AnzeigeN
AnzeigeN
Mein Filmtagebuch...
Top Gun - Sie fürchten weder Tod noch Teufel gesehen am  
ReWatch Reminder nicht öffentlich
Bitte logge dich ein...
x

Top Gun - Sie fürchten weder Tod noch Teufel (1986)

Ein Film von Tony Scott mit Tom Cruise und Kelly McGillis

Kinostart: 07. August 1986110 Min.FSK12Action, Drama, Romantik
Meine Wertung
Ø MJ-User (17)
Mein Filmtagebuch
Top Gun - Sie fürchten weder Tod noch Teufel Bewertung

Top Gun - Sie fürchten weder Tod noch Teufel Inhalt

"Top Gun" ist einer der Filme, die einem sofort einfallen, wenn man an die 80er Jahre denkt. Und der Tom Cruise mit einem Schlag weltberühmt machte. Der Titelssong "Take my breath away" der Band Berlin gewann 1987 zudem den Oscar.

Die Handlung dreht sich um den Piloten Pete Mitchell (Cruise), der mit seinem Freund in eine Elite-Trainingsschule für Kampfpiloten, genannt "Top Gun", versetzt wird. Dort verliebt sich Mitchell in die Ausbilderin Charlie (Kelly McGillis). Als jedoch sein Freund bei einem Unfall stirbt, stürzt er in eine schwere Krise.

Cast & Crew

Wer ist der Regisseur von Top Gun - Sie fürchten weder Tod noch Teufel und wer spielt mit?

OV-Titel
Top Gun
Format
2D
Box Office
356,83 Mio. $
Der Film erhielt die FSK-Freigabe "Freigegeben ab zwölf Jahren".
Zur Filmreihe Top Gun gehört ebenfalls Top Gun - Maverick (2022).
Spannende Filme
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
17 Kommentare
1 2
Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
13.06.2022 15:54 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 10.222 | Reviews: 42 | Hüte: 645

Hab den Film dann endlich mal angeschaut auch im Hinblick auf den 2022er Nachfolger, welcher dann doch (überraschend) gute Kritken bekam und wegen Corona seit 2019 vor jedem Kinofilm als Trailer lief und somit allgegenwärtig war. Bei Top Gun - Sie fürchten weder Tod noch Teufel (aha, bescheuerte deutsche Untertitel gab es also bereits damals) muss ich dann sagen, dass ich überrascht bin, dass man aus diesem Stoff tatsächlich noch sowas wie ne Fortsetzung hervorbrachte.
Denn der Film war für mich einfach nur langweilig und ich musste mich wirklich hindurch klären. Die Hauptfigur ist unsympatisch, wird trotz ständigem Regelbruch überall gelobt und muss keine einzige Konsequenz befürchten. Die kommt dann natürlich im "shocking turning point" des Films, wo Maverick dann ebenfalls keine Konsequenzen befürchten muss und zudem dieses Event komplett belanglos und emotionslos abgehandelt wird. Durch die Soundtracks wirkt der Film dann stellenweise auch eher wie ein Musikclip, da eine echte Handlung nicht wirklich vorhanden ist.

Und so plätschert der Film vor sich hin, natürlich verliebt (!) die einzige wichtige Dame des Film sich aus irgendeinem Grund in Maverick, natürlich rettet dieser den Tag nachdem urplötzlich ein gesichtsloser Feind auftritt und dazwischen haben wir immer wieder Flugszenen, wo nicht unterscheidbare Flieger gegeneinander "kämpfen".

Ob ich mir die Fortsetzung nach dieser Enttäuschung jetzt noch geben werde, halte ich mehr als fragwürdig. Vor allem da die Trailer so wirken, als wäre es ein Best-Of der bekannten Filmszenen von 86.

Meine Bewertung
Bewertung
MJ-Pat
Avatar
CINEAST : : ReReleaser
11.06.2022 03:17 Uhr | Editiert am 11.06.2022 - 03:24 Uhr
0
Dabei seit: 17.11.09 | Posts: 1.922 | Reviews: 7 | Hüte: 78

@PaulLeger

Hab mir sowas schon fast gedacht : D

Nee, reine Zeitfrage. Familie und in diesem Fall ein kurzfristiger Familienurlaub verhindern manchmal tiefergehende geistige Auseinandersetzungen mit (deinen) Beiträgen bzw. eine gewisse Konstanz was zeitnahe Antworten angeht. Meine körperliche und mentale Belastbarkeit verhält sich leider diametral zu Anzahl und Alter meiner Kinder...keine Ausweichmanöver : D Versuche die Tage nochmal darauf zurückzukommen.

- CINEAST -

Avatar
PaulLeger : : Moviejones-Fan
09.06.2022 23:45 Uhr
0
Dabei seit: 26.10.19 | Posts: 1.473 | Reviews: 11 | Hüte: 167

Das ist eine Grundsatzdiskussion, die ich mit CINEAST häppchenweise führen muss, weil er beim letzten Mal nach einem Kommentar ausgestiegen ist

Okay, langsam erkenne ich da ein Muster laughing

Avatar
Sleeper29 : : Moviejones-Fan
09.06.2022 08:30 Uhr
0
Dabei seit: 09.02.16 | Posts: 318 | Reviews: 1 | Hüte: 12

Ich habe mir den Film am 07. Juni 2022 angeschaut. (Zum Filmtagebuch)

Da nun der Nachfolger in den nächsten Tagen auf dem Programm steht, habe ich mir den "alten" Top Gun nochmal reingezogen. Den ganz großen Hype löst dieser bei mir aber nach wie vor nicht aus. Dafür ist die Story einfach viel zu banal. Die Flugszenen lassen sich für damalige Verhältnisse gut ansehen, in der heutigen Zeit sind diese aber absolut nix besonderes. Die Musik ist zwar im Gesamten gelungen, ging mir aber dann wegen der Häufigkeit irgendwann ein wenig auf die Nerven. Top Gun gehört ins DVD-Regal, ist für mich aber kein Film, den ich mir ständig reinziehen muss.

Meine Bewertung
Bewertung
Avatar
PaulLeger : : Moviejones-Fan
05.06.2022 10:37 Uhr | Editiert am 05.06.2022 - 10:46 Uhr
0
Dabei seit: 26.10.19 | Posts: 1.473 | Reviews: 11 | Hüte: 167

@ luhp92

Das ist eine Grundsatzdiskussion, die ich mit CINEAST häppchenweise führen muss, weil er beim letzten Mal nach einem Kommentar ausgestiegen ist, obwohl die Diskussion mit anderen Usern noch über fünf Seiten weiter ging (da war "Avatar" der Aufhänger). CINEASTS These lautet, dass MCU-Filme in 20 Jahren nur noch als Trash angesehen werden, weil die CGI-Effekte so mies seien. Ich widerspreche dem, weil ich behaupte, dass die Effekte aller aktuellen Filme in 20 Jahren veraltet sein werden und es somit keine Rolle spielt, wessen Effekte heute besser sind. Daher sind Story und Charaktere meiner Ansicht nach die deutlich wichtigeren Indikatoren für die Langlebigkeit eines Films.

@ CINEAST

Siehe den Absatz an luhp. Geht eben um deine These zur Langlebigkeit von Blockbustern. Mit deinem Befund zum ersten Top Gun hast du nun mal selbst ein Argument gegen deine Sichtweise geliefert.

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
05.06.2022 06:39 Uhr | Editiert am 05.06.2022 - 06:40 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 5.166 | Reviews: 60 | Hüte: 454

@ Silencio

"Berechtigte Frage"

Dessen Antwort in (fast) jeder positiven Kritik zu finden ist. wink

Ein Zauberer kommt nie zu spät. Ebenso wenig zu früh. Er trifft genau dann ein, wenn er es beabsichtigt.

MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
05.06.2022 00:58 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 15.345 | Reviews: 165 | Hüte: 544

@PaulLeger
Ich sehe jetzt das Problem nicht so recht. Damals als "Ant-Man" ins Kino kam, hatte ich dazu noch einen treffenden Kommentar gelesen, nach dem Motto, dass man Effektfilme am besten dann genießen soll, wenn sie noch heiß sind, bevor sie dann in der Zukunft erkalten.

Dass CINEAST heutzutage von "Top Gun: Maverick" vollkommen abgeholt wird, bedeutet ja nicht, dass er in einem Jahr auf dem TV oder dann in zehn oder 30 Jahren nicht zu anderen Ansichten kommen und seine ursprüngliche überdenken könnte.

"Dit is einfach kleinlich, weeste? Kleinjeld macht kleinlich, Alter. Dieset Rechnen und Feilschen und Anjebote lesen, Flaschenpfand, weeste? Dit schlägt dir einfach auf de Seele."

Avatar
Silencio : : Moviejones-Fan
05.06.2022 00:32 Uhr
0
Dabei seit: 17.08.17 | Posts: 2.085 | Reviews: 52 | Hüte: 237

"Wie können wir den Film nur geil finden?"

Berechtigte Frage.

"I am not fucking around here, I believe a well-rounded film lover oughta have something to say about Jean-Luc Godard and Jean-Claude Van Damme."

-Vern

MJ-Pat
Avatar
CINEAST : : ReReleaser
05.06.2022 00:20 Uhr | Editiert am 05.06.2022 - 01:18 Uhr
0
Dabei seit: 17.11.09 | Posts: 1.922 | Reviews: 7 | Hüte: 78

@PaulLeger

Wie ich es unten in dem restlichen Beitrag noch etwas ausgeführt habe (auch wenn er insgesamt nicht sehr detailliert daher kommt) machte hier eine Frischzellenkur, vor allem eben aus technischer Sicht, im Gegensatz zu vielen der anderen Remakes heutzutage, aufjedenfall Sinn.

Ich sehe natürlich deine Punkte und objektiv gesehen ist Top Gun: Maverick als solches kein besonders guter "Film", weil er z.B. viele Klischees abklopft, sehr simpel mit den Emotionen des Zuschauers spielt und vor allem auf die Nostalgieschiene setzt, aber für einen Unterhaltungsblockbuster (vielleicht ziehe ich da auch nur für mich eine Linie) ist das meiner Ansicht nach Actionkino in Reinform.

Alleine die Anfangssequenz der beiden Filme, mit dieser völlig überbordenden Überhöhung aus Song und Bild zeigt einem ja direkt in welcher Art von Film wir hier sitzen. Natürlich muss man den Kontext sehen und das ganze einordnen können (für alle anderen gibt es dann ja eben die Werber der Navy vorm Kino...), aber wenn man das kann, zieht der Film hier einfach verdammt viele richtige Hebel, die (aus eigener Erfahrung) bei mehreren Generationen zu ähnlichen emotionalen Zuständen zu führen scheinen und damit ein wahnsinniges Kinoerlebnis schaffen. By the way...ich kann mir momentan kaum vorstellen, dass der auf dem Fernseher eine ähnliche Wirkung entfalten kann, deshalb möchte ich in jedem Fall noch so oft wie möglich ins Kino gehen...

Den kann man für ziemlich viel kritisieren und der spielt aufjedenfall viel die sichere Karte, aber obwohl das Rezept so einfach zu sein scheint, schaffen die meisten heutigen Blockbuster nicht mal das zu bieten...vielleicht haben die dann irgendwo interessantere Storyansätze, wenn die Gesamtkomposition am Ende aber nur Mittelmaß oder neue Ideen in gewohntem Korsett bietet, ist das aus meiner Sicht leider nicht sehr zufriedenstellend.

Ein Film, der auf Nummer sicher geht, aber am Ende ein rundes Gefüge bildet, ist mir im Unterhaltungsbereich allemal lieber als ein ambitionierter Film, der an seinen eigenen Ideen scheitert bzw. diese nicht homogen zu einem ganzen Fügen kann. Wenn ich beides haben kann, nehme ich natürlich noch lieber das...

Hätte man Top:Maverick inklusive technischer Neuerung auch inhaltlich auf ein höheres Level heben können? Ja. Habe ich vergleichbares in der Vergangenheit häufiger zufriedenstellend geboten bekommen? Nein. Freue ich mich in diesem Fall sehr über den kleineren gemeinsamen Nenner, wenn auf anderer Ebene Maßstäbe gesetzt werden ja? Oh ja.

PS: Mein Kommentar auf der Maverick Filmseite beschreibt meine Sicht schon relativ differenziert, hätte ich gar nicht nochmal ausführen brauchen. Verstehe nicht ganz, wie man das nicht verstehen kann?

- CINEAST -

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
04.06.2022 23:22 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 5.166 | Reviews: 60 | Hüte: 454

Da will wieder jemand provozieren. Warum nur? Scheint, als fühlte sich jemand persönlich angegriffen, weil er die grandios gefilmten Flug- und Actionszenen des neuen "Maverick" nicht mag. Klingt, als wäre er eifersüchtig darauf, dass andere den Film geil finden, während er selbst ihn einfach nicht gut findet. Aber er reflektiert es so, dass alle anderen scheinbar dumm sein müssen, weil sie sowas wie Maverick toll finden, was einfach nicht sein darf! Wie können wir den Film nur geil finden?

Sorry, der bissige Kommentar musste nach diesem provokanten Kommentar einfach sein.

Ein Zauberer kommt nie zu spät. Ebenso wenig zu früh. Er trifft genau dann ein, wenn er es beabsichtigt.

Avatar
PaulLeger : : Moviejones-Fan
04.06.2022 22:42 Uhr
0
Dabei seit: 26.10.19 | Posts: 1.473 | Reviews: 11 | Hüte: 167

@ CINEAST

Die Flugszenen sind natürlich völlig veraltet (...) Unterhaltsam ja, aber nicht besonders gut gealtert.

Shocking.

Ich bin mir ziemlich sicher, dass das für 1986 state of the art war, und in dem Film gab es ja auch keinen CGI-Einsatz, sondern echte Stunts und praktische Effekte. Und dennoch sieht er heute also veraltet aus. Stellt sich die Frage, wieso du so eine Gewichtung auf die Effekte eines Films legst, wenn doch eigentlich klar ist, dass auch der neue Top Gun in 30 Jahren mit seinen Effekten keinen Hund mehr hinterm Ofen vorlocken wird? Die Filmfans der Zukunft müsste man dann wohl eher mit einer interessanten Geschichte und guten Charakteren abholen, von denen die Blockbuster, die du so feierst, aber dummerweise weder das eine noch das andere haben.

MJ-Pat
Avatar
CINEAST : : ReReleaser
03.06.2022 23:31 Uhr | Editiert am 03.06.2022 - 23:36 Uhr
0
Dabei seit: 17.11.09 | Posts: 1.922 | Reviews: 7 | Hüte: 78

Ich habe mir den Film am 03. Juni 2022 angeschaut. (Zum Filmtagebuch)

Bevor es morgen nochmal in Top Gun: Maverick geht...den alten nochmal aufgefrischt.

War anfangs doch überrascht wieviele Shots und Storyattribute es teilweise 1:1 in den neuen geschafft haben, gleichzeitig aber auch erstaunt darüber, wie gut sie es einfach hinbekommen haben diese Dinge modern und frisch wirken zu lassen.

Die Flugszenen sind natürlich völlig veraltet und die neuen Perspektiven in Maverick schaffen eine so immersive Erfahrung, dass der erste dagegen schon deutlich abstinkt. Trotzdem catchen einen die Buddy Szenen zwischen Maverick und Goose, sowie Maverick und Iceman schon sehr und der Film schafft es ein gewisses Feeling für die Gruppe zu entwickeln, auch wenn hier ebenfalls der neue Streifen deutliche Vorzüge hat.

Unterhaltsam ja, aber nicht besonders gut gealtert. Ein Remake-Legacy-Sequel machte hier in jedem Fall Sinn, um alle Eigenarten des Films nochmal auf ein höheres Level zu heben.

Mittlerer Unterhaltungswert!

Niedriger Wiederschauwert!

Meine Bewertung
Bewertung

- CINEAST -

MJ-Pat
Avatar
FlyingKerbecs : : Kakashi
16.01.2021 15:36 Uhr
0
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 6.818 | Reviews: 44 | Hüte: 330

Heute endlich mal gesehen, der Film steht schon seit Monaten auf meiner Liste.

Wirklich Lust hatte ich aber nie, da mich der Film vom Thema bzw. der Handlung her einfach nicht interessiert. Klar, was die machen ist echt cool, aber halt nicht meins.

Daher konnte mich der Film denk ich mal jetzt auch nicht so packen, weder von der Spannung her, noch von den Emotionen (Goose Tod z.B. hat mich kalt gelassen...war allerdings auch etwas, was ich vorab schon wusste). Die Story wurde aber ganz gut erzählt, auch wenn sie mich nicht so interessiert hat, war mir nicht sooo langweilig.

Der Cast war gut, die Charaktere solide.

Der Soundtrack war gut.

Die Effekte aus heutiger Sicht waren so lala, damals waren sie sicher sehr gut.

Also Top Gun ist ein netter Film, wer Fan von sowas ist, der findet den Film bestimmt klasse, daher kann ich auch den Kultstatus verstehen, aber für mich ist der Film einfach nix.

Bin dennoch gespannt auf die Fortsetzung, allein schon weil die Effekte auf dem heutigen Stand sind. Nur die Laufzeit macht mir Bedenken...

Meine Bewertung
Bewertung

My dog stepped on a beeee

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
22.08.2020 23:57 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 5.166 | Reviews: 60 | Hüte: 454

Neu in der Familien-Sammlung: Top Gun (Blu-Ray)

Nach Ewigkeiten mal wieder gesehen. An sich ein guter Film über den Zusammenhalt beim Militär / der US-Luftwaffe. Was mir allerdings gefehlt hat, war ein wenig die Logik bei dem echten Einsatz am Ende. Weshalb haben die MIG-28 der Russen angegriffen? Was war der Zweck des US-Einsatzes? Kurz: Die Story wird zum Ende hin leider etwas zu flach und unlogisch. Dafür wiederum ist die Musik klasse, ebenso die Darstellung. Mich wundert aber etwas, dass Kelly McGillis die weibliche Hauptrolle bekommen hat und nicht Meg Ryan, zu der die Rolle wunderbar gepasst hätte, wenn ich an den zehn Jahre spätereren Film "Mut zur Wahrheit" denke.

Da der Film für mich aber kein Überflieger (nettes Wortspiel tongue-out) ist, bekommt er von mir "nur" gute

7/10 Punkte

Meine Bewertung
Bewertung

Ein Zauberer kommt nie zu spät. Ebenso wenig zu früh. Er trifft genau dann ein, wenn er es beabsichtigt.

MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
28.05.2017 19:52 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 15.345 | Reviews: 165 | Hüte: 544

@theduke

Ich zwar zwar nicht beim Militär, dafür aber im Fussballverein. Ich bin also sehr wohl damit vertraut, wie es ist, mit einer Gruppe von Männern nackt zu duschen, sich gemeinsam umzuziehen und gemeinsam bei einer Flasche Bier abzuhängen, etc.

Die Art, wie sich die Kerle im Film gegenseitig anschauen, schweißgebadet, im Sonnenuntergang, mit Sonnenbrillen usw, hat finde ich nicht allzu viel mit der Realität zu tun. Im Film haben zwar alle Kerle eine Freundin, ich habe ihnen aber nicht abgenommen, dass sie keine sexuellen Gefühle für einander hegen.

"Dit is einfach kleinlich, weeste? Kleinjeld macht kleinlich, Alter. Dieset Rechnen und Feilschen und Anjebote lesen, Flaschenpfand, weeste? Dit schlägt dir einfach auf de Seele."

1 2
Forum Neues Thema
AnzeigeY