Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.

The Big Bang Theory

News Details Reviews Trailer Galerie
The Big Bang Theory

"Big Bang Theory"-Boss zu DEM Fanfavorite-Todesfall der "Star Wars"-Folge

"Big Bang Theory"-Boss zu DEM Fanfavorite-Todesfall der "Star Wars"-Folge
0 Kommentare - Sa, 03.05.2014 von S. Spichala
Aufgrund des nahenden "Star Wars"-Tages gab es eine "Star Wars"-Episode bei "Big Bang Theory" - und zwar eine höchst emotionale mit Todesfall! Erfahrt, warum das so sein musste und wen es erwischt hat.
Achtung, diese Meldung enthält Spoiler!
"Big Bang Theory"-Boss zu DEM Fanfavorite-Todesfall der "Star Wars"-Folge

Wir nehmen es gleich vorweg: Nie wieder Professor Proton (Bob Newhart) in The Big Bang Theory! Zumindest nicht als Lebender, schränken wir gleich mal ein. Die letzte The Big Bang Theory-Episode drehte sich angesichts des am Sonntag anstehenden Star Wars-Tages um Star Wars. Schon früh in der Folge 22 "The Proton Transmogrification" von Staffel 7, die am 1. Mai bei CBS zu sehen war, wird Sheldons (Jim Parsons) Freude über das Jubiläum getrübt, weil er vom Tod von Professor Proton erfährt. Dessen Beerdigung ist natürlich wann? Am Star Wars-Tag. Was also tun? Beerdigung eines Kindheitsidols versus Todesternkuchen und Star Wars-Marathon...

In seinem Hin und Her, was er nun tun soll, erscheint als Ratgeber per Traumversion Professor Proton in Alec Guinness' Obi-Wan Kenobi-Gewändern und macht Sheldon klar, dass er lernen sollte, die wertzuschätzen, die immer noch für ihn da sind, die seine Familie sind - in seinem Fall: Leonard (Johnny Galecki). Wir sagen mal nicht, wie es ausging, sondern nur so viel: Sheldon reift in Babyschritten, wie auch Showrunner Steve Molaro bestätigte. Man wollte Sheldons Umgang mit Trauer zeigen, der immerhin seinen Vater wie auch Großvater verloren hat, und kam auf die Idee, das auf coole Art mit dem Star Wars-Thema zu verbinden.

Molaro machte zudem Hoffnung, dass wir Newhart vielleicht nicht das letzte Mal in The Big Bang Theory gesehen haben. Denn dessen Vertrag ging zwar nur über drei Episoden, aber wenn Newhart wolle und man ein passendes Skript fände, könnte Newhart wie in dieser Folge als Obi-Wan Kenobi zurückkehren. Das müsse auch nicht immer in den typischen Gewändern sein, schließlich sei der Jedimeister auch bei Star Wars nicht immer auf die gleiche Weise erschienen.

Klar sei, dass man gewiss nicht die letzte Star Wars-Episode in The Big Bang Theory gemacht habe, auch wenn es in dieser Staffel sicher die letzte war, denn das Finale rückt näher. Was von den zwei noch offenen finalen Folgen zu erwarten ist, könnt ihr hier nachlesen. Den Promo-Teaser für Episode 23 "The Gorilla Dissolution" könnt ihr unten anschauen.

Und da wir schonmal beim Thema sind: Es gibt einen neuen LEGO Star Wars: The New Yoda Chronicles-Clip zum Sonntag bei Disney XD zu sehenden LEGO-Special "Escape from the Jedi Temple", auch den vorherigen Teaser dazu haben wir euch noch einmal dazugepackt. Im Clip taucht auch Darth Vader auf! Auf ziemlich witzige Art und Weise.

Quelle: THR
Erfahre mehr: #ScienceFiction, #Comedy
Galerie
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?