Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.

Star Wars - The Mandalorian

News Details Reviews Trailer Galerie
Alles zu "Star Wars - The Mandalorian" Staffel 2

Ausblick "Star Wars - The Mandalorian" Staffel 2 - Wie geht es weiter?

Ausblick "Star Wars - The Mandalorian" Staffel 2 - Wie geht es weiter?
14 Kommentare - So, 17.05.2020 von S. Spichala
Damit ihr bei all den Gerüchten den Durchblick behaltet, was denn nun offiziell für "The Mandalorian" Staffel 2 bestätigt und was noch eine Ausgeburt der Gerüchteküche ist, hier unser Überblick für euch.
Ausblick "Star Wars - The Mandalorian" Staffel 2 - Wie geht es weiter?

Nach der viel kritisierten neuen Star Wars-Film-Trilogie kann sich zumindest Star Wars - The Mandalorian vieler Fans erfreuen, bei denen die erste Star Wars-Realserie von Disney+ wahrlich gut angekommen ist. Flux war Staffel 2 dann auch klar, und um diese geht es denn auch in unserem Überblick. Also Spoilerwarnung für alle, welche die erste Season noch nicht kennen. Wir updaten den Ausblick natürlich mit jeweils neu eintrudelnden Infos.

Wann startet "Star Wars - The Mandalorian" Staffel 2?

Früh wurde nach der Verlängerung von Star Wars - The Mandalorian mit einer weiteren Season auch gleich der anvisierte Start für den Herbst 2020 angekündigt - und etwas später für Oktober etwas genauer spezifiziert. Da alle Episoden von Staffel 2 vor dem Shutdown wegen der COVID-19-Pandemie abgedreht waren (siehe Setbild ganz unten), muss nur noch die Postproduktion fertiggestellt werden. Bis dato hoffen alle, dass dies bis Oktober auch gelingt.

"The Mandalorian" Staffel 2 - Episoden

Kurz ging ein Gerücht um, dass alle neuen acht Episodentitel geleakt worden seien, aber beim Gerüchtestatus der unwahrscheinlichen Art blieb es bisher auch. Offiziell sind weder die Episodenanzahl noch die Titel für Star Wars - The Mandalorian Staffel 2 bekannt.

"The Mandalorian" Staffel 2 - Cast & Crew

Sicher ist natürlich schon einmal, dass Pedro Pascal als Titelheld "Mando" in Star Wars - The Mandalorian Staffel 2 wiederkehrt, wie er weiterhin genannt wird, auch wenn man seinen realen Namen bereits erfahren hat. Und natürlich sein kleiner grüner Buddy, der immer noch namenlos ist, und daher trotz aller Einwände der Macher von Fans wie auch uns Newsautor*Innen weiterhin meist "Baby Yoda" genannt wird. Auch ein Comeback von Giancarlo Esposito als Schurke Moff Gideon war schon aufgrund des Cliffhangers im Staffel 1-Finale sicher, zumal er bereits für die kommende Staffel massive Lichtschwertkämpfe angedeutet hat.

Ebenfalls zurück: Cara Dune-Darstellerin Gina Carano, die dies in einem Post per Instagram offiziell machte, ein Schwarz-weiß-Bild von sich im Kostüm am Set der neuen Season.

Weitere Comebacks

Bestätigt wurde ebenfalls, dass Bill Burr als Söldner Mayfield zurückkehrt. Noch unbestätigt ist ein Comeback von Ming-Na Wen als Fennec Shand, doch Kenner von Staffel 1 wissen, warum das gar nicht so unwahrscheinlich wäre. Zudem sprach die mal mehr, mal weniger zuverlässige Seite Movieweb davon, dass Taika Waititi zurückkehren könnte - ob als Regisseur oder Stimmcast, ist offen, letzteres würde große Droiden-Spekulationen in Gang setzen. ;-)

Serienschöpfer Jon Favreau macht natürlich weiter, auch Regisseur Rick Famuyiwa und Dave Filoni sind zurück, sowie neu dabei: Alita - Battle Angel-Regisseur Robert Rodriguez und Ant-Man-Regisseur Peyton Reed.

Cast - Neuzugänge

Bezüglich der Neuzugänge für Star Wars - The Mandalorian Staffel 2 fällt Vieles noch unter die Gerüchteküche, vor allem, wen sie spielen werden. Als Stars neu dabei sind aber Rosario Dawson, Temuera Morrison (der in der Prequel-Trilogie Jango Fett spielte) und Battlestar Galactica-Star Katee Sackhoff. Während Dawson wohl Star Wars - The Clone Wars-Charaktere Ahsoka Tano mimen wird, Anakins Padawan aus der Animationsserie, könnte Morrison gar Boba Fett verkörpern oder auch ebenfalls Clone Wars-Charakter Rex. Beide Figuren kamen zudem auch in Star Wars Rebels vor.

Das gilt auch für Sackhoffs Figur: Es wird vermutet, dass sie in Star Wars - The Mandalorian Staffel 2 Mandalorianerin Bo-Katan Kryze spielen wird! Bekannt aus Clone Wars und Star Wars Rebels könnte ihre Figur via Flashback vor allem klären, wie ein gewisses Lichtschwert in Moff Gideons Finger geriet.

Ziemlich cool: Auch Terminator-Star Michael Biehn (Kyle Reese) ist an Bord für Star Wars - The Mandalorian Staffel 2! Und zwar als Kopfgeldjäger. Ob als Freund des Titelhelden oder eher Feind, das ist noch unklar. Gerüchtelt wurde auch eine Beteiligung von Jamie Lee Curtis in Staffel 2, doch dieses Gerücht bewegt sich auf eher ganz dünnem Eis. Ganz frisch dabei ist Timothy Olyphant in noch unklarer Rolle, aber auch noch nicht offiziell bestätigt. Seine Besetzung heizt ein neues Storygerücht an:

Man will Olyphant nämlich in Boba Fetts Rüstung am Set gesehen haben! Mimt nun er den ikonischen Bountyhunter und Morrison doch Rex? Oder könnte er gar Cobb Vath, eine Figur aus der "Aftermath"-Buchreihe verkörpern, die dort tatsächlich Boba Fetts Rüstung trägt?

"The Mandalorian" Staffel 2 - Story

Ein bisschen gibt natürlich schon der Cliffhanger von The Mandalorian Staffel 1 die Story der neuen Season vor, und Moff Giedeons großes Interesse an Baby Yoda. Dieses Interesse hatte Gideon-Darsteller Giancarlo Esposito zudem noch etwas ausgeführt:

Was will Moff Gideon eigentlich von Baby Yoda? Wie jeder große Anführer oder Wissenschaftler erhoffe sich Gideon, einen Vorsprung vor der Konkurrenz. Man könnte versuchen, sich mit demjenigen anzufreunden, der einem diesen Vorteil verschafft, oder versuchen, herauszufinden, welche Mächte in diesem jemand schlummern, um die Menschheit ein Stück weit besser zu machen.

Es ginge um die Macht und Kontrolle eines Moffs, der versucht, das Universum wieder zusammenzufüngen. Doch, wie kann es sein, dass er alles weiß?, teast Esposito. Woher weiß er, was vor sich geht? Er sei ein sehr spannender Charakter, schließt Esposito.

Wie schon im Castbereich erwähnt könnte durch ein Flashback mit der Clone Wars/Rebels-Figur Bo-Katan zudem offenbart werden, wie das schwarze Lichtschwert zu ihm gelangte. Und: wir erfahren doch sicher, wer Fennec fortgetragen hat...

Und sonst?

Offiziell wurden endlich die früheren Gerüchte um eine weitere neue Star Wars-Serie. Lucasfilm gab die noch titellose Serie von Leslye Headman auf der offiziellen Star Wars-Website bekannt. Details suchte man in der Meldung allerdings vergeblich. Derzeit befinde sich die noch titellose Star Wars-Serie für Disney+ in Arbeit, hieß es in der Mitteilung. Headland werde als Autorin, Executive Producer und Showrunner für die Serie fungieren. Natürlich vermuten viele die Ahsoka Tano-Serie dahinter, für die in Star Wars - The Mandalorian Staffel 2 ein Backdoor-Pilot eingeplant sein könnte...

Derweil überbrückt seit dem Star Wars-Tag, dem 4. Mai, eine Dokuserie namens Disney Gallery: The Mandalorian die Wartezeit auf die neue Season bei Disney+, zudem wird wohl schon fleißig an Star Wars - The Mandalorian Staffel 3 geschrieben.

Stand: 19.05.20 (SP)

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

That’s a wrap on season 2!

Ein Beitrag geteilt von Baz Idoine (@bazidoine) am

Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
14 Kommentare
Avatar
filmfanfb : : Moviejones-Fan
19.05.2020 22:22 Uhr
0
Dabei seit: 12.07.13 | Posts: 64 | Reviews: 1 | Hüte: 6

@GeneralGrievous

@Optimus13

Versteht mich bitte nicht falsch! Ich verstehe eure Sicht. Doch ich würde es extrem falsch finden, wenn es zwei Serien in der Zeit zwischen Episode 6 und 7 geben würde, ohne dabei auch nur annährend die Geschichte unserer Helden aus der OT fortzusetzen. Ich könnte euch verstehen, wenn es Episode 7 und 30 fast komplett unerzählte Jahre nicht geben würde. Doch ich will einfach mehr von Luke, Leia und Han sehen. Ich meine Ahsoka hat jetzt bestimmt schon viel mehr kanonische Screentime als es Luke und Leia haben und Luke/Leia tauchen in zwei Trilogien auf. Ich will einfach mehr von unseren alten Heldentrio sehen, weil es eben noch sehr viele unerzählte Geschichten gibt. Ahsoka ist der Padawan von Anakin gewesen. Sie waren wie Geschwister. Sie ist nach Episode 6 noch am Leben. Für mich wäre es wirklich sehr rästelhaft/enttäuschend, wenn sie nicht aufeinandertreffen. Dann noch der Arc um Thrawn. Thrawn ist einer der beliebtesten Legendscharaktere und er lebt vermutlich nach Episode 6 noch. Was unter anderem an seinen geniellen Charakter liegt, aber natürlich auch an der Thrawn-Trilogie, welche nunmal sehr gut die Geschichte von Episode 6 weitererzählt. Ich wäre auch enttäuscht wenn Thrawn nicht auf Luke und Leia treffen würde. Ich sehe da einfach das meiste Potential. Die Fans wollen auch die Geschichte ihrer Helden sehen.

Natürlich braucht man auch neue Charaktere... Doch weder Ahsoka noch Sabine sind neue Charakter und sie spielen nunmal nach Episode 6, die Zeit welche kanonisch noch nicht gut/ausreichend belegt wurde und durch die Zeit ergeben sich nunmal auch Fanwünsche.

Und ganz ehrlich: Wenn sie sich nicht trauen wichtige Charaktere neu zu besetzen, weil sie Angst vor Fanreaktionen haben, sollten sie lieber eine Animationsserie in dieser Zeit produzieren. Es gibt geniale Synchronsprecher und wir haben ja auch noch sehr viele Originalsprecher aus der OT. Durch Animation wären natürlich die Erzählmöglichkeiten viel, viel größer.

Aber wir diskutieren über ein Projekt, welches es offiziell noch gar nicht gibt laughing

Ich bin auf jeden Fall mal gespannt, welche Animationsserie als nächstes kommt und ob es wirklich eine Life-Action-Serie zu Ahsoka geben wird und von was der neue Film handeln wird. Ich hoffe, dass wir bei der Star wars Celebration mal einen Fahrplan bekommen, was jetzt alles geplant ist.

Avatar
GeneralGrievous : : Moviejones-Fan
19.05.2020 13:00 Uhr
0
Dabei seit: 18.02.14 | Posts: 1.519 | Reviews: 0 | Hüte: 50

Absolut! Und ich hoffe, dass er auch eine Serie übernehmen kann, die nicht wieder animiert, sondern Live Action ist. Das wäre der nächste logische Schritt für ihn zu einer noch größeren Rolle innerhalb Lucasfilm.

@Optimus13:

Disney ist sich ja - hoffentlich! - bewusst, dass der Großteil der Star Wars - Fangemeinde große Stücke auf Filoni hält. Am Geld sollte es (trotz Corona) eigentlich nicht liegen, und die Fans verschlingen ja sowieso alles, was auch nur ansatzweise mit Star Wars zu tun hat. ^^ Insofern wäre es eine Win-Win-Situation: Neue Geschichten fernab der "Skywalker-Saga", qualitativ hochwertig, mit Filoni an Bord (nicht unbedingt als Regisseur, aber Drehbuch und "Strippenziehen" sind dann ein muss für ihn!) und v.a., liebes Disney: Lasst den Mann dann bitte einfach machen! Ob nund als Serie oder als Film ist mir eigentlich egal. Und wenn die Animationen so hochwertig sind wie bei der letzten Clone Wars - Staffel, dann gerne auch animiert. :-) Ist wohl zumindest erheblich kostengünstiger als "in echt" - wobei mich gerade auch interessiert, wie teuer wohl diese Staffel war (auch wenn sie "nur" am Computer entstanden ist). Gerade wenn ich daran denke, dass man erstmal bei Clone Wars / Rebels sogar Motion Capture bei den Schwertkämpfen angewandt hat (Ray Park!), dürfte da wohl auch ein nettes Sümmchen zusammen kommen. ^^

Alles mit Ahsoka oder Sith geht bei mir eh, ansonsten habe ich aber auch hohes Interesse an die Hochzeit der Jedi-Ritter. Genug Material zum Verfilmen ist auf jeden Fall da. ^^

Avatar
Optimus13 : : Sith-Lord
19.05.2020 10:27 Uhr
0
Dabei seit: 09.08.16 | Posts: 1.277 | Reviews: 2 | Hüte: 82

@filmfanfb

Wie gesagt, deine Argumentation ist schlüssig und die Idee ist nicht abwegig. Mir geht es allein darum, dass mein Gefühl mir eben sagt, dass Luke, Leia und Co. in den Plänen der Macher hier keine Rolle spielen. Ich habe ja versucht, meine Gründe darzulegen, während du deine gebracht hast. Ich denke, beide Sichtweisen sind nachzuvollziehen und wir werden sehen, was schlussendlich kommt.

Noch einmal zusammenfassend: Natürlich ist es möglich, dass die Helden der OT eine Rolle spielen, aber ICH PERSÖNLICH glaube das Stand jetzt nicht.

@GeneralGrievous

Ein "abschließendes Gespräch" zwischen Ahsoka und (Machtgeist-)Anakin wäre da echt schön.

Da Ahsoka allem Anschein nach sowieso ihre eigene Serie erhalten soll, wäre es eine Verschwendung, Anakins Machtgeist nicht auftreten zu lassen.

Meine Meinung ist aber: Man sollte die "Skywalker-Fraktion" um Leia/Luke/Han endlich mal in Ruhe lassen nach neun Filmen und viel mehr auf Neues setzen. Die "Reaktivierung" von Hera, um Ezra (und Admiral Thrawn?) zu finden, klingt da sehr schlüssig.

Da bin ich voll bei dir. Ich denke auch, man sollte den Fokus auf andere Figuren legen. Ich könnte mir für Star Wars folgendes Konzept gut vorstellen: bei manchen Projekten bleiben wir nach wie vor in der bekannten Zeit, der "Skywalker-Ära". Dabei sollten aber neue Figuren, Geschichten und Orte im Fokus stehen, wie z.B. Thrawn und die unbekannten Welten. Andere Projekte dagegen würde ich in einer anderen Zeit ansiedeln, z.B. The Old Republic, The High Republic oder auch der Zeit von Darth Bane.

Trotz aller Überlegungen muss sich ja The Mandalorian auch weiterhin im Vordergrund um Mando drehen. Wenn man da Charaktere "von außerhalb" einbaut, dann bitte nur mit Sinn und Verstand.

Das ist mir persönlich auch sehr wichtig, denn sonst wäre der Titel "The Mandalorian" absolut fehl am Platz. Wie schon spekuliert, hoffe ich darauf, dass sich diese Auftritte von besagten Charakteren auf eine Folge beschränkt und diese auch dazu beitragen, die Story um Mando und das Kind voranzubringen.

Kurzfassung ist aber: Egal, wie es kommen wird - solange Dave Filoni der Strippenzieher ist, kann es nur genial werden! Ihm vertraue ich nach dem überragenden Staffelfinale von Clone Wars jüngst blind

Absolut! Und ich hoffe, dass er auch eine Serie übernehmen kann, die nicht wieder animiert, sondern Live Action ist. Das wäre der nächste logische Schritt für ihn zu einer noch größeren Rolle innerhalb Lucasfilm.

One does not simply walk into Mordor.

Avatar
GeneralGrievous : : Moviejones-Fan
19.05.2020 07:30 Uhr
0
Dabei seit: 18.02.14 | Posts: 1.519 | Reviews: 0 | Hüte: 50

Interessante Gedanken, die ihr da äußert!

Die Verbindung der "alten (Jedi-)Garde" zu Ahsoka & Ezra hätte ich persönlich so gar nicht auf dem Schirm gehabt. Ich muss aber auch gestehen, dass ich mich im Kanon des Star Wars-Universums nur rudimentär auskenne, v.a. da ich keiner Inhalte der unzähligen Romane kenne. Deswegen ist mir der Umstand "Luke traniert Leia und versucht, eine Jedi-Akademie" aufzubauen auch nur von den filmischen Rückblenden aus der Seuquel-Trilogie bekannt.

Was mir diesbezüglich auffällt: Schade, dass die Machtgeister (Yoda, Obi-Wan, Anakin, Qui-Gon) nie Erwähnung finden - nach dem Ende von Episode VI wäre es doch für Anakin ein leichtes gewesen, Kontakt mit seinem ehemaligen Padawan Asoka aufzunehmen. Ebenso könnte Ahsoka Meister Yoda fragen, ob er Hinweise hat, wie man Ezra am besten finden kann. Schade, dass da so viel Potenzial verschenkt wurde bisher (in Episode VIII sehen wir ja auch nur kurz Yoda als Machtgeist, das war es dann leider auch schon wieder). Zumindest wird die Idee der Präsenz der Machtgeister ab und an in Clone Wars und Rebels aufgegriffen, aber für meinen Geschmack immer noch zu selten. Wenn man sieht, dass Yoda als Machtgeist sogar aktiv Einfluss nehmen kann in Episode VIII (Anzünden des Yedi-Tempels), dann könnte man da durchaus was aufgreifen.

Meine Meinung ist aber: Man sollte die "Skywalker-Fraktion" um Leia/Luke/Han endlich mal in Ruhe lassen nach neun Filmen und viel mehr auf Neues setzen. Die "Reaktivierung" von Hera, um Ezra (und Admiral Thrawn?) zu finden, klingt da sehr schlüssig. Ich weiß noch, wie ich anfangs überhaupt nicht warm mit Ahsoka geworden bin - aber da Clone Wars mit der Zeit "erwachsener" wurde, ist mir Ahsoka als Charakter sehr wichtig und die emotionale Verbindung zu Anakin wirklich überragend umgesetzt (v.a. mit dem Abschied Ende der siebtenten Staffel Clone Wars und dem Wiedersehen im Staffelfinale der zweiten Staffel von Rebels ). Ein "abschließendes Gespräch" zwischen Ahsoka und (Machtgeist-)Anakin wäre da echt schön.

Trotz aller Überlegungen muss sich ja The Mandalorian auch weiterhin im Vordergrund um Mando drehen. Wenn man da Charaktere "von außerhalb" einbaut, dann bitte nur mit Sinn und Verstand. Vielleicht könnte ja Sabine auch erfahren, dass das Dark Saber wieder aufgetaucht ist - und Ashoka bitten, alleine mit der Suche nach Ezra weiter zu machen, damit Sabine sich wieder um ihre Heimat kümmern und die Mandolorianer zu alter Stärke führen kann?

Ich tendiere beim Auftritt von Temuera Morrison eher auf Boba Fett - würde mir aber als Fan eher ein Wiedersehen mit Rex wünschen, wobei Rex ja selbst in Rebels (und damit weit vor Episode IV) schon sehr alt war; sein genaues Alter in Episode VI (Schlacht auf Endor) weiß ich leider gerade nicht. Da Boba in Episode II noch sehr jung war, würde das vielleicht eher Sinn machen. Mhm. Schwierig. ^^

Kurzfassung ist aber: Egal, wie es kommen wird - solange Dave Filoni der Strippenzieher ist, kann es nur genial werden! Ihm vertraue ich nach dem überragenden Staffelfinale von Clone Wars jüngst blind.

Avatar
filmfanfb : : Moviejones-Fan
18.05.2020 22:55 Uhr
0
Dabei seit: 12.07.13 | Posts: 64 | Reviews: 1 | Hüte: 6

@Optimus13

Die Frage ist, spielt der neue Jedi-Orden in dieser Nachfolgerserie zu Rebels überhaupt eine Rolle? Kommen Hera und Rex überhaupt vor? Dazu gibt es noch nicht so viele Hinweise. Die Hinweise, die wir bisher haben, deuten darauf hin, dass Ahsoka und Sabine nach Ezra suchen, und das in den unbekannten Welten. Mit den unbekannten Welten hätte Lukes Jedi-Orden wiederum wenig zu tun, da sich dieser eher im Zentrum der Galaxis befindet. Für mich steht einfach noch zu sehr in den Sternen, ob die neue Republik hier überhaupt von Belang ist. Hängt davon ab, wie die Serie konzipiert ist.

Wir wissen ja noch nicht mal, ob zu der Zeit der Jedi-Orden schon vorhanden ist oder eben nicht. Luke ist an der Anfangsphase für die Wiederauflebung des Jedi-Ordens. Er steht komplett alleine da. Dazu braucht er doch jegliche Unterstützung für den Wiederaufbau. Ich glaube nicht, dass er das alleine schafft. Nun sind Ahsoka und Sabine auf der Suche nach Ezra und wenn sie in Mando auftauchen, sind sie ja noch nicht mal in den Unbekannten Welten. Die Galaxis ist ja riesig. Wie wollen sie Ezra finden? Bräuchten sie nicht eine größere Flotte? Ich kann mir nicht vorstellen, dass sie alleine die komplette Galaxis erkunden. Sie brauchen Hilfe und wer wäre dazu am besten geeignet als Luke und Leia. Luke mit seiner starken Verbindung der Macht und Leia mit ihrer Verbindung zur Macht und als Führungsmitglied der Neuen Republik. Außerdem benötigt Luke ja Jedi-Hilfe und da wäre Ezra und Ahsoka optimale Möglichkeiten und wir wissen ja schon, dass Luke schon in den unbekannten Welten war, weil es ja Gerüchte um das Überleben des Imperators gab.

Nun ja, Ahsoka sucht spezifisch Ezra, da erschließt sich mir nicht so ganz, inwiefern Luke hier eine Rolle spielen sollte. Erneut hängt das alles davon ab, ob Luke wirklich in eine solche Serie eingebunden wird.

Ezra und Ahsoka sind mächtige Jedis. Luke versucht einen neuen Jedi-Orden aufzubauen und benötigt die Hilfe der Beiden. Aus diesem Grund und weil Ahsoka hilft braucht macht es schon ziemlich viel Sinn.

Also kurz gesagt... Wir sehen in Mando Ahsoka und Sabine. Sie suchen schon einige Jahre nach Ezra. Leider haben sie keine Spur mehr. Sie sind verzweifelt und sie brauchen Hilfe, weil die Galaxis viel zu groß ist. Ahsoka und Sabine nehmen nun Kontakt mit Hera auf. Hera Syndulla ist General der Rebellion und Mitglied der Massassi-Rebellenzelle, welche von Dodanna angeführt wird. Ahsoka, Sabine und Hera sind sich sicher, dass sie eine Suchflotte für Ezra organisieren müssen. Sie wollen ihn finden. Hera kontaktiert die wichtigsten Mitglieder ihren ehemaligen Rebellenzelle. In der Massassi-Rebellenzelle waren Dodanna, Hera Syndulla, Wedge Antilles und Luke Skywalker und Leia Organa. Luke kennt Ahsoka von den Erzählungen. Er weiß, dass sie wichtig ist und bei Ezra handelt es sich auch um einen Jedi. Luke und Leia beschließen sich der Suche anzuschließen...

Avatar
Optimus13 : : Sith-Lord
18.05.2020 17:33 Uhr
0
Dabei seit: 09.08.16 | Posts: 1.277 | Reviews: 2 | Hüte: 82

@filmfanfb

Digitale Überarbeitung ist ja heute nichts ungewöhnliches mehr. Außerdem kann man Menschen sehr schnell älter aussehen lassen.

Daran habe ich auch als Erstes gedacht, das wäre natürlich eine Option. Aber auch da kann ich mir vorstellen, dass die Reaktionen eher gespalten ausfallen können.

Ich fände es sehr unlogisch, wenn sie nicht mitwirken. Luke ist gerade dabei einen neuen Jedi-Orden aufzubauen und braucht dabei jegliche Unterstützung. Hera und Rex haben für die Rebellion gekämpft. Wir wissen, dass Rex im Kontakt mit den OT-Helden war. Er war ja bei der Schlacht von Endor dabei.

Die Frage ist, spielt der neue Jedi-Orden in dieser Nachfolgerserie zu Rebels überhaupt eine Rolle? Kommen Hera und Rex überhaupt vor? Dazu gibt es noch nicht so viele Hinweise. Die Hinweise, die wir bisher haben, deuten darauf hin, dass Ahsoka und Sabine nach Ezra suchen, und das in den unbekannten Welten. Mit den unbekannten Welten hätte Lukes Jedi-Orden wiederum wenig zu tun, da sich dieser eher im Zentrum der Galaxis befindet. Für mich steht einfach noch zu sehr in den Sternen, ob die neue Republik hier überhaupt von Belang ist. Hängt davon ab, wie die Serie konzipiert ist.

Warum sollte Luke also nicht die Unterstützung von Ahsoka suchen. Zumal sie ja auch nach einen Jedi sucht.

Nun ja, Ahsoka sucht spezifisch Ezra, da erschließt sich mir nicht so ganz, inwiefern Luke hier eine Rolle spielen sollte. Erneut hängt das alles davon ab, ob Luke wirklich in eine solche Serie eingebunden wird.

Und wenn sie aus deinen genannten Gründen nicht in Erscheinung treten sollten (also weil DIsney Angst vor den Fanreaktionen hat) würde ich in dem Fall lieber eine Anmationsserie sehen.

In dem Fall könnte ich mir ebenfalls eine Animationsserie vorstellen, vorausgesetzt, die Animationen sind so gut wie in Clone Wars Staffel 7.

Das Bild ist wirklich schön, ja. Und ich kann deinen Ansichten auch folgen und sie verstehen, aber Stand jetzt bezweifle ich, dass Luke und Co. in einer Serie vorkommen, die von der Suche von Ahsoka und Sabine nach Ezra handelt. Das kommt auch darauf an, ob man auf parallele Handlungsstränge setzt, nämlich zum Einen auf die unbekannten Welten und zum Anderen auf Lukes Jedi-Orden.

Das alles ist aktuell sowieso Spekulation. Diese Serie ist noch gar nicht angekündigt und wir müssen eh abwarten, was in The Mandalorian Staffel 2 passiert. Jedenfalls können wir festhalten, dass wir beide sehr gespannt sind, was uns zum Schluss erwartet. ;)

One does not simply walk into Mordor.

Avatar
filmfanfb : : Moviejones-Fan
18.05.2020 16:57 Uhr | Editiert am 18.05.2020 - 17:02 Uhr
0
Dabei seit: 12.07.13 | Posts: 64 | Reviews: 1 | Hüte: 6

@Optimus13

Digitale Überarbeitung ist ja heute nichts ungewöhnliches mehr. Außerdem kann man Menschen sehr schnell älter aussehen lassen.

Ich fände es sehr unlogisch, wenn sie nicht mitwirken. Luke ist gerade dabei einen neuen Jedi-Orden aufzubauen und braucht dabei jegliche Unterstützung. Hera und Rex haben für die Rebellion gekämpft. Wir wissen, dass Rex im Kontakt mit den OT-Helden war. Er war ja bei der Schlacht von Endor dabei. Warum sollte Luke also nicht die Unterstützung von Ahsoka suchen. Zumal sie ja auch nach einen Jedi sucht. Ahsoka ist die erfahrenste noch lebende Jedi. Sie kennt die Fehler des Alten Ordens. Außerdem würde ich noch mehr von den drei OT-Helden sehen, denn von den drei Helden wissen wir aus 30 Jahren zwischen Episode 6 und 7 fast gar nichts und das ist für diese Charaktere ziehmlich schade. Außerdem wäre es emotional großartig, wenn Ahsoka auf sie trifft. Und wenn sie aus deinen genannten Gründen nicht in Erscheinung treten sollten (also weil DIsney Angst vor den Fanreaktionen hat) würde ich in dem Fall lieber eine Anmationsserie sehen. Ich habe mal das Bild gefunden und ich habe sofort Gänsehaut bekommen.. Jetzt stelle ich mir gerade die Serie dazu vor.

Bildquelle: https://starwars.fandom.com/f/p/3343172654596394577

Bild
Avatar
Optimus13 : : Sith-Lord
18.05.2020 15:43 Uhr
0
Dabei seit: 09.08.16 | Posts: 1.277 | Reviews: 2 | Hüte: 82

@filmfanfb

Ich kann dir in allen Punkten zustimmen, außer der Sache mit Luke, Leia und Han.

Zu Sebastian Stan als Luke gibt es ja schon genügend Photoshop-Vergleiche und eine Ähnlichkeit ist da durchaus vorhanden. Das erste Problem dabei ist aber schon einmal, dass Stan älter als Alden Ehrenreich ist, während Han ca. 10 Jahre älter ist als Luke, wenn ich mich richtig erinnere. Ehrenreich spielte ja den jungen Han Solo, während der Han Solo, über den wir hier sprechen, älter ist als in der OT.

Davon abgesehen finde ich, man sollte diese drei Figuren in Ruhe lassen. Wir alle wissen um den Aufschrei über Luke in TLJ und teilweise auch Han in TFA. Ich finde nicht, dass Disney und Lucasfilm sich das unnötigerweise noch einmal antun sollten. Ja, ich liebe die Thrawn-Trilogie, eine der besten Geschichten aus dem alten EU, aber im Kanon finde ich es günstiger, Thrawn nicht auf Luke, Han und Leia treffen zu lassen - aus genannten Gründen.

Davon abgesehen würde ich diese Nachfolgeserie zu Rebels in Live Action nur zu gerne sehen.

One does not simply walk into Mordor.

Avatar
filmfanfb : : Moviejones-Fan
18.05.2020 14:43 Uhr | Editiert am 18.05.2020 - 14:55 Uhr
0
Dabei seit: 12.07.13 | Posts: 64 | Reviews: 1 | Hüte: 6

@GeneralGrievous

Ich glaube auch an Flashback-Szenen mit Bo-Katan. Sie und Gideon werden bestimmt miteinander kämpfen... Ich glaube auch, dass Boba Fett (wenn er wirklich zurück kommt) ein mögliches Interesse an den Dunkelschwert hat. Es bringt Macht und Führung. Vielleicht wird es ja ein Kampf geben, wo Gideon das DUnkelschwert hat und Boba ein Vibroschwert. Lucasfilm bedient sich ab und zu an den Legends und Boba Fett war auch in Legends der "Mandalor". Ich glaube eh, dass sich Boba zu einer Art Vaterfigur bzw. Mentorenfigur entwickelt und das er in den nächsten Staffeln eine größere Rolle spielen wird.

@Optimus13

Die Gerüchte, um die Live-Action-Serie um Ahsoka haben mich auch fast sprachlos gemacht. Diese Serie hat/hätte das Potential wirklich so groß und fantastisch zu werden. Vorallem mit Dave Filoni, der meiner Meinung nach, der kreative Kopf hinter allen Star Wars-Projekten sein sollte. Er könnte für mich der neue "George Lucas" werden. Dort könnten wir die Unbekannten Welten sehen, den ersten Live-Action-Auftritt von Thrawn (und Ezra und möglicherweise anderen Rebels-Charakteren wie Hera, Zeb und Chooper). Außerdem wäre noch etwas anderes möglich. Ahsoka könnte auf die Kinder ihres ehemaligen Meisters stoßen (bzw. könnten diese vllt bei der Suche nach Ezra helfen) und Luke, Leia und Han könnten auch endlich kanonisch auf Thrawn treffen. Das einzige Problem daran wäre es die OT-Charaktere neuzubesetzen. Doch das ist nicht unmöglich. Alden Ehrenreich könnte erneut die Rolle von Han Solo spielen (seine Verträge gingen ja eigentlich über drei Filme). Sebastian Stan könnte Luke Skywalker spielen. Er hat das Schauspieltalent und eine große Ähnlichkeit zu Mark Hamill. Nur die Besetzung von Leia würde mir echt schwer fallen. Hätte Felicity Jones nicht schon eine Star Wars-Rolle... Würde ich sagen sie.

Avatar
GeneralGrievous : : Moviejones-Fan
18.05.2020 08:37 Uhr
0
Dabei seit: 18.02.14 | Posts: 1.519 | Reviews: 0 | Hüte: 50

@Optimus13:

Dave Filoni? Reicht mir schon, ich bin an Bord. laughing Dieser Mann hat Star Wars einfach verstanden und ich würde ihm blind vertrauen, dass er die neue Serie (sofern sie denn kommt) auch als Live Action gelungen umsetzen kann.

Ich persönlich denke (und hoffe) auch, dass das Hauptaugenmerk auch weiterhin auf Mando liegen wird - gleichzeitig freue ich mich aber über jedes Easter Egg, was uns Disney in Staffel 2 präsentieren wird. ^^

Bisher hat sich ja die Serie hauptsächlich auf das dreckige Tagesgeschäft von Mando konzentriert - mit Einführung des Dark Sabers und der Vertiefung zu Baby Yoda könnte vielleicht ja auch wieder der Aspekt der "Macht" näher beleuchtet werden, also mehr das "Mysteriöse". Bin ich echt gespannt, theoretisch stehen ja jetzt viele Wege offen. Ggf. könnte man auch zweigleisig fahren, aber das ist dann natürlich etwas schwerer umzusetzen. Jedem wird man es eh nicht recht machen können. :-)

Avatar
Optimus13 : : Sith-Lord
18.05.2020 08:22 Uhr
0
Dabei seit: 09.08.16 | Posts: 1.277 | Reviews: 2 | Hüte: 82

@GeneralGrievous

Zuerst einmal: Hello there! ^^

Zu Ahsoka und Co: ich denke, dass wir die Figuren aus Rebels nur in einer Folge sehen werden, um den Weg für eine neue Serie zu bereiten, die dann eben von der Suche nach Ezra handelt. Gerüchten zufolge soll diese Serie dann gar nicht animiert, sondern tatsächlich Live Action sein, mit Dave Filoni am Steuer. Das fände ich auch extrem geil - immerhin reisen Ahsoka und Sabine dann durch die unbekannten Welten, die mich extrem interessieren. Das würde dann auch das Live Action Debüt von Thrawn bedeuten, was ein Traum für mich wäre.

So könnte ich mir das alles gut vorstellen. Wenn diese ganzen Figuren lediglich einen Cameo Auftritt in einer Folge haben, bleibt somit der Fokus auch auf Mando und Baby Yoda, was ich sehr begrüßen würde.

One does not simply walk into Mordor.

Avatar
GeneralGrievous : : Moviejones-Fan
18.05.2020 07:28 Uhr
0
Dabei seit: 18.02.14 | Posts: 1.519 | Reviews: 0 | Hüte: 50

Da mein Eindruck noch ganz "frisch" ist (die letzte Staffel Clone Wars - überragendes Staffelfinale! - Freitag zu Ende geschaut), freue ich mich natürlich ungemein auf die Charaktere, die nun in der zweiten Staffel The Mandalorian (kurz?) gezeigt werden. Ich bin echt gespannt, wie der Bogen gespannt werden soll - ich könnte mir vorstellen, dass wir teilweise auch einige Rückblicke sehen werden; beispielsweise, wie Bo-Katan Kryze das Dark Saber (und damit den Macht- bzw. Führungsanspruch Mandalores) an Moff Gideon verloren hat. Generell hoffe ich, dass man mehr über das Schicksal der Mandalorianer erfahren wird im Kontext der Zeit des Imperiums - und wie aus dieser stolzen Krieger-Nation eine Untergrund-Organisationen wurde.

Und natürlich hoffe ich auch auf mehr Background zu "Baby Yoda" - wobei mir gerade dieses Geheimnisvolle an ihm gefällt.

"Massive Lichtschwertkämpfe"? Mhm, das stimmt mich noch etwas stutzig. Ggf. zwischen Moff Gideon und Ahsoka , aber das kann ich mir eigentlich nicht vorstellen. Oder halt doch im Rahmen zahlreicher Flashbacks auf Mandalore. Apropos Ahsoka: Vielleicht (diejenigen, die Rebels bis zum Ende gesehen haben, werden es ahnen) wird auch die Suche - zusammen mit Sabine Wren (die ja ebenfalls Mandalorianerin ist) nach Ezra nochmal (rückblickend) vertieft?

Wie dem auch sei: Vorfreude! :-) Pedro Pascal hat seine Sache wirklich sehr gut gemacht - denn man hört ihn ja nur (bis auf eine Ausnahme); das stelle ich mir für ihn als Schauspieler auch nicht so einfach vor. Generell hat mir halt dieses "dreckige" Setting der Serie gefallen.

Avatar
MJ-SteffiSpichala : : Moviejones-Fan
18.05.2020 02:30 Uhr
0
Dabei seit: 07.01.14 | Posts: 423 | Reviews: 0 | Hüte: 22

@filmfanfb - danke, ergänzt. Das neueste Gerücht gehört natürlich mit rein. :-)

Avatar
filmfanfb : : Moviejones-Fan
17.05.2020 19:56 Uhr
0
Dabei seit: 12.07.13 | Posts: 64 | Reviews: 1 | Hüte: 6

Im Bericht wurde Timothy Olyphant als Neuzugang vergessen.

Forum Neues Thema