch zu nehmen - jemand, der die verletzte Tierseele heilen kann - und stößt dabei auf Tom Booker. Um den Einzelgänger zu treffen, macht sie sich mit Grace und Pilgrim auf die lange Reise von New York nach Montana, geleitet von der Hoffnung, dass Booker dem Pferd und damit ihrer Tochter helfen wird. Aber was sie dort erleben, verändert nicht nur das Leben ihrer Tochter...

Cast & Crew

Wer ist der Regisseur von Der Pferdeflüsterer und wer spielt mit?

OV-Titel
The Horse Whisperer
Format
2D
Box Office
186,88 Mio. $
Der Film erhielt die FSK-Freigabe "Freigegeben ab sechs Jahren".
Spannende Filme
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
1 Kommentar
MJ-Pat
Avatar
CINEAST : : ReReleaser
14.03.2020 23:43 Uhr | Editiert am 15.03.2020 - 10:41 Uhr
0
Dabei seit: 17.11.09 | Posts: 1.781 | Reviews: 6 | Hüte: 68

Ich habe mir den Film am 14. März 2020 angeschaut. (Zum Filmtagebuch)

Wow, als Redford-Sympathisant habe ich nun auch endlich mal einen seiner größten und wichtigsten Filme nachgeholt.

Aufgrund der Laufzeit, der Thematik und irgendeines nicht näher zu beschreibenden Gefühls, habe ich den Streifen bisher immer wieder aufgeschoben und mich bei Redford z.B. eher an Butch Cassidy oder All is Lost erfreut. Was soll ich sagen..

Ein episches Melodram, mit wunderschönen Natur- und Landschaftsaufnahmen (unendlich viele Bilder taugen als Leinwand), grandiose Darstellerleistungen und einer emotionalen Intensität, die ihresgleichen sucht. Allein die Pferdeaufnahmen, die Übungseinheiten und das Verschmelzen der beiden Welten (menschliches Drama und Pferdepsychologie) sind mit einer ungeheuer wuchtigen Bildsprache umgesetzt und mit einem sehr wirkungsvollen Soundtrack ausgestattet. Inszenatorisch ist der Film einfach eine Wucht. Wie gesagt, hatte mich die lange Laufzeit, für diese vergleichsweise doch recht dünne Thematik, erstmal sehr abgeschreckt und die Story an sich reißt auch keine Bäume aus, aber die Art und Weise wie das Ganze umgesetzt wurde, lässt einem nicht nur einmal die Tränen in die Augen schießen. Redford hat hier ein fantastisches Auge und Ohr für die kleinen Details und schafft von kurzen aber einprägsamen Bildeinblendungen, bis zu sehr facettenreich ausgearbeitete Ton- und Geräuschspielereien einfach großartige und denkwürdige Szenen. Lediglich eine Entscheidung im letzten Drittel des Films, macht es mir persönlich dann leider etwas schwer mit diesem Film auf ganzer Linie mitzugehen, aber ich muss diese Entscheidung akzeptieren und kann trotzdem guten Gewissens die entsprechenden Hüte springen lassen, weil hier einfach großes geschaffen wurde und der Film mit dieser Storyentscheidung trotz seiner Einfachheit nochmal eine gewisse Ambivalenz erhält, die ihm absolut zuträglich ist.

Klare Empfehlung! Hoher Unterhaltungswert! Mittlerer Wiederschauwert!

Meine Bewertung
Bewertung

- CINEAST -

Forum Neues Thema
Anzeige