Anzeige
Anzeige
Anzeige
Mein Filmtagebuch...
Life of Pi - Schiffbruch mit Tiger gesehen am  
ReWatch Reminder nicht öffentlich
Bitte logge dich ein...
x

Life of Pi - Schiffbruch mit Tiger (2012)

Ein Film von Ang Lee mit Gérard Depardieu und Rafe Spall

Kinostart: 26. Dezember 2012127 Min.FSK12Abenteuer, Drama
Meine Wertung
Ø MJ-User (13)
Mein Filmtagebuch
Alle 3 Trailer

Life of Pi - Schiffbruch mit Tiger Inhalt

Pi Patel ist der Sohn eines indischen Zoodirektors. Eine Katastrophe führt dazu, dass er mitten auf dem Ozean, abgeschnitten von der Außenwelt, in einem Rettungsboot dahintreibt. Dieses teilt er sich mit dem einzigen anderen Überlebenden: Einem furchteinflößenden bengalischen Tiger namens Richard Parker, zu dem er eine wundersame und unerwartete Verbindung aufbaut. Pi nutzt seinen ganzen Einfallsreichtum, um den Tiger zu trainieren, seinen Mut, um den Elementen zu trotzen, und schlussendlich seinen Glauben, um die Kraft aufzubringen, sie beide zu retten...

Cast & Crew

Wer ist der Regisseur von Life of Pi - Schiffbruch mit Tiger und wer spielt mit?

Regie
OV-Titel
Life of Pi
Format
2D/3D
Box Office
609,02 Mio. $
Der Film erhielt die FSK-Freigabe "Freigegeben ab zwölf Jahren".
Spannende Filme
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
4 Kommentare
MJ-Pat
Avatar
FlyingKerbecs : : Kakashi
22.12.2020 21:36 Uhr
0
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 5.382 | Reviews: 35 | Hüte: 295

Heute mal wieder Life of Pi gesehen. Bisher hab ich ihn glaub ich 2 Mal gesehen im Fernsehen, die letzte Sichtung ist schon lange her. Er ist seit kurzem auf Netflix und da hatte ich doch gleich Lust, ihn endlich mal wieder zu schauen. Ich dachte immer, ich hab den Film fast vollständig gesehen, dem war aber nicht so. Tatsächlich hab ich nur den besten Part, also er mit dem Tiger auf hoher See gesehen und die ersten ca. 40 Minuten noch nicht.

Life of Pi mochte ich seit meiner ersten Sichtung sehr, weil ich die Story sehr interessant fand und sie mochte und vor allem, weil der Film visuell atemberaubend ist.

Mir hat er auch jetzt noch sehr gut gefallen. Ich mag die Geschichte und wie sie erzählt wird. Der Film ist vor allem während seiner Reise sehr spannend und fesselnd und zieht einen in den Bann. Man fühlt sich, als wäre man mit dabei. Am besten schaut man den Film im Dunkeln, so kommt er am besten rüber.

Der Cast ist sehr gut und die Charaktere sympathisch. Seine Partnerschaft mit dem Tiger ist interessant und vielseitig und sorgt für viele Überraschungen, anfangs aber auch für Schreckmomente.

Der Soundtrack gefällt mir auch.

Das beste am Film sind die Effekte, die Kamera und generell das Visuelle. Die Effekte sind fast makellos und sehr beeindruckend. Der Film ist fast vollständig Full-Screen, wodurch die tollen Aufnahmen noch besser zur Geltung kommen. Und der Film hat einige wunderschöne, fantastische Aufnahmen zu bieten, ein echter Augenschmaus. Sowas liebe ich ja total. Die See, der Himmel, die Landschaft wurde super in Szene gesetzt. Hätte den Film super gerne im Kino und vlt. sogar in 3D gesehen.

Diese Reise zu begleiten ist faszinierend und ist spannend bis zum Ende. Es ist auch schön, dass es ein Happy End gibt, auch wenn ich ebenso wie Pi traurig bin, dass Richard Parker ohne Abschied einfach verschwunden ist.

Was ich als einziges zu kritisieren habe bzw. mir nicht so gefällt am Film ist der Anfang, also die ersten ca. 40 Minuten und das Ende, wo er den beiden Typen da die Story erzählt im Krankenhaus. Beides hätte gekürzt werden können und dafür die Reise verlängert.

Ich denke auch, wenn ich den Film mal erneut schaue, spul ich bis zum Schiffbruch vor.

Daher gebe ich dem Film dann auch "nur" 4,5 Hüte. Der Anfang ist zwar nicht schlecht, aber für mich unnötig.

Insgesamt aber definitiv ein fantastischer Film, den ich immer wieder gern sehe. Ich glaub, den werd ich mir auch noch auf Blu-Ray holen.^^

Meine Bewertung
Bewertung

Ich spreche nur zwei Sprachen: Englisch und schlechtes Englisch und mit denen habe ich schon Probleme.

Avatar
StevenKoehler : : Hobbit
11.08.2019 09:38 Uhr
0
Dabei seit: 26.07.18 | Posts: 1.275 | Reviews: 174 | Hüte: 4

Die Story von "Life of Pi - Schiffbruch mit Tiger" ist großartig. Es gibt die eine oder andere Szene, die ich so nicht vorhersehen konnte und sowas finde ich richtig gut. Des Weiteren sind die Tiere sehr süß. Wenn man den Tiger sieht, wenn er so hilflos ist, das sieht süß aus, aber macht einen auch traurig. Des Weiteren sind die Erdmännchen auch sehr süß, die Szene, wo sie schlafen, finde ich lustig, aber auch schön gemacht. Des Weiteren ist die Landschaft sehr gut animiert worden. Der Film erinnert ein an frühere Filme, aber ich finde ihn sehr gut. Was ich auch gut finde, dass man einen kleinen Szenenwechsel zwischen Geschichte und der "realen Person" gemacht hat. Man übertreibt dies nicht und ist an den passenden Stellen eingesetzt worden. Des Weiteren finde ich die Schauspieler sehr gut. Es ist glaubhaft und sie spielen die Rollen sehr gut. Des Weiteren ist die Musik sehr gut ausgewählt worden und sie passt sehr gut zum Film.

Ich kann Ihnen "Life of Pi - Schiffbruch mit Tiger" empfehlen. Er ist sehr gut geworden und er ist sehr gut erzählt worden.

Avatar
ferdyf : : Alienator
20.11.2016 23:26 Uhr
0
Dabei seit: 04.02.13 | Posts: 2.445 | Reviews: 6 | Hüte: 88

Wieso habe ich den Film Jahre vor mich hergeschoben bis ich ihn dran heute im Heimkino in 3D gesehen habe?

Gewaltiges Bild, knallige Farben (Top CGI) und eine Geschichte, die wirklich zum Denken einlädt.

Es gibt tatsächlich wenige Filme, die mich so berührt haben.

Meine Bewertung
Bewertung
Avatar
Nuridin : : Moviejones-Fan
13.01.2013 13:37 Uhr
0
Dabei seit: 27.04.12 | Posts: 370 | Reviews: 32 | Hüte: 3
ein echt guter Film für mich persönlich bis jetzt der Film des Jahres laughing
Forum Neues Thema
Anzeige